Copyright: ZDF/Kristin Schmitt
Copyright: ZDF/Kristin Schmitt

Geheime Schatten

Das Jugend-Mystery-Drama setzt sich mit Depressionen bei Kindern auseinander und soll Betroffenen und Angehörigen Unterstützung bieten. Im Anschluss diskutieren drei junge Literaturfans in einer Sonderausgabe "Das Literarische Quartett spezial – U21" über Romane, die sich unter anderem mit Angst und Einsamkeit, Freundschaft und Zuversicht beschäftigen. Eine "PUR+"-Folge informiert über Hintergründe zum Thema. Mit dieser Programmstrecke feiert das ZDF am "Welttag des Buches" das Buch und andere Medien, die Heranwachsenden helfen können, die Welt besser zu verstehen und ihren individuellen Platz darin zu finden.

  • ZDF, Samstag, 23. April 2022, 9.35 Uhr
  • KIKA, Sonntag, 24. April 2022, 20.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, Ab Freitag, 22. April 2022

Texte

Gegen Tabuisierung von Depression bei jungen Menschen

Seelische Erkrankungen betreffen mehr und mehr auch Kinder und Jugendliche. Das zeigen uns nicht nur aktuelle Studien aus der Pandemiezeit, sondern auch viele persönliche Erfahrungen. Unser diesjähriger Themenfilm "Geheime Schatten" setzt sich mit Depressionen bei Kindern auseinander und möchten darüber hinaus Betroffenen und Angehörigen Unterstützung anbieten.

Hintergründe erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer in der "PUR+"-Ausgabe "Was stimmt mit mir nicht?". In einem "KUMMERKASTEN"-Chat bei kika.de können sich Betroffene an eine Expertin wenden und Hilfe erhalten.

Ich freue mich sehr, dass wir Sängerin und Songwriterin Madeline Juno für das Projekt "Geheime Schatten" begeistern konnten. Ihr und uns ist das Thema mentale Gesundheit ein Herzensanliegen. So entstand eine besondere Zusammenarbeit, und nun begleitet Madeline den Film mit einem eigens komponierten Song und einem Track aus ihrem aktuellen Album. Gemeinsam wollen wir damit ein Statement gegen die Tabuisierung des Themas Depressionen bei jungen Menschen setzen.

Michael Stumpf
Hauptredaktionsleiter Kinder und Jugend

Stab, Besetzung und Inhalt

Jugend-Mystery-Drama, Deutschland 2021

Regie   Stefan Westerwelle
BuchMaike Rasch
ProduzentenLasse Scharpen, Moritz Mihm
ProduktionsfirmaStudio Zentral
KameraMeret Madörin
RedaktionJörg von den Steinen
Länge45 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Nick   Aaron Sansi
LeniAmelie Klein
Nicks VaterToks Körner
Nicks MutterSarina Radomski
und andere

 

Inhalt 

Der zwölfjährige Nick hat sich im vergangenen halben Jahr sehr verändert: Sein Leben fällt ihm allgemein schwer, er ist häufig traurig und fühlt sich zunehmend auch antriebslos. Mit jemandem darüber zu sprechen, schafft er nicht. Seine Eltern sind gerade beruflich intensiv eingespannt, da will er nicht stören. Seit Neuestem sieht er mitten in den unpassendsten Situationen einen dunklen Schatten, der ihn bis zu einer kurzen, aber totalen Bewegungsunfähigkeit ablenkt. Ein peinliches Handicap, wenn man zum Beispiel gerade beim Basketball einen wichtigen Korb werfen soll. Als seine Eltern zu einer geschäftlichen Kurzreise aufbrechen, bleibt Nick allein zurück. So wird es um ihn noch einsamer.

Am nächsten Morgen taucht in der Schule eine neue Mitschülerin auf. Leni sucht zielstrebig den Kontakt zu Nick und durchschaut auf ganz eigene Weise seine komischen Aussetzer, die bei den anderen nur noch Kopfschütteln hervorrufen. Sie überredet Nick zu einer Suche nach dem Schatten, diesem bedrohlichen Ding, was seine Gefühle niederdrückt. Er soll dabei den Weg wählen und anführen, sie will ihn begleiten.

Weil Leni sehr überzeugend sein kann, lässt sich Nick darauf ein. Gemeinsam streifen sie durch ein lichtes, immer dunkler werdendes Waldgebiet. Regelmäßig erinnert Leni Nick daran, dass er das weitere Vorgehen bestimmen soll. Seine kraftlosen Hinweise, dass er gar nicht weiß, wo es lang geht, ignoriert sie. Schließlich führt er sie auf einen Hügel zu einem verfallenen Turm. Dort oben kann Nick endlich in Worte fassen, wie traurig und leer er seinen Alltag empfindet. Als die beiden zu Nick nach Hause zurückkehren, begegnet er dort dem Schatten.

Hintergrund

Zentrales Thema dieses Filmes ist die Krankheit Depression, von der auch Kinder betroffen sein können. Sie wird häufig nicht erkannt, sondern vom Umfeld vielleicht als komische Eigenart oder ein stetiger Rückzug der Person abgetan. Der Film erzählt einen Fall von Depression indirekt und mit den Mitteln einer zunehmend geheimnisvollen Geschichte: Nick befindet sich schon seit einiger Zeit in einer seelisch schwierigen Lage. Aus dieser Not heraus erfindet er sich eine Helferin.

