Rach und die Restaurantgründer

Wovon hängt eine erfolgreiche Unternehmensgründung ab? Wie findet man die perfekte Location? Welche Vertragsmodalitäten müssen beachtet werden? Wie sieht eine effektive Küchenorganisation aus? Mit all diesen Fragen sehen sich Junggastronomen auf ihrem Weg zum eigenen Restaurant konfrontiert. Der Schritt in die Selbstständigkeit erfordert dabei viel Engagement, harte Arbeit und Leidenschaft. Sternekoch und Gastroberater Christian Rach steht in "Rach und die Restaurantgründer" motivierten Gründern zur Seite und begleitet sie auf ihrem Weg.

  • ZDF, ab Dienstag, 26. Mai 2015, 20.15 Uhr

    Texte

    Vorwort von Christian Rach

    Wohl kaum etwas verlangt mehr Engagement und Herzblut als die Gründung eines eigenen Unternehmens: Das habe ich selbst vor vielen Jahren erfahren dürfen, als ich mich auf den Weg in die gastronomische Selbstständigkeit machte. Bereut habe ich diesen Schritt nie, denn sein eigener Herr zu sein und wichtige berufliche Entscheidungen selbst und aus freiem Willen zu treffen, ist ein Privileg, das man sich hart erarbeiten muss.

    Schon früh wurde ich immer um Rat gefragt: angefangen vom schnellen kulinarischen Tipp bis hin zur Begleitung in Sachen Unternehmensgründung. In der Gastronomie ist der Wunsch nach Selbstständigkeit ungebrochen, übrigens allen bürokratischen Widrigkeiten und der Zurückhaltung bei den Banken zum Trotz. Rund 14 Millionen Deutsche träumen von der Selbstständigkeit: ein ordentlicher Wert. Doch nur zwei Prozent der unter 35-Jährigen haben sich bereits selbstständig gemacht - im europäischen Durchschnitt liegt dieser Anteil mit fünf Prozent mehr als doppelt so hoch. Hierzulande verhindern ein allzu starkes Sicherheitsbedürfnis und die Angst vor dem Scheitern noch zu oft die Umsetzung guter Ideen. Da ist noch Luft nach oben.

    An dieser Stelle setzt mein neues Fernsehformat "Rach und die Restaurantgründer" an. Die Menschen, die ich bei den Dreharbeiten und der Beratung kennengelernt habe, sind aus ganz unterschiedlichen Gründen zu ihrem Entschluss gekommen. Diana Bornhake und Daniel Krämer aus Teutschenthal in Sachsen-Anhalt haben mich beeindruckt, weil sie aus vollem Herzen einen eigentlich unmöglichen Plan verfolgen: in ihrem Heimatort ein neues Restaurant zu eröffnen – ohne gastronomische und betriebswirtschaftliche Erfahrung, aber mit dem festem Willen, der Kleinstadt und ihren Einwohnern wieder einen Ort der Begegnung und des Miteinanders zu geben. Großartig finde ich das - aber wird es auch gelingen? Dabei will ich den Gründern helfen - im Idealfall bis zur Eröffnung.

    Ganz anders meine Begegnung mit Alina Zimmermann und Martin Wanasky in Hannover: Jung und trendbewusst haben sie den Plan, hektischen Stadtbewohnern eine gesunde Fastfood-Alternative zu bieten, jenseits des Einheits-Essens der großen Ketten. Inspiriert wurden Alina und Martin zu ihrem Konzept bei einer Reise nach London. Dort boomt das Geschäft mit Fastfood für den gesundheitsorientierten, schnelllebigen Großstädter schon lange. Aber funktioniert das Modell auch bei uns?

    Einen anderen Trend haben drei Gründer in Bonn aufgespürt: Burritos! Die gelernten Marketing- und Vertriebsleute Richard Bancej, Michael Thanh-Long Dao und seine Schwester Tiffany Dao wollen beste Qualität, besten Service und einzigartige Rezepturen in einem unverwechselbaren Ambiente anbieten. Werden sich die drei im Team zusammenraufen, ihre Baustelle in ein funktionierendes Lifestylerestaurant verwandeln und die anspruchsvolle Personalplanung bewältigen?

