02.06.2020, 14:02 Uhr - Reportagen/Dokumentationen

Ohne Wachstumszwang: "plan b" über neues Wirtschaften


Gemüsebauer Christoph Kaufmann und Chefkoch Nico Hirschfeld im Vorratskeller im Hotel Post in Bezau.
Copyright: ZDF/Frederik Klose-Gerlich

Dauerhaftes wirtschaftliches Wachstum wird immer häufiger infrage gestellt – und manche sagen längst: Kein Wachstum um jeden Preis. Doch welche Schritte sind notwendig auf dem Weg zu einer Welt ohne Wachstumszwang? "plan b" stellt im ZDF am Samstag, 6. Juni 2020, 17.35 Uhr, einige Unternehmen vor, die mit Bedacht und Weitsicht im Sinne von Umwelt und Mitarbeitenden wirtschaften. Die Doku "Wirtschaft, die gut tut – Wie Unternehmen die Zukunft planen" ist ab Freitag, 5. Juni 2020, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek verfügbar. 

Susanne Henkel, Chefin des baden-württembergischen Unternehmens Richard Henkel, das Badeliegen aus Stahlrohr herstellt, hat vor einigen Jahren beschlossen, dass ihr Betrieb nicht mehr wachsen soll. Das Erstaunliche: Dem Unternehmen geht es seither besser: Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sind sicher, die Rendite stimmt, und Geschäftsführerin wie Belegschaft fühlen sich gut. Grundlage war eine Änderung der Geschäftsstrategie: Statt immer mehr Badeliegen herzustellen, konzentriert sich das Unternehmen auf den Erhalt und Ausbau des Kundenstammes durch einen umfassenden Kundendienst. Das überzeugt nicht nur alte wie neue Kunden – das Unternehmen hat damit auch die Kosten für sich und die Umwelt gesenkt. 

Ein anderes Beispiel für unternehmerisches Umdenken kommt aus der Tourismusbranche – veranlagt schon vor der Coronakrise: Das Hotel Post im österreichischen Bezau setzt seit Juni 2019 auf Reduktion. Hoteldirektorin Stephanie Rist hat gemeinsam mit Inhaberin Susanne Kaufmann das Geschäftsmodell des Viersternehotels in Vorarlberg umgekrempelt und unter anderem die Speisekarte radikal reduziert – zugunsten von familienfreundlicheren Arbeitszeiten für ihre Angestellten und der Umwelt zuliebe. Seit 2020 gibt es direkt neben dem Hotel einen Gemüsegarten, in dem zweimal wöchentlich geerntet wird.

Die "plan b"-Doku berichtet zudem über den Outdoor-Ausrüster Patagonia aus Kalifornien, der Nachhaltigkeit und einen hohen Sozialstandard zur Geschäftsphilosophie gemacht hat. Die Outdoorkleidung wird auf bestmögliche Haltbarkeit angelegt – die Kunden sollen nicht alle paar Jahre ihre Jacke wegwerfen und eine neue kaufen. Bereits seit den 80er-Jahren fließt ein Prozent des Umsatzes in Umweltprojekte. 

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planb 

Für akkreditierte Journalisten steht die "plan b"-Dokumentation "Wirtschaft, die gut tut – Wie Unternehmen die Zukunft planen" im Vorführraum des ZDF-Presseportals vorab zur Verfügung. 

Pressemappen: https://presseportal.zdf.de/pm/plan-b/ 

Sendungsseite in der ZDFmediathek:

https://zdf.de/gesellschaft/plan-b/plan-b-wirtschaft-die-gut-tut-104.html 

https://planb.zdf.de 

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 2. Juni 2020
ZDF Presse und Information