Copyright: ZDF / Roland Defrancesco, Gettyimages
Copyright: ZDF / Roland Defrancesco, Gettyimages

Der Bergdoktor

Winterspecial und zehnte Staffel

Wilder Kaiser, Ellmau und der Gruberhof: Bevor die zehnte Staffel der ZDF-Serie mit Hans Sigl in der Titelrolle als Dr. Martin Gruber startet, ist das Winterspecial "Gestohlenes Glück" zu sehen.

Hans Sigl, Heiko Ruprecht, Ronja Forcher und Monika Baumgartner im Video-Interview.

  • ZDF, Ab 5. Januar 2017, 20.15 Uhr

Texte

Der Bergdoktor – Gestohlenes Glück (Donnerstag, 5. Januar 2017, 20.15 Uhr)

Winterspecial

Buch      Brigitte Müller
Regie        Marcus Ulbricht
Kamera         Heinz Wehsling, Olaf Klein
Schnitt       Thomas Zachmeier
Musik       Sebastian Peter Bender, Tobias Hang
Ton           Marcus Oelschlegel
Szenenbild       Oliver Hoese
Kostüm Doris Schmitz
Produktionsleitung        Christian Ronning
Herstellungsleitung         Thomas Bretschneider
Producer      Stefan Mütherich
Produzent        Matthias Walther
Redaktion       Dirk Rademacher
Länge      ca. 89 Min

          

Eine Produktion der ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH
im Auftrag des ZDF und ORF

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Dr. Martin Gruber     Hans Sigl
Hans Gruber        Heiko Ruprecht
Lisbeth Gruber          Monika Baumgartner
Lilli Gruber  Ronja Forcher
Dr. Alexander Kahnweiler   Mark Keller
Lisa Richthofen         Ann-Kathrin Kramer
Leon Richthofen             Gedeon Burkhard
Sabine Moser           Janina Hartwig
Karl Moser           Lenius Jung
Irena Bornholm         Nicole Beutler
Dr. Vera Fendrich         Rebecca Immanuel
und andere

 

Der 16-jährige Karl bricht beim Eislaufen mit seiner Mutter Sabine auf einem einsam gelegenen Bergsee durch die Eisdecke und droht zu ertrinken. Dr. Martin Gruber und sein Bruder Hans kön­nen Karl noch in letzter Sekunde aus dem kalten Wasser ziehen. Doch bei der Nachuntersuchung im Krankenhaus stellt Martin ne­ben der starken Unterkühlung eine schwerere Erkrankung fest.

Karl braucht dringend eine neue Leber. Die Chance, dass ein di­rekter Angehöriger als Organspender in Frage kommt, ist groß. Doch Sabine muss diese Hoffnung zerstören. Um das Leben ihres geliebten Sohnes zu retten, ist sie gezwungen, ihm ihr dunkelstes Geheimnis anzuvertrauen: Sie hat Karl als Säugling entführt.

Nun gilt es für Dr. Martin Gruber, die leiblichen Eltern zu finden, um das Leben seines Patienten zu retten. Und das ist nicht so einfach: Karl ist nicht bereit, die Frau zu verraten, die ihn 16 Jahre lang großgezogen hat.

Der Bergdoktor – Stab, Besetzung, Inhalt

Ab Donnerstag, 12. Januar 2017, 20.15 Uhr

Buch       Philipp Roth (Folgen 1, 2,4,5,6),
Marc Hillefeld (Folge 3; Überarbeitung Philipp Roth),
Brigitte Müller (Folge 7)
Regie        Axel Barth (Folgen 1-5), Oliver Dommenget (Folgen 6-7)
Kamera        Simon Schmejkal, Georgij Pestov
Schnitt       Claudia Fröhlich (Folgen 1,5,6), Esther Weinert (Folgen 2,3,4),
Ingo Recker (Folge 7)
Musik      Dirk Leupolz, Sebastian Pille
Producer       Stefan Müntherich
Herstellungsleitung        Thomas Bretschneider
Produktionsleitung       Christian Ronning
Produzent        Matthias Walther
Redaktion         Dirk Rademacher
Länge        7 x circa 89 Min.

