Der kleine Drache Kokusnuss. Copyright: ZDF/Caligari Film
Der kleine Drache Kokusnuss. Copyright: ZDF/Caligari Film

Ostern für Kinder und Jugend im ZDF

Osterpremieren für Kinder und Jugendliche: An den Feiertagen gibt es ein Wiedersehen mit Rabe Rudi und seinen prominenten Vorlesern. "Der kleine Drache Kokosnuss" reist zu großen Abenteuern in den Dschungel, auf "Die Biene Maja" wartet eine sportliche Herausforderung bei den Honigspielen. Am Ostermontag zeigt das ZDF den letzten Film der "Pettersson und Findus"-Trilogie.

  • ZDF, Ab Karfreitag, 10. April 2020, 5.30 Uhr

Texte

Rabe Rudi – Ostergeschichten

TV-Premiere
Ab Karfreitag, 10. April 2020, 5.30 Uhr, im ZDF
Ab 10. April 2020 in der ZDFmediathek

Buch   Helge May
RegieFelix Kost
ProduktionKunamo Film
Redaktion Nadja Kronemeyer
Länge4 x 7 Minuten

       

Inhalt

Zur Osterzeit gibt es ein Wiedersehen mit Rabe Rudi in vier neuen Folgen: Der gefiederte Geschichtenliebhaber trifft seine Vorlese-Freunde diesmal auf einem Bauernhof – auf dem Heuboden, im Hühner-Stall oder auf einem Traktor lesen ihm Prominente vor. Der empathische kleine Rabe staunt nicht schlecht über die von Collien Ulmen-Fernandes vorgetragene Geschichte, in der Pippi, das stärkste Mädchen der Welt, den Freunden Tommy und Annika hilft, erst auszureißen und dann sicher wieder nach Hause zu kommen. Mit Bürger Lars Dietrich erlebt Rudi die Honigspiele von Biene Maja leibhaftig mit. Er hängt Lutz van der Horst an den Lippen und fiebert mit Kater Findus mit, als der sich traut, ganz allein in einem Zelt zu schlafen. Und Rudi fühlt mit, als Milena Tscharntke ihm das bekannte Märchen "Aschenputtel" vorliest. Am Ende jeder Folge wartet auf Rudi eine kleine Belohnung.

       Collien Ulmen-Fernandes liest "Pippi Langstrumpf"

Karfreitag, 10. April 2020, 5.30 Uhr

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Rabe Rudi   Lennart Morgenstern (Puppenspieler)
VorleserinCollien Ulmen-Fernandes

  

Collien Ulmen-Fernandes und Rudi hantieren vor dem Bauernhaus mit Strohballen herum. Sobald sie fertig sind, will Collien Rudi eine Geschichte vorlesen: von Pippi, dem stärksten Mädchen der Welt. Rudi gefällt, wie Pippi mit ihren Freunden Annika und Tommy ausreißt und Abenteuer erlebt. Collien und Rudi spielen die Szene auf dem Traktor nach. Beruhigend, dass alle Abenteuer gut ausgehen und die Kinder wohlbehalten wieder nach Hause zurückkehren.

      Bürger Lars Dietrich liest "Biene Maja"

Samstag, 11. April 2020, 6.00 Uhr

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Rabe Rudi   Lennart Morgenstern (Puppenspieler)
VorleserBürger Lars Dietrich

                

Bürger Lars Dietrich und Rudi trainieren für die Bauernhof-Olympiade. Sie geben alles, um in Form zu kommen. Genau wie Biene Maja und ihr Freund Willi in der Geschichte, die Lars Rudi vorliest. Die Botschaft: Nur gemeinsam sind wir stark. Das lernt Maja, als sie versucht, den Honigspiele-Wettbewerb für ihr Team zu gewinnen. Rudi staunt, welche Talente in jedem Einzelnen stecken, auch in ihm selbst.

      Lutz van der Horst liest "Pettersson & Findus"

Ostersonntag, 12. April 2020, 8.50 Uhr

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Rabe Rudi   Lennart Morgenstern (Puppenspieler)
Vorleser Lutz van der Horst

        

Lutz van der Horst und Rudi wollen Pfannkuchen machen. Dazu klauen sie den Hühnern im Stall die Eier. Bis alle gelegt sind, lesen sie eine Geschichte – "Pettersson und Findus": Findus zieht um. Es geht  um Pfannkuchen und um Kater Findus, der meint, er sei groß genug, um auszuziehen. Nachts ist es ihm aber unheimlich so ganz allein. Das versteht Rudi und rückt etwas näher an Lutz heran. Denn: Groß zu sein bedeutet zum Glück nicht, alles allein machen zu müssen.

