Bitte beachten Sie: Am Dienstag, 12. Juli 2022, finden ganztägig Wartungsarbeiten statt. In dieser Zeit werden die Presseportalinhalte nicht zur Verfügung stehen.
Copyright: Thomas Kost
Copyright: Thomas Kost

Dreharbeiten für das ZDF

Wissenswert: Ob in Köln oder Berlin, an der Ostsee oder am Bodensee, in Österreich oder auf Kreta – wo auch immer aktuelle Dreharbeiten für das ZDF stattfinden, erfahren Sie in der Pressemappe "Dreharbeiten für das ZDF". Sie ist gegliedert nach den Regionen Nord, Ost, Süd und West sowie dem Ausland. Die Seite wird fortlaufend aktualisiert und regelmäßig als Newsletter verschickt.

Das ZDF beobachtet die aktuelle Coronalage und gesetzlichen Bestimmungen an den jeweiligen Drehorten intensiv und arbeitet gemeinsam mit den Produktionsfirmen an entsprechenden Hygiene-Konzepten für die Dreharbeiten.

Texte

Bundesweit

Übersicht über aktuelle ZDF-Dreharbeiten, die im gesamten Bundesgebiet stattfinden:

"Sophia, der Tod und ich" (Kino-Koproduktion)

Die Dreharbeiten zu "Sophia, der Tod und ich", Kino-Koproduktion und erste Spielfilm-Regie von Charly Hübner nach dem gleichnamigen Bestseller von Thees Uhlmann, führen das Filmteam von Berlin über Hamburg und Brandenburg bis nach Bayern. Das Road-Movie ist eine irrsinnige, lustige, berührende und anrührende Geschichte über all das, was im Leben wirklich zählt.

Nach einer unruhigen Nacht klingelt es bei Reiner (Dimitri Schad) an der Tür. Davor steht Morten de Sarg (Marc Hosemann), der eigentlich sein Tod ist. Zu seiner Verwunderung gelingt es ihm nicht, Reiner sterben zu lassen, stattdessen klingelt es erneut. Sophia (Anna Maria Mühe) ist mit ihrem Ex- Freund zum Geburtstag seiner Mutter Lore (Johanna Gastdorf) verabredet. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise, die sie schließlich zu Reiners sieben Jahre alten Sohn Johnny (Matteo Kanngiesser) führt, den er seit Ewigkeiten nicht gesehen hat – und alles unter der strengen Aufsicht von Gott (Josef Ostendorf) und Erzengel Michaela (Lina Beckmann).

"Sophia, der Tod und ich" ist eine Produktion von DCM (Produzentin: Sonja Schmidt), in Koproduktion mit Bucket und dem ZDF, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, MOIN Filmförderung, FFF-Bayern, Mitteldeutsche Medienförderung, Filmförderungsanstalt und DFFF. Die Redaktion im ZDF hat Solveig Cornelisen.

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de 

Nord

Übersicht über aktuelle ZDF-Dreharbeiten in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

"Stralsund – Tote Träume" (bis 28. Juli 2022) 

Der zweite Fall für Kommissarin Jule Zabek (Sophie Pfennigstorf): In Stralsund und Hamburg entsteht derzeit für das ZDF der 22. Film der "Stralsund"-Samstagskrimireihe mit dem Arbeitstitel "Tote Träume". Die Leiche eines osteuropäischen Erntehelfers liegt an einer Stralsunder Durchgangsstraße. Wurde der Vorarbeiter eines Saisonarbeitertrupps Opfer eines Unfalls mit Fahrerflucht, oder wurde er vorsätzlich ermordet? Die Suche nach dem Unfallwagen wirft die Frage auf, ob Kommissarin Jule Zabek und ihr Kollege Karim Uthman (Karim Günes) es mit einem Täter in den eigenen Reihen zu tun haben. Noch bevor Jule diesem Verdacht nachgehen kann, macht Revierleiter Herbert Zwick (Martin Wuttke) bei Karl Hidde (Alexander Held) Stimmung gegen die Kollegin, und seine Leute signalisieren ihr mit Schikanen, sich zurückzuhalten. Was haben die Polizisten um Zwick zu verbergen?

In weiteren Rollen spielen Thomas Niehaus, Maximilian Scheidt, Claudiu Mark Draghici, Inka Löwendorf, Jonas Anders und andere. Petra K. Wagner ist für Drehbuch und Regie verantwortlich. Es produziert die Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH, Köln, Wolfgang Cimera. Christian Cloos ist der verantwortliche Redakteur im ZDF.

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985-180; pressedesk@zdf.de 

"Hotel Mondial" (bis 23. September 2022) 

In Schwerin und Geesthacht werden derzeit 12 Folgen einer neuen ZDF-Vorabendserie (mittwochs, 19.25 Uhr) mit dem Arbeitstitel "Hotel Mondial" gedreht. Von der Sehnsucht getrieben, mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren, tritt Lara Hildebrandt (Joy Ewulu) im Hotel Mondial ihre neue Stelle als Assistentin des Chefs an. Es erwartet sie eine böse Überraschung: Der Chef ist jetzt eine Chefin, und diese kündigt ihr gleich am ersten Arbeitstag. Durch die Begegnung mit einem besonderen Gast schöpft Lara neuen Mut, um ihre Stelle zu kämpfen. Sie wird ihren Plan weiterverfolgen, mehr über jene schicksalhafte Zeit zu erfahren, als sie einst im Hotel ihrer leiblichen Mutter entrissen wurde. Derweil herrscht große Unruhe unter den restlichen Angestellten, denn die neue Hotelchefin Eva de Vries (Gesine Cukrowski) lässt keinen Stein auf dem anderen. Ärger mit Concierge Maria Rietzel (Lea Sophie Salfeld) und Restaurantchefin Uli Kersting (Agnes Mann) ist programmiert. 

In weiteren Rollen spielen Richard Kreutz, Louis Held, Daniel Aichinger, Salvatore Greco und andere. Eva Wolf, Hartwig van der Neut und Jurij Neumann inszenieren die Drehbücher von Markus Stromiedel, Roger Schmelzer, Dina El-Nawab, Monika Sandmann, Dirk Udelhoven, Christin Burger, Julia Meimberg, Kristin Schade und Henning Heup. Es produziert die ndf Hamburg GmbH, Johannes Pollmann und Barbara Süvern. Andreas Jakobs-Woltering und Tanja Bares haben die ZDF-Redaktion.

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985-180; pressedesk@zdf.de 

"Für immer reich" (bis 12. Juli 2022)

Der Autor und Regisseur Lars Becker dreht derzeit für das ZDF in Hamburg und Umgebung einen Thriller mit dem Arbeitstitel "Für immer reich": Nach einem Überfall auf einen Geldtransporter, bei dem 7,5 Millionen Euro geraubt wurden, ist der angeblich überfallene Fahrer Omar Abdallah (Karim Ben Mansur) plötzlich verschwunden. Nachdem er den Fahndern in Brasilien ins Netz gegangen ist, wandert er in Hamburg in den Knast. Dort bekommt Omar sehr viel Besuch: Seine Freundin Chantal (Sina Tkotsch), seine Noch-Ehefrau Malaika (Sabrina Amali), seine Mutter (Inaam Wali-al Battat), seine Kumpel, seine Anwältin (Anja Kling) und die Polizei – alle wollen wissen, was aus der Beute geworden ist. Die Jagd nach dem Geld ist eröffnet, und dabei scheint jedes Mittel recht. In weiteren Rollen spielen Anica Dobra, Slavko Popadic, Murathan Muslu, Kida Khodr Ramadan, Sascha Reimann und andere. Es produziert Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Hamburg (Produzent: Reinhold Elschot). Daniel Blum ist der verantwortliche ZDF-Redakteur.

