Lena Ganschow informiert über Unwetter in Deutschland. Foto: ZDF/Thomas J. Kramer
Lena Ganschow informiert über Unwetter in Deutschland. Foto: ZDF/Thomas J. Kramer

Terra Xpress

Unwetter in Deutschland

Wissenschaft, die vor der Haustür startet: "Terra Xpress" geht Rätseln des Alltags auf den Grund und beleuchtet Themen rund um Menschen, Tiere, Technik. Lena Ganschow moderiert "Terra Xpress" seit Ende 2015, Yve Fehring ist seit 2018 als Moderatorin dabei. Die nächsten "Terra Xpress" beleuchten die Internetbetrügereien auf Datingportalen, die Unwetter in Deutschland und das schwedische Nordlappland.

  • ZDF, sonntags, 18.30 Uhr / Sonntag, 2. Januar 2022, 18.30 Uhr
  • ZDF Mediathek, Ab Samstag, 1. Januar 2022, 18.30 Uhr

Texte

Sendetermine und Stab

Sonntag, 16. Januar 2022, 18.30 Uhr, ZDF
bereits online in der ZDFmediathek

Terra Xpress: Traummann gesucht – Albtraum gefunden!

Moderation: Lena Ganschow

Produktion: ZDF
Redaktion: Martina Schönfeld
Länge: ca. 27 Minuten

 

Sonntag, 23. Januar 2022, 18.30 Uhr, ZDF
Ab Samstag, 22. Januar 2022, 18.30 Uhr, in der ZDFmediathek

Terra Xpress: Unwetter in Deutschland

Moderation: Lena Ganschow

Produktion: ZDF
Redaktion: Thomas J. Kramer
Länge: ca. 27 Minuten

 

Sonntag, 30. Januar 2022, 18.30 Uhr, ZDF
Ab Samstag, 29. Januar 2022, 18.30 Uhr, in der ZDFmediathek

Terra Xpress: Lockruf des Nordens

Moderation: Lena Ganschow

Produktion: ZDF
Redaktion: Martina Schönfeld
Länge: ca. 27 Minuten

 

Sonntag, 6. Februar 2022, 18.30 Uhr, ZDF
Ab Samstag, 5. Februar 2022, 18.30 Uhr, in der ZDFmediathek

Terra Xpress: Power im Dorf – Energiewende von unten

Moderation: Lena Ganschow

Produktion: ZDF
Redaktion: Michael Kaschner
Länge: ca. 27 Minuten

 

Sonntag, 13. Februar 2022, 18.30 Uhr, ZDF
Ab Samstag, 12. Februar 2022, 18.30 Uhr, in der ZDFmediathek

Terra Xpress: Zeit für gutes Wasser

Moderation: Lena Ganschow

Produktion: ZDF
Redaktion: Anne Hartmann
Länge: ca. 27 Minuten

Terra Xpress: Traummann gesucht – Albtraum gefunden!

Abgezockt vom Traummann, wenn die Liebe nur hinterm Geld her ist. Hilfe, mein Profil wurde geklaut und in meinem Namen betrogen. Die Liebe und das Internet, eine Paarung nicht ohne Gefahren.

Ute M. verliebt sich über Facebook in einen angeblichen Geschäftsmann, der mit Lügen mehrere Zehntausend Euro von ihr erpresst. Bernd F. ist Model. Plötzlich wird er von wildfremden Frauen beschuldigt, sie auf Datingplattformen zu betrügen.

Kathrin S. ist Teil eines privaten Netzwerkes, das sich dem Kampf gegen die Online-Abzocker verschrieben hat. Zusammen mit der Polizei lockt sie sogenannte Romance Scammer, eine moderne Form der Heiratsschwindler, in die Falle, indem sie selbst als Köder fungiert. Tatsächlich gelingt es, einen Mittelsmann bei der vermeintlichen Geldübergabe von 70 000 Euro festzunehmen und später zu verurteilen.

"Terra Xpress" nimmt Internetbetrügereien auf Datingportalen genauer unter die Lupe. Die Psychologin Anja Wermann und Harald Schmidt, Geschäftsführer der Polizeilichen Kriminalprävention, geben dazu ihre Einschätzung als Experten.

Terra Xpress: Unwetter in Deutschland

Tornados, starke Gewitter und heftiger Sturm: "Terra Xpress" zeigt die zunehmende Kraft der Starkwetter-Ereignisse und ordnet sie mit ausgewiesenen Experten des Deutschen Wetterdienstes ein.