      Milena Tscharntke liest "Aschenputtel"

Ostermontag, 13. April 2020, 5.30 Uhr

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Rabe Rudi   Lennart Morgenstern (Puppenspieler)
Vorleserin Milena Tscharntke

     

Milena Tscharntke und Rudi füttern die Hühner. Da piekt Milena etwas im Schuh. "Ruckedigu, Körner im Schuh!" erinnert Milena an die Geschichte, die sie Rudi vorlesen will: "Aschenputtel". Rudi fühlt mit, als die böse Stiefmutter Aschenputtel das Leben zur Hölle macht. Und er freut sich sehr, als Milena erzählt, dass sich Aschenputtel in eine Prinzessin verwandelt und das Gute siegt.

Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel!

Free-TV-Premiere, 3D-Animationsfilm
Deutschland 2018

Samstag, 11. April 2020, 7.35 Uhr, im ZDF
Ab 9. April 2020 in der ZDFtivi-Mediathek

 

Buch   Mark Slater, Anthony Power, Gabriele M. Walther
RegieAnthony Power
MusikStefan Maria Schneider
ProduktionCaligari Film
RedaktionIngo Weis
Längeca. 73 Minuten

 

Die Figuren und ihre Stimmen

Kokosnuss   Max von der Groeben
MatildaCarolin Kebekus
OskarDustin Semmelrogge
Adele Claudia Michelsen
und andere

 

Inhalt

Die Figur des kleinen Drachen Kokosnuss wurde von dem Schriftsteller und Illustrator Ingo Siegner erfunden und ist eine der erfolgreichsten deutschen Marken im Kinderbuchbereich. Das zweite 3D-animierte Kinoabenteuer mit dem kleinen Drachen Kokosnuss entführt die Zuschauer in eine bunte Dschungelwelt voller exotischer Schauplätze und fremdartiger Wesen.

Der kleine Drache Kokosnuss und sein Freund Oskar können die Abfahrt ins Ferienlager kaum erwarten. Allein die Schiffsreise zu den Dschungelinseln verspricht ein Abenteuer zu werden. Im Dschungelcamp, fernab der Zivilisation, wollen junge Feuer- und Fressdrachen den Teamgeist unter den beiden Drachenvölkern stärken.

Begleitet werden Kokosnuss und Oskar auf der Reise von Feuerdrachen-Lehrerin Proselinde, dem Fressdrachen-Chefkoch und Kokosnuss' Vater Magnus. Kokosnuss und Oskar finden es allerdings unfair, dass nur Drachen im Camp erlaubt sind. Sollen sie die Sommerferien ohne ihre beste Freundin, das Stachelschwein Matilda, verbringen? Kurzerhand entwickeln sie eine Idee, um Matilda als blinde Passagierin an Bord und später in das Camp zu schmuggeln. Doch die Reise wird zur Bewährungsprobe für die drei Helden und auch für alle anderen Teilnehmer: Schon das Navigieren des großen Raddampfers zwischen den Felsen der Dschungelinseln hindurch erweist sich als große Herausforderung. Aber was die Urlauber dann im Dschungelcamp erwartet, ist selbst für den abenteuerlustigsten Drachen Hochspannung pur.

Die Biene Maja – Die Honigspiele

Free-TV-Premiere, 3D-Animationsfilm, Deutschland 2018
Ostersonntag, 12. April 2020, 7.15 Uhr, im ZDF
Ab 10. April 2020 in der ZDFtivi-Mediathek

Buch   Fin Edquist
RegieAlexs Stadermann
Schnitt Adam Rainford
MusikUte Engelhardt
ProduktionStudio 100 Media
RedaktionGötz Brandt
Länge ca. 75 Minuten

 

Inhalt

In der Kaiserstadt Summtropolis finden die Wettkämpfe der berühmten Honigspiele statt. Zwar ist Maja zunächst nicht eingeladen, doch voller Mut und Begeisterung erkämpft sie sich einen Platz im Starterfeld – um sich als Freundin, Sportlerin und Vertreterin ihres Bienenstocks zu bewähren. Gemeinsam mit ihrer Mannschaft gelingt es ihr, der angeberischen Violetta Paroli zu bieten. Alles läuft auf ein spannendes Finale hinaus.