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985-180; pressedesk@zdf.de 

"Mordsschwestern" (bis Anfang Juli 2022)

In Flensburg und Hamburg werden derzeit für das ZDF vier Folgen einer neuen Freitagskrimireihe mit dem Arbeitstitel "Mordsschwestern" gedreht.

Viktoria Lorentzen (Lena Dörrie) ist Kriminalhauptkommissarin in Flensburg. Dass ihre jüngere Schwester Felicitas "Feli" (Caroline Hanke) die Kripo Flensburg nun als Forensikerin unterstützt, erfährt Viktoria erst, als sich die beiden schon auf dem Weg zu ihrem ersten gemeinsamen Fall befinden. Viktoria kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, mit ihrer Schwester zusammenzuarbeiten. Feli dagegen findet sich schnell ins Team ein. Dem Kriminaltechniker Dariusz "Dusi" Kowalski (Claudiu Mark Draghici) sind die Methoden seiner neuen Kollegin anfangs nicht ganz geheuer. Ebenfalls zum Team gehört Hauptkommissar Sami Farhadi (Tamer Trasoglu).

In weiteren Rollen spielen Mathias Harrebye-Brandt, Anne Moll, Jonah Djalili, Petra Friedrich, Lena Reinhold, Frédéric Brossier, Andy Gätjen, Tobias Licht, Siemen Rühaak und andere. Ole Zapatka führt Regie. Die Drehbücher schrieben Kathrin Richter und Jürgen Schlagenhof, Lasse Nolte sowie Sabine Radebold und Richard Caesar. Es produziert die Fiction Magnet in Zusammenarbeit mit Akzente Film & Fernsehproduktion, Produzentin ist Miriam Düssel. Die Redaktion im ZDF haben Dirk Rademacher und Jasmin Maeda. Die Dreharbeiten dauern bis Anfang Juli 2022, die Ausstrahlung ist für Herbst 2022 geplant.

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985-180; pressedesk@zdf.de

Pressemitteilung: kurz.zdf.de/Paeq9/

"SOKO Hamburg" (bis 14. Juli 2022) 

In Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen entstehen derzeit 12 Folgen der fünften Staffel der ZDF-Vorabendserie "SOKO Hamburg". In den Hauptrollen spielen Marek Erhardt, Anna von Haebler, Paula Schramm, Thiago Braga de Oliveira und Oceana Mahlmann. Tarek Roehlinger, Sophie Averkamp, Lynn Oona Baur und Philipp Klinger inszenieren die Drehbücher von Katja Töner, Tarek Roehlinger, Karen Riefflin und anderen. Es produziert Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH, Hamburg (Produzent: Lasse Scharpen, Producerin: Pauleena Liccini). Die Redaktion im ZDF haben Peter Jännert und Silvia Lambri.

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985-180; pressedesk@zdf.de 

"Notruf Hafenkante" (bis Mitte November 2022)

Derzeit entstehen in Hamburg und Umgebung 25 neue Folgen der 17. Staffel der ZDF-Polizeiserie "Notruf Hafenkante" mit Sanna Englund, Matthias Schloo, Rhea Harder-Vennewald, Raúl Richter, Marc Barthel, Aysha Joy Samuel, Hannes Hellmann, Harald Maack, Gerit Kling, Fabian Harloff, Atheer Adel, Manuela Wisbeck und anderen. Es produziert die Letterbox Filmproduktion GmbH, Hamburg (Produzentin: Ines Karp, Producerin: Martina Lebküchner). Die Redaktion haben Thorsten Ritsch, Andreas Jakobs-Woltering und Heike Lagé.

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985-180; pressedesk@zdf.de 

Ost

Übersicht über aktuelle ZDF-Dreharbeiten in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen:

"Theresa Wolff – Ikarus" (bis Ende Juli 2022)

Im dritten Film der ZDF-Samstagskrimireihe müssen sich Gerichtsmedizinerin Theresa Wolff (Nina Gummich) und Kommissar Lewandowski (Aurel Manthei) mit einem besonderen Todesfall auseinandersetzen. Ein junger Mann wird in einem Park an der Saale tot aufgefunden. Alles deutet auf einen Mord hin. Bei der Leichenschau fällt Theresa Wolff sofort auf, dass Patrick im Körper einer Frau geboren wurde und einen wahren Operationsmarathon hinter sich hatte, der ihn auch äußerlich zu dem Mann, als der er sich fühlte, machen sollte. Der Fall führt in eine studentische Verbindung. Konnten die Corps-Brüder nicht ertragen, dass einer ihrer erfolgreichsten Fechter kein "wahrer Mann" war? Männerbilder, Frauenbilder und Geschlechterzuordnungen werden in diesem Fall zu einer echten Herausforderung für Theresa Wolff und Kommissar Lewandowski.

Gedreht wird in Jena und Umgebung. Produzentin ist Tanja Ziegler, Ziegler Film. Die Redaktion hat Matthias Pfeifer.

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de 

"Letzte Spur Berlin – 12. Staffel" (bis Ende 2022)

Die 12. Staffel der ZDF-Krimiserie "Letze Spur Berlin" entsteht zurzeit in Berlin und Umgebung. Auf der Suche nach vermissten Personen taucht das Team der Berliner Vermisstenstelle, Oliver Radek (Hans-Werner Meyer), Mina Amiri (Jasmin Tabatabai), Lucy Elbe (Josephin Busch) und Alexander von Tal (Aleksandar Radenković), auch in den zwölf neuen Folgen in soziale Dramen, herausfordernde Rätsel und spannende Kriminalfälle ein. Unter der Regie von Bettina Braun, Verena Sülbiye Freitag, Peter Ladkani und Florian Kern wird bis Dezember 2022 gedreht. Headautorin der Serie ist Stefanie Fies, Produzent ist Marcus Mende (Odeon Fiction GmbH), die Redaktion im ZDF haben Jutta Kämmerer und Petra Erschfeld. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. 

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 - 2099-1093; pressedesk@zdf.de 

"Düstersee" (bis 8. Juli 2022)

In Berlin und Brandenburg finden derzeit die Dreharbeiten zu "Düstersee" statt. Der Berliner Anwalt Joachim Vernau (Jan Josef Liefers) bekommt ungewöhnlichen Besuch in seiner Kanzlei. Seine Mutter Hildegard (Elisabeth Schwarz) hat ein sehr persönliches Anliegen – ihre langjährige Lebensgefährtin Ingeborg Huth (Carmen Maja Antoni) verschwindet in letzter Zeit des Öfteren mit äußerst fadenscheinigen Begründungen tagelang aus der gemeinsamen Wohnung. Mutter Vernau bittet ihren Sohn, ganz professionell und gegen Honorar die Ermittlung aufzunehmen, um ihr Gewissheit zu verschaffen.

