Bella Amore - Widerstand zwecklos

Komödie

Oh Bella! Als ihr Ex-Mann Martin bei der Geburtstagsfeier des gemeinsamen Patensohns Tom mit seiner neuen Liebe Catrin Reichelt erscheint, passiert es bei einem spontanen Kräftemessen, dass Bella ihm aus Versehen einen Baseball an den Kopf schlägt. Martin wird bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert. Diagnose: Amnesie. Die letzten Jahre seines Lebens sind wie aus seinem Gedächtnis gestrichen.

Dass er sich auch an Catrin nicht erinnert, findet diese nicht lustig. Vielmehr sieht sich Martin in die Ehe mit Bella zurückversetzt und wundert sich über ihr unabhängiges, selbstbestimmtes Leben.

  • ZDF, Donnerstag, 25. September 2014, 20.15 Uhr
  • ZDF neo, Samstag, 20. September 2014, 20.15 Uhr

    Texte

    Stab, Besetzung, Inhalt

     

    Stab

    Buch                                Melanie Brügel
    nach einer Idee von Georg Heinzen
    RegieEdzard Onneken
    KameraMarco Uggiano
    MusikBiber Gullatz, Andreas Schäfer, Moritz Freise
    ProduzentinKirsten Hager
    RedaktionWolfgang Grundmann, Thorsten Ritsch

    Eine Auftragsproduktion der Hager Moss Film für das ZDF

     

    Die Rollen und ihre Darsteller

    Bella Jung  Andrea Sawatzki
    Martin JungThomas Sarbacher
    Catrin ReicheltJulia Richter
    Ines WolfJuliane Köhler
    Olaf WolfMatthias Brenner
    Lena JungLucie Hollmann
    KristinaKatharina Nesytowa
    NickRainer Sellien
    Dr. FakiDavid A. Hamade
    Toby PerlmannPatrick Diemling
    TomLeon & Noel Neumann
    und andere

     

    Inhalt

    Oh Bella! (Andrea Sawatzki) Als ihr Ex-Mann Martin (Thomas Sarbacher) bei der Geburtstagsfeier des gemeinsamen Patensohns Tom (Leon & Noel Neumann) mit seiner neuen Liebe Catrin Reichelt (Julia Richter) erscheint, passiert es bei einem spontanen Kräftemessen, dass Bella ihm aus Versehen einen Baseball an den Kopf schlägt. Martin wird bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert. Diagnose: Amnesie. Die letzten Jahre seines Lebens sind wie aus seinem Gedächtnis gestrichen. Dass er sich auch an Catrin nicht mehr erinnern kann, findet diese alles andere als lustig. Vielmehr sieht sich Martin in die Ehe mit Bella zurückversetzt und wundert sich über das unabhängige, selbstbestimmte Leben, das diese - für ihn so plötzlich - führt.

    Aus Verantwortungs- und Schuldbewusstsein begibt sich Bella gemeinsam mit Martin auf die Suche nach seinen verlorenen Erinnerungen. Dabei entdecken beide, dass es neben der gemeinsamen Vergangenheit und dem Patensohn Tom noch immer weitaus mehr gibt, das sie verbindet. Dennoch entscheiden sie sich, aus Vernunftgründen ihr jetziges Leben weiterzuleben. Wenn Martin mit Catrin tatsächlich so glücklich ist - was soll's. Dann wird er sich eben neu in sie verlieben. Bella geht inzwischen mit dem charmanten, poetischen Schreiner Nick (Rainer Sellien) aus, der darüber hinaus noch hinreißend Tango tanzen kann. Doch bald schon stellt Martin fest, dass Vernunft im Zusammenhang mit Bella keine dauerhafte Lösung darstellen kann.

    Weitere Informationen

    Weitere Informationen zum Filmdonnerstag im ZDF.

    Impressum