Copyright: ZDF / Bors Laewen
Copyright: ZDF / Bors Laewen

Notruf Hafenkante

Polizeiserie

Zehn Jahre "Notruf Hafenkante". Den Auftakt machte die Folge "Die Nervensäge", in der es die Polizisten des PK 21 mit dem cleveren 14-jährigen Heimkind und Einbrecher Dustin zu tun bekommen, der versucht, die Beamten an der Nase herumzuführen. In "Fremder Vater" werden Claudia und Tarik von dem ehemaligen Entwicklungshelfer Malte Lampert als Geiseln genommen. Maltes Bedingung für ihre Freilassung: Er will mit seinem 17-jährigen Sohn sprechen, zu dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hat.

  • ZDF, neue Folgen ab 5. Oktober 2017, donnerstags, 19:25 Uhr

Texte

Stab und Besetzung

Stab

Buch:  Stephanie & Marc Blöbaum, Michael Ehnert & Rafael Solá Ferrer, Daniel Douglas Wissmann, Wiebke Jaspersen & Wolf-R. Kuhl, Fabian Thaesler, Andreas Dirr, Ulf Tschauder,  Klaus Arriens & Thomas Wilke,

Jochim Scherf, David Ungureit,  Johannes Betz, Vladislav Tinchev, Kristin Derfler    

Regie: Dietmar Klein, Rolf Wellingerhof, Marian Westholzer, Oren Schmuckler, Oliver Liliensiek, Dustin Loose, Neelesha Barthel

Kamera: Oliver Sander, Roland Fritzenschaft, Constantin Kesting, Jochen Braune

Musik: Michael Soltau

Szenenbild: Axel Werner, Dirk Holzheuer

Kostüm: Mario Gehrig

Schnitt: Andrea Wimmer, Andree Fischer,  Klaus Handorf, Daniela Hoelzgen, Michael Reysz

Produktionsleitung: Marcus Kreuz

Herstellungsleitung: Sibylle Maddauss

Produktion: Letterbox Filmproduktion GmbH

Producerin: Martina Lebküchner

Produzentin: Ines Karp

Redaktion: Thorsten Ritsch, Andreas Jakobs-Woltering

Länge: 27 x 45 Minuten

 

Besetzung

Melanie Hansen: Sanna Englund

Mattes Seeler: Matthias Schloo

Franzi Jung: Rhea Harder-Vennewald

Hans Moor: Bruno F. Apitz

Claudia Fischer: Janette Rauch

Tarik Coban: Serhat Cokgezen

Wolf Haller: Hannes Hellmann

Wolle: Harald Maack

Dr. Jasmin Jonas: Gerit Kling

Dr. Philipp Haase: Fabian Harloff

Frauke Prinz: Manuela Wisbeck

Gastrollen: Stephan Luca, Carolyn Genzkow, Hardy Krüger Jr. 

Allgemeiner Inhalt

Sie arbeiten Hand in Hand, die Streifenpolizisten des PK 21 und Notärzte im nahegelegenen Elbkrankenhaus. Das Polizeikommis­sariat 21 liegt direkt an der Hamburger Hafenkante, jener unver­wechselbaren Uferlinie, die vom Museumshafen über den Fischmarkt, vorbei an den St. Pauli-Landungsbrücken bis hin zur Spei­cherstadt mit der neuen Hafen City führt. Ihre Polizeiarbeit führt sie auch immer wieder ins nahe gelegene Elb­krankenhaus. Gemeinsam geben sie alles, um die Elbmetropole noch ein wenig l(i)ebenswerter zu machen. 

Das Team

Revierleiter Wolf Haller (Hannes Hellmann)

Polizeioberrat Wolf Haller ist der Revierleiter des PK 21. Er ist ein Meister im Organisieren und Delegieren von Arbeit. Als geborener Netzwerker ist ihm bewusst, mit wem er redet und welche Infor­mation er wann taktisch einsetzen kann. Der Sohn einer angese­henen Hamburger Familie ist geübt im Umgang mit der hanseati­schen feinen Gesellschaft und kann das für sich und seine Ziele nutzen.

Haller ist Realist und fordert von seinem Team präzise Ermitt­lungsarbeit und Fokus auf die Fakten. Zu viel Emotionalität und vage Vermutungen haben für ihn in der Polizeiarbeit nichts verlo­ren. Er respektiert sein Team, was ihn aber nicht daran hindert, seine Autorität gerne auszuleben – doch Haller gehört nicht zu den Menschen, die das mit dem klassischen Machtwort zeigen, vielmehr sind Ironie und Sarkasmus seine ständigen Begleiter. Privat ist Wolf Haller verheiratet, mit einer Frau, die er respektiert und mit der er eine gleichberechtigte Ehe führt. Sein großer Stolz aber ist seine Tochter Josefine, die als Juristin in einer angese­henen Kanzlei arbeitet und sich auf Augenhöhe mit ihrem Vater befindet.