Zunächst glaubt Maja nicht mehr, dass sie an den berühmten Honigspielen in Summtropolis teilnehmen darf. Wohl aber daran, dass sie ihren Bienenstock davor bewahren kann, die Hälfte ihres gesammelten Honigs an die hartherzige Kaiserin ausliefern zu müssen. Sie täuscht sich jedoch gewaltig: In ihrem Überschwang blamiert Maja die Kaiserin und macht die Sache noch viel schlimmer. Zwar darf sie jetzt einem Final-Team beitreten, allerdings kann das sportlich nicht mit den Favoriten mithalten. Verliert das Team, ist nicht nur die Hälfte, sondern der gesamte Honig ihres Bienenstocks verloren. Maja nimmt die Herausforderung an. Doch ihre Mannschaft ist weit davon entfernt, an die eigenen Fähigkeiten zu glauben, und die Gegner sind so ausgebufft wie austrainiert. Vor allem Violetta, die Tochter des Spielleiters und die Favoritin der Kaiserin, wird zu Majas persönlicher Gegenspielerin. Da hilft es sehr, dass Maja zu jeder Zeit auf ihren besten Freund Willi, auf den einfühlsamen Ratgeber Flip und natürlich auf das Vertrauen ihrer eigenen Königin setzen kann. Die Spiele können beginnen.

Dieser zweite "Biene Maja"-Kinofilm ist eine deutsch-australische Koproduktion mit Beteiligung des ZDF und basiert auf Motiven der Originalbücher von Waldemar Bonsels aus dem Jahre 1912. Studio100 München hat den Film erneut mit der gleichen kreativen Crew umgesetzt, die bereits für "Die Biene Maja – Freundschaft ist dicker als Honig" verantwortlich zeichnete. Aus Deutschland stammen Design, Modelling, Rigging, Compositing, Rendering, Lighting, VFX, Musik, Bild- und Tonpostproduktion sowie die deutsche Synchronisation.

Pettersson und Findus – Findus zieht um

Free-TV-Premiere, Spielfilm nach den Kinderbüchern von Sven Nordqvist, Deutschland 2018
Ostermontag, 13. April 2020, 7.30 Uhr, im ZDF
Ab 11. April 2020 in der ZDFtivi-Mediathek

Buch   Thomas Springer
RegieAli Samadi Ahadi
Kamera Mathias Neumann
SchnittAndrea Mertens
MusikAli N. Askin
ProduktionTradewind Pictures in Koproduktion mit Senator Film Produktion, dem ZDF und Firsteight; gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, der Mitteldeutschen Medienförderung, HessenFilm und Medien, der MFG Filmförderung Baden-Württemberg, der Filmförderungsanstalt, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Deutschen Filmförderfonds
RedaktionIrene Wellershoff, Götz Brandt
Längeca. 74 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Pettersson   Stefan Kurt
Beda AnderssonMarianne Sägebrecht
Herr Gustavsson Max Herbrechter
Stimme FindusRoxana Samadi

Inhalt

Findus hat eine neue Matratze. Voller Begeisterung und am liebsten in aller Herrgottsfrühe hüpft er darauf herum. Der Lärm raubt Pettersson den Schlaf. Entweder sein Kater gibt sofort Ruhe, oder Findus' Bett kommt woanders hin.

Gesagt, getan: Findus nimmt seinen Freund beim Wort und erklärt sich für groß und erwachsen genug, um aus der gemeinsamen Schlafstube aus- und in das alte Toilettenhäuschen einzuziehen. Zunächst hält Pettersson die Idee für ein lustiges Spiel und packt bereitwillig bei der Renovierung des Bretterverschlages mit an. Doch dann merkt er, dass Findus es ernst meint und nicht die Absicht hat zurückzukommen, sondern drauf und dran ist, ihn für immer alleine zu lassen. Pettersson ist bestürzt, und weder die lieben Nachbarn noch ein Angelausflug können ihn aufheitern.

