Mervan Ürkmez als als Tarrou in Bert Zanders "DIE PEST – eine Miniserie"
Mervan Ürkmez als als Tarrou in Bert Zanders "DIE PEST – eine Miniserie"

DIE PEST – eine Miniserie

3sat und ZDFkultur präsentieren das vom Theater Oberhausen realisierte Projekt "DIE PEST – eine Miniserie", zu sehen unter https://zdfkultur.de und https://3sat.de. Regisseur und Videokünstler Bert Zander setzt Albert Camus' Roman "Die Pest" mit dem Ensemble des Theaters sowie mit Bürgern und Bürgerinnen der Stadt Oberhausen digital in Szene.

  • ZDF Mediathek, ab Samstag, 2. Mai 2020, 19.30 Uhr
  • 3sat, ab Samstag, 2. Mai 2020, 19.30 Uhr

Texte

Sendedatum und Stab

ab Samstag, 2. Mai 2020, 19.30 Uhr
DIE PEST  eine Miniserie
Ein Projekt des Theater Oberhausen

3sat und ZDFkultur stellen die fünf Folgen von "DIE PEST eine Miniserie" immer samstags um 19.30 Uhr online.

BESETZUNG

Torsten Bauer  _____  Othon
Christian Bayer _____ Richard
Susanne Burkhard _____ Präfektin
Clemens Dönicke _____ Rieux
Markus Henkel _____ Garcia
Burak Hoffmann _____ Cottard
Elisabeth Hoppe _____ Paneloux
Sina Martens _____ Mme Rieux
Anna Polke _____ Concierge
Emilia Reichenbach _____ Rieux
Mervan Ürkmez _____ Tarrou
Raphael Westermeier _____ Rambert
Lise Wolle _____ Castel
Klaus Zwick _____ Grand

Und viele Oberhausener*innen als Erzähler*innen


TEAM

Bert Zander _____ Regie
Alexander Biehn _____ Produktionsleitung
Julie Konradsen _____ Film-Dramaturgie
Karoline Behrens _____ Dramaturgie
Meike Sasse _____ Koordination Erzählerinnen und Erzähler
Leonie Rohlfing _____ Koordination Erzählerinnen und Erzähler
Martin Engelbach _____ Musik
Lene Schwind _____ Kostüm
Andrea Barba _____ Kostümassistenz
Deborah Kötting _____ Ausstattung/Camjector
Eva Lochner _____ Ausstattung/Camjector
Marc Meusinger _____ Tonmischung
Fabian Barba Hallal _____ Schnitt
Claudia Trost _____ Schnitt
Kevin Berlauwt _____ Datenwrangler
Natascha Zander _____ Grafik



Inhalt

Das Coronavirus ist nicht die Pest – und doch beschreibt Albert Camus' Roman "Die Pest" aus dem Jahr 1947 präzise die unterschiedlichen Phasen, die die Bevölkerung im Angesicht der aktuellen Krise durchläuft: Auf Leugnung, Schock und Angst folgt der Weg in eine trügerische und beklemmende Normalität. Zunächst werden in der von der Seuche heimgesuchten Stadt halbherzige Maßnahmen getroffen, um die Einwohner nicht in Panik zu versetzen. Aufgrund ständig steigender Todeszahlen jedoch muss die Stadt schließlich abgeriegelt werden. "Die Pest" ist der Roman der Stunde.

Die Mitwirkenden von "DIE PEST – eine Miniserie" werden gemäß der Kontaktbeschränkungen alleine zu Hause oder im Freien gedreht, die einzelnen Szenen später im Schnitt zu je 20-minütigen Folgen zusammengefügt. Gerade der Kulturbetrieb wird von den aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hart getroffen. Das Theater lebt von der gemeinsamen ästhetischen Erfahrung des Publikums und der Schauspieler und Schauspielerinnen. Durch die Einbeziehung interessierter Bürgerinnen und Bürger, die sich mit einem kurzen Video um eine Rolle bewerben konnten, sorgen Bert Zander und das Ensemble Oberhausen für ein Theatererlebnis der besonderen Art.

"Die Pest" von Albert Camus

Der Roman "Die Pest" (1947) des französischen Literaturnobelpreisträgers Albert Camus ist die Chronik einer Seuche, die unerwartet über eine Stadt am Mittelmeer hereinbricht.

Erst sterben die Ratten, dann die Menschen. Der Arzt Dr. Rieux beobachtet, was vor sich geht, und er kommt schnell zu dem Schluss, dass das Unglaubliche eingetreten ist: Die Stadt – Oran an der algerischen Küste – wird von der Pest heimgesucht. Doch das wollen nicht alle sofort wahrhaben. Die Präfektur trifft zunächst halbherzige Maßnahmen, um auch den Skeptikern gerecht zu werden und die Bevölkerung nicht in Panik zu versetzen. Doch die Todeszahlen steigen immer weiter an und schließlich bleibt als letztes Mittel nur, die Stadt vollständig abzuriegeln. Spätestens jetzt ist klar, die Krankheit geht alle an, niemand ist vor ihr sicher. Die Gesellschaft steht vor einer Bewährungsprobe und Dr. Rieux kämpft einen scheinbar aussichtslosen Kampf.

ZDFmediathek und Facebook

Zeitgleich mit der 3sat-Mediathek und der ZDFmediathek zeigt ZDFkultur die erste Folge der Reihe am Samstag, 2. Mai 2020, um 19.30 Uhr auf seinem Facebook-Kanal unter facebook.com/ZDFkultur  

Fotos

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfkultur

Weitere Informationen

"DIE PEST eine Miniserie" in der ZDFmediathek:
https://www.zdf.de/kultur/musik-und-theater/die-pest-01-100.html

"DIE PEST eine Miniserie" in der 3sat-Mediathek:
https://www.3sat.de/kultur/theater-und-tanz/die-pest-01-100.html

 "DIE PEST  eine Miniserie" beim Theater Oberhausen: https://www.die-pest.de/

ZDFkultur in der ZDFmediathek: https://zdfkultur.de

ZDFkultur bei Facebook: https://facebook.com/ZDFkultur

 

 

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2020 ZDF

Ansprechpartner

Name: Dr. Britta Schröder, Katharina Rudolph
E-Mail: schroeder.b@zdf.de; rudolph.k@zdf.de
Telefon: 06131 – 70-12108