Copyright: ZDF/Mark Bourdillon
Copyright: ZDF/Mark Bourdillon

Inspector Barnaby

20. Staffel, nach den Romanen von Caroline Graham

"Inspector Barnaby" gehört zu den Klassikern am Sonntag, 22.15 Uhr: Das ZDF zeigt bereits die 20. Staffel mit sechs neuen Folgen der britischen Krimireihe, die auf Motiven der preisgekrönten Romane "Midsomer Murders" von Caroline Graham basiert. Begleitend sendet das ZDF eine Dokumentation. Neu ab dieser Staffel: Jede Folge steht nach Ausstrahlung für 30 Tage in der ZDFmediathek zur Verfügung, alle Folgen sind auch in der englischen Originalfassung zu sehen, sowie mit Untertiteln und Audiodeskription.

  • ZDF, Ab Sonntag, 22. Dezember 2019, 22.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, Ab Sonntag, 22. Dezember 2019

Texte

Mord nach einem sehr guten Rezept

"Szene 1, außen, Badger's Drift, Tag. Es ist später Nachmittag in dem schönsten englischen Dorf, das sich denken lässt …". Als Drehbuchautor Anthony Horowitz vor über 20 Jahren diese Zeilen zum Drehbuch der Pilotfolge von "Inspector Barnaby", "Tod in Badger's Drift", zu Papier brachte, ahnte noch niemand, welch lang anhaltenden Erfolg diese Krimireihe nach Romanen von Caroline Graham weltweit erleben würde. 122 Folgen in 20 Staffeln sind es inzwischen geworden, und den Drehbuchautorinnen und -autoren scheinen die mörderisch guten Ideen zum Glück nicht auszugehen: Die 21. Staffel ist bereits fertig und eine 22. in Vorbereitung.

Doch was macht den globalen Erfolg von "Inspector Barnaby" überhaupt aus? Sind es die pittoresken englischen Dörfer und Landschaften, in denen Menschen wie du und ich sich die kreativsten Wege ausdenken, ihre Widersacher aus dem Leben hinauszubefördern? Ist es die besondere Art, auf die sich Neil Dudgeon als DCI John Barnaby seit nunmehr sieben Staffeln mit seinem Assistenten austauscht? Oder ist es das beruhigende Gefühl, dass am Ende in der Grafschaft Midsomer die Gerechtigkeit immer siegen wird?

Sicherlich ist es die Mischung aus alldem und ein paar weiteren Zutaten, die für ein Rezept sorgen, das einer immensen Fangemeinde auf der ganzen Welt sehr gut gefällt, und das von Staffel zu Staffel behutsam in Nuancen neu abgeschmeckt wird. Mehr Details verrät die Dokumentation "20 Dinge, die Sie im Midsomer tun sollten, bevor Sie sterben“, die das ZDF am Abend der ersten neuen Folge, am 22. Dezember 2019, zeigt.

Freuen wir uns also auf weitere sechs Episoden und damit auf eine neue Kollegin für DCI John Barnaby: Annette Badland verkörpert ab sofort Rechtsmedizinerin Dr. Fleur Perkins, die mit ihrer außergewöhnlichen Art unseren Inspector regelmäßig irritieren und uns Zuschauern als frische Zutat ganz sicher ein Genuss sein wird.

Frank Baloch
Hauptredaktion Spielfilm

Mord nach altem Rezept (Sonntag, 22. Dezember 2019, 22.15 Uhr) 

Regie   Matt Carter
Buch Helen Jenkins, nach Motiven von Caroline Graham
KameraAl Beech
SchnittJames Hey
Musik Jim Parker
Szenenbild Paul Booth
KostümSue Thomson
ProduktionBentley Productions LTD, All3Media
Produzent Guy Hescott
Redaktion Frank Baloch, Stephan Wiesehöfer
Dialogbuch und -regieTheodor Dopheide
Längeca. 89 Minuten

                   