Glücklicherweise merkt Findus sehr bald selbst, dass die neue Selbstständigkeit auch Nachteile hat. Zwar ist er einigermaßen sicher, dass er keine Hilfe braucht, um sich gegen den Fuchs zu wehren, der das Toilettenhäuschen neugierig umschleicht. Und auch mit den winzigen Mucklas, die in seiner neuen Wohnstatt eine Party feiern wollen, würde er voraussichtlich zurechtkommen. Aber gemeinsam Pfannkuchen essen und gemeinsam in Petterssons schönem warmem Zimmer zu schlafen, sind doch Vorzüge, die ihm fehlen. Ob er nun schon ein großer oder immer noch ein kleiner Kater ist – Findus stellt fest, dass es zusammen eben weit schöner ist als alleine. Kein Wunder also, dass die beiden Freunde am Ende wieder glücklich vereint sind.

Die mit dem ZDF koproduzierte Kinofilm-Trilogie nach den "Pettersson und Findus"-Büchern von Sven Nordqvist endet mit diesem Film, dem die beiden Bücher "Findus zieht um" und "Pettersson zeltet" zugrunde liegen. In bewährter Weise sind in den Realfilm die aufwändig animierten Charaktere Findus und die Mucklas integriert.

Das Kinder- und Jugendprogramm an Ostern im Überblick

Karfreitag, 10. April 2020

5.30 Uhr                                               
Rabe Rudi – Ostergeschichten
Collien Ulmen-Fernandes liest "Pippi Langstrumpf"
TV-Premiere

5.35 Uhr
Meine Freundin Conni
Conni und der Osterhase

5.45 Uhr
Pippi in Taka-Tuka-Land

7.15 Uhr
Bibi & Tina – Der Film
Deutschland, 2014

8.50 Uhr
Ostwind – Zusammen sind wir frei
Deutschland, 2012
10.30 Uhr
Die Schöne und das Biest
Deutschland, 2012

12.00 Uhr
Die sechs Schwäne
Deutschland, 2012

 

Samstag, 11. April 2020

6.00 Uhr                                               
Rabe Rudi – Ostergeschichten
Bürger Lars Dietrich liest "Biene Maja"
TV-Premiere

6.05 Uhr
Löwenzahn
Mäuse – Heimlicher Besuch

6.30 Uhr
PUR+
LKW – nützlich, riesig, gefährlich!?

6.55 Uhr
Wuffel, der Wunderhund
Die Überraschung

07.10 Uhr
Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood
Der magische Pfeil                               

07.20 Uhr
Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood
Eine Flasche voll Glück

7.35 Uhr
Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel!
Free-TV-Premiere, Deutschland, 2018

8.50 Uhr
Bibi Blocksberg
Das chinesische Hexenkraut                 

9.15 Uhr
Bibi und Tina
Die Biber sind los!                                

9.40 Uhr
Bibi und Tina
Das vertauschte Pferd                          

10.05 Uhr
Das Dschungelbuch
Vogeleier in Gefahr

 

Ostersonntag, 12. April 2020

5.30 Uhr
Es war einmal ... nach Roald Dahl (1)

6.00 Uhr
Es war einmal ... nach Roald Dahl (2)

6.25 Uhr
Heidi
Ein alter Freund?                                  

6.45 Uhr
Bibi Blocksberg
Reise in die Vergangenheit                    

7.15 Uhr
Die Biene Maja – Die Honigspiele
Free-TV-Premiere, Deutschland, 2018

8.25 Uhr
Löwenzahn
Bienen – Der Raub der Honigmacher     

8.50 Uhr                                               
Rabe Rudi – Ostergeschichten
Lutz van der Horst liest "Pettersson & Findus"
TV-Premiere

 

Ostermontag, 13. April 2020

5.30 Uhr                                               
Rabe Rudi – Ostergeschichten
Milena Tscharntke liest "Aschenputtel"
TV-Premiere

5.40 Uhr
Bibi Blocksberg
Die neue Schule                                   

6.05 Uhr
Pippi außer Rand und Band

7.30 Uhr
Pettersson und Findus – Findus zieht um
Free-TV-Premiere, Deutschland, 2018

8.50 Uhr
Bibi & Tina – Voll verhext!
Deutschland, 2014

10.30 Uhr
Ostwind 2 – Rückkehr nach Kaltenbach
Deutschland, 2015

12.15 Uhr
Aschenputtel
Deutschland, 2010

13.40 Uhr
Der süße Brei
Deutschland, 2018

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über
https://presseportal.zdf.de/presse/ostern

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2020 ZDF

Ansprechpartner

Name: Elisa Schultz
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: 089 99551349