Krieg, Kollaps, Kursverlust / Spieler, Zocker, Influencer

Zwei "WISO"-Dokumentationen

Geldanlage in Kriegszeiten: Zwei "WISO"-Reporterinnen legen ihr eigenes Geld an und dokumentieren ein Jahr lang, was damit in der größten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten passiert. Die "WISO"-Dokumentation "Krieg, Kollaps, Kursverlust – Was die Krise mit unserem Geld macht" bildet die wichtigsten Geschehnisse an den Finanzmärkten im Jahr 2022 ab und zeigt, welchen Einfluss sie jeweils haben. Welche neuen Geschäftsfelder und Berufe auf dem deutschen Gaming-Markt entstehen, einem der größten der Welt, beleuchtet die "WISO"-Dokumentation "Spieler, Zocker, Influencer – So tickt die deutsche Gaming-Branche".

  • ZDF, Montag, 28. November 2022, 19.25 Uhr / Montag, 5. Dezember 2022, 19.25 Uhr
  • ZDF Mediathek, Freitag, 25. November 2022, 10.00 Uhr / Montag, 5. Dezember 2022, 18.00 Uhr

Texte

Sendetermine der "WISO"-Dokumentationen

Montag, 28. November 2022, 19.25 Uhr, ZDF
Ab Freitag, 25. November 2022, 10.00 Uhr in der ZDFmediathek

WISO-Dokumentation
Krieg, Kollaps, Kursverlust – Was die Krise mit unserem Geld macht

Film von Karen Grass und Franziska Kues

Produktion: ZDF
Redaktion: Matthias Nick
Länge: ca. 43 Minuten

 

Montag, 5. Dezember 2022, 19.25 Uhr, ZDF
Ab Montag, 5. Dezember 2022, 18.00 Uhr in der ZDFmediathek

WISO-Dokumentation
Spieler, Zocker, Influencer – So tickt die deutsche Gaming-Branche

Film von Rayk Anders

Produktion: Doclights GmbH
Redaktion: Michael Sesterhenn
Länge: ca. 43 Minuten

Krieg, Kollaps, Kursverlust  – Was die Krise mit unserem Geld macht

Montag, 28. November 2022, 19.25 Uhr, ZDF
Ab Montag, 28. November 2022, in der ZDFmediathek

WISO-Dokumentation
Krieg, Kollaps, Kursverlust  – Was die Krise mit unserem Geld macht

Film von Karen Grass und Franziska Kues

Geldanlage in Kriegszeiten: Zwei Reporterinnen legen ihr eigenes Geld an und dokumentieren ein Jahr lang, was damit in der größten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten passiert.

Zwei Mal 5000 Euro. So viel legen die Reporterinnen Karen Grass und Franziska Kues an. Karen Grass setzt auf Nachhaltigkeit, Franziska investiert konventionell. Ukrainekrieg, Versorgungsengpässe, Inflation: Welches Depot schlägt sich schließlich besser in der Krise?

Krieg, Kollaps, Kursverlust: Seit Russland die Ukraine angegriffen hat, steht die Welt kopf – auch an den Finanzmärkten. Mittendrin: die WISO-Reporterinnen Karen und Franziska. Im Herbst 2021 machen sie sich auf den Weg, um jeweils 5000 Euro anzulegen. Da ahnen sie noch nicht, dass sie mit ihren Investments wenig später in die größte Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten schlittern würden.

Putin startete seinen Angriffskrieg und schickte die Märkte auf Talfahrt. Jetzt wird sich zeigen, wer die bessere Strategie gewählt hat und der Krise besser standhält: Karen, die nachhaltig investiert, oder Franziska mit ihrer konventionellen Strategie?

Die Zuschauerinnen und Zuschauer erfahren mehr über die Unterschiede der Anlagestrategien und können verfolgen, wie die beiden Depots verrücktspielen. Sie lernen zudem, welche Hürden die beiden Anlegerinnen auf ihrem Weg zur konkreten Anlageentscheidung überwinden müssen.

Franziska etwa will sich unabhängig beraten lassen und stößt auf ein undurchsichtiges Dickicht von Beratungsangeboten. Karen findet indes heraus, welchen Preis sie für ein reines Gewissen zahlen muss, und fragt sich: Ist das Geschäft mit Waffen in Anbetracht des russischen Angriffskrieges vielleicht plötzlich doch nachhaltig? Auf der Suche nach Antworten, was die hohe Inflation für ihre Anlagen bedeutet, ist Franziska außerdem bei der historischen Entscheidung der Europäischen Zentralbank zur Zinswende dabei.

