Copyright: ZDF / Pat Redmond
Copyright: ZDF / Pat Redmond

Inspektor Jury

Martha-Grimes-Verfilmungen

Nach den Motiven des Romans "Inspektor Jury schläft außer Haus" von Martha Grimes entstand der ZDF-Krimi mit dem Titel "Inspektor Jury – Der Tote im Pub", den das ZDF am Montag, 27. Januar 2014, 20.15 Uhr, aussstrahlte. Allein in Deutschland wurden die "Inspektor Jury"-Romane der amerikanischen Schriftstellerin mehr als vier Millionen Mal verkauft.

    Texte

    "Inspektor Jury" - Martha-Grimes-Verfilmungen im ZDF- Statement von Pit Rampelt

    Die ausgezeichnete amerikanische Autorin Martha Grimes schreibt seit über 30 Jahren klassische Kriminalromane, die in England spielen und hat sich insbesondere in Deutschland eine Fangemeinde erobert. Als der Berliner Produzent Dirk Eggers zu­sammen mit Philipp Weinges von Crazy Film - mit entsprechen­den Rechten aus den USA im Gepäck - dem ZDF eine Verfilmung eines "Inspektor Jury"-Romans vorschlug, war der Hauptredaktion Fernsehfilm / Serie I schnell klar, dass dieses Projekt bestens in das Programm passen könnte.

    Britische Krimis haben seit den Edgar Wallace-Filmen der 1960er-Jahre Tradition im deutschen Fernsehen. Zwischen dem eher konservativen Erzählstil von z.B. "Inspector Barnaby" und etwa der modern-stylischen Umsetzung von "Sherlock Holmes" gibt es nun eine offene Spielwiese für den melancholisch verwundeten Einzelgänger Richard Jury, seinen hypochondrischen Assistenten Sergeant Wiggins, seinen amüsanten, adligen Freund Melrose Plant und dessen beharrlich schrullig-scheiternde Tante Agatha.

    Pit Rampelt / Redakteur Fernsehspiel I

    "Melancholie, Tempo und Leichtigkeit" - Fritz Karl über Inspektor Jury

    Durch das Angebot, den englischen Inspektor Jury zu spielen, bin ich auf die Krimis von Martha Grimes aufmerksam geworden – und habe mich durch etliche ihrer Fälle gelesen. Der "einsame Wolf" Jury bietet dem Leser eine großartige Projektionsfläche, jeder kann sich "seinen" Jury erschaffen. Jury sieht gut aus, lebt aber ohne Beziehung und hat offensichtlich auch Probleme, sich für eine Frau zu öffnen. Es gab da eine Frau in seinem Leben, die aber sterben musste – wofür Jury sich schuldig fühlt. Deshalb trägt er auch keine Waffe. Jury ist ein Einzelgänger, umgeben von skurrilen Figuren. Mehr weiß der Leser nicht über ihn. Ich konnte also einen Charakter, einen Jury schaffen. Das ist eine der schönsten Aufgaben für einen Schauspieler.  Jury ist ganz das Gegenteil von mir selbst. Ich bin ein Natur­mensch, gehe Ski fahren, angeln, habe gerne meine Familie um mich, bin gesellig und ich lebe in einer glücklichen Beziehung. Es war sehr spannend, mir den Jury zu erarbeiten – bei der Körper­haltung angefangen. Für mich haben die "Inspektor Jury"-Romane – und damit auch die filmische Adaption – viel von den urtypischen englischen Kri­mikomödien, wie die Fälle von Agatha Christie mit ihren unver­gesslichen Figuren Miss Marple oder Hercule Poirot. Auch hier geht es mehr um die Lösung der Fälle, die Fähigkeit der Ermittler, das Rätsel zu knacken. Trotz seiner Melancholie hat Jury Tempo und Leichtigkeit. Das ist Jurys Stärke. Mit einem altmodischen Notizblock ausgestattet und einem guten Gespür für Menschen, findet er am Ende die Lösung der Fälle.

