Katharina Böhm ist "Die Chefin". Copyright: ZDF/Micha Marhoffer
Katharina Böhm ist "Die Chefin". Copyright: ZDF/Micha Marhoffer

Die Chefin

90-minütiges Special und fünf neue Folgen der Freitagskrimi-Reihe

"Die Chefin" in Spielfilmlänge: Zum Auftakt der neuen Staffel mit Kriminalhauptkommissarin Vera Lanz (Katharina Böhm) zeigt das ZDF das 90-minütige Special "Prager Kristalle" am Freitag, 8. September 2017, 20.15 Uhr, in Spielfilmlänge. Weitere Folgen werden ab 15. September 2017, immer freitags, 20.15 Uhr, ausgestrahlt. Seit 2012 geht die erste weibliche Kommissarin im ZDF-Freitagskrimi erfolgreich auf Verbrecherjagd.

  • ZDF, Ab 8. September 2017, immer freitags, 20.15 Uhr

    Texte

    Stab und durchgehende Rollen

    ProduktionNetwork Movie, Film- und Fernsehproduktion GmbH und Co. KG, Köln im Auftrag von ZDF, ORF, SRF, ZDF Enterprises
    Produzenten   Wolfgang Cimera, Susanne Flor
    RedaktionGünther van Endert
    Länge1 x 89 Minuten, 5 x ca. 60 Minuten

     

    Die durchgehenden Rollen und ihre Darsteller

    Vera Lanz Katharina Böhm
    Jan TrompeterStefan Rudolf
    Paul BöhmerJürgen Tonkel

     

    Die wiederkehrenden Rollen

    Zoe LanzOlga von Luckwald
    Staatsanwalt Dr. HartmannChristian Hockenbrink
    Annegret MollAnnina Hellenthal
    Dr. Inge RüdersTatja Seibt

    Prager Kristalle (Freitag, 8. September 2017, 20.15 Uhr)

    90-minütiges Special

    Buch  Timo Berndt
    RegieMichael Schneider
    MusikJohannes Brandt
    KameraAndreas Zickgraf
    SchnittJörg Kroschel

     

    Die Episodenrollen

    Sybille Arnold   Felicitas Woll
    Jürgen ArnoldAurel Manthei
    Tobias WeidenbachSergej Moya
    Matej DvorakJevgenij Sitochin
    OndrejRobert Ritter
    Magdalena ZemanEdita Malovcic
    Lara SchönKyra Kahre
    Jens StöhrMartin Schnippa
    und andere

     

    Inhalt

    Ein erschossener Antiquitätenhändler, die Ermordung einer Drogenabhängigen und ein Autodiebstahl mit Konsequenzen: Vera Lanz und ihr Team bekommen in diesem spannungsgeladenen Krimi einiges zu tun.

    Als sich herausstellt, dass in dem Wagen des Antiquitätenhändlers an der tschechisch-deutschen Grenze eine große Menge Crystal Meth versteckt war, scheint das Motiv klar: Schmuggel. Doch wussten das Opfer und seine Frau wirklich davon? Auf der Suche nach dem Mörder und der Herkunft der Drogen decken die Ermittler erste Zusammenhänge mit einer drogenabhängigen Toten auf: Sie hatte mehrfach gestohlene Autos nach Prag überführt und dafür das Rauschgift erhalten. Die Drahtzieherin des Drogenhandels scheint in Prag zu sitzen, aber auch eine Diskothek und ein Undercover-Agent spielen eine wichtige Rolle. Schließlich muss Vera Lanz abseits aller Regeln im Alleingang handeln und gerät in Lebensgefahr.

    Paarungszeit (Freitag, 15. September 2017, 20.15 Uhr)

    Buch  Axel Hildebrand
    RegieMichi Riebl
    MusikMarco Meister, Robert Meister
    KameraRichi Wagner
    SchnittJörg Kroschel

     

    Die Episodenrollen

    Lina HevengardJasmin Schwiers
    Winfried Steger  Christoph Letkowski
    Calvin BauerLucas Prisor
    Nadine WengerNatalia Rudziewicz
    Dirk HagensFelix Knopp
    Jason SchröderMarkus Boniberger
    Sekretär FrankAndreas Bendig
    DraganNils Malten
    und andere

     

    Inhalt

    Ein Frauenmord wie im Polizeilehrbuch: Die junge Jana Richards wird in der Nähe der Bar "100 Grad" betäubt, vergewaltigt und ermordet. Ihr angeblicher Freund Dirk Hagens scheint erschüttert – bis sich herausstellt, dass er die junge Frau gestalkt hat. Als sich Jana Richards im Zuge der Ermittlungen als One-Night-Stand-Königin entpuppt, die ihre Lover per Dating App "Love'n'Go" findet, erweitert sich der Kreis der möglichen Täter. Steht der Mörder vielleicht hinter dem App-Pseudonym "Mr. Wrong"? Während Vera die Firmenchefin des Münchner Software-Startups, Lina Hevengard, vernimmt, kommt über die Erkenntnisse der Rechtsmedizin Bewegung in den Fall. Jana Richards war nicht das erste Opfer in diesem Zusammenhang. Haben Vera und ihr Team es mit einem Serientäter zu tun?