Die Rollen und ihre Darsteller

DCI John Barnaby   Neil Dudgeon
DS Jamie WinterNick Hendrix
Sarah BarnabyFiona Dolman
Emani TaylorAmber Aga
Fleur PerkinsAnnette Badland
Keith GrundyMichael Byrne
Sylvia (jung) Beth Cooke
Sylvia Reynolds Elaine Paige
Faiza Jindal Anjli Mohindra
Kwame AsanteChu Omambala
Bruder Jozef John Cummins
und andere

 

Inhalt

Im Braukessel einer kleinen Privatbrauerei in Causton Abbey wird die Leiche eines Mannes entdeckt. Es handelt sich um Adam Osoba, der sich zu Lebzeiten nicht erträumt hätte, eines Tages dem Begriff "Bierleiche" eine völlig neue Bedeutung zu geben und auf unerwartete Weise in die Geschichte der Grafschaft Midsomer einzugehen. PR-Spezialistin Emani Taylor und ihre Schwester, die Brauerin Faiza, hatten am Vorabend die Premiere ihrer ersten eigenen Bierspezialität gefeiert. Der als ungeplante Zutat geendete Adam war Emanis Ghostwriter für ein Braukunst-Buch.

DCI John Barnaby und DS Jamie Winter sehen sich mit einer großen Zahl von möglichen Verdächtigen konfrontiert: So hatte Osoba als Ghostwriter nicht nur für Emani gearbeitet, sondern auch für den alternden Theater-Star Sylvia Reynolds und den mittlerweile im Altersheim lebenden, geläuterten Alt-Gangster Keith Grundy. Ein Motiv hat darüber hinaus sein ehemaliger Ehemann Kwame Asante, mit dem Adam vor drei Jahren einen schweren Versicherungsbetrug begangen hatte. Und zu allem Überfluss lastet angeblich ein Fluch über den Gebäuden von Causton Abbey. Ausgesprochen haben soll ihn vor beinahe 500 Jahren ein Mönch namens Bruder Jozef.

Trotz intensiver Recherche kommen Barnaby und Winter mit keiner dieser Spuren weiter – die Motive sind unzureichend, und die Verdächtigen haben sichere Alibis. Nur wenig später wird Emani Taylor zu nächtlicher Stunde im Garten von Causton Abbey mit einem gewaltigen gabelartigen Brauwerkzeug aus dem Mittelalter aufgespießt. Dem Täter war offenbar daran gelegen, eine Verbindung zum ominösen Fluch des Bruder Jozef herzustellen.

Barnaby zweifelt zunehmend daran, dass die Morde an Adam Osoba und Emani Taylor tatsächlich zusammenhängen, und stellt eine gewagte Hypothese auf.

Schmetterlinge sterben früh (Sonntag, 29. Dezember 2019, 22.15 Uhr

Regie   Paul Harrison
BuchChris Murray, nach Motiven von Caroline Graham
KameraAl Beech
Schnitt Caroline Bleakley
Musik  Jim Parker
SzenenbildPaul Booth
KostümSue Thomson
Produktion Bentley Productions LTD, All3Media
Produzent Guy Hescott
RedaktionFrank Baloch, Stephan Wiesehöfer
Dialogbuch und -regieTheodor Dopheide
Länge ca. 89 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller

DCI John Barnaby   Neil Dudgeon
DS Jamie WinterNick Hendrix
Sarah BarnabyFiona Dolman
Fleur PerkinsAnnette Badland
Eddie RowbothamMark Benton
Grady PalmerstonPeter Egan
Carlton Scott Ray Fearon
Ginny Welton Ellie Haddington
Anika Sidana Thusitha Jayasundera
Birgitte PoulsenAnn Eleonora Jørgensen
Penny KingdomNiamh McGrady
Leo Scott Chance Perdomo
Luke Fawcett John Light
Mahesh SidanaAmar Jassal
und andere

 

Inhalt

Mahesh Sidana, Schuldirektor im Dorf Little Crosby, wird vermisst. Er sollte Aufsicht führen bei den Aufnahmeprüfungen für die Circulus-Gesellschaft, einem Club für Menschen mit hohem IQ. Nun wird er tot aufgefunden. Rechtsmedizinerin Fleur Perkins findet heraus, dass Mahesh wie ein Schmetterling zunächst mit Ethylacetat betäubt wurde, bevor er mit einem Erdbohrer penetriert und inmitten seiner Schmetterlinge an der Wand seines Gartenhauses aufgehängt wurde. Bestehen Zusammenhänge zwischen der Tat und einer Kampagne gegen Circulus? Oder waren militante Naturschützer am Werk?