Eine Produktion der ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH
im Auftrag des ZDF und ORF

 

Die durchgehenden Rollen und ihre Darsteller

Dr. Martin Gruber       Hans Sigl
Hans Gruber       Heiko Ruprecht
Lilli Gruber        Ronja Forcher
Lisbeth Gruber          Monika Baumgartner
Susanne Dreiseitl        Natalie O'Hara
Dr. Roman Melchinger       Siegfried Rauch
Dr. Alexander Kahnweiler      Mark Keller
Irena Bornholm         Nicole Beutler
Anne Meierling          Ines Lutz
Dr. Vera Fendrich         Rebecca Immanuel
Frederike „Rike“ Jäger       Regula Grauwiller
Lukas Jäger     Anton Andreew
Tim Petersen      Ben Braun
Torben Schmidt      Luis Immanuel Rost
und andere

 

Dr. Martin Gruber öffnet wieder die Praxis und seine Patienten stellen ihn vor persönliche und berufliche Herausforderungen – vor allem, als er im Laufe der Staffel selbst als Patient in das Kli­nikum Hall eingeliefert wird. Sehr zum Missfallen von Oberarzt Dr. Kahnweiler und Dr. Vera Fendrich, denn auch hier geht der Bergdoktor seine eigenen Wege. 

Privat zieht Martin Zwischenbilanz. Er stellt sich die Frage, was er wirklich will. Seine bisherige Lebensgefährtin Anne hatte er im Streit verlassen, die noch frische Beziehung zu Versicherungs­vertreterin Rike hängt ebenso am seidenen Faden. Für die Zu­kunft des familiengeführten Bauernhofs wünscht sich Lisbeth Gruber, dass ihr Sohn sich mit Anne versöhnt. Rike wiederum möchte, dass Martin bei ihr einzieht.

Fremdes Herz (Donnerstag, 12. Januar 2017, 20.15 Uhr)

Die Episodenrollen und ihre Darsteller

Hanna Hofer      Katharina Schlothauer
Michael Lanzinger         Daniel Krauss
Frau Zietler       Bettina Mittendorfer
und andere

 

Es ist Lisbeths Geburtstag. Doch den hatte sich die gesamte Fa­milie Gruber anders vorgestellt. Sehr zu Martins Missfallen wohnt Anne Meierling noch immer auf dem Gruberhof. Bruder Hans, Mutter Lisbeth und Tochter Lilli wollen, dass sie künftig als Part­nerin hilft, den Hof wieder erfolgreich zu bewirtschaften, und hof­fen auf eine Aussprache zwischen Anne und Martin. Doch die Fronten sind verhärtet, und Martin droht, den Hof endgültig zu verlassen, sollte seine Ex bleiben.

Rike dagegen will Martin überreden, bei ihr einzuziehen. Die Beziehung ist noch frisch und dann ist da noch Rikes Sohn Lukas. Der 16-Jährige leidet an einer Borderline-Störung und wird überraschend aus dem Heim entlassen.

In der Praxis bittet Michael Lanzinger den Bergdoktor um Hilfe. Seine Frau starb vor einigen Monaten bei einem Unfall, und er ist nun auf der Suche nach der Person, der das Herz der überzeug­ten Organspenderin transplantiert wurde. Martin verweist zu­nächst auf seine Schweigepflicht, doch er hat eine kühne Idee. Denn seine Patientin Hanna Hofer, die das Spenderherz von Michaels Frau bekommen hat, leidet seitdem unter starken De­pressionen. Martin arrangiert ein Treffen zwischen den beiden und hofft, dass Hanna dadurch wieder etwas Lebensmut gewinnt. Der Plan scheint aufzugehen, die Chemie zwischen Hanna und Michael stimmt auf Anhieb, sie knüpfen zarte Bande. Doch dann deuten Hannas neueste Laborergebnisse auf eine unspezifische Entzündung und eine beginnende Abstoßungsreaktion des neuen Herzens hin. Michael will sich seine Gefühle für die junge Frau, die das Herz seiner großen Liebe in sich trägt, nicht eingestehen, und Hanna geht es zunehmend schlechter. Fieberhaft sucht Martin mit Hilfe seines Freundes Dr. Kahnweiler nach dem Entzündungsherd. Kann er Hanna retten?

Familienfieber (Donnerstag, 19. Januar 2017, 20.15 Uhr)

Die Episodenrollen und ihre Darsteller

Sabine Wimmer       Nele Mueller-Stöfen
Jakob Wimmer       Harald Windisch
Kathi Wimmer      Cosima Lehninger
Tobias Ritter        Sebastian Fräsdorf
und andere

       

Martin Gruber scheint bereit für ein neues Leben. Er hat den Gruberhof verlassen und ist in ein kleines Appartement gezogen. Arzt mit Leib und Seele, widmet er sein ganzes Herzblut seinem kleinen Patienten Leo Wimmer. Das erst sechs Monate alte Baby hat immer wieder ho­hes Fieber. Seine Eltern Jakob und Sabine machen sich Sorgen, und auch die Laborwerte sehen nicht gut aus. Martin vermutet eine vererbte Immunkrankheit. Eine genetische Untersuchung der Eltern liefert zwar keinen Befund, aber eine überraschende Erkenntnis: Jakob ist nicht Leos leiblicher Vater.