    Ob der Traum von der Selbstständigkeit für diese und weitere Restaurantgründer unserer Reihe wahr wird - oder ob er zum Albtraum wird: darauf bin ich selbst am meisten gespannt.

    Christian Rach


    Stab und Besetzung

    Stab

    Regie:

    Susanne Petersen, Katja Nellissen, Silke Gondolf

    Kamera:

    Ralf Gemmecke, Matthias Biber, Tobias Plum

    Produktionsleitung:   

    Manuel Menges (B28 Produktion GmbH & Co. KG)

    Herstellungsleitung:   

    Marco Aninat (B28 Produktion GmbH & Co. KG)

    Produzent:

    Wolfgang Link (ume GmbH)

    Redaktion:Christine Alvarez, Karin Midwer (ume GmbH)

    Produktion ZDF:  

    Peter Borig

    Redaktion ZDF:Roman Beuler, Bernd Klapproth

    Länge:  

    jeweils 45 Minuten

    Moderation:      

    Christian Rach

    Die Restaurantgründer:

    Diana Bornhake, Daniel Krämer (Folge 1)

    Michael Thanh-Long Dao, Tiffany Dao, Richard Bancej (Folge 2)

    Alina Zimmermann, Martin Wanasky (Folge 3)

    Johannes Petter, Thorsten Key, Corinna Alten, Ilka Stüdemann (Folge 4)

    Sendetermine im ZDF

     

    Dienstag, 26. Mai 2015, 20.15 Uhr

    Dienstag, 2. Juni 2015, 20.15 Uhr

    Dienstag, 9. Juni 2015, 20.15 Uhr

    Dienstag, 16. Juni 2015, 20.15 Uhr

    Inhalt

    Es ist eine mutige Entscheidung die Selbstständigkeit zu wählen, denn die Hürden hierzulande sind hoch. Komplizierte Gesetze, skeptische Banken. Grund genug, für das ZDF einmal genauer hinzuschauen, wovon eine erfolgreiche Unternehmensgründung eigentlich abhängt: Im Doku-Format in der ZDF-Primetime begleitet Sternekoch und Gastroberater Christian Rach mehrere Restaurantgründer auf ihrem Weg in die erhoffte Selbständigkeit - authentisch, ehrlich und ernsthaft. Wie ihn die Zuschauer kennen und schätzen, wird er alles tun, um den Gründern bei der Verwirklichung ihres Lebenstraumes zu helfen. Doch nur mit viel Energie und der nötigen Härte gegen sich selbst kann der Traum wahr werden. Das weiß Christian Rach aus eigener Erfahrung. Ein erfolgreiches Restaurant braucht mehr als kulinarisches Talent und Enthusiasmus.

    In jeder Folge (à 45 Minuten) begleitet Christian Rach Menschen, die ihren Traum verwirklichen wollen: Vom mühseligen Gang zu Banken und Behörden und Diskussionen mit Bauunternehmen bis hin zur Zusammenstellung der Speisekarte, des Wareneinkaufs und der Speisenzubereitung ist Christian Rach an ihrer Seite. Wie die Gründer selbst gibt er alles für das Gelingen - doch der Ausgang ist offen, eine Garantie auf Erfolg gibt es nicht.

    Ob ihr Restaurant wirklich läuft, zeigt sich erst im Alltag. Gut einen Monat nach Eröffnung kommt Christian Rach noch einmal zur Überprüfung. Er sieht nach, ob die Pläne und Träume aufgegangen sind oder ob man den Schritt in die Selbstständigkeit schon bereut hat.