Zum letzten Mal wurde "Hüthchen" im uckermärkischen Dorf Düstersee gesehen. Vernau trifft sie auf dem Sommerfest im Herrenhaus, an ihrer Seite ihre Nichte Sanja (Anna Loos) und der ehrenamtliche Bürgermeister Kurt Wössner (Winfried Glatzeder). Am Tag darauf wird der Gastgeber der Party, Christian Steinhoff (Oliver Sauer), tot aufgefunden. Seine Witwe engagiert Vernau, um den Fall jenseits der offiziellen polizeilichen Ermittlungen aufzuklären. Doch was Vernau herausfindet, lässt die Fassade des charmanten, gewinnenden Unternehmers bröckeln. Steinhoff entpuppt sich als später "Wendegewinnler". Und es kommt zu einem weiteren tragischen Zwischenfall. Plötzlich steht ausgerechnet Hüthchen unter dringendem Tatverdacht. 

In weiteren Rollen spielen, neben anderen Stefanie Stappenbeck, Tara Fischer, Barbara Schnitzler, Lennart Betzgen und Katharina Heyer. Josef Rusnak schrieb das Drehbuch nach dem gleichnamigen Roman der Bestsellerautorin Elisabeth Herrmann und führt Regie. "Düstersee" ist eine Produktion der Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Produzenten sind Lasse Scharpen und Dietrich Kluge. Die Redaktion hat Daniel Blum.

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de 

"Deadlines", 2. Staffel (bis 29. Juli 2022) 

In Berlin und Frankfurt entstehen derzeit für ZDFneo acht neue Folgen der neoriginal-Comedyserie "Deadlines". Auch in der zweiten Staffel dreht sich alles um die vier Freundinnen Jo (Salka Weber), Elif (Jasmin Shakeri), Lena (Sarah Bauerett) und Franzi (Llewellyn Reichman), die vor den vermeintlich großen Entscheidungen ihres Lebens stehen. "Deadlines" ist eine Serie von Johannes Boss – der Creator und Headwriter hat die Drehbücher gemeinsam mit Autorin Nora Gantenbrink geschrieben und ist zusammen mit Annika Pinske für die Regie verantwortlich. Es produziert die Turbokultur GmbH (Geschäftsführer und Produzenten: Martin Danisch und David Hadda), die Redaktion hat Jörg Schneider (ZDF/Das kleine Fernsehspiel).

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985-180; pressedesk@zdf.de 

"Blutige Anfänger" (bis Mitte September 2022)

Für die vierte Staffel der ZDF-Vorabendserie "Blutige Anfänger" haben die Dreharbeiten begonnen. "Alles auf Anfang" heißt es zum Beginn der neuen Staffel. Bei einer ausgelassenen Party im Keller der Polizeifachhochschule sind die neuen Rookies in Action: die partytaugliche Überfliegerin Anastasia Sadowski (Luise Emilie Tschersich), den queeren Halb-Venezolaner Bruno Perez (Martin Penaloza Cecconi) und das ungleiche Paar Umut Gül (Ugur Ekeroglu), deutschkurdischer Polizeischüler mit "street cred", und seine Freundin, "rich kid" Charlotte von Merseburg (Cheyenne Pahde) und Philipp Schneider (Eric Cordes). Das neue Semester wird also wieder allerhand private Verwicklungen mit sich bringen. Der erste Fall führt die Rookies zu einem Mord im Fernfahrermilieu und hier bricht ein Kindheitstrauma von Anastasia wieder hervor.

Die Drehbücher stammen von Heike Brückner von Grumbkow, Jörg Brückner, Beliban zu Stolberg, Cornelia Deil und Isabella Kröger. Regie führen Philipp Eichholz, Irina Popow und Franco Tozza.

Gedreht wird in Halle, Berlin und Brandenburg bis voraussichtlich Mitte September 2022. Produzentin ist Milena Maitz, Studio.TV.Film. Redakteurin. Die Redaktion hat Andreas Jakobs-Woltering.

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de

"Extraklasse" (bis Anfang Juni)

In Berlin und Umgebung haben die Dreharbeiten zum dritten "Extraklasse"-Film mit Axel Prahl begonnen. Diesmal geht es zum neuen Schuljahr auf Klassenfahrt. Höchste Zeit – Abendschullehrer Ralph Friesner (Axel Prahl) fiel schon die Decke auf den Kopf. Karin (Katharina Thalbach) findet, Ralph "lässt sich gehen". Sie kritisiert munter und unentwegt allerlei an ihm. Ralph ist tatsächlich in einem desolaten Zustand, denn während der Coronazeit hat Ralphs Freundin (und Chefin) einen neuen Job in München angenommen.

Ralph leckt sich noch die emotionalen Wunden, ist aber natürlich gespannt auf seine neue Chefin. Frau Bergmann (Susanna Simon) erweist sich als extrem schwierig und hält obendrein für Ralph noch eine Überraschung bereit: Sie hat ihn als Lehrkraft für ein Pilotprojekt eingeteilt: ein einwöchiges Seminar, in dem die Problemfälle des neuen Jahrgangs "lernen sollen, wie man lernt". Und das in einer Jugendherberge in Brandenburg. Während alle in Ralphs Klasse ihre Probleme haben und Abenteuer erleben, muss Ralph Krisenmanagement betreiben. Er kümmert sich, löst manche Probleme und verschlimmert unfreiwillig andere.

Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang Juni. Produziert wird von UFA Fiction, Dedina Dettmers und Markus Brunnemann. Die Redaktion haben Petra Tilger und Jasmin Maeda.

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de

"Jenseits der Spree" (bis Mitte Juli)

In Berlin-Köpenick und Umgebung haben die Dreharbeiten für den ZDF-Freitagskrimi "Jenseits der Spree" begonnen. Für die Cops in Köpenick geht es in die zweite Runde. An den Ufern der Spree im grünsten Berliner Bezirk beginnt die neue Staffel mit einem Paukenschlag. 

Ein Mord in den eigenen Reihen muss aufgeklärt werden. Ein packender Fall, der Robert Heffler (Jürgen Vogel) und das ganze Team an seine Grenzen bringt. Viel Zeit zum Verarbeiten bleibt ihnen nicht, denn das Verbrechen macht auch im wunderschönen Berlin-Köpenick keine Pause. Und auch Roberts Privatleben fordert ihn extrem: Seine Töchter haben sich in den Kopf gesetzt, eine neue Frau für ihn zu finden. Robert hat aber überhaupt kein Interesse daran und lässt lieber seine Affäre mit Chefin Katharina wieder aufleben. Klare Spielregeln, guter Sex, mehr nicht. Oder? Aber die härteste Probe steht ihm noch bevor. 

Gedreht wird voraussichtlich bis Mitte Juli 2022. Produzenten sind Lasse Scharpen und Moritz Mihm (Studio Zentral). Die Redaktion haben Nadja Grünewald Kalkofen und Dirk Rademacher.

 Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de

"SOKO Leipzig" (bis März 2023)

Derzeit entsteht in Leipzig und Umgebung die 23. Staffel der ZDF-Krimiserie "SOKO Leipzig". Wieder macht das dynamische Team um Kriminalkommissarin Ina Zimmermann (Melanie Marschke) Verbrechern in der sächsischen Metropole das Leben schwer. Neben dem erfahrenen Jan Maybach (Marco Girnth) komplettieren mit Kim Nowak (Amy Mußul) und Moritz Brenner (Johannes Hendrik Langer) zwei junge Kollegen die SOKO. Und auch wenn die Ermittler nicht immer einer Meinung sind, führen Kompetenz und Teamgeist sie stets zum Erfolg. Produzentin ist Katharina Rietz, UFA Fiction GmbH. Die Redaktion haben Jasmin Maeda und Ronja Reitzig. 