Biologielehrerin Penny Kingdom zum Beispiel beklagt das lokale Verschwinden des Kleinen Feuerfalters, das sie auf Umweltdelikte zurückführt. Sie schätzt weder Circulus-Präsident Grady Palmerston noch seinen exklusiven Club. Ihr zur Seite steht der arbeitslose Englischlehrer Luke Fawcett, dem im Jahr zuvor von Mahesh gekündigt wurde. Barnaby beginnt die Suche nach dem Täter bei den hoffnungsfrohen Kandidaten für Circulus. Zu seiner Überraschung findet sich darunter auch Birgitte Poulsen, Barnabys Kollegin von der Polizei in Kopenhagen. Nach einigem Zögern berichtet Birgitte, dass sie in Midsomer inoffizielle Ermittlungen durchführe, die den Tod eines Studenten namens Anders Nissen betreffen. Dieser war ein Freund von Birgittes inzwischen verstorbenem Vater, der wie Anders Nissen Circulus-Mitglied war.

Kurz vor seinem angeblichen Selbstmord hatte Nissen Birgittes Vater mitgeteilt, er habe ein Geheimnis bei Circulus aufgedeckt. Und Circulus-Präsident Grady Palmerston war früher geschäftlich in Dänemark tätig. Doch es scheint keine direkte Verbindung zu geben zwischen dem Mord in Little Crosby und den Verstrickungen von Circulus.

Plötzlich gerät Sergeant Winter ins Visier des Täters. Wird John Barnaby den Fall rechtzeitig lösen und seinen Assistenten retten?

Bei dem Originaltitel dieser Folge, "Death of the Small Coppers", handelt es sich um ein Wortspiel: Zum einen wird im Englischen eine Schmetterlingsart, der Kleine Feuerfalter, so bezeichnet, zum anderen kann "small coppers" auch wörtlich übersetzt werden mit "kleine Polizisten". Zudem enthält diese Folge in Reminiszenz an zwanzig Staffeln Inspector Barnaby zahlreiche Anspielungen und Easter Eggs, die es für die Zuschauer zu entdecken gilt.

Was geschah wirklich auf Schloss Argo? (Sonntag, 12. Januar 2020, 22.15 Uhr)

Regie   Toby Frow
Buch Jeff Povey, nach Motiven von Caroline Graham
KameraAl Beech
Schnitt James Hey
MusikJim Parker
Szenenbild Paul Booth
Kostüm Sue Thomson
ProduktionBentley Productions LTD, All3Media
Produzent Guy Hescott
Redaktion  Frank Baloch, Stephan Wiesehöfer
Dialogbuch und -regie Theodor Dopheide
Längeca. 89 Minuten

             

Die Rollen und ihre Darsteller

Inspector Barnaby    Neil Dudgeon  
Sergeant Jamie WinterNick Hendrix
Dr. Juno StarlingJemma Redgrave
Timothy ArgoWill Brown 
Stella Starling Ruby Bentall
Murray EccbeerBen Caplan
Isaac StarlingNicholas Farrell
Zennia Lounds Elena Saurel
Fleur PerkinsAnnette Badland
Barrett LoundsNicholas Burns
Bluebell EccbeerEloise Joseph
Darwin ChippingBill Bailey
Jerome Buchanan Josh Williams
Ruth Crane  Ellen Thomas
Sarah Barnaby Fiona Dolman
Francesca LoundsHeather Wright
und andere

 

Inhalt

Ein durch die Folgen eines Einbruchs seit zwei Jahren im Koma liegendes Ex-Supermodel wird ermordet. Tatwaffe ist ein unveröffentlichter Comic, der ihr in die Luftröhre gerammt wurde. Inspector Barnaby und sein Assistent Sergeant Winter machen sich umgehend auf zum Ort des Geschehens, ein Anwesen im Örtchen Carvers Valley, und müssen sich schon bald die Frage stellen: Was geschah wirklich auf Schloss Argo?

