Nora. ZDF/Carolin Saage
Nora. ZDF/Carolin Saage

DRUCK

fünfte Staffel der erfolgreichen Web-Serie

Freundschaft, Liebe und die Suche nach der eigenen Identität – in der fünften Staffel von "DRUCK stellt sich die neue Protagonistin Nora den Herausforderungen des Erwachsenwerdens.

  • FUNK, online ab Sonntag, 20. September 2020

    Texte

    Stab

    Autor*innen    Julia Penner, Sandra Stöckmann, Jasmina Wesolowski, Jonas Lindt
    Regie         Luzie Loose, Faraz Shariat, Sophie Linnenbaum
    Bildgestaltung    Anne Bolick, Lotta Kilian, Valentin Selmke
    Schnitt     Diana Matous, Friederike Hohmuth, David Hartmann
    Sounddesign    Paul Rischer
    Ton    Tim Altrichter
    Szenenbild       Katja Deutschmann, Therese Bischof
    Kostüm    Sophie Klebba
    Maske  Carina Hohenhoff
    Casting        Angelika Buschina, Raquel Kishori Molt, Melek Yaprak
    Social-Media-Producerin    Nardos Hagos
    Producer      Nikolaas Meinshausen
    Produktionsleiterin    Jule Terrey
    Herstellungsleiter    Michael Tinney
    Produktion        Bantry Bay Productions GmbH
    Produzenten      Jan Kromschröder
    Redaktion (funk)         Sara Günter
    Redaktion (ZDF)    Max Fraenkel

    Inhalt

    Im Zentrum der fünften Staffel von "DRUCK" steht die 16-jährige Nora Machwitz. Sie ist die jüngste Schwester von Kiki, die "DRUCK"-Fans bereits aus den ersten vier Staffeln kennen.

    Nora ist gerade gemeinsam mit ihrer ein Jahr älteren Schwester Zoe in die Oberstufe des Gymnasiums gekommen und will einfach nur ein normaler Teenager sein. Doch der neue Lebensabschnitt, der zu den zwei geilsten Jahren ihres Lebens werden sollte, scheint unter keinem guten Stern zu stehen.

    Über "DRUCK"

    "DRUCK" startete 2018 als deutsche Adaption der norwegischen Jugendserie "SKAM". Nach vier erfolgreichen Staffeln wird nun alles neu: Ab September 2020 steht eine neue Generation von Jugendlichen im Fokus der Serie.

    Die horizontal erzählte Serie, die sich an 14- bis 20-Jährige richtet, bedient alle wichtigen Themen dieser prägenden Lebensphase: die erste Liebe, Freundschaften mit allen Höhen und Tiefen, den Leistungsdruck in der Schule, Outings, die zunehmende Abgrenzung von der Familie, Mobbing und vieles mehr. Die Inhalte sollen authentisch und nah am Lebensgefühl der Zielgruppe sein.

    Jede Woche werden auf YouTube mehrere Szenen veröffentlicht, die unmittelbar den Alltag der Hauptfiguren zeigen – ohne Vorwarnung und genau zum Zeitpunkt des Geschehens. Findet also etwa am Montagmorgen eine Unterhaltung auf dem Schulhof statt, wird eben diese Szene zur selben Uhrzeit online gestellt. Parallel dazu wird die Geschichte über Chats und Instagram-Accounts der Protagonisten weitererzählt. Immer freitags wird eine wöchentliche Zusammenfassung der Geschehnisse veröffentlicht, die die Ereignisse zu einer klassischen Serienepisode bündelt.

    Casting und Recherche

    Dem Neustart der Serie gingen monatelange, intensive Recherchearbeiten sowie deutschlandweite Castings voraus.  

    Eine Online-Umfrage in der Fan-Community machte den Aufschlag. Sie sollte einen umfassenden Einblick in die Lebenswelt der Zielgruppe ermöglichen. Mehr als 21 000 "DRUCK"-Fans nahmen an dieser Umfrage teil und beantworteten Fragen unter anderem zu Themenbereichen wie   Schule, Liebesleben, Style und Trends, Musik, Social-Media-Verhalten, Sexualität und Drogenkonsum. Die so gewonnenen Eindrücke waren von integraler Bedeutung für die Stoffentwicklung und die konkreten Inhalte der neuen Staffel.

    Im anschließenden Casting-Prozess wurden knapp 1.000 Einsendungen von Laiendarsteller*innen ausgewertet. Neben der Sichtung der Videos wurden Fokusgruppen-Gespräche und Recherche-Gespräche mit Einzelpersonen geführt. Das ermöglichte den Autor*innen, tief in die Lebensrealität der darzustellenden Generation einzutauchen und neue, authentische Geschichten für "DRUCK" zu entwickeln.

    Aus den Bewerbungen und in zusätzlichen Streetcastings wurde eine Vorauswahl an Kandidat*innen getroffen, die zu E-Castings eingeladen wurden. In anschließenden Konstellations-Castings vor Ort wurde schließlich der finale neue Cast ausgewählt.

    Fotohinweis

    Fotos über ZDF Presse und Information
    Telefon: (06131) 70-16100 oder über presseportal.zdf.de/presse/druck

     

    Weitere Informationen

    Impressum

    ZDF Hauptabteilung Kommunikation
    Presse und Information

    Verantwortlich: Alexander Stock
    E-Mail: pressedesk@zdf.de
    © 2020 ZDF 

     

    Ansprechpartner

    funk
    funk-Presse-Team
    E-Mail: presse@funk.net
    Telefon: 0170 − 9177990
     
    ZDF
    Name: Anja Scherer
    E-Mail: scherer.an@zdf.de
    Telefon: (06131) 70-12154