Die Dokumentation bildet die wichtigsten Geschehnisse an den Finanzmärkten im Jahr 2022 ab und zeigt, welchen Einfluss sie jeweils haben. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können mitfiebern: Gelingt es den Reporterinnen, umzusteuern? Und wer steht am Ende besser da, nicht nur, was die Rendite angeht, sondern auch moralisch?

Im Rahmen des Films vermitteln die Reporterinnen außerdem wichtiges Basiswissen zum Thema Geldanlage. Begleitet werden sie von Expertinnen und Experten aus der Finanzwelt, insbesondere der ZDF-Börsenexpertin Sina Mainitz.

Die Dokumentation ist ein sendungsübergreifendes und crossmediales Projekt, aus dem unter anderem der neue Finanzkanal für Frauen, "Die Geldin", auf Instagram hervorgegangen ist.

O-Töne aus "Krieg, Kollaps, Kursverlust – Was die Krise mit unserem Geld macht"

Thomas Küchenmeister, Vorstand Facing Finance e.V., zu möglichem Greenwashing bei Fonds mit Nachhaltigkeitslabels:

"Es gibt mehrere Nachhaltigkeitsfonds, die noch in Öl investieren! Also für uns ist das nicht nachvollziehbar und ein Anzeichen dafür: Wenn man sich einen Nachhaltigkeitsfonds kauft, dann muss man sehr genau hinschauen, in was der investiert."

 

Armin Papperger, Vorstandsvorsitzender Rheinmetall AG, zur Forderung des Branchenverbandes der Rüstungsindustrie BDSV, Rüstung als nachhaltiges Investment einzustufen:

"Wenn Sie heute in der Ukraine wohnen und Sie sind Landwirt und können Ihr Feld nicht bestellen, weil ein Aggressor Sie daran hindert: Ist es dann nicht nachhaltig, dass ich das verteidigen kann? Ja? Dass ich in Freiheit und in Demokratie leben darf?"

 

Nicole Bergmann, Finanzbuchautorin, zur Frage, ob Kleinanlegerinnen bei Verlusten in der aktuellen Krise verkaufen sollten:

"Alle die panisch sind, die verkaufen jetzt ihre Aktien und die haben dann natürlich einen Verlust gemacht. Und alle anderen die jetzt sagen ne: Ich habe mich dazu entschieden und schaue jetzt lieber nicht rein - die gehen auch durch die Krise, aber haben keinen Verlust gemacht. Und irgendwann wird es wieder bergauf gehen und dann sagen sie: Zum Glück habe ich nicht verkauft."

 

Franziska Kues, "WISO"-Reporterin, zur Schwierigkeit, eine passende Anlage zu finden:

"Ich bin einfach erschlagen von der Masse, ich kann ja in alles und nix investieren, in ETFs, in Einzelaktien, in Rohstoffe."

 

Karen Grass, "WISO"-Reporterin, zur Schwierigkeit, aus angeblich nachhaltigen Geldanlagen tatsächlich nachhaltige Investments herauszufiltern:

"Mein Eindruck: Es gibt sehr viele Anlagen, die sich nachhaltig nennen. Aber ob sie auch wirklich nachhaltig sind, das muss man doch noch mal ziemlich genau nachrecherchieren und nachprüfen."

 

Sina Mainitz, ZDF-Börsenredaktion, zu den Chancen nachhaltiger Geldanlagen:

"Dass nachhaltig bedeutet, dass es keine Rendite bringt - das ist old school und das gehört der Vergangenheit an. Da ist auch so eine gewisse Dynamik entstanden: Die Firmen setzen sich natürlich gegenseitig unter Druck und bekommen den Druck natürlich auch von der Politik, nachhaltiger zu werden.”

Spieler, Zocker, Influencer – So tickt die deutsche Gaming-Branche

Montag, 5. Dezember 2022, 19.25 Uhr, ZDF
Ab Montag, 5. Dezember 2022, 18.00 Uhr in der ZDFmediathek

WISO-Dokumentation
Spieler, Zocker, Influencer – So tickt die deutsche Gaming-Branche

Film von Rayk Anders

Nische? Von wegen! Die Deutschen lieben Videospiele, der deutsche Gaming-Markt ist einer der größten der Welt. Neue Geschäftsfelder und Berufe entstehen.

Egal ob PC, Konsole oder Handy – die Deutschen zocken mehr als je zuvor. Doch kaum ein Spiel wird hierzulande hergestellt. Große Player kommen aus den USA und Asien, auch in Europa sind andere Länder vorne. Wie wollen deutsche Hersteller den Rückstand aufholen?

