Copyright: ZDF/Kirstin Schmitt und Gordon Muehle
Copyright: ZDF/Kirstin Schmitt und Gordon Muehle

Liebe. Jetzt! Christmas Edition

neoriginal. Sechs Kurzgeschichten in deutscher Erstausstrahlung

Liebe. Jetzt! geht in die Fortsetzung. Diesmal steht alles im Fokus der Corona-Pandemie während der Weihnachtstzeit. Drei Kurzgeschichten sind neu, drei werden weitererzählt.

  • ZDF neo, Dienstag, 1. Dezember 2020, ab 23.15 Uhr alle sechs Folgen am Stück
  • ZDF Mediathek, Ab Sonntag, 29. November 2020, 10.00 Uhr, alle Folgen abrufbar

Texte

Stab

Drehbücher:
Maryam Zaree, Alexander Lindh, Lena Krumkamp, Claudius Beutler,                                                Corinna C. Poetter, Luisa Hardenberg, Annette Lober, Anne M. Kessel

Regie:
Maryam Zaree, Alexander Lindh, Christina Ebelt, Philipp Eichholtz

Kamera:
Janis Mazuch, Manuel Ruge, Simon Vu

Schnitt:
Friederike Hohmuth, Christoph Otto, Patrick Ubachs

Musik:
Can Erdoğan-Sus, Anna Kühlein, Franziska May

Kostüm:
Henriette Hübschmann 

Szenenbild:
Lena Moritzen 

Produktion:
Studio Zentral im Auftrag von ZDFneo

Produzenten/in:
Lasse Scharpen, Lucas Schmidt, Darina Seng

Redaktion ZDF:
Laura Mae Cuntze, Jasmin Maeda, Petra Tilger

Koordination ZDFneo:
Christiane Meyer zur Capellen

Länge:
6 x ca. 20 Minuten

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Lamia - Dela Dabulamanzi

Johnny - Steffen Münster

Gabi - Nicole Johannhanwahr

Martha - Úna Lir

Manuel - Sebastian Fräsdorf

Hellmuth - Heiner Hardt

Lucy - Lea Zoë Voss

Max - Leonard Scheicher

Aylin - Maryam Zaree

Hakan - Dennis Didinger

Alan - Knut Berger

Alonso - Ronald Berger

Rosa - Kirsten Block

Udo - Timo Jacobs

Kai - Pascal Houdus

Julius - Daniel Zillmann

Massimo - David Brizzi

Antonia - Christina Große

Amanda - Martina Schöne-Radunski

und andere

Inhalt

In sechs Kurzgeschichten geht es um Liebe, Beziehungen und das Zusammenleben in Coronazeiten – im Fokus steht die Weihnachtszeit. Was bedeutet die Pandemie für die besinnliche Jahreszeit, in der die Menschen gewöhnlich ganz nah zusammenrücken? Voller Humor und Wärme werfen die Episoden ein Licht auf die Gefühlswelt, die das Leben mit der Pandemie in den Menschen auslöst. Drei Geschichten aus der ersten Staffel werden weitererzählt, drei neue kommen hinzu.

Die einzelnen Folgen im Überblick

Folge 1: Weihnachtszauber

Für Martha (Úna Lir) ist dieses Jahr eine Welt zusammengebrochen. Sie ist mit ihrem Vater nach Jahren aus dem Landhaus ihres Großvaters aus- und zurück nach Berlin gezogen. Und alles nur, weil ihr Vater Manuel (Sebastian Fräsdorf) sich mitten in der Coronazeit mit seinem Schwiegervater Hellmuth (Heiner Hardt) zerstritten hat. Und das Schlimmste: Das gemeinsame Weihnachtsritual soll dieses Jahr ins Wasser fallen. Weihnachtsmarkt mit Lichterketten, gebrannten Mandeln und bei Kakao den Wunschzettel schreiben. Das war für Martha immer das Schönste. Doch dann hat sie eine Idee, wie sie die zwei Starrköpfe zur Vernunft bringen kann.

 

Folge 2: Es ist kompliziert

(Weitererzählung von "Ja, nein, vielleicht?" aus der ersten Staffel von "Liebe. Jetzt!")