    Gründerprofile

    FOLGE 1 am Dienstag, 26. Mai 2015, 20.15 Uhr
    Diana's Restaurant und Café
    Ausrichtung: Deutsche Küche 
    Zwei Gründer: Diana Bornhake, 40 Jahre, Verwaltungsfachwirtin
    Daniel Krämer, 42 Jahre, IT-Spezialist, Lebensgefährte von Diana Bornhake - vier Kinder

    Kurzbeschreibung des Gründungskonzeptes: Erst ist es nur eine fixe Idee, die zwei Familien im 13.000-Seelen-Ort Teutschenthal im Saalekreis haben. Der Grieche am Platz schließt seine Pforten - und wo soll man sich jetzt zum Feierabendbierchen treffen? "Wir übernehmen das", beschließt Diana Bornhake kurzerhand: "Wir leben unseren Traum von einem Restaurant mit deutscher Küche! Wir können backen, kochen - und haben Ideen." Die Gründer wollen Behaglichkeit in entspannter Atmosphäre bieten. Die Idee: Landestypische und regional beliebte Speisen, teils in Bioqualität anbieten - dazu Mittagstisch und Kaffee und Kuchen. An Christian Rach haben sie sich gewandt, weil sie selbst nicht vom Fach sind. Die Kniffe von der Erstellung der Speisekarte über das Konzept des Restaurants bis hin zu Fragen des Küchen- und Servicemanagements möchten sie von ihm lernen, um in dieser konjunkturschwachen Region dauerhaft erfolgreich zu sein.


    FOLGE 2 am Dienstag, 2. Juni 2015, 20.15 Uhr
    Burritorico
    Ausrichtung: Burrito Restaurant
    Drei Gründer: Michael Thanh-Long Dao, 33 Jahre, verheiratet, Vertrieb / Key-Account-Manager und Koch Tiffany Dao, 29 Jahre, ledig, Bachelor of Science, Marketing, Schwester von Michael
    Richard Bancej, 32 Jahre, ledig, MBA, Marketing

    Kurzbeschreibung des Gründungskonzeptes: Warum Burrito? "Burritos (spanisch für "Eselchen") sind der neueste Trend. Unsere Erfolgsfaktoren: beste Qualität, bester Service - und ein geiles Innenraumdesign", sagt Gründer und Vertriebstalent Michael Thanh-Long Dao. Gemeinsam mit Schwester Tiffany und Freund Richard, beide für das Marketing zuständig, will der Koch nicht weniger als "das Fast Food revolutionieren." Ihre mit Fleisch, Reis, Salsa, Guacamole, Sour Cream und Bohnen gefüllten Weizentortillas sollen eine Kombination aus Food, Lifestyle und einzigartigen Rezepturen sein, unter anderem mit 18 Stunden auf Niedrigtemperatur gegartem Fleisch. Der Burrito-Trend kommt aus den USA. Die Gründer planen, ihr Konzept zu vervielfältigen. Von Christian Rach erhalten sie Unterstützung bei unterschiedlichen Themen: Gründung im Team (Klärung der Verantwortlichkeiten), Optimierung der Umbauplanung, Küchenorganisation und Kochen sowie in der Personalplanung.


    FOLGE 3 am Dienstag, 9. Juni 2015, 20.15 Uhr
    Love It Healthy
    Ausrichtung: Gesundes "Fast Food" to go
    Zwei Gründer: Alina Zimmermann, 23 Jahre, ledig, Bankkauffrau,
    Martin Wanasky, 26 Jahre, ledig, Betriebswirt, Lebensgefährte von Alina Zimmermann

    Kurzbeschreibung des Gründungskonzeptes: Sie sind jung, trendbewusst und haben Großes vor: Alina Zimmermann und Martin Wanasky wollen ein Franchise für gesundes Fast Food hochziehen: Alles to go, frei von Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern etc.. Die Idee dazu holte sich das reiselustige Duo in London, wo eine britische Sandwichkette erfolgreich frische Sandwiches, Suppen, Salate und Säfte an die gesundheitsorientierten schnelllebigen Großstädter bringt. Doch bis zur Eröffnung des ersten eigenen Ladens in einer belebten Einkaufspromenade am Hannoveraner Hauptbahnhof muss noch viel gerechnet, gekocht und organisiert werden. Christian Rach hilft den gastronomieunerfahrenen Gründern, ihre Gerichte zu perfektionieren und die Küchenabläufe sinnvoll zu installieren, und berät unter anderem zu den Themen Personalführung und Vertragsmodalitäten.