Die größte internationale Gaming-Messe findet in Deutschland statt – auf der Gamescom in Köln kommen Unternehmen und Fans aus der ganzen Welt zusammen. Nirgendwo sonst im Land wird die Größe und Faszination der aufstrebenden Branche so sichtbar wie in Köln. Um die Spiele herum hat sich ein eigenes Wirtschaftssystem gebildet. Auf der Gamescom startet der Filmautor zu einer spannenden Reise durch die deutsche Games-Branche.

In Frankfurt am Main sitzt das deutsche Ausnahmestudio Crytek. Als einziges unabhängiges deutsches Spielestudio produziert Crytek sogenannte Triple-A-Spiele, also aufwendige Games der höchsten Budget- und Qualitätsklasse. Hinter den Kulissen des renommierten Hightechunternehmens wird deutlich, wie komplex die Herstellung eines Videospiels tatsächlich ist – und wie wichtig für deutsche Gaming-Unternehmen Fachkräfte aus aller Welt sind.

Doch die Gaming-Szene besteht aus mehr als nur den Unternehmen: Bei "Gaming Coaches" kann man besonders effizientes Zocken lernen. "Gaming-Influencer" filmen sich selbst beim Spielen und übertragen die Aufnahmen live ins Internet. Und wieder andere bauen deutsche Städte am Computer nach, um die Deutschen ins Metaverse zu bringen.

Ein Blick auf die deutsche Gaming-Industrie zeigt: Die Branche ist breit aufgestellt und auf Wachstumskurs. Aber kann Deutschland in Zukunft auch in der Weltspitze mitspielen – oder hat man sich bereits verzockt?

Infos zu "WISO"

"WISO" berichtet montags von 19.25 Uhr bis 20.15 Uhr live aus dem Studio 2 des ZDF Sendezentrums

Erstsendung: 3. Januar 1984

Bis zu 48 Mal im Jahr informiert "WISO" über wirtschafts- und sozialpolitische Themen, über Steuerfragen und Verbraucherrechte, deckt Machenschaften und Betrügereien auf. Tipps und Hinweise zu Fragen der Geldanlage oder Altersvorsorge sind ebenso ein fester Bestandteil der Sendung wie Technikberichte über die neuesten Smartphones oder Tablets. Das Themenspektrum reicht zudem von Beruf und Gesundheit über Rente bis zu Pflege oder Unterhalt.

 

"WISO"-Dokumentationen

Ergänzend zu den Magazin-Ausgaben realisiert die Redaktion seit 2008 "WISO"-Dokumentationen.

Die bisherigen "WISO"-Dokumentationen in der Übersicht (mit Erstsende-Datum)

Die Ebay-Falle – Ein Auktionshaus, die Gauner und die Opfer (16. Juni 2008)
Die Weihnachts-Falle – Das große Geschäft mit kleinen Spenden (22. Dezember 2008)

Die große Gier – Wie die Banken unsere Zukunft verspielen (29. Juni 2009)
Aufgetischt und abserviert – Die Tricks der Lebensmittelindustrie (14. Juni 2010)
Verirrt im Telefondschungel – Wie DSL & Co. uns das Leben schwer machen (21. Juni 2010)

Alles lecker, oder was? – Lebensmittel zwischen Werbung und Wahrheit (27. Juni 2011)
Albtraum Traumreise – Die Tricks der Urlaubsbranche (4. Juli 2011)
Die Bank gewinnt immer! Von Krise, Kunden und Krediten (11. Juli 2011)

WISO-Duell: Kreuzfahrt gegen Cluburlaub (16. Juli 2012)
WISO-Duell: Ist Bio besser? (23. Juli 2012)

Weg mit dem Speck – Die beliebtesten Diäten im WISO-Test (7. Januar 2013)
Ich mach mein Ding! – Deutscher Gründerpreis 2013 (25. Juni 2013)
Die 10 größten Urlaubsfallen – WISO-Tipps für perfekte Ferien (15. Juli 2013)
Die 10 besten Kontaktbörsen – WISO-Tipps für die Partnersuche (22. Juli 2013)

Die Maschen der Wellness-Branche – Das Geschäft mit dem Wohlfühlen (16. Juni 2014)
Die Maschen der Banken – Fragwürdige Geschäfte mit Zinsen und Gebühren (23. Juni 2014)
Die Maschen der Handwerker – Schlechter Service, hohe Rechnungen (18. August 2014)

