05.10.2018, 12:05 Uhr - Unternehmen, Nachrichten/Aktuelles

Spitzenplatz für KiKA-Onlineangebot

ZDF-Intendant Bellut: "Qualität schafft Vertrauen bei Kindern und Eltern"

ZDF
Copyright: ZDF/Corporate Design

Der KiKA hat seine Onlinereichweite im ersten Halbjahr 2018 weiter ausgebaut und durchschnittlich 3,7 Millionen Visits pro Monat erreicht. Damit liegt der Kinderkanal von ARD und ZDF deutlich vor den App- und Onlineangeboten der Mitbewerber. Auch auf Drittplattformen ist KiKA erfolgreich: Der KiKA-YouTube-Channel zählt derzeit rund 401.000 Abonnenten und durchschnittlich elf Millionen Videoabrufe pro Monat.

"In einem Markt, der sich immer mehr ausdifferenziert, erzielt der KiKA mit seiner medialen Vielfalt eine hohe Akzeptanz. Die Qualität der Inhalte schafft auf allen Ausspielwegen Vertrauen bei Eltern, Kindern und Jugendlichen", sagte ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut am Freitag, 5. Oktober 2018, vor dem Fernsehrat in Mainz. Ende 2018 gehe die neue Mediatheks-App "KiKA-Player" als zusätzlicher Ausspielweg für Kinderinhalte an den Start, kündigte Bellut an. Die App bündle alle rechtlich verfügbaren Inhalte des linearen KiKA-TV-Angebots.

Bei der linearen Ausstrahlung steht der KiKA bei den Kindern im Vorschulalter im Zeitraum von Januar bis August 2018 besonders hoch im Kurs: Mit einem Marktanteil von 27,6 Prozent (bis 31. August 2018) ist KiKA das meistgenutzte Angebot bei den 3- bis 5-Jährigen. Bei den 3- bis 13-Jährigen sind es in den ersten acht Monaten des Jahres 17,2 Prozent Marktanteil. Damit liegt der Kinderkanal von ARD und ZDF bei der Zielgruppe im gesamten Betrachtungszeitraum auf Platz zwei. Im August 2018 ist der KiKA mit 19,8 Prozent Marktanteil Marktführer vor Super RTL.

Im kommenden Jahr stellt der KiKA in seinem Jahresschwerpunkt das Thema "Schule" in den Mittelpunkt.

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind am Freitag, 5. Oktober 2018, ab 15.00 Uhr erhältlich über ZDF Presse und Information,
Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdffernsehrat

Mainz, 5. Oktober 2018
ZDF Presse und Information