    FOLGE 4 am Dienstag, 16. Juni 2015, 20.15 Uhr
    1. Geschichte
    Frozen Joe
    Ausrichtung: Frozen Yogurt Laden
    Ein Gründer: Johannes Petter, 19 Jahre, Abiturient

    Kurzbeschreibung des Gründungskonzepts: "Studieren oder Selbstständigkeit? Keine Frage: Wenn ich den Laden jetzt nicht mache, schnappt mir ein anderer die Geschäftsidee weg und würde den Markt aufrollen", sagt Junggründer Johannes Petter. Also gibt der 19-Jährige Vollgas und eröffnet seinen Frozen Yogurt Laden parallel zu den Abiturprüfungen. Die süße Leckerei hat der junge Mann während eines Auslandsjahres in den USA kennen und lieben gelernt. Sein Konzept sieht vor, eine konkurrenzlos große und wechselnde Auswahl - 10 Sorten - an Frozen Yogurts vorzuhalten, dazu 50 verschiedene Toppings und zehn Saucen. "Frozen Joe" soll als Self-Serving-Konzept funktionieren. Abgerechnet wird nach Bechergröße - was drin ist, entscheidet der Kunde selbst und füllt es sich eben auch selbst auf. Als Standort für seinen ersten "Frozen Joe"-Laden hat Petter ein gut frequentiertes Einkaufszentrum im Süden Berlins direkt an der Autobahn gewählt. Doch bei einer Filiale soll es nicht bleiben - Petter schwebt in naher Zukunft ein Ausbau des Geschäftskonzeptes zum Franchiseunternehmen vor. Christian Rach unterstützt den jungen Gründer bei den Themen Personalauswahl und -führung, Warenangebot, Marketing und Werbung, denn als Schüler hat Johannes Petter noch keinerlei Erfahrung auf dem Gebiet der Gastronomie.

    2. Geschichte
    Kokku
    Ausrichtung: Shabu-Shabu Restaurant / japanisches Brühfondue
    Eine Gründerin: Ilka Stüdemann, 30 Jahre, ledig, Industriekauffrau, B.A. in Betriebswirtschaftslehre

    Kurzbeschreibung des Gründungskonzeptes: Schon lange spielt Ilka Stüdemann mit der Idee, einen Laden zu betreiben, hatte bisher aber kein Glück bei der Locationsuche. Dabei will die blonde, gar nicht kühle Hanseatin lieber heute als morgen ein japanisches Shabu-Shabu-Restaurant in ihrer Wahlheimat München eröffnen. Das Konzept: Leichte gesunde Küche plus "Action am Tisch". Die Gäste bereiten sich Gemüse, Tofu und Rindfleisch in einem Brühfondue selbst zu. Ergänzt wird das Angebot des Kokku - japanisch für "Koch" - durch Vorspeisen wie "Gyoza" (gedämpfte Teigtaschen) und exotische Desserts wie Matcha Eiscreme oder TEAramisu. Betriebswirtin Stüdemann hat den Studienschwerpunkt "Food & Kulinaristik" belegt und auch Berufserfahrung in der Gastronomie gesammelt. Neben einem guten Preis-Leistungsverhältnis will die junge Frau ihren Gästen qualitativ hochwertiges Essen in einem trendigen Ambiente bieten: Gutes für Körper und Seele, ein "kleines Abenteuer" mit echtem Eventcharakter mitten in München. Christian Rach unterstützt die Gründerin bei der Locationsuche, Personalplanung und Speisekarte.

