Inga Lindström: Fotocredit: Arvid Uhlig.
Inga Lindström: Fotocredit: Arvid Uhlig.

Inga Lindström

"Herzkino"-Reihe aus Schweden

    Texte

    Facts and Figures

    Heimliche Hauptdarstellerin der "Inga Lindström"-Verfilmungen, die seit 2004 im ZDF ausgestrahlt werden, ist die idyllische Landschaft Schwedens. Felsige Küsten, grüne Wälder und unzählige Seen, gepaart mit dem großstädtischen Flair Stockholms, prägen das Setting der Filme.

    "Die Braut vom Götakanal", am 28. Oktober 2018 im Programm, ist der 77. Film der beliebten "Herzkino"-Reihe. Er wurde überwiegend in der schwedischen Stadt Söderköping gedreht, einzelne Szenen entstanden in Nörrköping, Kimstad, Nyköping und Tystberga. Der Film ist ab Samstag, 27. Oktober 2018, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar.

    Für die Hauptdarsteller Barbara Prakopenka und Felix Everding ist es jeweils die erste Rolle im ZDF-"Herzkino". Katja Weitzenböck war bereits zweimal innerhalb der "Inga Lindström"-Reihe zu sehen: 2006 spielte sie in "In den Netzen der Liebe", 2008 in "Inga Lindström: Mia und ihre Schwestern".

    ZDF dreht neue Filme der "Herzkino"-Reihe

    2018 drehte das ZDF fünf "Inga Lindström"-Verfilmungen, darunter "Die andere Tochter", "Die Braut vom Götakanal" und "Das Geheimnis der Roseninsel" (Arbeitstitel), welcher sich um die Archäologin Emilia dreht, die sich unter einem Vorwand bei der angesehenen Familie Nordquist einschleicht und dort ein düsteres Geheimnis aufdeckt. "Der Weg nach Klädesholmen" und "The Missing Man" sind die Arbeitstitel zweier weiterer "Inga Lindström"-Verfilmungen.

    Impressum

    ZDF Hauptabteilung Kommunikation
    Presse und Information

    Verantwortlich: Alexander Stock
    E-Mail: pressedesk@zdf.de
    © 2017 ZDF

    Ansprechpartner

    Name: Anja Scherer
    E-Mail: scherer.an@zdf.de
    Telefon: (06131) 70-12154