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de 

"Erzgebirgskrimi – Schneekind" (bis 24. Mai 2022)

Unter anderem in Lößnitz, Zschocken und Erlabrunn finden die Dreharbeiten zum achten Erzgebirgskrimi mit dem Titel "Schneekind" statt. Försterin Saskia Bergelt (Teresa Weißbach) findet ein zwei Tage altes Baby in einem Bergwerksstollen. Als die verzweifelten Eltern ihre 16-jährigen Tochter Mia als vermisst melden, vermuten Hauptkommissar Robert Winkler (Kai Scheve) und seine Kollegin Karina Szabo (Lara Mandoki) schnell einen Zusammenhang. In weiteren Rollen spielen Andreas Schmidt-Schaller, Adrian Topol, Masha Tokareva, Götz Schubert, Katharina Spering, Katharina Wackernagel, Peter Schneider und andere. Das Drehbuch schrieb Susanne Schneider. Regie führt Thorsten M. Schmidt. Produzenten sind Clemens Schaeffer (NFP) und Rainer Jahreis (rjfilm). Die Redaktion hat Pit Rampelt.

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de 

"Ein starkes Team – Jemma" (bis Ende Mai 2022)

"Jemma" (AT), die 93. Folge der ZDF-Samstagskrimireihe "Ein starkes Team" mit Florian Martens und Stefanie Stappenbeck als Hauptkommissar Otto Garber und Hauptkommissarin Linett Wachow, wird zurzeit in Berlin und Umgebung gedreht. Als ein Mann aus dem Zimmer der jungen Prostituierten Jemma Dubnitzki (Vivien Sczesny) stürzt und sofort tot ist, wird schnell klar, dass es kein Unfall war. Das "starke Team" nimmt die Ermittlungen auf. Sie finden heraus, dass Jemmas coole und lockere Art, mit ihrem Beruf umzugehen, hauptsächlich Fassade ist, und stoßen auf eine Vielzahl von Verdächtigen.

Tatkräftige Unterstützung bekommt das Team wieder von Sebastian Klöckner (Matthi Faus), Teamchef Reddemann (Arnfried Lerche), Gerichtsmedizinerin Dr. Gabriele Simkeit (Eva Sixt) und dem einfallsreichen Sputnik (Jaecki Schwarz). In Episodenrollen spielen neben weiteren Malik Blumenthal, Katarina Gaub, Maximilian Grill, Franziska Benz und Andreas Anke. Nach dem Buch von Timo Berndt führt Patricia Frey Regie. Produzent ist Simon Müller-Elmau (UFA FICTION), die Redaktion im ZDF hat Matthias Pfeifer.

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 - 2099-1093; pressedesk@zdf.de 

"Young Crime" (bis Ende Mai 2022)

Derzeit laufen in Berlin die Dreharbeiten zum neuen True-Crime Format "Young Crime", in dem das Thema Gerechtigkeit im Mittelpunkt steht. In der achteiligen Serie wird pro Episode ein spannender Jugendkriminalfall verhandelt, zu dem von einem deutschen Gericht schon mal ein Urteil gefällt wurde. Thematisch sind die Fälle breit gestreut. Um ein Gesamtbild zu erzeugen, wird in Realistic-Fiction-Szenen die jeweilige Tat sowie der Hintergrund von Täterinnen und Tätern sowie und Opfern erzählt. Je Folge diskutieren vier bis fünf junge Heranwachsende zwischen den fiktionalen Szenen im Studio. Sie geben ihre Einschätzungen zu dem jeweiligen Fall, ihre Meinungen und Wertvorstellungen. Eine Ausstrahlung der Serie bei KiKA ist für Herbst 2022 geplant. Es produziert die Imago TV Film- und Fernsehproduktion GmbH, Berlin. Die Redaktion haben Margrit Lenssen, Carina Schulz und Eva Radlicki.

Ansprechpartnerin: Elisa Schultz, Telefon: 089 – 9955-1349; pressedesk@zdf.de 

"Sophia, der Tod und ich" (Kino-Koproduktion)

Die Dreharbeiten zu "Sophia, der Tod und ich", Kino-Koproduktion und erste Spielfilm-Regie von Charly Hübner nach dem gleichnamigen Bestseller von Thees Uhlmann, führen das Filmteam von Berlin über Hamburg und Brandenburg bis nach Bayern. Das Road-Movie ist eine irrsinnige, lustige, berührende und anrührende Geschichte über all das, was im Leben wirklich zählt.

Nach einer unruhigen Nacht klingelt es bei Reiner (Dimitri Schad) an der Tür. Davor steht Morten de Sarg (Marc Hosemann), der eigentlich sein Tod ist. Zu seiner Verwunderung gelingt es ihm nicht, Reiner sterben zu lassen, stattdessen klingelt es erneut. Sophia (Anna Maria Mühe) ist mit ihrem Ex- Freund zum Geburtstag seiner Mutter Lore (Johanna Gastdorf) verabredet. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise, die sie schließlich zu Reiners sieben Jahre alten Sohn Johnny (Matteo Kanngiesser) führt, den er seit Ewigkeiten nicht gesehen hat – und alles unter der strengen Aufsicht von Gott (Josef Ostendorf) und Erzengel Michaela (Lina Beckmann).

"Sophia, der Tod und ich" ist eine Produktion von DCM (Produzentin: Sonja Schmidt), in Koproduktion mit Bucket und dem ZDF, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, MOIN Filmförderung, FFF-Bayern, Mitteldeutsche Medienförderung, Filmförderungsanstalt und DFFF. Die Redaktion im ZDF hat Solveig Cornelisen.

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de 

"SOKO Wismar" (Staffel 20)

In der traditionsreichen Hansestadt begibt sich die nördlichste SOKO mit ganz speziellem Charme und norddeutscher Gelassenheit auf die Spur des Verbrechens. Zwischen Ostsee und mecklenburgischer Seenlandschaft löst das Team der "SOKO Wismar" spannende Fälle auf sympathische und unterhaltsame Art und Weise. Kriminalkommissar Lars Pöhlmann (Dominic Boeer) und seine Partnerin Karoline Joost (Nike Fuhrmann) sind ein perfekt eingespieltes Team und bekam vor nicht allzu langer Zeit zwei neue "Familienmitglieder": Nach dem Weggang der jungen dänischen Kollegin Stine unterstützt nun Edgars "Eddi" Jansons (Gustavs Gailus) aus Lettland als Praktikant das Team. Die Lücke, die nach Timmermanns Auswanderung nach Kanada entstand, versucht Paula Moorkamp (Stella Hinrichs) so gut wie möglich zu schließen. Hinter einem starken Team steht immer auch ein starker Chef: Jan Reuter (Udo Kroschwald). Er bringt immer wieder in bewährt ruhiger Manier Klarheit in die Fälle. Nur der Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck (Katharina Blaschke) gelingt es immer wieder, ihn zu verunsichern. Komplett wird das Team durch KTU-Chefin Roswitha Prinzler (Silke Matthias). 

Produziert wird die "SOKO Wismar" von Real Film Berlin, Wilma Harzenetter. Redakteurin ist Michelle Rohmann. Gedreht wird in Berlin und Umgebung sowie in Wismar und Umgebung bis Anfang Dezember 2022. 