    Glaube, Liebe, Hoffnung (Freitag, 22. September 2017, 20.15 Uhr)

    BuchFlorian Iwersen
    RegieFlorian Kern
    Musik Michael Kadelbach
    KameraMarkus Hausen
    SchnittThomas Stange

     

    Die Episodenrollen

    Elisabeth Rettinger Maria Köstlinger
    Walter RettingerPhilipp Moog
    AdahMia-Sophie Ballauf
    Holger BureschThure Riefenstein
    Philip Naumann Martin Laue
    Erik LambertJuergen Maurer
    Werner MaurerChristian K. Schaeffer
    Andrej MaurerNino Böhlau
    Johanna RettingerVictoria Schopper
    Michail KusminToto Knoblauch
    Karla MeierIsabella Surel
    Sophie BrunnerStefanie Dischinger
    und andere

     

    Inhalt                                                  

    Ein junges Mädchen wird auf der nächtlichen Straße frontal von einem Auto erfasst. Ein tragischer Unfall? Spuren einer Strangulation lassen Vera den Unfall in einem anderen Licht sehen. Wer könnte versucht haben, Johanna umzubringen? Vera trifft bei der Familie des Mädchens auf ein streng religiös-puritanisches Elternhaus, das die Luft zum Atmen nimmt. Johannas Peiniger könnte im engsten Familienkreis zu suchen sein. Oder spielt das benachbarte Jugendcamp für straffällige Jugendliche eine Rolle? Als Vera das Vertrauen von Johannas kleiner Schwester erwirbt, erfährt sie die Geheimnisse der Toten.

    Schwarze Schafe (Freitag, 29. September 2017, 20.15 Uhr)

    BuchPeter Kocyla
    Regie Michi Riebl
    MusikMarco Meister, Robert Meister
    KameraRichi Wagner
    SchnittJörg Kroschel

     

    Die Episodenrollen

    Anne BürgerCarin C. Tietze
    Matthias RothHeiko Ruprecht
    Laura BürgerAnnika Schrumpf
    Niko Vogt Louis Nitsche
    Markus GärtnerMilan Peschel
    Sven KuhnSimon Werdelis
    und andere

     

    Inhalt

    Frederik Bürger liegt erschossen im Kofferraum seines Wagens. In seinem Haus finden Vera und ihr Team seine Frau gefesselt und traumatisiert. Ein Tatbild, das Vera bekannt vorkommt: Vor Jahren wurde ein anderes Opfer unter ähnlichen Bedingungen umgebracht. Damals gab es einen Tatverdächtigen: den vorbestraften Markus Gärtner. Gärtner konnte die Tat nicht nachgewiesen werden. Sein Komplize blieb verschwunden. Hat Gärtner wieder zugeschlagen? Für Paul Böhmer keine Frage, sondern eine Tatsache. Böhmer scheint Recht zu behalten, als Gärtner den Dealer Sven Kuhn trifft. Kuhns DNA wird am Tatort in Bürgers Haus gefunden – die außerdem identisch ist mit Proben des alten Falles.

    Zieh Dich aus (Freitag, 6. Oktober 2017, 20.15 Uhr)

    BuchAxel Hildebrand
    RegieFlorian Kern
    Musik Johannes Brandt
    KameraMarkus Hausen
    SchnittThomas Stange

     

    Die Episodenrollen

    Lea BartelsIsolda Dychauk
    Dr. WollingerRoman Knižka
    Harald Bruns Steffen Wink
    Dr. SchröderRobert Giggenbach
    RamasanErdal Yildiz
    Deborah SchindlerBarbara Prakopenka
    Vincent BachmeierUrs Rechn
    und andere

     

    Inhalt

    Hagen Kowalski wird vor der Notaufnahme aus dem Auto gestoßen. Eine unbekannte Frau flieht vom Tatort. Hat der Beamte des Wirtschaftsdezernates womöglich ein sexuelles Abenteuer nicht überlebt? Die Ermittlungen von Vera Lanz kommen schnell zu einem anderen Schluss: Vor Wochen war die mutmaßliche Täterin Lea Bartels nach München gereist, um hier ihre Internet-Liebe Phillip Kessler zu treffen. Die Kommissarin findet das Mädchen – bei Phillips Leiche. Lea wurde von ihm nach München gelockt und dort von Unbekannten festgehalten und vergewaltigt. Ist Vera Lanz einem Menschenhandel auf der Spur, der in die höchsten Kreise der Münchener Politik reicht?