Erzählt wird auf den Moment hin, wo sich für ihn die Sache zum Besseren wenden kann, weil er es schließlich doch schafft, sich zu öffnen und seinen Eltern seine Gefühle zu erklären. Der Film will bei allem ernsten Hintergrund aber auch unterhaltsam sein. Er stellt diese lähmende Krankheit darum als Auseinandersetzung mit einem Antagonisten und als eine Suchgeschichte dar nach Momenten und Orten, die Nicks innere Gefühle sichtbar und spürbar machen sollen. Dafür nutzt "Geheime Schatten" in seiner Gestaltung Elemente des Mystery-Genres.

Als Musik werden zwei Songs der deutschen Künstlerin Madeline Juno gespielt: "With you" entstand exklusiv für "Geheime Schatten". Madeline Juno ist selbst von der Krankheit betroffen und thematisiert die Probleme und Sorgen damit immer wieder in ihren Liedern. So auch in "Sommer, Sonne, Depression", der das Publikum am Ende des Films mit Zuversicht in den Alltag entlässt.

"PUR+: Was stimmt mit mir nicht?"

Samstag, 23. April 2022, 9.15 Uhr im ZDF

Wenn Angst, Wut oder Euphorie uns kontrollieren, kann es sich um eine seelische Erkrankung handeln. "PUR+"-Moderator Eric Mayer geht in eine Jugendpsychiatrie. Dort trifft er vier Jugendliche. Was ist bei ihnen anders als bei Gleichaltrigen? Warum kommen sie allein nicht mehr klar? Was hilft gegen eine Manie oder den Drang, sich selbst zu verletzen? "PUR+" räumt mit Vorurteilen über den Alltag in einer Psychiatrie auf. Außerdem erzählt die 17-jährige Nadja von ihrer Depression und wie sie für lange Zeit versucht hat, ihre Erkrankung vor ihrer Umgebung zu verheimlichen.

Die Folge ist in der ZDFmediathek abrufbar: "PUR+: Was stimmt mit mir nicht?"

Das Literarische Quartett spezial – U21

Thea Dorn diskutiert erstmals in der Geschichte des ZDF-Literatur-Flaggschiffs in einem "Literarischen Quartett - spezial – U21" mit drei jungen Literaturbegeisterten über deren Lieblingsbücher – in einer Sonderprogrammierung auf einem ZDF-Sendeplatz im Kinder- und Jugendprogramm. 

Junge Menschen ab Jahrgang 2001 konnten sich in einem bundesweiten Casting-Aufruf mit einminütigen Videos für die Spezial-Ausgabe bewerben und Bücher vorschlagen, die sich nach ihrer Meinung besonders eignen, in dieser Zeit gelesen zu werden. Themen wie Klimawandel, Lockdown, Angst, Einsamkeit, Freundschaft und Zuversicht waren die von der Redaktion vorgegebenen Stichwörter. Ob es sich bei den vorgeschlagenen Büchern um neu erschienene Romane oder einen Titel aus den vergangenen Jahren oder einen Klassiker der Literatur handelt, war freigestellt.   

Die Redaktion hat in vier Auswahlrunden drei junge Literaturbegeisterte ausgewählt, die sich zutrauen vor der Kamera ihre Bücher vorzustellen und miteinander zu diskutieren: Sarah, 21 Jahre, Studentin, bringt das Buch von Kacen Callender "Felix Ever After" mit, Conrad, 16 Jahre und Schüler, stellt Sibylle Bergs Roman "GRM" vor und der 17-jährige Schüler Lucas den Roman "Hard Land" von Benedict Wells. Auch Gastgeberin und Moderatorin Thea Dorn hat ihre Wahl getroffen und diskutiert mit ihren Gästen über den Klassiker "Der Fremde" von Albert Camus. 

Premieren und KiKA-Themenabend zum "Welttag des Buches"

Mit dieser Programmstrecke feiert das ZDF am "Welttag des Buches" neben dem Medium Buch auch andere Medien, die Heranwachsenden helfen können, die Welt und ihren individuellen Platz darin besser zu verstehen. Am darauffolgenden Sonntag, 24. April 2022, ist der Film Teil eines KiKA-Themenabends: Neben der Ausstrahlung der "PUR+"-Folge und des Films wird parallel noch ein "KUMMERKASTEN"-Chat angeboten. Mit Beginn der "PUR+"-Folge können Betroffene und Interessierte sich dort mit Fachleuten austauschen und in direkten Kontakt treten.

Die ZDF-Sendezeiten im Überblick

Samstag, 23. April 2022 

9.15 Uhr   "PUR+ - Was stimmt mit mir nicht?" (Wiederholung)
9.35 Uhr"Geheime Schatten" (Premiere)
10.20 Uhr"Das Literarische Quartett spezial – U21" (Premiere)

Die KiKA-Sendezeiten im Überblick

Sonntag, 24. April 2022

19.25 Uhr   "PUR+ – Was stimmt mit mir nicht?" (Wiederholung)
19.50 Uhr"logo!" mit einem Themenbeitrag
20.15 Uhr"Geheime Schatten"
19.25 – 21.00 Uhr bei kika.deKUMMERKASTEN-Chat

Weitere Informationen

Impressum

Fotos über ZDF Kommunikation
Telefon: (06131) 70-16100 oder über 
https://presseportal.zdf.de/presse/geheimeschatten

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Verantwortlich: Alexander Stock 
E-Mail: pressedesk@zdf.de 
© 2022 ZDF

Kontakt

Name: Elisa Schultz
E-Mail: schultz.e@zdf.de
Telefon: 089 99551349