Ein Sommer auf Mallorca. Fotocredit: ZDF/Christiane Pausch.
Ein Sommer auf Mallorca. Fotocredit: ZDF/Christiane Pausch.

Ein Sommer auf Mallorca

Herzkino mit Katharina Müller-Elmau und Christoph M. Ohrt

Vicky reist auf die Sonneninsel, um sich dort von ihrem Noch-Ehemann scheiden zu lassen. Doch plötzlich scheint es, als würde aus ihrem "Scheidungstrip" mehr als nur "Ein Sommer auf Mallorca" werden.

  • ZDF, Sonntag, 4. März 2018, 20.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, Samstag, 3. März 2018, 10.00 Uhr

Texte

Stab

Buch    Stefan Cantz, Jan Hinter
Regie       Florian Gärtner
Schnitt      Bernhard Wießner
Kamera    Marco Uggiano
Musik    Birger Clausen
Produktion Ariane Krampe Filmproduktion
Produzentin           Ariane Krampe
Redaktion Rita Nasser
Länge    ca. 89 Minuten

Besetzung

Vicky Körner               Katharina Müller-Elmau  
Nico Körner       Christoph M. Ohrt
Javier Maragall    Gregory B. Waldis
Thea von Schaffrath      Eva Kryll
Lucia Barreto    Lucia Peraza Rios
Jenny Körner      Giulia Goldammer
Vitus       Sebastian Fritz
Sekretärin     Carmen Molinar
Secretario     Magin Payeras
Double Nico     Daniel Russillo
Mateo       Shaun Hunt
Vater    Giuseppe Aste
und andere

Inhalt

Nach Mallorca reist Vicky Körner nicht, um dort Ferien zu machen – ein Anwaltstermin führt die Hamburgerin auf die Insel. Denn zehn Jahre nach ihrer Trennung möchten Vicky und ihr Noch-Ehemann Nico endlich einen offiziellen Schlussstrich unter die gescheiterte Beziehung setzen und das gemeinsame Haus verkaufen. Während Vicky damals mit der gemeinsamen Tochter nach Deutschland zurückging, hat Nico auf Mallorca seine Restaurantträume verwirklicht, es sogar zu zwei Sternen gebracht und sich erneut verliebt.

Von seiner jüngeren Freundin Lucia fühlt sich Nico allerdings zunehmend überfordert. So kommt es, dass die alte Liebe zwischen Vicky und ihm beim Wiedersehen erneut aufflammt. Dabei nimmt Nico diese Schicksalswendung ernster als Vicky: Ihr wird nach einem ersten Höhenflug schnell klar, dass sie nicht an die Vergangenheit anknüpfen möchte. Denn im Grunde seines Herzens ist Nico ganz der Alte geblieben: verspielt, unverbindlich und abenteuerlustig. Ganz anders als Javier, der Mieter des zum  Verkauf stehenden Hauses, der sich beharrlich weigert, auszuziehen.

Der Meeresbiologe möchte nicht, dass auf der Insel noch weitere Häuser in die Hände von raffgierigen Maklern fallen. In seinen Augen werden die Mallorquiner so mehr und mehr von der eigenen Insel vertrieben. Während Javiers Liebe zu der Insel und seine erwachsene Art Vicky mitten ins Herz treffen, ist Nico der neue Rivale ein Dorn im Auge. Völlig unverhofft steht Vicky nun zwischen den beiden so gegensätzlichen Männern.

"Guter Humor hat noch niemandem geschadet" Interview mit Katharina Müller-Elmau

In "Ein Sommer auf Mallorca" will Vicky eigentlich nur einen Tag lang auf der Insel bleiben, muss ihre Pläne dann aber über Bord werfen. Sind Sie privat auch so flexibel oder ist Ihr Tag streng durchgetaktet?

Es gibt Situationen, die erfordern einfach ein Umdenken, und eine gewisse Flexibilität erleichtert vieles. Ich habe mir schon lange abgewöhnt, alles im Vorhinein durchzuplanen, um offen für Überraschungen zu sein. Ein Drehtag ist natürlich minutiös durchgeplant, aber innerhalb dieses straffen Gerüsts darf für meinen Geschmack ganz viel Unerwartetes passieren!

Vicky hat ihre Passion – das Fotografieren – zum Beruf gemacht. Hatten Sie jemals einen anderen Berufswunsch als Schauspielerin?

Als Teenager hegte ich den Wunsch, Rockstar zu werden.

Nico und Xavier sind sehr unterschiedliche Charaktere. Welche Eigenschaften muss ein Mann mitbringen, damit er interessant wird?

Das liegt im Auge des Betrachters. Ich denke aber, dass es wichtig ist, sich gegenseitig inspirieren zu können. Äußere Attraktivität tritt nach einer Zeit in den Hintergrund, das "Verknalltsein" verändert sich. Wenn man dann feststellt, dass man einen guten Gefährten neben sich hat, mit dem man die Unwegsamkeiten des Lebens meistern kann, ist das nachhaltig. Und natürlich hat auch ein guter Humor noch niemandem geschadet.

"Ich finde es immer schön, wenn ich zurück nach Deutschland komme" Interview mit Christoph M. Ohrt

Obwohl sie kein Paar mehr sind, haben Nico und Vicky ein freundschaftliches Verhältnis. Funktioniert das Patchwork-Prinzip auch im echten Leben so gut?

Es soll bei vernünftigen Menschen vorkommen, dass man sich auch nach einer Trennung mit dem ehemaligen Partner noch gut versteht.

Nico ist mit seiner Freundin Lucia ziemlich überfordert. Kann eine zu junge Partnerin anstrengend sein?

Das klingt für mich ebenso plausibel wie die komplett gegenteilige Vorstellung. Letzten Endes kommt es halt immer auf die jeweilige Persönlichkeitsstruktur an.

Sie haben in Ihrem Leben öfter im Ausland gelebt. Könnten Sie sich vorstellen, wie Nico auch dauerhaft auszuwandern?

Ja, das kann ich mir durchaus vorstellen. Ich persönlich finde es aber immer schön, wenn ich zurück nach Deutschland komme.

Fotohinweis

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/einsommer

Weitere Informationen

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information

Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2018 ZDF

Ansprechpartner

Name: Anja Scherer
E-Mail: scherer.an@zdf.de
Telefon: (06131) 70-12154