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de 

"SOKO Potsdam"

In der fünften Staffel der "SOKO Potsdam" ist Pauline (Agnes Decker) neu an der Seite von Tamara (Anja Pahl), nachdem Luna (Caroline Erikson) der Polizei den Rücken gekehrt und eine Kneipe eröffnet hat. Flankiert werden die beiden modernen Frauen von Chef Henschel (Michael Lott), Kriminalkommissar Samir Amari (Skandar Amini) sowie Rechtsmediziner Werner (Bernd Stegemann) und Kriminaltechniker Thomas (Yung Ngo).

Die Stadt Potsdam und ihre Umgebung bleibt mit ihren vielfältigen Kulissen und Lebenswirklichkeiten eine weitere Hauptfigur der Serie und bietet Stoff für abwechslungsreiche Kriminalfälle.

Auch hinter der Kamera ist, wie in den vorigen Staffeln auch, mit Autorinnen und Autoren sowie Regisseurinnen und Regisseuren ein junges Team am Start. Produzentin ist Gerda Müller, die Redaktion haben Diana Kraus und Peter Jännert. 

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 - 2099-1098; pressedesk@zdf.de 

Süd

Übersicht über aktuelle ZDF-Dreharbeiten in Bayern und Baden-Württemberg.

Dreharbeiten für "Jupiter" (Kino-Koproduktion, bis 17. Juni 2022)

In München und Umgebung entsteht zurzeit der Spielfilm "Jupiter" (Arbeitstitel). Regie führt Benjamin Pfohl, der gemeinsam mit Silvia Wolkan das Drehbuch schrieb. Der Film handelt von der Geschichte einer Familie, die durch einen Schicksalsschlag in die Fänge einer obskuren Gemeinschaft gerät. Als sie an einem radikalen Ritual teilnehmen soll, muss sich die heranwachsende Tochter entscheiden, ob sie ihren Eltern folgt oder ihren eigenen Weg in dieser Welt gehen will. In den Hauptrollen spielen Laura Tonke, Andreas Döhler, Mariella Aumann, Henry Kofahl und Ulrich Matthes. 

"Jupiter" ist eine Kino-Koproduktion von der DREIFILM GmbH und ZDF/Das kleine Fernsehspiel mit Förderung des FFF Bayern und des DFFF. Produzent ist Martin Kosok, die Redaktion liegt bei Jörg Schneider (ZDF/Das kleine Fernsehspiel).

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 - 2099-1093; pressedesk@zdf.de  

"Die Mittagsfrau" (bis Ende Juni 2022)

Nach dem Bestseller von Julia Franck: Seit Anfang Mai entsteht in Bayern sowie in Luxemburg, Mitteldeutschland und der Schweiz die ZDF-Kino-Koproduktion "Die Mittagsfrau" mit Mala Emde in der Hauptrolle. Regisseurin Barbara Albert inszeniert die Romanverfilmung in weiteren Rollen mit Max von der Groeben, Thomas Prenn, Liliane Amuat und Fabienne Eliane Hollwege. Das Drehbuch stammt von Meike Hauck, die Kamera führt Filip Zumbrunn.

Der Film erzählt die berührende Geschichte einer jungen Frau Anfang des 20. Jahrhunderts, die unter widrigsten Umständen Mutter wird. Schicksalsschläge und die Vertuschung ihrer jüdischen Abstammung während der Nazizeit berauben sie nach und nach ihrer Identität. Doch mit der Angst wächst auch der Mut zu einer ungeheuerlichen Entscheidung und die Hoffnung auf einen Neuanfang.

"Die Mittagsfrau" ist eine Produktion der Lucky Bird Pictures GmbH (Produzenten: Oliver Schündler und Boris Ausserer), C-Films AG und Iris Productions S.A. in Koproduktion mit Senator Film, dem ZDF (Redaktion: Daniel Blum) und dem SRF (Redaktion: Baptiste Planche, Tamara Mattle); gefördert durch den Film Fund Luxembourg (FFL), den deutschen Filmförderfonds (DFFF), den FilmFernsehFonds Bayern (FFF) und finanziert durch den Bayerischen Bankenfonds (BBF); gefördert durch die kulturelle Filmförderung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), die Filmförderanstalt (FFA), die Mitteldeutsche Medienförderung (MDM), das Bundesamt für Kultur Schweiz (BAK), die Filmstiftung Zürich, das Medienboard Berlin Brandenburg (MBB) und Eurimages. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juni 2022, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 – 9955-1962; pressedesk@zdf.de

"Monster im Kopf" (Kino-Koproduktion, bis 21. Juni 2022)

In Nordrhein-Westfalen (Köln und Umgebung und Wuppertal) und Baden-Württemberg (Karlsruhe, Stuttgart und Mannheim) entsteht zurzeit der Spielfilm mit dem Arbeitstitel "Monster im Kopf". Regie führt Christina Ebelt, die auch das Buch schrieb.

Erzählt wird die Geschichte der jungen werdenden Mutter Sandra (Franziska Hartmann), die darum kämpft, dass ihr Kind nach der Geburt bei ihr bleiben kann, während sie wegen schwerer Körperverletzung eine Freiheitsstrafe im Gefängnis absitzt. In weiteren Rollen spielen unter anderen Slavko Popadic und Martina Eitner-Acheampong.

"Monster im Kopf" ist eine Kino-Koproduktion von 2Pilots Filmproduction und ZDF/Das kleine Fernsehspiel in Zusammenarbeit mit ARTE. Produzenten sind Harry Flöter und Jörg Siepmann, die Redaktion liegt bei Christian Cloos (ZDF/Das kleine Fernsehspiel) und Doris Hepp (ZDF/ARTE).

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 - 2099-1093; pressedesk@zdf.de 

"Die Rosenheim-Cops" (bis November 2022)

Krimispannung und charmante Geschichten um das Team des Kommissariats: In München sowie in Rosenheim entstehen insgesamt 22 neue Folgen für die beliebte ZDF-Serie mit Dieter Fischer, Igor Jeftić, Marisa Burger, Max Müller, Alexander Duda, Karin Thaler, Baran Hêvî, Sophie Melbinger, Sarah Thonig, Ursula Maria Burkhart, Paul Brusa und Sevda Polat. "Die Rosenheim-Cops" werden von der Bavaria Fiction GmbH hergestellt, Produzent ist Alexander Ollig. Zum Regie-Team gehören Werner Siebert, Laura Thies, Käthe Niemeyer, Irene Graef und Daniel Drechsel Grau. Die Drehbücher stammen von Gerhard Ammelburger, Claudia Leins, Kerstin Oesterlin und vielen anderen. Der verantwortliche Redakteur im ZDF ist Christof Königstein.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 - 9955-1962; pressedesk@zdf.de 

"Kommissarin Lucas" (bis 4. Juli 2022)