Kathi Wimmer, Leos erwachsene Schwester, ist gerade zu Be­such in Ellmau, um ihren Eltern ihren neuen Freund Tobias Ritter vorzustellen. Als Sabine und Tobias aufeinandertreffen, sind beide sichtbar geschockt. Sie haben sich schon einmal getroffen – neun Monate vor Leos Geburt. Sabine will das weiterhin verschweigen. Doch Martin ist sich sicher, dass nur der leibliche Vater das Baby noch retten kann. Was wird Sabine tun?

Martins Tochter Lilli ist sich nicht sicher, ob nun die Arbeit auf dem Hof oder doch die in der Praxis das richtige für sie ist. Sie entscheidet sich, künftig ihre Zeit aufzuteilen. Die Geschäfte auf dem Gruberhof laufen endlich wieder an, nicht zuletzt dank Annes Tatendrang. Doch Hans und Anne sind gerade mal 24 Stunden Geschäftspartner, da sind sie heillos zerstritten. Und ausgerechnet der von Mutter Lisbeth zu Hilfe gerufene Martin soll nun zwischen den beiden Sturköpfen vermitteln. Der ist auch privat komplett eingespannt: Rike will unbedingt mehr Zeit mit ihm verbringen, ebenso wie ihr Sohn Lukas. Bei einem gemeinsamen Essen jedoch eskaliert die Situation mit dem Teenager.

Zurück ins Leben (Donnerstag, 26. Januar 2017, 20.15 Uhr)

Die Episodenrollen und ihre Darsteller

Katja Weiss   Sophie Melbinger
Miriam Weiss     Anna Büttner
Sebastian Lechner       Dirk Martens
Marco Eggers        Bernhard Ulrich
und andere

 

Die junge, alleinerziehende Katja Weiss hat seit einiger Zeit Kopfschmerzen und Taubheitsgefühle in den Händen. Sebastian Lechner, ein am Asperger-Syndrom leidender Mann, für den Katja regelmäßig kleinere Besorgungen erledigt, schickt sie zum Arzt. Dr. Martin Gruber stellt schnell fest: Eine harmlose Zyste im Kopf scheint verantwortlich für die neurologischen Ausfälle Katjas zu sein. Als sich Lechner bei Martin mit auffälligem Expertenwissen über die Diagnose erkundigt, ist dem Bergdoktor klar, dass er es mit einem Kollegen zu tun hat: Prof. Dr. Lechner, eine Koryphäe auf dem Gebiet der Neurologie, kann wegen des Asperger-Syndroms seit einigen Jahren nicht mehr arbeiten. Er erträgt keine Nähe zu anderen Menschen – ausgenommen Katja, zu der er eine für seine Verhältnisse enge Bindung hat. Als sich herausstellt, dass Katjas Erkrankung doch schlimmer ist als gedacht, ist Lechner ihre letzte Hoffnung. Kann Martin ihn überzeugen, noch einmal an den OP-Tisch zu treten?

Hans Gruber ist angespannt, seit er weiß, dass Susanne eine Be­ziehung mit Tim hat. Als er mitbekommt, dass der Landvermesser immer mehr Zeit mit seiner Tochter verbringt, wird er wütend. Verliert er nun auch noch die kleine Sophia?

Auch Martin hat zu kämpfen: Er mag Rikes Familie, weiß jedoch nicht, wie es mit ihr und ihrem Sohn Lukas funktionieren soll. Tochter Lilli drängt ihn dazu, sich nicht länger vor der Wahrheit zu drücken. Martin verabredet sich mit Rike, um Schluss zu machen. Doch als Lukas von der Trennung erfährt, flippt der völlig aus und verschwindet spurlos. Martin zieht auf eigene Faust los und findet den Jungen in einem neuen Klettergebiet. Es kommt zum Streit, im Gerangel verliert Martin das Gleichgewicht und rutscht einen steilen Abhang hinunter. Lukas, der mitten in einer manischen Phase ist, dreht sich einfach um anstatt Hilfe zu holen.

