Copyright: ZDF/Philipp Rathmer - Nora (Lorna Ishema, rechts) und Jenny (Sinje Irslinger) kämpfen um die Wahrheit
Copyright: ZDF/Philipp Rathmer - Nora (Lorna Ishema, rechts) und Jenny (Sinje Irslinger) kämpfen um die Wahrheit

Breaking Even

neoriginal - Sechsteilige Dramaserie, Deutschlandpremiere

Zwei ungleiche Frauen, die rebellische Aussteigerin Jenny (Sinje Irslinger) und die Juristin Nora (Lorna Ishema), kämpfen für die Wahrheit in einem Skandal um einen milliardenschweren Familienkonzern.

  • ZDF neo, Ab 14. Oktober 2020, mittwochs, 20.15 Uhr, in Doppelfolgen
  • ZDF Mediathek, Ab Mittwoch 14. Oktober 2020, 10.00 Uhr, alle Folgen in der ZDFmediathek abrufbar

    Texte

    Stab

    Buch: Benjamin Seiler, Jana Burbach, Boris Kunz (Headautor), Rafael Parente (Headautor) und Romina Ecker

    Regie: Boris Kunz

    Kamera: Tim Kuhn

    Schnitt: Max Fey

    Musik: David Reichelt

    Kostüm: Bettina C. Proske

    Szenenbild: Alexander Wunderlich

    Produktion: Neuesuper GmbH & Co. KG, München

    Produzenten: Simon Amberger, Korbinian Dufter und Rafael Parente

    Redaktion: Dominik Kempf, Thorsten Ritsch  

    Koordination ZDFneo: Christiane Meyer zur Capellen

    Länge: 6 x ca. 45 Minuten

    Die Rollen und ihre Darsteller

    Nora Shaheen: Lorna Ishema

    Jenny Rösner: Sinje Irslinger

    Benedikt Lindemann: Justus von Dohnányi

    Charlotte Lindemann: Laura Berlin

    Konstantin Lindemann: Rafael Gareisen

    Leonore Lindemann: Nicole Heesters

    Maximilian Lindemann: David Rott

    Antonia Lindemann: Marion Mitterhammer

    Victoria Lindemann: Sandra Borgmann

    Bohrmann: Gerhard Roiß

    und andere

    Inhalt

    Der milliardenschwere deutsche Technologie-Konzern Lindemann hat sich zum Ziel gesetzt, das erste selbstfahrende Auto auf den Markt zu bringen. Bei einer nicht genehmigten Testfahrt kommt es zu einem Unfall, und eine Frau stirbt. Die Lindemanns sind es gewohnt, Probleme jeder Art mit Geld aus der Welt zu schaffen. Aber dieses Mal stehen sie im Licht der Öffentlichkeit. Jetzt gilt es für den CEO Benedikt Lindemann, das Bild des traditionsbewussten Familienunternehmens nach außen zu wahren. Doch die Machtspiele innerhalb der Familie drohen zu eskalieren und erschüttern den vermeintlichen Zusammenhalt. Gleichzeitig stößt die mit dem Fall betraute aufstrebende Firmenanwältin Nora Shaheen auf eine weitere Bedrohung: die jugendliche Aussteigerin Jenny, die mit dubiosen Methoden versucht, Konstantin, dem jüngsten Sohn der Lindemanns, nahezukommen. Als Nora herausfindet, dass Jenny einen Jahre zurückliegenden Todesfall aufklären will, in den die Lindemanns verwickelt sind, schließen sich die beiden Frauen zu einem ungleichen Ermittlerduo zusammen. Sie dringen immer tiefer in die bedrohliche Geschichte der Industriellen-Dynastie vor.

    Die einzelnen Folgen

    Folge 1: Böhmen am Meer

    Mittwoch, 14. Oktober 2020, 20.15 Uhr, ZDFneo

    Mitten in der Nacht wird Anwältin Nora Shaheen in die Firmenzentrale gerufen: Bei einer Testfahrt mit dem "Lind1", dem Aushängeschild des Technologie-Konzerns Lindemann, kam es zu einem tödlichen Unfall.

    Mit ihren kritischen Fragen eckt Nora bei ihrem Vorgesetzten Bohrmann an: Er bremst sie aus und zieht sie sofort von dem Fall ab. Stattdessen soll sie Konstantin, den jüngsten Sohn der Lindemanns, aus dem Gefängnis abholen, in dem der Umweltaktivist nach einer Protestaktion sitzt.