Kein Anschluss unter dieser Nummer – Ärger mit Telekom & Co. (10. August 2015)
Abzocke in Deutschland – Kartelle auf Kosten der Kunden (17. August 2015)

Weltmacht Google – Wie ein Konzern unser Leben bestimmt (4. Januar 2016)
Die Schnäppchen-Falle (1. August 2016)
Die Zucker-Falle (8. August 2016)

Traumurlaub Kreuzfahrt – Sonnendeck mit Schattenseiten (1. Mai 2017)
Mein Traumurlaub – Wie die Deutschen verreisen (17. Juli 2017)
Verliebt, verheiratet, verklagt – Wenn Familien auseinanderbrechen (24. Juli 2017)
Amazon – gnadenlos erfolgreich (18. Dezember 2017)

Patienten im Visier – Ärzte zocken ab (18. Juni 2018)
Wenn Eltern alt werden – Beratung, Betreuung, Bezahlung (1. Oktober 2018)
Falsche Versprechen – So lassen wir uns manipulieren (8. Oktober 2018)

Mit 500 PS durch Europa – Unterwegs mit dem WISO-Truck (20. Mai 2019)
Kunden in der Warteschleife – Die langen Leitungen von Telekom, Vodafone & Co. (24. Juni 2019)
Fake Food – Das Geschäft mit dem Etikettenschwindel (22. Juli 2019)
Gekaufte Sterne – Das Geschäft mit den Internetbewertungen (29. Juli 2019)

Wir sind Wirtschaft – Wie Corona den Job verändert (13. Juli 2020)
Ein Ex-Einbrecher packt aus – Wie das eigene Zuhause sicher wird (20. Juli 2020)
Die Inkasso-Falle – Geldeintreibern auf der Spur (27. Juli 2020)
Die Schadensfalle – Wenn Versicherungen tricksen (12. Oktober 2020)
Schön, schlank, stark – Das Milliardengeschäft mit Nahrungsergänzungsmitteln (19. Oktober 2020)

Schulen im Corona-Stress – Zwischen Schulheft und Tablet (1. März 2021)
Mann sein – Traditionelle Rollenbilder im Wandel der Zeit (12. Mai 2021)
Frau sein – Traditionelle Rollenbilder im Wandel der Zeit (12. Mai 2021)
Kinder allein im Netz – Wie sicher sind TikTok & Co. (7. Juli 2021)
Gutachterfalle – Die Macht der Experten (2. August 2021)
Ärger mit der Rente: Ist Riester noch zu retten (9. August 2021)
Markt Macht Mieten – Der Kampf um bezahlbaren Wohnraum (16. August 2021)
Die Datenfalle – ausspioniert und abgezockt (25. Oktober 2021)
Wein mit Beigeschmack – Die Tricks der Wein-Industrie (1. November 2021)

Blackout in Deutschland – Horrorszenario oder reale Gefahr? (1. August 2022)
New Work. Die Zukunft der Arbeit (8. August 2022)
Tradition trifft Innovation – Zukunftsmodelle für die deutsche Wirtschaft (13. September 2022) 
Die Fake-Falle – Das Milliardengeschäft mit gefälschten Produkten (10. Oktober 2022)
Handwerker – verzweifelt gesucht (17. Oktober 2022)

 

"WISO" im Netz

"WISO"-Informationen sind seit Mitte 1996 auch im Internet verfügbar – unter wiso.de.

 

"WISO"-Redaktion

Marcus Niehaves leitet die "WISO"-Redaktion und moderiert die Sendung. Als zweite Moderatorin ist Sarah Tacke  im Einsatz. Stellvertretende Redaktionsleiterin von "WISO" ist Daniela Probst, Chef vom Dienst (CvD) ist Dr. Matthias Nick.

 

Neue Doku-Redaktion in der ZDF-Hauptredaktion Wirtschaft, Soziales, Service und Umwelt

Die Doku-Kompetenz der ZDF-Umwelt-Reihe "planet e." und die Wirtschaftsexpertise des ZDF-Magazins "WISO" und der 3sat-Sendung "MAKRO" sind seit Mai 2022 in einer Doku-Redaktion gebündelt: Cathérine Kipp leitet seit Mai 2022 die erweiterte Redaktion, ihr Stellvertreter ist Christian Deker, der die Umweltthemen in der aktuellen Berichterstattung des ZDF präsentiert.

Fotohinweis

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wiso

Weitere Informationen

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2022 ZDF

Kontakt

Name: Thomas Hagedorn
E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
Telefon: 06131/7013802