    Auflistung der Filme, Sendetermine , Stab und Besetzungen

    Inspektor Jury – Tod des Harlekins (4) - Sendetermin: Mittwoch, 21. Februar 2018, 20.15 Uhr

    Buch: Günter Knarr nach dem Bestseller "Inspektor Jury spielt Domino" von Martha Grimes

    Regie: Marcus Ulbricht

    Redaktion: Pit Rampelt

    Produktion: Koproduktion der Crazy-Film GmbH mit dem ZDF sowie epo-film produktionsges.m.b.h. und dem ORF, gefördert mit Mitteln des Fernsehfonds Austria

    Produzenten: Dirk Eggers, Günter Knarr, Philipp Weinges

    Rollen/Darsteller:

    Inspektor Jury: Fritz Karl

    Melrose Plant: Götz Schubert

    Alfred Wiggens: Arndt Schwering-Sohnrey

    Lady Agatha: Katharina Thalbach

    Mrs. Manning: Catherine Byrne 

    Lily Siddons: Franziska Junge

    Adrian Rees: Cornelius Obonya

    Julian Cael: Max von Pufendorf

    und andere

    Inspektor Jury spielt Katz und Maus (3) - Sendetermin: Dienstag, 10. Januar 2017, 20.15 Uhr

    Buch: Günter Knarr nach dem gleichnamigen Bestseller von Martha Grimes

    Regie: Andi Niessner

    Redaktion: Pit Rampelt

    Produktion: Koproduktion der Crazy-Film GmbH mit dem ZDF sowie epo-film produktionsges.m.b.h. und dem ORF, gefördert mit Mitteln des Fernsehfonds Austria

    Produzenten: Dirk Eggers, Günter Knarr, Philipp Weinges, Dieter Pochlatko

    Rollen/Darsteller

    Inspektor Jury: Fritz Karl

    Melrose Plant: Götz Schubert

    Alfred Wiggens: Arndt Schwering-Sohnrey

    Lady Agatha: Katharina Thalbach

    Dr. Appleby: Christoph Tomanek

    Gillian Kendal: Marlene Morreis

    Baronesse De La Notre: Judith Rosmair

    Inspektor Jury - Mord im Nebel (2) - Sendetermin: Mittwoch, 7. Oktober 2015, 20.15 Uhr

    Buch: Günter Knarr nach dem gleichnamigen Bestseller von Martha Grimes

    Regie: Florian Kern

    Redaktion: Pit Rampelt

    Produktion: Koproduktion der Crazy-Film GmbH mit dem ZDF sowie epo-film produktionsges.m.b.h. und dem ORF, gefördert mit Mitteln des Fernsehfonds Austria

    Produzenten: Dirk Eggers, Günter Knarr, Phillip Weinges, Dieter Pochlatko

    Rollen/Darsteller

    Inspektor Jury: Fritz Karl

    Melrose Plant: Götz Schubert

    Alfred Wiggens: Arndt Schwering-Sohnrey

    Lady Agatha: Katharina Thalbach

    Sara Miller: Cornelia Ivancan

    Robert Ashcroft: Marc Ben Puch

    und andere

    Inspektor Jury und der Tote im Pub (1) - Sendetermin: Montag, 27. Januar 2014, 20:15 Uhr

    Buch: Günter Knarr nach dem gleichnamigen Bestseller von Martha Grimes

    Regie: Edzard Onneken

    Redaktion: Pit Rampelt

    Produktion: Koproduktion der Crazy-Film GmbH mit dem ZDF sowie epo-film produktionsges.m.b.h. und dem ORF, gefördert mit Mitteln des Fernsehfonds Austria

    Produzenten: Dirk Eggers, Günter Knarr, Philipp Weinges, Dieter Pochlatko

    Rollen/Darsteller

    Inspektor Jury: Fritz Karl

    Melrose Plant: Götz Schubert

    Alfred Wiggins: Arndt Schwering-Sohnrey

    Lady Agatha: Katharina Thalbach

    Vivian Rivington: Julia Brendler

    Isabel Rivington: Julia Stemberger

    Simon Matchett: Bernhard Schir

    Dr. Appleby: Christoph Tomanek

    Pfarrer Denzil Smith: Peter Lerchbaumer

    Mr. Trueblood: Anatole Taubman

    Dick Scoggs: Michael Schweighöfer

    und andere

    Impressum

    Ansprechpartner

    Name: Christiane Diezemann
    E-Mail: presse.hamburg@zdf.de
    Telefon: (040) 66985 171