    Ebenfalls in Haft befindet sich die junge Aussteigerin Jenny, die sich erst kürzlich der linken Aktivistengruppe angeschlossen hat, allerdings mit einer eigenen Agenda. Sie möchte Kontakt zu Konstantin aufbauen, um dadurch in den inneren Kreis der Familie Lindemann zu kommen. Jenny gelingt es im Gefängnis, Noras Handy zu stehlen, auf dem sich ein vertrauliches Firmendokument befindet, das das Unternehmen Lindemann im Zusammenhang mit dem tödlichen Unfall schwer belastet. Kurz darauf wird dieses Dokument in einer Talkshow gezeigt, in der Benedikt Lindemann, Vorstandsvorsitzender des Konzerns und Vater von Konstantin, interviewt wird. Nora erkennt sofort, dass ihr gestohlenes Handy die Quelle des Dokuments sein muss. Sollte dies herauskommen, könnte es nicht nur das Ende ihrer Karriere bedeuten.

     

    Folge 2: Seeräuber Jenny

    Mittwoch, 14. Oktober 2020, 21.00 Uhr, ZDFneo

    Die Affäre um den tödlichen Unfall mit dem Testwagen "Lind1" befeuert den Kampf zwischen den Brüdern Benedikt und Maximilian Lindemann um die Vormachtstellung im Konzern.

    Maximilian sieht, unterstützt und angetrieben durch seine Mutter Leonore, seine Chance gekommen, Benedikt abzulösen und die Entwicklung des "Lind1" einzustellen. Nora versucht verzweifelt, den Dieb ihres Handys zu finden, bevor sie selbst in Verdacht gerät, der Presse das interne Dokument zugespielt zu haben.

    Noras Ermittlungen führen sie zu einem illegalen Trailerpark und einem heruntergekommenen Wohnwagen, der dem Handydieb zuzuordnen ist. Im Wohnwagen wurde eine ganz Wand mit Fotos der Familie Lindemann und Zeitungsartikeln über sie regelrecht tapeziert. Als Nora ihrem Chef Bohrmann von dem unbekannten Stalker berichtet, sieht er darin keine Gefahr für die Lindemanns und wischt das Thema vom Tisch. Denn inzwischen hat Konstantin im Streit mit seinem Vater Benedikt zugegeben, Noras Handy gestohlen und der Presse das Dokument geschickt haben. Nora wird daraufhin fristlos gekündigt. Um unbeschadet aus der Krise hervorzugehen, "opfert" Benedikt seine Tochter Charlotte, die Vorständin der Entwicklungsabteilung und damit die vermeintlich Hauptverantwortliche für das Versagen des "Lind1" ist. Auf einer Pressekonferenz gibt Benedikt Charlottes Rücktritt bekannt. Charlotte ist völlig überrascht und geschockt. Dass Benedikt diesen Schritt nur geht, weil er von seinem Bruder Maximilian erpresst wird, ahnt Charlotte nicht und schwört ihrem Vater Rache.

     

    Folge 3: Fürst Bismarck

    Mittwoch, 21. Oktober 2020, 20.15 Uhr, ZDFneo

    Benedikt Lindemann muss seinen Bruder Maximilian zum Vizevorstand berufen. Zeitgleich werden die Räume der Abteilung "Lind1tec" durchsucht und Akten und Rechner der Entwicklungsabteilung beschlagnahmt.

    Maximilian nutzt die Gunst der Stunde und spricht sich gegen die Weiterentwicklung des "Lind1" aus, ermutigt und unterstützt von seiner Mutter Leonore. Die "graue Eminenz" des Konzerns versucht noch immer aus dem Hintergrund, die Geschäfte der Lindemann AG zu lenken.

    Jenny versucht derweil, sich über Konstantin Zutritt zur Hundertjahrfeier des Lindemann-Konzerns zu verschaffen. Angeblich, um dort mit ihm eine große anarchistische Störaktion durchzuziehen. Inzwischen hat Nora herausgefunden, dass es sich bei dem Dieb ihres Handys um Jenny handeln muss. Und sie ist sich sicher, dass diese die Tochter einer vor Jahren ermordeten Hausangestellten der Lindemanns ist. Welche Absichten hat Jenny wirklich?

     

    Folge 4: Aus hohem Hause

    Mittwoch, 21. Oktober 2020, 21.00 Uhr, ZDFneo

    Nachdem ein Zusammentreffen von Jenny und Nora auf der Lindemann-Feier beinahe tödlich verlaufen ist, sucht Jenny Nora auf und vertraut sich ihr an. Sie erzählt ihr von ihrem Verdacht, Maximilian Lindemann habe ihre Mutter Judith, die frühere Hausangestellte der Lindemanns, getötet.

    Nora bietet der verzweifelten jungen Frau ihre Hilfe an, und die beiden schließen sich zusammen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen: Ist es wirklich Maximilian Lindemann, der hinter dem Tod von Jennys Mutter vor vielen Jahren steckt?