    Endspiel (Freitag, 13. Oktober 2017, 20.15 Uhr)

    Buch Axel Hildebrand 
    Regie   Florian Kern
    MusikJohannes Brandt
    KameraBernd Fischer
    SchnittThomas Stange

     

    Die Episodenrollen

    Mario FechterMišel Matičević
    MikeMarian Meder
    Xenia Gadara   Annika Kuhl
    Anton ReiterWolfgang Fierek
    FedorAnton Levit
    JefimWaléra Kanischtscheff
    Enrico SchubertMoritz Fischer
    Aaron FechterLeopold Frey
    und andere

                    

    Inhalt

    150 kg sichergestelltes Kokain sollen verbrannt werden. Polizeiroutine. Dann eröffnen drei Unbekannte das Feuer auf die Beamten und aus der Routine wird Chaos. Doch der versuchte Raub geht schief. Einer der Täter wird erschossen, zwei verschwinden spurlos – fast: Die am Tatort sichergestellten Blutspuren ergeben eine Übereinstimmung: einer der Täter war Mario Fechter, ehemaliger Undercover-Bulle. Hat Fechter die Seiten gewechselt und deshalb mit dem Leben bezahlt? Trompeter zweifelt an Mario Fechters Tod. War er sogar der Drahtzieher? Vera gibt Trompeter grünes Licht in diese Richtung zu ermitteln, während Böhmer sich auf die Spur der Drogen begibt.

    "Eine emotionale Achterbahn"
    Interview mit Katharina Böhm

    Der Film "Prager Kristalle" wurde überwiegend in Prag gedreht. Kannten Sie Prag schon vorher? Wie hat Ihnen die Stadt gefallen?

    Ich kannte Prag bereits. In 2010 habe ich gut sieben Wochen mit Regisseur Sepp Vilsmaier für den ZDF-Zweiteiler "Russisch Roulette" in Prag gedreht. Vilsmaier kennt sich sehr gut aus, durch ihn habe ich Prag in der Zeit recht gut kennengelernt. Ich mag die Stadt tierisch gerne. Man kann dort vor allem gigantisch gut essen. (lacht) Wir hatten für "Prager Kristalle" nur vier Drehtage in Prag und mussten in der Zeit ein hohes Drehpensum bewältigen – da blieb leider keine Zeit für Sightseeing.

    Welchen Hintergrund hat der Titel "Prager Kristalle"?

    Der Titel bezieht sich auf die Droge Crystal Meth, die in Prag, aber natürlich nicht nur dort, ein großes Problem ist.

    Warum sollten sich die Zuschauer den Spielfilm nicht entgehen lassen?

    Wir hatten erstmalig 90 Minuten Zeit einen komplexen Fall zu erzählen. Das ist schon etwas Besonderes. Herausgekommen ist eine spannende, emotionale Achterbahn. Dafür lohnt es sich einzuschalten.

    Nach dem Spielfilm zeigt das ZDF fünf weitere neue Folgen aus der Reihe. Was erwartet den Zuschauer?

    Es sind fünf sehr unterschiedliche Folgen. "Glaube, Liebe, Hoffnung" zum Beispiel ist eine hochspannende, aber vor allem auch sehr emotionale Folge – übrigens eine meiner absoluten Lieblingsfolgen, die wir gedreht haben. Die Geschichte hat mich emotional sehr stark mitgenommen. Deshalb habe ich das Ende des Films auch so und nicht anders gespielt, als der Zuschauer ihn jetzt sehen wird. Im Buch war der Schluss ursprünglich anders vorgesehen. Außerdem erwartet den Zuschauer in der Staffel etwas sehr Spannendes und zugleich auch sehr Trauriges. Aber mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. (lacht)

    "Die Chefin" geht seit 2012 erfolgreich auf Verbrecherjagd. Wie fühlen Sie sich im sechsten Jahr mit Ihrer Figur Vera Lanz?

    "Die Chefin" zu drehen, macht mir immer noch große Freude, weil wir alle – das gesamte Team – immer noch sehr dafür kämpfen, unser Bestes zu geben. Keiner von uns spult seine Arbeit mechanisch oder technisch ab. Das ganze Team ist auch nach dieser langen Zeit immer noch sehr engagiert, und wir sind alle gut aufeinander abgestimmt. Im Laufe der Zeit ist das Team für mich wie eine Familie geworden. Auch die Arbeit mit meinen Kollegen, Jürgen Tonkel und Stefan Rudolf, ist besonders. Wir haben eine Entspanntheit miteinander und Vertrauen ineinander. Das ist sehr speziell. In diesem Umfeld und mit diesem Zusammenspiel zu arbeiten, ist eine große Freude. Jedes Mal aufs Neue.

    Das Gespräch führte Ellen Wirth.

    Impressum

    Kontakt ZDF Presse und Information
    Elisa Schultz
    Telefon: (089) 9955-1349
    E-Mail: presse.muenchen@zdf.de

    Fotos über ZDF Presse und Information
    Telefon: (06131) 70-16100 oder über
    https://presseportal.zdf.de/presse/diechefin

    ZDF Hauptabteilung Kommunikation
    Presse und Information
    Verantwortlich: Alexander Stock
    E-Mail: pressedesk@zdf.de
    © 2017 ZDF