In Carvers Valley angekommen, stellen DCI Barnaby und DS Winter fest, dass hier gerade zum wiederholten Mal das Comic-Festival Francon abgehalten wird. Der Veranstalter und Bruder der Verstorbenen, Lord Timothy Argo, und die Besucher erwarten mit Spannung die Präsentation einer neuen Comicfigur durch den Zeichner Darwin Chipping und das Erscheinen des neuen Comics eines Unbekannten mit Namen Aequitas. Timothys Familie hat in der Vergangenheit schwere Schläge hinnehmen müssen: Timothys Vater, Lord Argo, wurde zwei Jahre zuvor bei einem Einbruch getötet, im Verlauf dessen auch seine Schwester Francesca so schwer verletzt wurde, dass sie seither im Koma lag. Die Suche nach dem Täter blieb erfolglos.

Kurz nach der lautstarken Eröffnung des Comic-Festivals zeigte Francesca überraschend Anzeichen, aus ihrem Koma zu erwachen. Während ihr Sohn Barrett das Haus schnell verließ, um Francescas Ärztin, ihre Schwägerin Dr. Juno Starling, zu holen, wurde sie von einem Unbekannten getötet. Der Comic in ihrer Luftröhre, das neueste und unveröffentlichte Werk von Aequitas, ist eine bittere Abrechnung des Autors mit Persönlichkeiten des Ortes, darunter Timothy Argo, der selbstherrliche, aufgeblasene High-Sheriff Isaac Starling sowie Barretts Frau Zennia. Ihr wird im Comic unverblümt vorgeworfen, dass sie diejenige gewesen sei, die Francesca ins Koma gebracht habe. Zennia bestreitet energisch, mit dem damaligen Angriff auf Francesca oder mit ihrer Ermordung etwas zu tun zu haben. Barnaby und Winter vermuten, dass die Lösung des Rätsels zwei Jahre zurückliegt, und lassen Fleur Perkins die medizinischen Gutachten von damals noch einmal überprüfen – mit einem sehr überraschenden Ergebnis.

Der britische Comedian, Schauspieler und Musiker Bill Bailey hat in dieser Folge einen Gastauftritt als Comiczeichner Darwin Chipping.

Die Löwen sind los (Sonntag, 19. Januar 2020, 22.15 Uhr)

Regie   Matt Carter
BuchNick Hicks-Beach, nach Motiven von Caroline Graham
Kamera Al Beech
SchnittCaroline Bleakley
Musik Jim Parker
SzenenbildPaul Booth
Kostüm Sue Thomson
ProduktionBentley Productions LTD, All3Media
ProduzentGuy Hescott
RedaktionFrank Baloch, Stephan Wiesehöfer
Dialogbuch und -regie Theodor Dopheide
Längeca. 89 Minuten

             

Die Rollen und ihre Darsteller

Inspector Barnaby   Neil Dudgeon 
Sergeant Jamie WinterNick Hendrix
Neville Gallagher Michael Maloney
Bill Viner  Don Gilét
Samantha AdlerTamzin Outhwaite 
Danny Wickham  Richard Rankin
Belinda BraunMarcia Warren
Fleur Perkins Annette Badland
Guy Bevan Julian Lewis Jones
Dominic BraunDouggie McMeekin
Tracey Horton Carlyss Peer
Debbie Gallagher Shereen Martin
Mark AdlerNicholas Goh
Jake Galpin  Aaron Cobham
Sarah Barnaby Fiona Dolman 
Betty Barnaby  Isabel Shaw
und andere

 

Inhalt

Detective Chief Inspector John Barnaby hat es mit einem "Cold Case" der etwas anderen Art zu tun: Als Mark Adler, der Besitzer eines Rugby-Teams, in der Kältekammer seines Sportzentrums aufgefunden wird, stellt sich für Barnaby und Winter die Frage, wie er dort überhaupt hineingekommen ist.