Zwei neue Folgen der Krimireihe mit Ulrike Kriener in der Titelrolle entstehen seit Freitag, 22. April 2022, in Nürnberg sowie in München. In dem Film mit dem Arbeitstitel "Helden wie wir" (Buch und Regie: Thomas Berger) steht Ellen Lucas vor einem scheinbar klaren Fall: Eine Frau hat sich im Zug in einen Streit eingemischt und musste auf dem nächsten Bahnsteig für ihre Zivilcourage mit dem Leben bezahlen. Doch Lucas folgt unbeirrt den vielen, kleinen Spuren, die zu der verhängnisvollen Begegnung von Tätern und Opfer geführt haben. In "Finale Entscheidung" (Arbeitstitel; Buch: Christian Jeltsch, Regie: Thomas Berger) ahnt die Kommissarin nicht, dass die aufgefundene Leiche sie in ein Netz aus Lügen führt, das gesponnen wurde, um einen Fehler des Verfassungsschutzes zu vertuschen. Ein alter Kollege (Rainer Bock) unterstützt ihre Ermittlungen. "Kommissarin Lucas" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Olga Film GmbH, München (Produzentin: Ulli Weber). Die Redaktion im ZDF hat Solveig Cornelisen.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 - 9955-1962; pressedesk@zdf.de 

"Frühling" (26. April bis 17. November 2022)

Neue Aufgaben für Dorfhelferin Katja Baumann: Die zwölfte Staffel der "Herzkino"-Reihe mit Simone Thomalla in der Hauptrolle wird in Bayrischzell und Umgebung gedreht. Thomas Kronthaler führt unter anderem Regie nach dem Drehbuch von Natalie Scharf, die auch Produzentin (Seven Dogs) der sechs neuen Folgen ist. Die ZDF-Redaktion haben Verena von Heereman und Corinna Marx.

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 701-5380; pressedesk@zdf.de 

"Marie fängt Feuer" (20. April bis 17. Juni 2022)

Die mutige Feuerwehrfrau löscht bald wieder alle Brandherde in ihrer oberbayerischen Heimat! Zwei weitere 90-Minüter für die Reihe "Marie fängt Feuer" werden im nördlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen gedreht – mit Christine Eixenberger in der vertrauten Titelrolle. Die Hauptdarstellerin steht wieder mit Wolfgang Fierek, Saskia Vester, Stefan Murr, Sylta Fee Wegmann und vielen anderen vor der Kamera. Episodenrollen übernehmen unter anderen Bernadette Heerwagen, Eva Maria Reichert und Stefan Rudolf. In den beiden neuen Folgen mit den Arbeitstiteln "Die Feuertaufe" und "Unbequeme Wahrheiten" steht Titelheldin Marie Reiter vor großen Veränderungen – beruflich wie privat. Die Ausstrahlung der ZDF-Auftragsproduktionen (Produzentin: Eva Tonkel für die "Made For"-Film) ist wie die bereits produzierten Episoden "Ungewisse Zukunft" und "Das zweite Ich" für den kommenden Herbst geplant. Die ZDF-Redaktion hat Sebastian Hünerfeld. 

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 701-5380; pressedesk@zdf.de   

"Die Chefin", 12. Staffel (bis Mitte Dezember 2022) 

Neun neue Fälle für "Die Chefin": Im Raum München steht Katharina Böhm wieder als Vera Lanz, Hauptkommissarin mit der besonderen Mischung aus Jagdinstinkt und großem Einfühlungsvermögen, vor der Kamera – und mit ihr Jürgen Tonkel und Jonathan Hutter als Ermittler. Michael Schneider, Patricia Frey und Florian Kern führen bei der zwölften Staffel der Freitagskrimiserie Regie. Produktion: Network Movie, Produzenten: Susanne Flor, Wolfgang Cimera, Redaktion: Ronja Reitzig.

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 70-15380; pressedesk@zdf.de 

"SOKO Stuttgart" (bis 10. November 2022)

Die 14. Staffel mit 25 weiteren Folgen der ZDF-Vorabendserie entsteht in der Hauptstadt Baden-Württembergs. Das bekannte Ermittler-Ensemble steht vor der Kamera: Astrid M. Fünderich als SOKO-Chefin Martina Seiffert, Peter Ketnath als Kommissar Jo Stoll, Benjamin Strecker als IT-Spezialist Rico Sander und Karl Kranzkowski als Kriminaldirektor Michael Kaiser. Neu im Team ist Jasmin Gassmann, die als dynamische Kollegin Lea Gomez frischen Wind in die eingespielte Truppe bringt. Produktion: Bavaria Fiction, Produzentin: Maren Knieling, Redaktion: Michelle Rohmann, Diana Kraus

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 70-15380; pressedesk@zdf.de

West

Übersicht über aktuelle ZDF-Dreharbeiten in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland.

"Unbestechlich" (9. Juni bis 13. Juli 2022)

Unter der Regie von Christiane Balthasar entsteht im Raum Köln ein neuer "Fernsehfilm der Woche" über interne Vermittler: "Unbestechlich" (Arbeitstitel). Michael Klammer und Samia Chancrin spielen zwei Kommissare, die als Anti-Korruptionseinheit neu im LKA installiert werden und Polizisten auf die Schliche kommen, die in Drogenhandel verwickelt sind. Das Drehbuch schrieben Holger Karsten Schmidt und Niels Holle. Weitere Rollen übernahmen unter anderen Anton Rubtsov, Alex Brendemühl und Maja Schöne. Der 90-Minüter wird von Geißendörfer Pictures (Produzentin: Hana Geißendörfer, Producer: Simon Pirron) hergestellt. Die ZDF-Redaktion hat Solveig Cornelisen. 

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 70-15380; pressedesk@zdf.de 

"Deadlines", 2. Staffel (bis 29. Juli 2022) 

In Berlin und Frankfurt entstehen derzeit für ZDFneo acht neue Folgen der neoriginal-Comedyserie "Deadlines". Auch in der zweiten Staffel dreht sich alles um die vier Freundinnen Jo (Salka Weber), Elif (Jasmin Shakeri), Lena (Sarah Bauerett) und Franzi (Llewellyn Reichman), die vor den vermeintlich großen Entscheidungen ihres Lebens stehen. "Deadlines" ist eine Serie von Johannes Boss – der Creator und Headwriter hat die Drehbücher gemeinsam mit Autorin Nora Gantenbrink geschrieben und ist zusammen mit Annika Pinske für die Regie verantwortlich. Es produziert die Turbokultur GmbH (Geschäftsführer und Produzenten: Martin Danisch und David Hadda), die Redaktion hat Jörg Schneider (ZDF/Das kleine Fernsehspiel).

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985-180; pressedesk@zdf.de 

"Monster im Kopf" (Kino-Koproduktion, bis 21. Juni 2022)

In Nordrhein-Westfalen (Köln und Umgebung und Wuppertal) und Baden-Württemberg (Karlsruhe, Stuttgart und Mannheim) entsteht zurzeit der Spielfilm mit dem Arbeitstitel "Monster im Kopf". Regie führt Christina Ebelt, die auch das Buch schrieb.

Erzählt wird die Geschichte der jungen werdenden Mutter Sandra (Franziska Hartmann), die darum kämpft, dass ihr Kind nach der Geburt bei ihr bleiben kann, während sie wegen schwerer Körperverletzung eine Freiheitsstrafe im Gefängnis absitzt. In weiteren Rollen spielen unter anderen Slavko Popadic und Martina Eitner-Acheampong.

"Monster im Kopf" ist eine Kino-Koproduktion von 2Pilots Filmproduction und ZDF/Das kleine Fernsehspiel in Zusammenarbeit mit ARTE. Produzenten sind Harry Flöter und Jörg Siepmann, die Redaktion liegt bei Christian Cloos (ZDF/Das kleine Fernsehspiel) und Doris Hepp (ZDF/ARTE).

