Copyright: ZDF/Walter Wehner
Copyright: ZDF/Walter Wehner

Mich hat keiner gefragt

Komödie

Eine spezielle Hochzeitskomödie: Die 42-jährige Anna (Meike Droste) ist als Single glücklich und will sich nicht ein Leben lang binden. Ganz anders ihre beste Freundin Daisy (Elena Uhlig), die sich nichts sehnlicher wünscht als einen Heiratsantrag, und Annas Tochter Clara (Vita Tepel), die gerade ihre aufwändige Traumhochzeit plant. Der ganze Trubel wirft Anna unerwartet in eine Identitätskrise.

  • ZDF, Donnerstag, 12. August 2021, 20.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, Ab Donnerstag, 5. August 2021, 10.00 Uhr (für die Dauer eines Jahres)

Texte

Ja, geht's noch?

"'Okay. Ich sag's jetzt einfach. Ohne lange Vorrede: Mich hat keiner gefragt! ' – 'Was gefragt'? 'Na, die Frage. Die Frage aller Fragen. Willst Du meine Frau …? Sie wissen schon'.

'So what'? – werden Sie sagen. 'Ja genau. Hätte ich bis vor Kurzem auch. Bis Clara, meine reizende Tochter, ankam, nein, eigentlich ihr Freund. Und – jetzt halten Sie sich fest – bei mir um ihre Hand angehalten hat. Ja, geht’s noch? In welchem Jahrhundert leben wir eigentlich?'"

Mit diesen Sätzen begann das erste Exposé, und die Hauptfigur Anna hatte ihre Stimme gefunden. Als Single-Frau steht sie unerwartet vor der Herausforderung, ihren Lebensstil rechtfertigen zu müssen. Auch vor sich selbst. "Mich hat keiner gefragt" ist eine Komödie, in der  die Heldin unversehens in eine Sinnkrise stolpert. Zum ersten Mal in ihrem Leben fragt sie sich, warum keiner ihrer Ex-Partner sie jemals heiraten wollte. Anna wirbelt damit nicht nur die Hochzeitsvorbereitungen ihrer Tochter, sondern auch die immer noch überschaubare Anzahl weiblicher Lebensentwürfe lustvoll durcheinander. 

Solveig Cornelisen
ZDF-Hauptredaktion Fernsehfilm/Serie I

Nicht gut genug für "Mann"?

von Gabriele M. Walther, Co-Autorin und Produzentin

Mit der Aussage "ich bin geschieden" oder "ich bin verwitwet" können Tischherren gut umgehen. Aber was ist, bitte schön, wenn die Dame sagt: "Mich hat keiner gefragt?" Ein solches Statement irritiert, denn dann ist bei der Dame ganz offensichtlich was schief gelaufen.

Noch nie einen Heiratsantrag bekommen zu haben ist das belastende Geheimnis vieler Frauen, zu dem sie sich nie bekennen würden, denn sie sehen es allzu oft als Makel, nicht gut genug für "Mann" zu sein.

Die Komödie war für mich die beste Form, um dieses Thema umzusetzen. Meike Droste spielt eine Frau mit einem anderen Lebensmodell. Herausgefordert durch ihre Tochter, nimmt sie mit all ihren Ex-Freunden Kontakt auf und will wissen, warum keiner von ihnen ihr je einen Heiratsantrag gemacht hat.

Dass Männer ihre verflossenen Beziehungen aufsuchen, ist schon mehrfach erzählt worden. Aber wenn Frauen sich zu einem wechselhaften Liebesleben bekennen, dann haben sie gleich einen schlechten Ruf – und damit wollte ich aufräumen.

Stab, Besetzung und Inhalt

Buch   Stefani Straka und Gabriele M. Walther
RegieNico Sommer
KameraEugen Gritschneder
SchnittMelanie Schütze
MusikStefan Maria Schneider
TonEckhard Kuchenbecker
SzenenbildFranziska Ganzer
KostümeAnnina Goldfuß
HerstellungsleitungKarlheinz Ganzer
ProduktionsleitungAndreas Friz
ProduktionSynergy Film GmbH
ProducerMarcus Hamann
ProduzentinGabriele M. Walther
RedaktionSolveig Cornelisen
Längeca. 88 Minuten

  

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Anna   Meike Droste
DaisyElena Uhlig
ClaraVita Tepel 
AlbertOliver Stokowski 
Robert Stephan Luca
VangelisTamer Trasoglu 
EvelynVictoria Trauttmansdorff 
FriedhelmHeio von Stetten
Heiner Manuel Feneberg 
Leo Jan Messutat 
ConnyJohanna von Gutzeit   
und andere

 

Anna ist als Single sehr glücklich und zufrieden. Ganz anders ihre Tochter Clara, die die eigene Traumhochzeit vorbereitet. Welchen ihrer Ex-Lebensgefährten soll Anna nur bitten, für Clara den gewünschten Brautführer zu spielen? Anna kassiert eine Absage nach der anderen von ihren Verflossenen, die inzwischen fast alle verheiratet sind. Und so langsam fragt sie sich: Warum nur hat keiner von ihnen je um ihre Hand angehalten? Anna versucht, Antworten zu finden, und legt es schließlich darauf an, ebenfalls gefragt zu werden. 

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über
https://presseportal.zdf.de/presse/michhatkeinergefragt

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2021 ZDF

Kontakt

Name: Elisa Schultz
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: 089 99551349