Mannschafts-Physiotherapeut Neville Gallagher berichtet, er habe Mark Adler zur Kryotherapie geraten, da es Hinweise gebe, dass hierdurch degenerative Gehirnerkrankungen verlangsamt werden könnten. Adlers Frau Samantha, die in Causton ein Schokoladen- und Patisserie-Geschäft betreibt, bestätigt, dass ihr Mann in den vergangenen sechs Monaten nicht zu übersehende Persönlichkeitsveränderungen gezeigt habe, die die Diagnose Demenz nahelegten.

Bei einem Festessen für das Team zur Saisoneröffnung habe er sogar angefangen, während seiner Ansprache zusammenhangloses Zeug zu reden, und sei schließlich zusammengebrochen. Die Autopsie durch Dr. Fleur Perkins ergibt, dass Adam eine beträchtliche Menge eines Schlafmittels in seinem Blut hatte. Fraglich bleibt, ob er selbst in verwirrtem Zustand eine Überdosis nahm oder ihm das Schlafmittel heimlich verabreicht worden ist. Denn als der Ex-Rugby-Star Adler ein Jahr zuvor die Mannschaft der "Causton Lions" kaufte und in ein Profiteam verwandelte, machte er sich nicht nur Freunde: Vor allem Guy Bevan, der ehemalige Trainer der Lions, hegt einen intensiven Groll gegen Adler. Seit er als Trainer durch den Rugby-Star Bill Viner ersetzt wurde, führt er eine Kampagne mit dem Ziel an, eine Konkurrenzmannschaft zu den Lions aufzubauen. Bill Viner wiederum hatte sich vor einigen Jahren geoutet und damit einen kleinen Skandal hervorgerufen, der unter anderem zu Drohungen gegen ihn geführt hatte. Nicht lange danach wurde Bill während eines Spiels im Gedränge so schwer verletzt, dass er seine aktive Rugby-Karriere an den Nagel hängen musste. Auch Danny Wickham, Star-Spieler der Lions, hatte Probleme mit Adler, der Danny wegen seiner ständigen Drogen-, Alkohol- und Frauengeschichten in der vergangenen Saison sogar suspendieren musste.

Und während DCI John Barnaby und sein Assistent DS Jamie Winter weiter ermitteln, tauchen bei Samantha, Guy und Danny Erpressungsschreiben auf. Der anonyme Verfasser verlangt von seinen Opfern, große Summen für wohltätige Zwecke zu überweisen. Hängt der Mord mit der Erpressung zusammen?

Eine Hochzeit und dreieinhalb Todesfälle (Sonntag, 26. Januar 2020, 22.15 Uhr)

Regie   Audrey Cooke
Buch Helen Jenkins, nach Motiven von Caroline Graham
KameraAl Beech
Schnitt James Hey
Musik  Jim Parker
Szenenbild Paul Booth
Kostüm Sue Thomson
ProduktionBentley Productions LTD, All3Media
ProduzentGuy Hescott
Redaktion  Frank Baloch, Stephan Wiesehöfer
Dialogbuch und -regieTheodor Dopheide
Länge ca. 89 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Inspector Barnaby   Neil Dudgeon
Sergeant Jamie WinterNick Hendrix
Gavin WebsterMichael Fox
Hazel WebsterFenella Woolgar
Phil Webster  Nick Hancock
Jordan BriggsColin McFarlane 
Sarah BarnabyFiona Dolman
Fleur PerkinsAnnette Badland
Juliet EvansGabrielle Glaister
Serena MadisonCamilla Arfwedson
Aisha Khalique Maya Sondhi
Grace Briggs Ella Balinska
Marcia Jackson Liz Frazer
Laurel Newman Kelly Brook
Jeff/Station Manager Jonny Freeman 
Poppy/Hochzeitsgast Anna O'Grady
und andere