    Unterdessen kommen sich Jenny und Konstantin Lindemann näher, und er nimmt sie mit zu einer Familienfeier. Dort gelangt Jenny an eine erschütternde Information: Ihre Mutter und Maximilian Lindemann waren ein Paar. Nun stellen sich plötzlich ganz neue Fragen: Ist Maximilian Jennys Vater? Wurde Jennys Mutter ermordet, weil die Familie Lindemann gegen die nicht standesgemäße Beziehung war?

    Derweil hat Benedikt Lindemann Nora zurück ins Unternehmen geholt und zu seiner Vertrauten gemacht. Auch Nora gibt vor, Benedikt zu vertrauen, und berichtet von ihren Recherchen. Sie glaubt, dass der Mörder der ehemaligen Hausangestellten Judith noch auf freiem Fuß ist und der damals Verurteilte ein Bauernopfer war. Auch Benedikt zeigt sich entschlossen, den wahren Mörder ausfindig machen. Gleichzeitig muss er sich gegen die Intrigen von Leonore und Maximilian behaupten, die nach wie vor versuchen, die Produktion des "Lind1" einzustellen und Benedikt seines Postens zu entheben. Geschickt nutzt Benedikt seinen Wissensvorsprung über die Unfallermittlungen und lässt Maximilian vor der Presse ins offene Messer laufen.

     

    Folge 5: Wenn die Kanonen donnern

    Mittwoch, 28. Oktober 2020, 20.15 Uhr, ZDFneo

    Bevor die Presse den "Lind1" zurück ins rechte Licht setzt, ergreift Benedikt die Chance, Aktien der eigenen Firma günstig zu kaufen. Dadurch wird die Familie wieder zum größten Einzelaktionär.

    Doch jetzt wittert Leonore eine Möglichkeit, ihren Sohn Benedikt endgültig vom Sockel zu stoßen und Maximilian auf dessen Posten zu heben. Unter dem Vorwurf des Insiderhandels soll es in der kommenden Aufsichtsratssitzung zum Misstrauensvotum gegen Benedikt kommen.

    Da kommt es Benedikt sehr gelegen, dass Nora Beweise findet, die Leonore belasten, den vermeintlichen Mörder von Jennys Mutter für ein Geständnis bezahlt zu haben. Mit diesem Wissen versucht Benedikt, seinen Bruder zu erpressen. Dennoch verliert er die Abstimmung gegen ihn: Maximilian wird neuer Vorstandsvorsitzender. Dass Leonore dafür gesorgt hat, dass der wahre Mörder seiner Geliebten Judith nie gefunden wurde, kann Maximilian seiner Mutter nicht verzeihen. Aus seiner bedingungslosen Verehrung wird bitterer Groll. Nun will er mit der Vergangenheit aufräumen und übergibt Jenny einen versiegelten Umschlag ihrer Mutter, den er jahrelang aufbewahrt hatte. Findet sich darin endlich der entscheidende Hinweis auf den wahren Mörder?

     

    Folge 6: Lang lebe der König

    Mittwoch, 28. Oktober 2020, 21.00 Uhr, ZDFneo

    Durch ein Video, dass Jennys Mutter kurz vor ihrem Tod aufgenommen hatte, erfährt Jenny, dass ihr Großvater David ein verstoßener Sohn der Lindemanns und somit ein rechtmäßiger Erbe ist. Jetzt packt auch der alte Mann seine ganze Geschichte aus. Doch warum bestätigt der DNA-Test keinerlei Verwandtschaft zwischen Jenny und Maximilian? Ist er etwa doch nicht ihr Vater? Während Nora auf neue Erkenntnisse über Jennys Herkunft stößt, begibt diese sich in große Gefahr.

    Die gesamte Familie kommt am Sterbebett des Familienoberhaupts Jakob Lindemann zusammen. Auch Jenny ist dabei. Der senile Jakob erkennt in Jenny ihre ermordete Mutter, von der er jahrelang gepflegt wurde. Ein lang gehütetes Familiengeheimnis droht ans Licht zu kommen – für Jenny beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod.