Blut und Wasser (Donnerstag, 2. Februar 2017, 20.15 Uhr)

Die Episodenrollen und ihre Darsteller

Daniel Förster    Patrick von Blume
Petra Förster      Theresa Scholze
Alina Förster       Emilia Bernsdorf
Finn Förster       Arian Montgomery
und andere

 

Glück im Unglück für Martin Gruber: Denn obwohl Lukas ihn nach seinem Absturz am Berg allein und schwer verletzt zurückgelas­sen hat, gelingt es dank Annes Einsatz, Martin zu finden. Doch noch im Krankenhaus macht dieser seiner Familie gegenüber dicht und schlägt Lisbeths Angebot aus, erst mal wieder auf den Hof zurückzukommen, um sich dort zu erholen.

Obwohl er noch immer sichtlich gebeutelt ist, stürzt sich Martin passioniert wie eh und je in die Arbeit. Die 16-jährige Alina lebt seit dem Tod ihrer Mutter bei ihrem Vater Daniel Förster, dessen Frau Petra und deren gemeinsamen Sohn Finn. Als das depres­sive Mädchen ihrem Leben mit Tabletten ein Ende setzen will, könnten die Folgen kaum schlimmer sein. Denn auch ihr kleiner Halbbruder Finn vergiftet sich versehentlich mit den Substanzen, als er aus Alinas Glas trinkt. Beide Kinder brechen daraufhin mit schweren Organschäden zusammen. Die einzige Chance auf Rettung ist eine Lebertransplantation, und das möglichst zeitnah, denn Alinas und Finns Zustand verschlechtert sich zusehends. Einzig Vater Daniel kommt als Spender in Frage, doch die Hiobs­botschaft von Martin und Dr. Kahnweiler trifft ihn wie ein Faust­hieb: Er kann lediglich einem seiner Kinder einen Teil seiner Le­ber spenden, muss sich also entscheiden, ob er Alina oder Finn das Leben retten will. Seine Frau Petra bittet ihn, sich für ihren Sohn zu entscheiden. Doch er möchte auch Alina nicht sterben lassen, gerade jetzt, wo sie dabei sind, endlich eine Vater-Toch­ter-Beziehung aufzubauen. Martin sucht nach einer Lösung. Gibt es vielleicht doch Hoffnung für beide Kinder?

Sternenhimmel (Donnerstag, 9. Februar 2017, 20.15 Uhr)

Die Episodenrollen und ihre Darsteller

Dr. Thomas Mannfeld       Roman Knižka
Lisa Unger        Merle Collet
Marie Unger        Johanna Bittenbinder
Johann Unger      Heinz-Josef Braun
und andere

 

Nach den Ereignissen der letzten Zeit müsste Martin endlich mal etwas kürzer treten, aber er kommt einfach nicht zur Ruhe. Seine Familie gibt sich größte Mühe gibt, ihn davon zu überzeugen, sich etwas mehr zu schonen. Er zieht deshalb – ausdrücklich nur übergangsweise – wieder auf dem Gruberhof ein. Aber Martin kann nicht anders, als sich weiterhin in die Arbeit zu stürzen: Er hat schlechte Nachrichten für einen seiner Patienten, die er gerne selbst überbringen möchte. Thomas Mannfeld leidet an einer schweren Krebserkrankung. Die Behandlung schlägt nicht wie erhofft an, er hat voraussichtlich nur noch wenige Monate zu le­ben. Der passionierte Astro-Physiker möchte die ihm verblei­bende Zeit so gut es geht mit seiner großen Liebe Lisa verbrin­gen, doch die will nicht wahrhaben, dass sie ihn bald verlieren wird. Plötzlich ändert ein Autounfall alles und Lisa kann sich nicht mehr an das gemeinsame vergangene Jahr mit Thomas erinnern. Sie zieht erst mal wieder zu ihren Eltern, obwohl sie seit gerau­mer Zeit keinen Kontakt mehr zu ihnen hat. Martin weiß, dass man Amnesie-Patienten nicht zu früh mit den vergessenen Ge­schehnissen konfrontieren darf. Weil Thomas nun quasi ein Fremder für Lisa ist, bittet er ihn, vorerst Abstand zu halten. Doch es kann Wochen oder Monate dauern, bis die junge Frau sich von selbst erinnert. Ohne seine große Stütze Lisa verschlechtert sich Thomas' Gesundheitszustand rapide. Wird es überhaupt nochmal eine gemeinsame Zeit für die beiden geben?

