Inselträume

Dreiteiliger Sommerschwerpunkt

In dem dreiteiligen Sommerschwerpunkt "Inselträume" berichten ZDF-Reporter von großen und kleinen Eilanden: von den griechischen Kykladen, Island und den Ostfriesischen Inseln. Vom 19. Juli 2018 an rücken die "Inselträume" donnerstags um 22.15 Uhr in den Blick. In der Sommerpause von "maybrit illner" sind auf dem Sendeplatz des ZDF-Polittalks drei Insel-Dokus der ZDF-Reporter Gert Anhalt, Barbara Lueg und Peter Kunz zu sehen.

  • ZDF, Donnerstag, 19., 26. Juli und 2. August 2018, jeweils 22.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, Ab 19. Juli 2018

Texte

Sendetermine und Stab

Donnerstag, 19. Juli 2018, 22.15 Uhr, ZDF

Inselträume
Die Kykladen
die Schönen des Südens

Film von Gert Anhalt

Kamera: Gert Anhalt
Produktion: ZDF
Redaktion: Paul Amberg
Leitung der Sendung: Markus Wenniges 
Länge: ca. 45 Minuten

 

Donnerstag, 26. Juli 2018, 22.15 Uhr, ZDF

Inselträume
Island – Hotspot des Nordens

Film von Barbara Lueg

Kamera: Thorsten Eifler
Produktion: ZDF
Redaktion: Nina Behlendorf
Leitung der Sendung: Markus Wenniges
Länge: ca. 45 Minuten

 

Donnerstag, 2. August 2018, 22.15 Uhr, ZDF

Inselträume
Die Ostfriesischen Inseln – Welten im Watt

Film von Peter Kunz

Kamera: Ulf Neumann
Produktion: ZDF
Redaktion: Bruni Reitzenstein
Leitung der Sendung: Beate Höbermann
Länge: ca. 45 Minuten

Inselträume – dreiteiliger Sommerschwerpunkt

In dem dreiteiligen Sommerschwerpunkt "Inselträume" berichten ZDF-Reporter von großen und kleinen Eilanden: den griechischen Kykladen, Island und den Ostfriesischen Inseln.

Im Sommer die Seele baumeln zu lassen – wo geht das besser als auf einer Insel? Losgelöst vom Festland, ist der Rhythmus dort ein anderer. Inseln sind Welten für sich – auf denen es viel zu entdecken gibt, wie die ZDF-Reporter Gert Anhalt, Barbara Lueg und Peter Kunz zeigen.

Die Kykladen - die Schönen des Südens

Raue Klippen, weiße Dörfer, blaue Fensterläden – die Kykladen sind Griechenland wie im Bilderbuch. Die Vulkaninseln in der tiefblauen Ägäis sind eines der beliebtesten Reiseziele im Mittelmeer. In der Antike galten sie als Heimat vieler Götter, heute stehen ihre Namen für Fernweh, Erholung oder auch Party machen – Folegandros, Mykonos, Santorini.

ZDF-Autor Gert Anhalt besucht die Eilande, die bei Kreuzfahrtfans und Individualisten gleichermaßen beliebt sind. "Keine ist wie die andere, jede hat ihren eigenen Charakter", so beschreibt Kapitän Theodoros Valsamakis die Inseln, die er kennt wie kaum ein anderer. Von April bis November steuert er die Luxusyacht "Galileo" von einer Kykladeninsel zur nächsten. Eine Woche dauert die Mini-Kreuzfahrt zu den "Schönen des Südens". Zum Beispiel ins weltbekannte Mykonos, das sich zur ersten Adresse für das europäische Partyvolk entwickelt hat.

Hier die schillernden, wummernden Diskos, dort die karge Abgeschiedenheit der Insel Folegandros – der Kontrast könnte kaum größer sein. Ins Herz der weiß getünchten Siedlung Chora flüchteten die Insulaner vor Jahrhunderten, wenn Piraten an der Küste landeten. Heute sind die idyllischen, engen Gassen unter roten Bougainvillea-Wolken und blauen Treppengeländern ein beliebtes Fotomotiv. Der Tourismus hat dem abgelegenen Eiland neues Leben eingehaucht. Doch er bringt auch Probleme. "Sie machen unsere Insel kaputt", schimpft Bauer Giorgos Karystineos, 74, der den Verlust der alten Lebensart und der Ruhe nur schwer verkraftet.

Island – Hotspot des Nordens

Diese Weite, diese Farben, dieses Licht! Island ist ein Land der Extreme und besticht vor allem durch seine gigantische Natur: Vulkane, riesige Gletscher, lange Fjorde, heiße Quellen und ausgedehnte Weiden – alles vereint auf einer Insel hoch oben im Norden Europas. Rund 330.000 Menschen leben neun dunkle Wintermonate lang unter rauen Bedingungen. Im Sommer aber blüht Island auf: Das Licht der Mitternachtssonne taucht die Landschaft in Gold und Rot und Violett.