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 - 2099-1093; pressedesk@zdf.de 

"Unterm Apfelbaum" (21.4. bis 13.6.2022)

Der hessische Vogelsberg ist ein ehemaliger Vulkan – und so ist auch die Dynamik der drei Frauen, die sich im idyllisch gelegenen "Krachgarten" auf dem Dreiseitenhof "Heckemellersch" zu einer WG zusammenfinden: die frisch verwitwete Frieda (Therese Hämer), Zimmerfrau Tinka (Lotte Becker) und Denkmalpflegerin Jasmin (Saman Giraud) – drei Naturgewalten, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten. Ihre turbulenten Arbeitswelten, Familien- und Liebesleben bilden die Grundlage für die "Herzkino"-90-Minüter, die voraussichtlich schon im kommenden Herbst zu sehen sein werden. Unter der Regie von Tomasz Rudzik entstehen zwei Folgen für die neue, moderne Heimatfilm-Reihe "Unterm Apfelbaum". Die ortskundige Drehbuchautorin Astrid Ruppert übernimmt auch die Aufgabe der Creative Producerin. Die ZDF-Redaktion bei dieser Studio-Zentral-Produktion von Lasse Scharpen hat Beate Bramstedt.

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 701-5380; pressedesk@zdf.de 

"Der Staatsanwalt", 18. Staffel (bis 9. November 2022)

Acht neue Fälle für den "Staatsanwalt": In Wiesbaden und Umgebung steht Rainer Hunold als Bernd Reuther samt Ermittlerteam für die 18. Staffel der ZDF-Freitagskrimiserie vor der Kamera. Regie in den vier Drehblöcken der Odeon-Fiction-Produktion (Produzentin: Andrea Jedele, ZDF-Redaktion: Florian Weber) führen Martin Kinkel, Ulrich Zrenner, Johannes Grieser und Steffi Doehlemann. 

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 70-15380; pressedesk@zdf.de 

"SOKO Köln" (bis Mitte September 2022)

Die 21. Staffel mit 20 weiteren Folgen der ZDF-Vorabendserie entsteht in der Domstadt. Das erfolgreiche Kölner Ermittler-Ensemble (100 Prozent Aufklärungsquote) steht wieder vor der Kamera: der gelassen-souveräne Hauptkommissar Matti Wagner (Pierre Besson), der pedantische Jonas Fischer (Lukas Piloty), die freche Vanessa Haas (Kerstin Landsmann), die pfiffige Kommissarin Lilly Funke (Tatjana Kästel) und natürlich SOKO-Chefin Helena Jung (Sonja Baum). Produktion: Network Movie, Produzent: Wolfgang Cimera, Redaktion: Dagmar Ungureit, Peter Jännert

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 70-15380; pressedesk@zdf.de 

"Bettys Diagnose", 9. Staffel (bis Dezember 2022)

Neues aus der Karlsklinik! In Aachen, Köln und Umgebung entstehen 26 weitere Folgen für die Krankenhausserie "Bettys Diagnose" am ZDF-Vorabend. Vor der Kamera steht das bekannte Ensemble: Annina Hellenthal, Isabell Horn, Claudia Hiersche, Tobias Licht, Niklas Löffler, Florian Fitz und andere. Produktion: Network Movie, Produzent: Wolfgang Cimera, Redaktion: Tanja Bares, Söhnke Vesper

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 70-15380; pressedesk@zdf.de 

Ausland

Übersicht über aktuelle ZDF-Dreharbeiten im Ausland:

"Inga Lindström" (Juni bis Oktober 2022)

Dramatische Familiengeschichten, die Suche nach der großen Liebe und jede Menge Herzklopfen: Derzeit entstehen in Schweden fünf neue Filme (Folgen 95 bis 99) der ZDF-"Herzkino"-Reihe "Inga Lindström". Bei dem ersten (Arbeitstitel: "Fliehende Pferde auf Ingarö", Fo. 95) führt Oliver Dieckmann Regie, beim zweiten (Arbeitstitel: "Die Liebe der Anderen", Fo. 96) Matthias Kiefersauer, beim dritten und fünften (Arbeitstitel: "Der Autor und ich", Fo. 97, "Die Süße des Lebens", Fo. 99) Laura Thies und beim vierten (Arbeitstitel: "Hanna und die Sache mit dem guten Leben", Fo. 98) Marco Serafini. Die Drehbücher stammen von Aline Ruiz Fernandez und Oliver Dieckmann (Fo. 95), Matthias Kiefersauer (Fo. 96), Kirsten Peters und Gerlind Becker (Fo. 97), Christiana Sadlo (Fo. 98) und Johanna Gaggern (Fo. 99). Stephan Bechtle ist für die Bavaria-Fiction Produktion verantwortlich, die ZDF-Redaktion hat Alexander S. Tung.

Ansprechpartnerin: Mailin Erlinger, Telefon: 06131 – 70-14588; pressedesk@zdf.de 

"Ein Sommer auf Kreta" (bis 3. Juni2022) 

Nach dem Drehbuch von Thomas Kirdorf und Magdalena Ulrich inszeniert Regisseurin Eibe Maleen Krebs einen neuen 90-Minüter für die "Herzkino"-Reihe: "Ein Sommer auf Kreta". Im Mittelpunkt der Geschichte steht Isabel, die nach der Privatinsolvenz ein neues Leben auf der griechischen Urlaubsinsel beginnen will – im geerbten Landhaus ihres verstorbenen leiblichen Vaters. Doch dort wartet auf sie eine böse Überraschung. Neben Friederike Linke in der weiblichen Hauptrolle stehen unter anderem Varol Sahin, Despina Pajanou, Adam Bousdoukos und Chriyssanthi Kavazi in der traumhaften Naturkulisse vor der Kamera.  

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 701-5380; pressedesk@zdf.de 

"Der Bergdoktor" (bis Dezember 2022)

Von Mai 2022 bis Dezember 2022 entstehen in Ellmau und Umgebung/Österreich acht neue Folgen für die Serie "Der Bergdoktor". Neben Hans Sigl in der Titelrolle stehen erneut Heiko Ruprecht, Ronja Forcher, Monika Baumgartner, Natalie O'Hara, Mark Keller, Rebecca Immanuel, Andrea Gerhard, Annika Ernst und Dominik Raacke vor der Kamera.

Medizinisch komplizierte Fälle und ungewöhnliche Bitten seiner Patientinnen und Patienten fordern Martin Gruber (Hans Sigl) einmal mehr. Und auch der familiäre Zusammenhalt wird nach Annes Weggang erneut auf die Probe gestellt. Martin bietet Hans (Heiko Ruprecht), dem schwere finanzielle Zeiten drohen, an, auf dem Hof zu helfen. Doch gerade als sich das Verhältnis zwischen den Brüdern entspannen zu scheint, tauchen Caro (Barbara Lanz) und Rolf Pflüger (Wolfram Berger) auf – die Schwester und der Vater von Hans verstorbener Frau haben ein lang gehütetes Geheimnis im Gepäck.