Die letzte Reise (Donnerstag, 16. Februar 2017, 20.15 Uhr)

Die Episodenrollen und ihre Darsteller

Pia Sattler    Angelina Häntsch
Jan Hoffmann      Stefan Murr
und andere

 

Pia und Jan sind frisch verliebt. Und doch sind sie anders als ein normales junges Paar. Beide sind todkrank. Pia leidet an einem schweren Immundefekt und Jan an einem Hirntumor. Einer ihrer letzten großen Wünsche führt sie nach Ellmau zum Wilden Kaiser. Die abenteuerlustige Pia möchte unbedingt ein letztes Mal hoch auf den Felsspitz, der sie bereits in ihrer Kindheit schwer beeindruckt hat. Doch Pia bricht auf dem Berg zusammen, und auch Jans Kopfschmerzen werden schlimmer. Martin Gruber ordnet daraufhin weitere Untersuchungen an: Jans Tumor hat sich abgekapselt und wird schrumpfen. Jan wird wieder gesund werden – vorausgesetzt, er unterzieht sich umgehend einer Bestrahlungstherapie. Doch Jan bringt es nicht übers Herz, Pia die Wahrheit zu sagen, die ihre gemeinsamen Reisepläne nach Australien über den Haufen werfen würde.

Dr. Kahnweiler und Vera haben den kleinen Torben aus dem Heim zum Probewohnen zu sich genommen. Alexander kommt bestens mit dem Mini-Kahnweiler aus und schwelgt bereits in Vaterfreuden. Vera dagegen ist sich sicher, dass der Junge zu­rück ins Heim muss.

Susanne hat Hans endlich von dem Jobangebot als Lehrerin an einer renommierten Kochschule erzählt. Er will nicht zulassen, dass sie mit Sophia und Tim nach Wien zieht und setzt alles auf eine Karte. Und es scheint, als kämen sich Martin und Anne wieder näher.

Abstoßungsreaktion (Donnerstag, 2. März 2017, 20.15 Uhr)

Die Episodenrollen und ihre Darsteller

Emma Dittmer      Marlene Morreis
Frank Dittmer    Stephan Grossmann
Dr. Michael Stamm       Julian Weigend
und andere

 

Martin Grubers neuer Fall hat es in sich: Der Direktor des Tiroler Heimatmuseums, Frank Dittmer, ist seit einiger Zeit gesundheit­lich angeschlagen und ständig erkältet. Dessen Frau Emma ist selbst vom Fach und besteht darauf, dass ihr Mann zum Arzt geht. Die resolute Krankenschwester hat im Krankenhaus bereits einen Ruf wie ein Donnerhall und will auch Martin anordnen, wel­che Untersuchungen er durchzuführen hat.

Anhand der Blutwerte ist schnell klar, dass Franks schlechter Zu­stand nur auf die Nebenwirkung eines regelmäßig zugeführten Schmerzmittels zurückzuführen ist. Doch Frank bestreitet die Ein­nahme vehement. Martin, Vera und dr. Kahnweilervermuten daher, dass die impertinente Emma Dittmer ihrem Mann das Mittel heim­lich verabreicht haben könnte. Leidet sie am Münchhausen-Proxy-Syndrom, will sie damit Aufmerksamkeit auf sich lenken? Martin bleibt nicht viel Zeit, es herauszufinden, denn bei jeder weiteren Tablette drohen Franks Organe zu versagen.

Auch auf dem Gruberhof ist gerade viel los. Hans und Anne sind inzwischen ein gutes Team. Sie haben sogar die Möglichkeit, zu­sätzliches Land zu pachten und damit finanziell ausgesorgt zu haben. Lilli scheint sich seit geraumer Zeit jede Nacht klamm­heimlich aus dem Haus zu schleichen. Hat sie einen neuen Freund? Und wieso macht sie so ein Geheimnis darum? Während Martin und Hans ihr hinterher spionieren, hegt Lisbeth ganz an­dere Pläne. Sie möchte eine neue Frau für Hans finden und legt in einem Dating-Portal ein Profil für ihren Sohn an. Der ist erst mal wenig begeistert, als sie ihm die Ergebnisse präsentiert.

Anne macht sich indessen wieder Hoffnungen und freut sich auf einen Abend mit Martin. Doch er versetzt sie.

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über
https://presseportal.zdf.de/presse/derbergdoktor

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2016 ZDF

Ansprechpartner

Name: Lisa Miller
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: (089) 9955-1962