Genau in dieser Zeit erkundet ZDF-Autorin Barbara Lueg den "Hotspot im Norden". Sie zeigt eine Insel, deren Landschaft zwar an die Urzeit erinnert, die aber zugleich ein modernes, kreatives und fortschrittliches Land ist: In Reykjavík pulsiert eine bunte Musik- und Kunstszene. Auf dem Land leben tatkräftige Menschen, denen Haus und Hof genauso heilig sind wie die Fischerei, die gewaltige Natur und ihre Elfen und Trolle. Und überall bleibt Island seinem Lebensmotto treu: "Petta reddast", "Es wird schon irgendwie klappen".

Die Ostfriesischen Inseln – Welten im Watt

Wind und Salz, immer mal wieder Sonne und die ganze Zeit Entschleunigung pur – das sind die Ostfriesischen Inseln. Auch wenn die Fähre ungeplant im Watt stecken bleibt oder die Pferde dem Kutscher auf den meist autolosen Nordsee-Eilanden nur widerwillig gehorchen – der Erholung schadet das nicht. Auf diesen Inseln tickt die Uhr anders: Ebbe und Flut sowie das Temperament ihrer Bewohner bestimmen fast alles. 

ZDF-Autor Peter Kunz erkundet die "Welten im Watt". Er bereist Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spieckeroog und Wangerooge – die sieben ungleichen Schwestern. Jede Insel hat ihr eigenes Gesicht, ihren eigenen Charakter. Und so ziehen sie auch unterschiedliche Urlauber an. Eines allerdings vereint ihre Einwohner: Sie sind Ostfriesen, zähe Typen, Küstenmenschen, die ihre Zähne oft nicht auseinander kriegen. Warum auch? Wenn es stürmt, kann man den anderen sowieso kaum verstehen. Und wenn das Wetter mal schön ist, gibt es nichts zu meckern. Dazwischen ist Dasein – so unmittelbar, so intensiv, so entspannt.

Infos zu den Filmautoren

Gert Anhalt, Autor von "Inselträume: Die Kykladen – Die Schönen des Südens"

Gert Anhalt, Jahrgang 1963, arbeitet als Reporter und Redakteur in der ZDF-Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen. Der studierte Japanologe ist seit 1989 für das ZDF tätig, zunächst als Redakteur in der ZDF-Hauptredaktion Aktuelles und Reporter für das "heute-journal". Von 1993 bis 1998 leitete er das ZDF-Studio in Peking und von 2000 bis 2005 das ZDF-Studio in Tokio. Anschließend war er zunächst als Autor und Redaktion in der Redaktion Zeitgeschichte/Zeitgeschehen tätig, seit 2011 als Reporter und Redakteur in der Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen. Gert Anhalt, der unter dem Pseudonym Raymond A. Scofield auch Kriminalromane schreibt, realisierte für das ZDF im vergangenen Sommer die Dokumentation "Stolzes Sizilien – Aufbruch am Ätna".

 

Barbara Lueg, Autorin von "Inselträume: Island – Hotspot des Nordens"

Barbara Lueg, Jahrgang 1965, ist als Reporterin und Redakteurin im ZDF-Landesstudio Bayern tätig und hat zuletzt die Dokumentationen "München – Bahnhof der Superlative" sowie "Aloha – der Spirit von Hawaii" für das ZDF realisiert. Seit 1986 für das ZDF tätig, berichtet sie seit 1992 als Redakteurin und Reporterin im Landesstudio Bayern für die aktuellen Sendungen des ZDF und ist auch als Autorin für Reportagen und Dokumentationen unterwegs. Nach einer Ausbildung als Video-Journalistin ist sie seit 2011 zudem als VJ im In- und Ausland für das ZDF im Einsatz.

 

Peter Kunz, Autor von "Inselträume: Die Ostfriesischen Inseln – Welten im Watt"

Peter Kunz, Jahrgang 1962, leitet seit 2016 das ZDF-Landesstudio Niedersachsen in Hannover. Zuvor war er ab 2003 als Leiter des ZDF-Studios in Singapur zuständig für die Berichterstattung aus Süd- und Südostasien sowie Australien/Pazifik. Der studierte Politikwissenschaftler absolvierte ein Zeitungsvolontariat, bevor er 1988 zum ZDF kam, unter anderem von 1993 bis 1998 als Leiter des ZDF-Studios in Nairobi, anschließend als Politik-Korrespondent im ZDF-Hauptstadtstudio und ab 2001 als Mitbegründer, stellvertretender Leiter und Moderator der Magazinsendung "ZDF.reporter".

Weitere Infos zur "maybrit illner"-Sommerpause

Mit der Ausgabe am Donnerstag, 12. Juli 2018, 22.15 Uhr geht "maybrit illner" in die Sommerpause. Die erste "maybrit illner"-Ausgabe nach der Sommerpause ist am Donnerstag, 23. August 2018, 22.15 Uhr, im ZDF zu sehen.

Nach dem dreiteiligen Sommerschwerpunkt "Inselträume" ist am Donnerstag, 9. August 2018, 22.30 Uhr das Drama "Tod auf Raten" und am Donnerstag, 16. August 2018, 22.15 Uhr, die Dokumentation "Türsteher Europas – Wie Afrika Flüchtlinge stoppen soll" im ZDF zu sehen.    

Fotohinweis 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/inseltraeume

Weitere Informationen

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2018 ZDF

Ansprechpartner

Name: Thomas Hagedorn
E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
Telefon: 06131/7013802