    Schlemmen fürs Netz - Online-Moderatorin Toyah Diebel


    Online-Moderatorin Toyah Diebel unterwegs für "Rach und die Restaurantgründer"

    Am 26. Mai startet das neue Doku-Format "Rach und die Restaurantgründer". Diana Bornhake und Daniel Krämer aus Teutschenthal im Saalekreis werden von Christian Rach bei der Verwirklichung ihres Traums vom eigenen Restaurant begleitet. Zur Auftaktsendung findet bei den Restaurantgründern in "Diana's Restaurant und Café" eine kleine Feier mit Freunden und Gästen statt, bei der Online-Moderatorin Toyah Diebel live vor Ort sein und über ihre Eindrücke berichten wird.

    Toyah Diebel wurde 1989 in Nürnberg geboren und lebt seit 2010 mit Bulldoge Emil in Berlin. Erst kürzlich erregte sie mit ihrem "Pegida-Make-Up-Tutorial" großes Aufsehen in der Netzwelt. Wenn die selbst ernannte "Moderatoyah" nicht gerade vor der Kamera steht, ist sie als Producerin tätig, führt Regie und entwickelt Formate. Beim Radiosender "Kiss.fm" moderiert sie die Sendung "Facetalk - Mit Lukas und Toyah". Außerdem ist sie beim "Sat.1-Frühstücksfernsehen" immer wieder als Musikexpertin zu Gast.

    Auch am 2. Juni  twittert Toyah Diebel live aus dem "Burritorico" in Bonn und begleitet die Party mit den Gründern und deren Freunden.

    #Rach
    #Restaurantgründer

    Biografie Christian Rach

    Biografie:  

    1957 in St. Ingbert geboren
    1978 bis 1983 Studium / Philosophie und Mathematik
    1983 bis 1985  Koch in Deutschland und Frankreich
    1986  Sous Chef im "Corso" in Wien
    1987 bis 1988   Eröffnung  Restaurant "Leopold"
    1989 bis 2011     Restaurant "Tafelhaus"
    1997 bis 2007 Restaurant "Engel"
    2005      "Teufelsküche" (RTL)
    "Rach der Restauranttester" (RTL)
    2006 bis 2013   "Rach der Restauranttester" (RTL)
    seit 2009       Ehrenamtlicher Botschafter des Kinderhospiz Mitteldeutschland
    2009     Eröffnung "Rach & Ritchy Das Grillhaus"
    2010 und 2012  "Rachs Restaurantschule" (RTL)
    2013        "Rach deckt auf" (RTL)
    2014  "Rach tischt auf!" (ZDF)
    2015"Terra X: Geschichte des Essens" (ZDF)

     

    Auszeichnungen:    

    1991         Michelin-Stern
    2006          Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis als "Bester TV-Coach", Nominierung für die Goldene Kamera in der Kategorie "Beste TV-Unterhaltung"
    2009Bayrischer Fernsehpreis für "Rach der Restauranttester"
    Nominierung für den Adolf-Grimme-Preis
    Ernst Schneider Preis, Journalistenpreis der Deutschen Wirtschaft, für die "Beste Wirtschaftssendung" im deutschen Unterhaltungsfernsehen
    2010    Goldene Kamera für die "Beste Coaching Sendung" ("Rach der Restauranttester")
    Deutscher Fernsehpreis für "Rach der Restauranttester" und "Rachs Restaurantschule"
    Medienpreis des Deutschen Mittelstandes
    2011    Ernst Schneider Preis für "Rachs Restaurantschule" für die "Beste Wirtschaftssendung" im deutschen Unterhaltungsfernsehen

                                                                                                 

    Veröffentlichungen:

    2008

    "Das Kochgesetzbuch", Edel Verlag
    2009              "Das Gästebuch", Edel Verlag
    2010   "Rach kocht", Edel Verlag

    Bildhinweis

    Impressum

    ZDF Hauptabteilung Kommunikation
    Presse und Information
    Verantwortlich: Alexander Stock
    E-Mail: pressedesk@zdf.de
    © 2015 ZDF

    Weitere Informationen

    Impressum

    Ansprechpartner

    Name: Silke Blömer
    E-Mail: bloemer.s@zdf.de
    Telefon: (030) 2099-1097