Es scheint, als gäbe es in Deutschland zunehmend – vor allem lokal – schwerste Unwetter, die sich durch die Meteorologen kaum vorhersagen lassen. Am Beispiel des Tornados, der über die Ortschaft Roetgen hinwegfegte, geht "Terra Xpress" diesem Phänomen nach.

Heftiger Sturm auf der Hallig: Für die Hallig-Bewohner auf Süderoog sind die Winter besonders hart. Das Haus auf ihrer Warft ist Wind und Wetter rund um die Uhr ausgesetzt. Sturmfluten gehen da besonders hart zur Sache. Der Alltag richtig sich immer nur nach einem: dem Wetter.

Starke Gewitter und heftige Unwetter bringen die Menschen in den Bergen immer wieder in Grenzsituationen. Sei es, dass sich eine wertvolle Schafherde über Nacht über alle Berge zerstreut, oder sei es, dass eine Schlammlawine die Trinkwasserversorgung eines ganzen Ortes lahmlegt.

Agilolf Perras züchtet eine besondere Schafrasse, das Walliser Landschaf, das sehr robust ist und auch im hochalpinen Gelände zurechtkommt. Doch kurz nachdem er die Herde auf die höher gelegene Sommerweide geführt hat, verschwinden die Tiere über Nacht aus dem Gehege. Ist das Gewitter schuld? Eine außergewöhnliche Suche beginnt.

In Südtirol zerstört ein Unwetter die Trinkwasserleitung eines Bergdorfes – die letzte Rettung: die private Quelle von Almhüttenbesitzer Walter Giovanelli. Doch wie soll das Wasser der hoch gelegenen Alm in den Ort kommen? Ein ganzes Dorf packt an, damit die Dorfbewohner wieder Trinkwasser bekommen.

Terra Xpress: Lockruf des Nordens

Die Sehnsucht nach Schnee, unberührter Natur, nordischen Tierwesen und ursprünglichen Lebensweisen besteht noch immer. Auch das magische Polarlicht verzaubert Landschaft und Himmel.

"Terra Xpress" hat Menschen in das schwedische Nordlappland begleitet und will herausfinden, ob sie ihre Faszination Norden gefunden haben und wie sie ihre Herausforderungen in Zeiten des Klimawandels und trotz Rückschlägen während der Corona-Pandemie meistern.

Vor rund zehn Jahren beschließen zwei junge deutsche Frauen in Schweden zu bleiben und ein eigenes Unternehmen aufzubauen: In Lappland, nahe dem Polarkreis wollen sie Husky-Touren anbieten. Mit viel Arbeit und Liebe bauen sich die Lebensgefährtinnen eine Existenz im hohen Norden auf. 2020 wollen sie zusätzlich mit einer eigenen Herberge so richtig durchstarten – da kommt Corona. Innerhalb einer Woche bricht alles zusammen. Sie müssen Insolvenz anmelden. Doch mit unbändiger Energie und tatkräftiger Unterstützung von Freunden und Nachbarn finden sie Wege aus der Krise.

Die junge schwedische Biologin Hanna Nordström befindet sich auf einer Recherchereise durch Lappland. Ihr Ziel ist die Gegend rund um Kiruna. Dort befindet sich das größte Eisenerz-Bergwerk der Welt. Sie möchte herausfinden, wie sich die Anwesenheit von Menschen und Industrie auf die natürlichen Gewässer der Gegend auswirkt.

Thomas Golz möchte für seine Elch- und Rentierfarm in der Uckermark zwei Tiere aus dem schwedischen Lappland für die Nachzucht holen. Eine Reise, die ihm sehr viel bedeutet, denn er trifft auch Freunde wieder, die dem indigenen Volk der Sami angehören. Traditionell kümmern sie sich um die letzten wilden Rentierherden in den Weiten des Nordens.

Terra Xpress: Power im Dorf – Energiewende von unten

Vision oder Wahnsinn – wie ein Dorf Wege aus der Klimakrise findet. Spitzengastronomie ganz anders – mit Essen die Welt verändern. Klein aber Oho – wie ein Mensch völlig autark leben will.

Lebensmitteltransporte verursachen Unmengen an CO2. Um den "klimatischen Fußabdruck" zu minimieren, verarbeitet Simon Tress nur Lebensmittel aus einem Umkreis von 25 Kilometern. Nicht mal bei Gewürzen macht der Spitzenkoch eine Ausnahme. Kann das schmecken?

Schlimmer noch als CO2 wirkt sich Methan auf das Klima aus. Auch rülpsende Kühe sind deshalb ins Visier der Forschung geraten. Den enormen Methanausstoß der Wiederkäuer wollen Wissenschaftler durch Algen im Futtermittel spürbar verringern. "Terra Xpress" blickt hinter die Kulissen.