 

Inhalt

Nur wenige Stunden nach der Trauung, noch während ihrer Hochzeitsfeier, wird eine Braut ermordet in ihrem Hotelzimmer aufgefunden – innerlich zerquetscht vom Korsett ihres Kleides. Unter den schockierten Hochzeitsgästen sind auch DCI John Barnaby und seine Frau Sarah, die mit den Eltern des frischgebackenen Witwers befreundet sind. Umgehend nimmt Barnaby die Ermittlungen auf und untersucht den Fall der toten Radiomoderatorin. Laurel Newman hatte zusammen mit ihrem Kollegen Jordan Briggs eine kontroverse Call-in-Talkshow für Radio Midsomer betrieben. Rechtsmedizinerin Fleur Perkins entdeckt an der Leiche, dass der Täter vom Korsett ihres Hochzeitskleides ein Stück Seidenband abgeschnitten und es um ihre Zunge geknotet hat.

Wie Laurels Witwer Gavin Webster berichtet, hatte es wegen Laurels Radioshow eine Reihe bedrohlicher E-Mails gegeben. Zudem waren Laurel in jüngerer Zeit tote Tiere zugeschickt worden, allesamt ebenfalls mit einem um die Zunge geknoteten Band.

Gavins Eltern, die Psychologin Hazel und der wegen Betrugs vorbestrafte Rechtsanwalt Phil, machen keinen Hehl daraus, dass ihnen Laurel wegen ihrer streitsüchtigen Art nicht besonders sympathisch war.

Inspector Barnaby und Sergeant Winter erfahren auch, dass Laurel ein Kleid der Designerin Serena Madison trug, die vor zwei Jahren noch mit Gavin verlobt war. Dieser hatte sie buchstäblich am Tag ihrer Hochzeit verlassen, um mit Laurel zusammen zu sein. Serena Madison jedoch bestreitet, mit Laurels Tod etwas zu tun zu haben. Schnell wird offensichtlich, dass kaum jemand in Laurels Umfeld bereit ist, der Polizei die ganze Wahrheit zu sagen. Noch offensichtlicher ist, dass die meisten Personen durch ein Geflecht aus Geheimnissen und Lügen zusammenhängen. Auch Jordans Tochter Grace Briggs gehört dazu, die – wie Serena Madison – heimlich für eine "Honigfallen"-Agentur tätig war: Gegen Gebühr wird die Treue von verheirateten oder zukünftigen Ehemännern auf die Probe gestellt.

Der Kreis der Verdächtigen erweitert sich zusehends, und Inspector Barnaby muss das Letzte aus seinen kleinen grauen Zellen herauskitzeln, um nicht die Übersicht zu verlieren.

Ein Mords-Zirkus (Sonntag, 2. Februar 2020, 22.15 Uhr)

Regie   Nick Laughland
Buch Julia Gilbert, nach Motiven von Caroline Graham
Kamera  Al Beech
SchnittCaroline Bleakley
Musik Jim Parker
Szenenbild Paul Booth
Kostüm  Sue Thomson
Produktion Bentley Productions LTD, All3Media
Produzent  Guy Hescott
RedaktionFrank Baloch, Stephan Wiesehöfer
Dialogbuch und -regie Theodor Dopheide
Länge ca. 89 Minuten   

                                                           

Die Rollen und ihre Darsteller

Inspector Barnaby   Neil Dudgeon
Sergeant Jamie WinterNick Hendrix
Joe FerabbeeJason Watkins
Daniella BelliniLorraine Ashbourne
Curtis Ferabbee  Neil Stuke 
Freya FerabbeeLorraine Burroughs  
Fleur Perkins Annette Badland 
Mostyn Cartwright Andrew Knott
Les 'Oucho' MorrisonMike Grady
Ashley Denton Terence Maynard
Sophia Bellini Joni Kamen  
Harry Ferabbee Andrew Gower
Terry 'Groucho' Bellini Kevin Eldon  
Raoul DelgadoJonathan Bonnici
Sarah BarnabyFiona Dolman     
Betty BarnabyIsabel Shaw 
und andere

 

Inhalt

Als ein Zirkus in Swynton Magma gastiert, häufen sich Sichtungen eines Horror-Clowns und tödliche Zirkus-Kunststücke. Für Inspector Barnaby ein bisschen zu viel des Guten.

