15.11.2018, 10:52 Uhr - Dreharbeiten, Film, Serien

"Unter anderen Umständen": Natalia Wörner dreht für ZDF in Flensburg


Ralph Herforth (Matthias Hamm), Natalia Wörner (Jana Winter) und Lisa Werlinder (Alwa Sörensen)
Copyright: ZDF/Manju Sawhney

In Hamburg und Flensburg entsteht derzeit der 16. Film der ZDF-Krimireihe "Unter anderen Umständen" mit dem Arbeitstitel "Liebesentzug".

Jana Winters (Natalia Wörner) erster Tag als Kriminalrätin in ihrem neuen Einsatzgebiet Flensburg verläuft alles andere als reibungslos. Mitten in der Nacht hat ihr Kollege Matthias Hamm (Ralph Herforth) heimlich die Leiche seiner ehemaligen Freundin Nicole Seidel auf dem Friedhof ausgegraben und obduzieren lassen. Der zuständige Staatsanwalt tobt. Hamms Vermutung, dass es kein natürlicher Tod war, bestätigt sich. Der Fall ist besonders brisant, denn Nicole war 15 Jahre zuvor Hauptzeugin in einem Fall um ein verschwundenes Mädchen. Hamm musste damals den Fall wegen Befangenheit abgeben und wurde nach Schleswig versetzt, da er sich in Nicole verliebt hatte. Und Oliver Plessner (Thomas Arnold), der Mann, der aufgrund von Nicoles Aussage wegen Kindesmissbrauchs verurteilt wurde, ist nun wieder auf freiem Fuß. Hat Plessner sich an ihr gerächt? Jana Winter und Hamm beginnen, den alten Fall aufzurollen.

In weiteren Rollen spielen Martin Brambach, Hansjürgen Hürrig, Jacob-Lee Seeliger, Lisa Werlinder, Lara Marian, Robert Dölle, Victoria Steiber, Peter Schneider, Katrin Bühring, Peter Mygind, Stefanie von Poser und andere. Regie führt Judith Kennel, das Drehbuch schrieb André Georgi.

Es produziert die Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Hamburg; Produzenten sind Jutta Lieck-Klenke und Dietrich Kluge. Die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 14. Dezember 2018. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Ansprechpartnerin: Christiane Diezemann, Telefon: 040 – 66985-171;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/umstaende

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 15. November 2018
ZDF Presse und Information