Was andere als Spinnerei abtun, hat die Stadt Wunsiedel trotz knapper Kassen einfach umgesetzt. Ein Energiepark, allein angetrieben von Ressourcen die vor Ort sind, liefert nicht nur nachhaltigen Strom zu akzeptablen Preisen. Mit der gewonnenen Energie soll auch eine der größten Anlagen zur Produktion von grünem Wasserstoff in Deutschland entstehen. Ein Modell zum Nachahmen?

Gerade mal 18 Quadratmeter misst das Domizil von Klemens Jakob und doch kann es mehr als die meisten anderen Behausungen. Es ist ein Haus, das seine eigene Energie erzeugt, einen unabhängigen Wasserkreislauf etabliert und sogar die Nährstoffbilanz der Umgebung verbessert. Bis dahin war es ein langer Weg, doch heute lebt der Visionär nahezu autark.

Terra Xpress: Zeit für gutes Wasser

Wasser ist ein wahrer Allrounder. Es kühlt, löscht unseren Durst. Ohne Wasser gäbe es uns Menschen nicht. Doch die Ressource wird immer knapper, und das sogar bei uns in Deutschland.

Obwohl es 2021 viel geregnet hat, bleibt die Lage in Brandenburg angespannt: Immer mehr Seen trocknen aus. In Lüneburg sind Menschen besorgt, weil ein Getränke-Riese Anspruch auf das Grundwasser erhebt. Allein auf der Hallig: Wie lebt man ohne Leitungswasser?

Idyllisch liegt der Seddiner See südlich von Potsdam: umgeben von Wald, Wiesen und Feldern. Familien kommen zum Baden, Campen, Urlaub machen. Anwohner leben von seinem Wasser. Doch der Seddiner See trocknet allmählich aus. Der Wasserstand ist bereits um über 1,50 Meter gesunken. 70 Prozent davon sind dem Klimawandel geschuldet, 30 Prozent allerdings nutzungsbedingt.

In Lüneburg fördert Coca-Cola bereits 350 Millionen Liter Grundwasser jährlich, um sein Getränk bundesweit in Flaschen zu verkaufen. Nun ist ein dritter Brunnen geplant. Anwohner wehren sich. Auch Klimaforscher sind besorgt.

Ein wenig wie Robinson Crusoe, abgeschnitten von der Außenwelt mitten in der Nordsee: Als Vogelwart lebte und arbeitete Sebastian Blüm von Ende März bis Ende Oktober 2021 auf der kleinen Hallig Norderoog. Mutterseelenallein bewohnte er zwei Pfahlbauten, die einzigen Gebäude auf dem Vogelschutz-Eiland. Was er nicht hatte: fließendes Wasser, weder zum Kochen noch zum Zähneputzen. Zweimal im Monat wanderte er zu Fuß durchs Watt zur nächsten Hallig, dann konnte er Wäsche waschen und mal Duschen. Trinkwasser hingegen bekam er nur alle drei Monate per Boot und dann hieß es für Sebastian haushalten. Maximal dreieinhalb Liter verbrauchte er am Tag. Dafür, so sagt er, lebte er an seinem schönsten Ort der Welt.

Der Klimawandel könnte vielen Küstenregionen in Zukunft stark zusetzen. Denn der Anstieg des Meeresspiegels zeigt: Bereits an vielen Orten der Welt wird das Grundwasser salzig. Wie gehen die Niederländer mit der zunehmenden Versalzung um? Von Landwirten, die ganz besonderes Gemüse anbauen.

Biografien zu den "Terra Xpress"-Moderatorinnen

Infos zu "Terra Xpress"

Das Wissens-Magazin "Terra Xpress" ist seit dem 5. Juni 2011 auf Sendung. Von 2011 bis 2015 wurde es von Dirk Steffens moderiert, ab Ende 2015 ist Lena Ganschow als "Terra Xpress"-Moderatorin im Einsatz. 2018 kam Yve Fehring hinzu.

"Terra Xpress" ist mit seiner dynamischen Machart im Wissensangebot des ZDF eine ergänzende Facette. Das Magazin bietet eine Balance zwischen journalistischer und unterhaltender Wissensvermittlung. Die bildstarken Themen sind vorwiegend in der Alltagswelt der Zuschauerinnen und Zuschauer angesiedelt – aber alles andere als alltäglich. Die authentischen Geschichten liefern spannende Informationen und werden soweit wie möglich jeweils mit den direkt betroffenen Menschen umgesetzt.

Fotohinweis

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terraxpress

Weitere Informationen

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2021 ZDF

Kontakt

Name: Thomas Hagedorn
E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
Telefon: 06131/7013802