Lucy (Lea Zoë Voss) und Max (Leonard Scheicher) hatten sich im Frühjahr schwer ineinander verliebt, aber coronabedingt lange nicht persönlich getroffen. Dann kam das erste Date: ein Desaster! Scheinbar zufällig begegnen sie sich jetzt bei einer Spendenaktion an der Uni und können sich kaum in die Augen sehen. Wie viel ist vom virtuellen Funken im realen Leben noch zu spüren?

 

Folge 3: Ungelegte Eier

(Weitererzählung von "Plötzlich Paar" aus der ersten Staffel von "Liebe. Jetzt!")

Paartherapeutin Lamia (Dela Dabulamanzi) hatte in diesem Jahr einiges zu tun. Damit ihre eigene Beziehung nicht darunter leidet, will sie ihren Schrebergarten für eine entspannte Weihnachtszeit herrichten. Dabei hat sie nicht mit den Plänen ihres neuen Nachbarn Johnny (Steffen Münster) gerechnet. Er hat Großes vor mit seinem Garten, sägt und hämmert im Akkord und besingt zu allem Überfluss nachts lautstark sein Gemüse. Damit versucht er seine Ex-Freundin Gabi (Nicole Johannhanwahr) zurückzuerobern, die auf dem Schrebergartengelände die Teststation für eine Kommune aufbauen will. Das kommt für Lamia überhaupt nicht in Frage, und ehe sie sich versieht, hat sie sich in die Beziehung des Nachbarn eingemischt. Das bleibt nicht ohne Folgen – für beide.

 

Folge 4: Die SMS

(Weitererzählung von "Der Kuss" aus der ersten Staffel von "Liebe. Jetzt!")

Aylin (Maryam Zaree) und ihr Freund Hakan (Dennis Didinger) freuen sich auf entspannte Vorweihnachtstage mit Freunden (Knut Berger, Ronald Berger) auf dem Land. Die Stimmung ist ausgelassen, bis Aylin versehentlich Hakan eine SMS sendet, die für einen Kollegen gedacht war. Daraus geht ziemlich eindeutig hervor, dass Aylin besagten Kollegen geküsst hat. Auch wenn es Monate her ist, ist Hakan getroffen. Als sich auch noch das befreundete Pärchen in den schwelenden Konflikt einmischt, eskaliert der Streit so sehr, dass Weihnachten auf der Kippe steht.

 

Folge 5: Rosa

Während viele Menschen in diesem Jahr unter der Einsamkeit und der sozialen Distanz litten, hat die 59-jährige Rosa (Kirsten Block) nach ihrer Scheidung heimlich ihre neue Freiheit genossen – mit einem jüngeren Liebhaber (Timo Jacobs). Gemeinsame Freizeitgestaltung, lange Gespräche und leidenschaftliche Nächte, aber bitte keine Verbindlichkeiten. Als sie überraschend beschließt, das alte Kinderzimmer ihres Sohnes (Pascal Houdus) zu vermieten, ist nicht nur der überrumpelt. Liebhaber Udo will jetzt doch wissen, wie sie sich ihre Zukunft vorstellt und vor allem wann sie ihrem Sohn endlich von der Beziehung erzählen wird. 

 

Folge 6: Happy New Year

Julius (Daniel Zillmann) liebt Massimo (David Brizzi), und Massimo liebt Julius. So sehr sogar, dass er seinem Julius schon nach einigen Monaten Beziehung einen Heiratsantrag macht. Er ist sich sicher: Wenn die beiden es durch den Lockdown geschafft haben, schaffen sie es auch gemeinsam durch das ganze Leben. Blöd nur, dass beim Antrag auffliegt, dass Julius sich zwar bei seiner Schwester (Christina Große), aber noch nicht bei seinen Eltern geoutet hat. Massimo versteht die Welt nicht mehr. In kürzester Zeit steht das Paar statt vor dem Traualtar vor einer Trennung – oder doch nicht?

Bildhinweis

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/liebejetzt

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation

Presse und Information

Verantwortlich: Alexander Stock

E-Mail: pressedesk@zdf.de

© 2020 ZDF

 

Ansprechpartner

Name: Christina Betke
E-Mail: betke.c@zdf.de
Telefon: 06131 - 70 12717