Produziert wird die Serie von der ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH, Unterföhring (Produzent: Matthias Walther), die Redaktion im ZDF haben Berit Teschner und Sophie Venga Fitz.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 - 9955-1962; pressedesk@zdf.de 

ZDFneo dreht "Am Ende – Die Macht der Kränkung" (bis 20. Juli 2022)

Nach "Am Anschlag – Die Macht der Kränkung" (2021 in ZDFneo) entstehen für ZDFneo und den ORF derzeit in Wien und Umgebung sechs neue Folgen der Anthologie-Serie "Am Ende – Die Macht der Kränkung". Das Oberthema ist erneut die Kränkung und wie diese das Leben prägt. Die Figuren und Handlungen sind neu und eigenständig. Es spielen Golo Euler (David), Philip Froissant (David, jung), Barbara Auer (Davids Mutter), Henriette Richter-Röhl (Davids Mutter, jung), Thomas Thieme (Davids Vater), Shenja Lacher (Davids Vater, jung), Angelina Häntsch (Davids Frau), Luise Hart (Davids Frau, jung) sowie Mohamed Achour, Antonia Bill, Rojan Juan Barani, Gizem Emre, Lilia Herrmann, Nils Hohenhövel, León Orlandianyi, Emilie Neumeister, Michael Pink, Victoria Trauttmansdorff und andere. 

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985-180; pressedesk@zdf.de 

"Rosamunde Pilcher" (26. April bis 29. September 2022)

Vier neue Liebesfilme (Folgen 161-164) made in England entstehen in Cornwall nach Kurzgeschichten der britischen Bestseller-Autorin für das ZDF-"Herzkino" am Sonntagabend. Bei dem ersten (mit dem Arbeitstitel "Hochzeitstag") und vierten Film (Arbeitstitel "Schlagzeile Liebe") führt Karola Meeder Regie. Marco Serafini inszeniert "Liebe ist die beste Therapie" und Marc Prill "Wenn ich dich wiederfinde". Annette Pisacane und Michael Smeaton sind für diese FFP-New-Media-Produktionen verantwortlich, die ZDF-Redaktion haben Andrea Klingenschmitt und Verena von Heereman.

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 701-5380; pressedesk@zdf.de 

Doku "Unterwegs in Schottland" 

In Schottland entsteht die Dokumentation "Unterwegs in Schottland". Der rote Faden ist eine Bahnreise mit dem Royal Scotsman von Edinburgh durch die West Highlands bis zur Insel Skye. Der Film zeigt entlang der Zugstrecke einige der schönsten Ecken des Landes. Erste Station ist der Loch Lomond, 23 Kilometer nordwestlich von Glasgow, der größte und vielleicht auch schönste See Schottlands. Weiter geht es zum Rannoch Moor mit seinen unvergleichlichen Weitblicken. Eine weitere Station der Reise ist Fort William. Weiter führt die Bahnfahrt über das berühmte, geschwungene Glenfinnan Eisenbahnviadukt von 1901 bis zum Dorf Mallaig. In dessen Sichtweite liegt die Insel Skye, die größte und vielleicht schönste Hebrideninsel im Nordwesten Schottlands. Auf der Rückfahrt des Royal Scotsman wartet ein letztes Highlight auf der Insel Bute: das viktorianische Mount Stewart Herrenhaus mit einem englischen Garten.

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149, pressedesk@zdf.de 

"Der Froschkönig und die goldene Kugel" (bis 14. April 2022)  

Derzeit laufen die Dreharbeiten zum neuen ZDF-Märchen „Der Froschkönig und die goldene Kugel“ (AT), einer freien Adaption des bekannten Märchens der Brüder Grimm, unter der Regie von Ngo The Chau. Gedreht wird in Tschechien auf Burg Točník und Burg Křivoklát. Die Hauptrollen spielen Jan Liem, Viet Anh Alexander Tran, Milena Tscharntke, Lea Drinda und Götz Otto. Als Special Guest ist Christoph Maria Herbst dabei. 

Gai und Teo sind geschickte Betrüger, die regelmäßig die Mitgift heiratswilliger Prinzessinnen für sich abgreifen. Ihr neuster Coup soll auf Burg Fels stattfinden. Dort hat die zweitjüngste Tochter von König Theoderich, Prinzessin Griseldis, Brautwerber eingeladen. Der ältere Gai geht die Aufgabe der Verführung mit routinierter Leichtigkeit an, Matilda, die jüngste Tochter des Königs, erweckt in ihm jedoch echte Gefühle. Sein Bruder Teo hat es derweil auf die prächtige goldene Kugel des Königs abgesehen. Als der Plan der Brüder schief geht, werden sie in den Schattenwald verbannt. Dort will ihnen die junge Fee Fingerhut helfen, aber ihr unbeholfener Zauber macht Gai zum Frosch. Der will sich aber trotz dieser Panne nicht davon abhalten lassen, zur Burg Fels zurückzukehren, um doch noch irgendwie das Herz von Matilda zu gewinnen.  

"Der Froschkönig und die goldene Kugel" (AT) ist eine Produktion der PROVOBIS FILM in Koproduktion mit MIA Film im Auftrag des ZDF und wird gefördert vom Tschechischen Staatsfonds der Kinematografie. Das Drehbuch schrieb Max Honert und Produzent ist Jens C. Susa. Eine Ausstrahlung des Spielfilms ist für Weihnachten 2022 geplant. Die Redaktion beim ZDF hat Jörg von den Steinen.  

Ansprechpartnerin: Elisa Schultz, Telefon: 089 – 9955-1349; pressedesk@zdf.de   

"Vienna Blood": Dritte Staffel entsteht in Wien und Budapest (bis Ende Juni 2022)

Der Freudianer Dr. Max Liebermann (Matthew Beard) und Inspektor Oskar Rheinhardt (Juergen Maurer) ergänzen sich auf kongeniale Art, wenn es Anfang des 20. Jahrhunderts in Wien um die Ermittlungen in mysteriösen Mordfällen geht. Seit 21. März 2022 inszeniert Regisseur Robert Dornhelm erneut drei Folgen der internationalen Koproduktion. Die Drehbücher stammen wieder von Steve Thompson nach Romanen von Frank Tallis Krimireihe "Die Liebermann-Papiere". Im festen Ensemble spielen Luise von Finckh, Josef Ellers, Charlene McKenna, Conleth Hill, Amelia Bullmore, Miriam Hie, Robert Reinagl, Raphael van Bargen, Simon Hatzl, Maria Köstlinger. 

Für die Folge "Rendez-vous mit dem Tod" stehen in Episodenrollen Markus Freistätter, Lisa Maria Potthoff, Harald Schrott und Xaver Hutter vor der Kamera, für "Der Schattengott" Cornelius Obonya, Miriam Fussenegger, Karola Niederhuber und Leona König sowie für die Folge "Der Tod und das Mädchen" Anne-Marie Waldeck, Helene Stupnicki und Bibiana Beglau. 

"Vienna Blood" ist eine Produktion von MR FILM und Endor Productions (Produzenten/Produtentinnen: Andreas Kamm, Oliver Auspitz, Hilary Bevan Jones und Jez Swimmer) in Koproduktion mit ORF, ZDF, RedArrow Studios; hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, National Filmoffice Hungary und Filmfonds Wien. Die Dreharbeiten für die neuen Folgen in Wien und Budapest dauern voraussichtlich bis Ende Juni 2022, die Redaktion im ZDF hat Wolfgang Feindt.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 - 9955-1962; pressedesk@zdf.de 

Fotohinweis

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/drehstarts

Weitere Informationen

ZDF-Hauptabteilung Kommunikation
Verantwortlich: Alexander Stock

E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2020 ZDF

Impressum

Kontakt

Name: Presse-Desk | ZDF-Kommunikation
E-Mail: pressedesk@zdf.de
Telefon: (06131) 70-12108