Eigentlich ist DCI John Barnaby durch nichts aus der Fassung zu bringen. Das ändert sich jedoch schlagartig, als er mit Frau und Tochter eine Zirkusvorstellung besuchen soll. Barnaby leidet unter einer Angststörung: Coulrophobie, der krankhaften Panik vor Clowns. Ausgerechnet vor der Clown-Nummer lässt ihn seine Frau Sarah allein, weil Tochter Betty zur Toilette muss. Ein glücklicher Zufall, wie sich herausstellt, denn Barnaby muss mit ansehen, wie Terry "Groucho" Bellini offenbar von seinem Kollegen Les "Oucho" Morrison während des Finales ihrer gemeinsamen Nummer unter aller Augen in der Manege erschossen wird. Aber Les beteuert seine Unschuld.

Für den Zirkusinhaber Joe Ferabbee kommt diese Entwicklung zu einer Unzeit, steht er mit seinem kleinen Unternehmen doch ohnehin schon kurz vor dem Bankrott und kann es sich nicht leisten, noch weniger Zuschauer zu begrüßen.

Höchst tatverdächtig ist daher sein Bruder Curtis, der zu gern Joes Grundstück übernehmen würde, um seinen landwirtschaftlichen Betrieb zu erweitern. Joe jedoch weigert sich trotz der sich anhäufenden Schulden weiterhin standhaft, seinen Zirkustraum aufzugeben.

Doch schon bei der nächsten Aufführung endet eine weitere Zirkusnummer tödlich, diesmal beim Auftritt des Illusionisten Raoul Delgado. Inspector Barnaby und seinem Assistenten Jamie Winter bleibt nicht mehr viel Zeit, um den wahren Täter zu überführen und möglicherweise weitere Opfer zu verhindern.

Inspector Barnaby – Die Dokumentation
20 Dinge, die Sie in Midsomer tun sollten, bevor Sie sterben

Sonntag, 22. Dezember 2019, 0.35 Uhr

Die Doku blickt mit einem Augenzwinkern hinter die Kulissen der international beliebten Krimireihe und gibt Tipps, was man unbedingt in Midsomer erlebt haben muss – bevor man ermordet wird. Und es gibt ein Wiedersehen mit John Nettles: Der Barnaby der ersten Stunde führt mit seinem bekannten geistreichen Wortwitz durch das Programm.

1997 begann der weltweite Erfolg der fiktiven englischen Grafschaft Midsomer mit ihren mordlustigen Einwohnern und damit auch mit ihrem außergewöhnlichen Ermittler: Inspector Barnaby. 2019 wurde bereits die 21. Staffel der Reihe produziert. Ursprünglich ersonnen von der Bestsellerautorin Caroline Graham, begann zunächst John Nettles als DCI Tom Barnaby mit seinen Ermittlungen. Nach zwölf Staffeln übergab Tom das Zepter an seinen Cousin John, um sich in den Ruhestand zurückzuziehen. Die Aufklärungsquote der beiden Ermittler beträgt dabei sagenhafte 100 Prozent.

Welche Zutaten machen die Reihe aus? Welche Rolle spielt die Landschaft? Und: Könnte es in Midsomer je den perfekten Mord geben? Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben neben Neil Dudgeon, Nick Hendrix, Jason Hughes (spielte sowohl Toms als auch Johns Assistenten Ben Jones) auch Daniel Casey (Tom Barnabys erster Assistent Gavin Troy), Jane Wymark (Toms Ehefrau Joyce Barnaby) sowie Annette Badland.

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über https://presseportal.zdf.de/presse/barnaby

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2019 ZDF

Ansprechpartner

Name: Lisa Miller
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: (089) 9955-1962