    Rollenbeschreibungen

    Nora Shaheen, eine junge Anwältin mit afrikanischen Wurzeln, hat es in die Rechtsabteilung der Lindemann AG, eines der größten Konzerne Deutschlands, geschafft. Dort ist sie zwar nur ein kleines Rädchen, macht aber schnell mit mutigen und unkonventionellen Strategievorschlägen auf sich aufmerksam. Noch wiegt ihr tief verwurzelter Sinn für Gerechtigkeit schwerer als ihr beruflicher Ehrgeiz. Und je genauer sie hinter die Fassade schauen kann, desto überzeugter ist sie, dass ihre Kollegen sich unmoralisch verhalten, und desto stärker keimt der Verdacht in ihr, dass es in der Familie Lindemann einen Mörder gibt. Immer mehr sieht sie sich in die Rolle einer Undercover-Ermittlerin gedrängt und sucht in den eigenen Reihen nach dunklen Geheimnissen. Nora ist sympathisch, clever, kämpferisch und eine gute Menschenkennerin. Mit diesen Fähigkeiten hat sie Karriere gemacht; sie werden ihr auch helfen, im Morast der Machenschaften ihres Arbeitgebers den richtigen Weg zu gehen.

     

    Jenny Rösner ist äußerlich eine abgerissene jugendliche "Drifterin", die Halt in einer Gruppe linker Aktivisten sucht. Sie ist schweigsam und aggressiv, ihr Blick ständig lauernd, ihre Haltung immer etwas zu angespannt. Jenny war zu lange Einzelgängerin, um in einer Gruppe wirklich gut zu funktionieren. Doch sie verfolgt ohnehin eine eigene Agenda. Abgebrüht, "street-smart" und zielstrebig nutzt sie ihr Können als Taschendiebin und ihre Hacker-Fähigkeiten, um über den Anführer der Aktivisten, Konstantin Lindemann, an die Lindemann-Familie heranzukommen. Die Lindemanns sind ihrer Meinung nach verantwortlich für den Tod ihrer Mutter – den sie rächen möchte. Die Mutter starb, als Jenny noch ein Kind war, und bis heute ist sie traumatisiert und getrieben davon: Wann immer sie die Augen schließt, alleine eine Zigarette raucht, eine wichtige Entscheidung treffen muss, sieht sie ihre verstorbene Mutter vor sich: Die Erinnerung an sie symbolisiert ihre Sehnsucht, sie ist ihr Kompass, ihr Mahnmal. Jennys wilde Entschlossenheit täuscht darüber hinweg, dass sie im Inneren noch ein Kind ist, ein schutzbedürftiges Mädchen, das nie Freunde hatte, keine Schule regelmäßig besuchte, keine Normalität lebte und noch nie verliebt war. Bei der Umsetzung ihrer Rachepläne stellt Jenny sich manchmal selbst ein Bein, ihr stehen noch einige Lektionen über die Komplexität der Welt bevor. Weil sie aber nichts zu verlieren hat, folgt sie ihrem Kurs, um Klarheit und Gerechtigkeit zu erlangen – und Rache.

     

    Benedikt Lindemann, Ingenieur und Geschäftsmann, ist der CEO des Lindemann-Konzerns und trägt die schwere Bürde, der Nachfolger seines Vaters, des großen Jakob Lindemann, zu sein. Benedikts Tugenden: Disziplin und Fleiß. Er ist eine Respektsperson, die schon mit einem Flüstern einen ganzen Raum zum Verstummen bringen kann. Leider macht ihn das nicht gleichzeitig zu einem guten Ehemann oder Vater. Mit Maschinen und Motoren oder mit seinen edlen Koi-Karpfen kann er besser umgehen als mit Menschen. Seine Ehe erschöpft sich schon seit Jahren im Austausch von bissigen Kommentaren, sein Sohn Konstantin hat sich von ihm abgewendet, seine Tochter Charlotte dagegen "züchtet" er als seine Nachfolgerin heran, als wäre sie ein Rennpferd. Doch woher sollen Sanftmut und Empathie kommen, wenn man sie selbst nie erfahren hat, wenn man weiß, dass die Geschwister, selbst die eigene Mutter, einem die Machtposition neiden? Und an seiner Macht hält Benedikt Lindemann eisern fest. Nicht um den Luxus zu genießen – er ist kein Genussmensch, trinkt nicht einmal Alkohol – sondern weil er davon überzeugt ist, dass sein Kurs die Firma ganz nach oben lenkt, sie mit weltbewegenden technischen Innovationen zur Speerspitze macht. Benedikt Lindemann glaubt daran, das Richtige zu tun. Als er erfährt, dass es in seiner Familie einen Mörder geben könnte, setzt er alles daran, die Wahrheit herauszufinden – aber für welchen Zweck will er diese Wahrheit nutzen? 

    Bilder

    Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/breakingeven

     

    Impressum

    Hauptabteilung Kommunikation

    Presse und Information

    Verantwortlich: Alexander Stock

    E-Mail: pressedesk@zdf.de

    © 2020 ZDF

     

     

    Ansprechpartner

    Name: Christina Betke
    E-Mail: betke.c@zdf.de
    Telefon: 06131 - 70 12717