30.11.2018, 12:38 Uhr - Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

Paris, Berlin, Peking: Korrespondentenwechsel im ZDF


Thomas Walde / Shakuntala Banerjee / Ulf-Jensen Röller
Copyright: ZDF/[M] Fotos: Kierok/D’hondt/Rossival

Thomas Walde wird zum 1. April 2019 Leiter des ZDF-Studios in Paris. Er folgt auf Theo Koll, der die Leitung des ZDF-Hauptstadtstudios in Berlin übernimmt. Thomas Walde ist seit 2010 Korrespondent in Berlin, Abwesenheitsvertreter der Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios und im Wechsel mit Bettina Schausten als Moderator von "Berlin direkt" im Einsatz. Waldes Nachfolge in Berlin tritt Shakuntala Banerjee an – als Abwesenheitsvertreterin von Theo Koll und als Moderatorin von "Berlin direkt".

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: "Mit Thomas Walde wechselt einer unserer profiliertesten politischen Beobachter nach Paris, um dort Präsident Macrons innen- und europapolitische Entwicklung zu verfolgen und zu analysieren. Shakuntala Banerjee wird ihre Erfahrungen aus dem Brüsseler Europa-Studio in Berlin einbringen und neben tagespolitischen Einschätzungen und der Moderation von 'Berlin direkt' auch weiter als Filmautorin tätig sein."

Im Sommer 2019 übernimmt Ulf Röller die Leitung des ZDF-Studios in Peking. Ulf Röller ist seit Oktober 2010 ZDF-Studioleiter in Washington – dort übernimmt ab März 2019 Elmar Theveßen. Thomas Reichart, seit 2014 ZDF-Studioleiter in Chinas Hauptstadt, kehrt nach Deutschland zurück.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: "Ulf Röller hat den Zuschauern fast neun Jahre Amerika von Obama bis Trump nahegebracht und erklärt. Auf der Grundlage dieser Erfahrung wird er den großen amerikanischen Rivalen auf der Weltbühne beobachten, die innen- und außenpolitischen Ambitionen Chinas begleiten. Thomas Reichart hat als wacher Beobachter Südostasiens viele Ereignisse wie zum Beispiel die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea begleitet und mit seinen Dokumentationen, wie aktuell die über die neue Seidenstraße, viele unerwartete Einblicke geboten." Die zweiteilige Dokumentation "Die neue Seidenstraße" ist am 2. und 3. Januar 2019, jeweils um 22.15 Uhr im ZDF zu sehen.

Thomas Walde, Jahrgang 1963, war für das ZDF vor 2010 bereits in Washington und London als Auslandskorrespondent im Einsatz. Shakuntala Banerjee, Jahrgang 1973, ist seit 2015 als Korrespondentin und Reporterin im ZDF-Studio in Brüssel tätig. Ulf Röller, Jahrgang 1964, hat vor seiner Zeit in Washington als Korrespondent im Hauptstadtstudio und als Redaktionsleiter des "ZDF-Morgenmagazins" in Berlin gewirkt.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/personalien

Links zu den Biografien der Korrespondentinnen und Korrespondenten:

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/thomas-walde/

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/shakuntala-banerjee/

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/ulf-roeller/

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/thomas-reichart/

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/theo-koll/

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/bettina-schausten/

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/elmar-thevessen/

Pressemappe "Die neue Seidenstraße": https://ly.zdf.de/Dhfc/

Mainz, 30. November 2018
ZDF Presse und Information