Terra X: Rätselhafte Phänomene

Zweiteilige Dokumentation mit Dirk Steffens

Die Erde wird seit Jahrmillionen von den Kräften der Natur geformt. Dabei entstehen fantastische Landschaften und faszinierende, aber auch seltsame Erscheinungen. Für "Terra X" erkundet Dirk Steffens weltweit rätselhafte Phänomene, die auf den ersten Blick kaum zu erklären sind. 

  • ZDF, Sonntag, 11. und 18. März 2018, jeweils 19.30 Uhr
  • ZDF Mediathek, beide Folgen vorab ab Montag, 5. März 2018

Texte

Folge 1: Verschwundene Inseln und wandernde Steine

Sonntag, 11. März 2018, 19.30 Uhr

Terra X: Rätselhafte Phänomene
Zweiteilige Dokumentation mit Dirk Steffens

1. Verschwundene Inseln und wandernde Steine

Alte Landkarten verzeichnen vor der Küste Siziliens eine Insel, von der heute nichts mehr zu sehen ist. Vor der Küste Japans scheinen Relikte einer uralten Zivilisation zu liegen. In der Wüste Nevadas wandern Steine. Und im Internet kursieren Bilder von unheimlichen Naturschauspielen. Diesen und weiteren zahlreichen vermeintlich unerklärlichen Phänomenen ist Dirk Steffens in der ersten Folge auf der Spur.

Dirk Steffens sucht in der ersten Folge auch nach Erklärungen für Canyons, die von unglaublicher Schönheit, aber auch voller Gefahren sind, sowie für Berge, die urplötzlich mitten im Meer entstehen, oder für geschmolzenes Gestein, das erstaunlich regelmäßige Strukturen annimmt. Was hat Basalt zum Beispiel mit Schneeflocken und Bienenwaben zu tun, oder wie entsteht das geheimnisvolle Leuchtfeuer des Nordlichts?

Folge 2: Erdlöcher und blaue Wunder

Sonntag, 18. März 2018, 19.30 Uhr

Terra X: Rätselhafte Phänomene
Zweiteilige Dokumentation mit Dirk Steffens

2. Erdlöcher und blaue Wunder

In der zweiten Folge ist Dirk Steffens sowohl in den USA als auch in Schottland und in Indonesien unterwegs. In Nordamerika stößt er dabei auf die sogenannten "Sinkholes" zu Deutsch Erdlöcher. Vor allem im Urlaubsparadies Florida reißt immer wieder vollkommen unerwartet die Erde auf und metertiefe Löcher und Krater entstehen. Es gibt dort eine regelrechte "Sinkhole Alley" die "Erdloch-Allee".

Allerdings sind auch andere Länder nicht vor solchen Überraschungen gefeit. In Thüringen etwa gibt es 10000 dieser Erdlöcher. Zusammen mit Wissenschaftlern erklärt Dirk Steffens das Georisiko "Karstboden" und zeigt an anderen Orten der Welt, wie schön manche Erdfälle sein können.

Manchmal spielt bei der Entstehung von Erdlöchern und Kratern Methan eine Rolle. Methan ist für viele geheimnisvolle Phänomene auf der Welt verantwortlich. Dirk Steffens zeigt, wie das Gas entsteht, und erklärt manche rätselhafte Methan-Erscheinung wie etwa die sagenumwobenen Irrlichter.

In Indonesien erlebt Dirk Steffens am Ende seiner Expedition ein blaues Wunder. Auf Java, einer der Hauptinseln, reiht sich ein Vulkan an den anderen. Einer der 38 Feuerberge birgt ein leuchtendes Geheimnis, das erst bei Dunkelheit sichtbar wird. Für "Terra X" verbringt Dirk Steffens die Nacht auf dem Vulkan und zeigt, wie auch hier die Gesetze der Natur faszinierende Phänomene entstehen lassen.

Fotos

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und unter https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

Weitere Informationen

terra-x.zdf.de

Die beiden Dokumentationen sind vorab ab Montag, 5. März 2018, in der ZDFmediathek unter terra-x.zdf.de abrufbar.

Webvideos embedden: Zu jedem Film gibt es ein Webvideo, das jeweils am Samstag um 10.00 Uhr in der ZDFmediathek und am Sonntag um 12.00 Uhr auf dem YouTube-Kanal "Terra X Natur & Geschichte" https://www.youtube.com/terrax veröffentlicht wird. Diese Webvideos sind zum Embedding mit Verweis auf "Terra X" für alle Interessierten freigegeben.

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2018 ZDF

Ansprechpartner

Name: Magda Huthmann
E-Mail: huthmann.m@zdf.de
Telefon: (06131) 70-12149