Oberkommissarin Melanie Hansen (Sanna Englund)

Melanie ist eine toughe und vorbildliche Polizistin. Sie ist das Werbegesicht der Hamburger Polizei. Auch in gefährlichen Situa­tionen geht die coole Polizistin rational und zielorientiert vor. Per­sönliches gibt sie selten preis und hält ihre Kollegen immer etwas auf Abstand. Den Mann fürs Leben hat sie noch nicht gefunden. Die Vergangenheit hat ihr gezeigt, dass sie sich auf niemanden besser verlassen kann als auf sich selbst. Und natürlich auf ihre Kollegen vom PK 21. Zwischen Melanie und ihrem Teamkollegen Mattes Seeler gibt es einige Reibungsflächen. Sie ist die erfahrene Analytikerin, er handelt intuitiv. Durch ihre verschiedenen Herangehensweisen stoßen sich die Beiden schon mal gegenseitig vor den Kopf. Doch auch wenn es auf dem Weg dorthin knallt, zur Lösung des Falls gelan­gen sie mit Sicherheit. Und wenn es drauf ankommt, können sie sich hundertprozentig aufeinander verlassen.

Oberkommissar Mattes Seeler (Matthias Schloo)

Mattes ist ein junger, dynamischer Typ, der als waschechter Hamburger seine  Stadt sauber halten will. Er ist ganz klar der Opportunist im Team und setzt sich, wenn es sein muss, auch von seinen Kollegen ab. Für Mattes heiligt der Zweck die Mittel, um für Recht und Ordnung zu sorgen. Er lässt sich nun mal von seinen Instinkten leiten. Auch wenn er dadurch manchmal aus Ungeduld und Affekt han­delt, führt seine direkte Art meistens zum Erfolg und zur Lösung des Falls. Dadurch verdient er sich den Respekt seiner Kollegen. Bei den Frauen kommt Mattes gut an. Die Liebe des Lebens hat er noch nicht gefunden, aber das ist ihm auch ganz recht. Er weiß, wie man flirtet und ist kleinen Affären nie abgeneigt.

Polizeiobermeisterin Franziska "Franzi" Jung (Rhea Harder-Vennewald)

Franzi ist die Idealistin im Team. Sie hat es nicht immer leicht, sich neben ihrem gestandenen Partner Hans zu behaupten. Ei­nige Leute nehmen sie wegen ihrer zarten Erscheinung nicht für voll. Doch das spornt ihren Ehrgeiz eher an. Franzi hat ihren ei­genen Kopf und setzt sich für ihre Prinzipien ein, was sie zu einer Polizistin mit Haltung und Leidenschaft macht. Sie lebt getrennt von ihrem Mann, dem Polizeipsychologen Philipp Rost. Ge­meinsam haben sie drei Kinder. Für Franzi be­deutet das, perma­nent den Spagat zwischen Familie und Vollzeit-Polizistin meistern zu müssen. Da kann es schon mal vorkom­men, dass sie ihr Pri­vatleben mit in die Wache trägt. Auch wenn das die Kollegen hin und wieder nervt, so kennen und lieben sie Franzi: Das Herz auf der Zunge, engagiert und sympathisch.

Hauptkommissar Hans Moor (Bruno F. Apitz)

Hans lebt ganz nach dem Motto: Qualität vor Quantität. Langes Rumpalavern ist nicht seine Sache, und wenn es ihm reicht, fährt er seinen Kollegen auch mal über den Mund. Große "Renn"-Stre­cken sind nicht seine Stärke, er zieht die motorisierte Form der Fortbewegung vor. Im Team ist Hans "der Fels in der Brandung". Er ist absolut ver­lässlich und lässt sich von niemandem etwas vormachen. Lange Jahre war Hans Ermittler beim LKA. Er musste seine Tätigkeit aufgeben, nachdem er sich entschieden hatte, eine Zeugin gegen seine Dienstanweisungen zu schützen. Mittlerweile schätzt Hans die Arbeit als Streifenpolizist, denn dadurch ist er näher dran an den Menschen. Aufgewachsen in Dresden als Sohn eines Schlepper­kapitäns, hat er einen Großteil seiner Kindheit auf dem Fluss, der Ost und West verbindet, gelebt. Nach einem Fluchtver­such aus der DDR ver­lebte er im Jugendwerkhof Torgau die här­testen Mo­nate seines Lebens. Danach wusste er, wozu Menschen fähig sind. In dieser Zeit merkte Hans, was in ihm steckt: eine innere Kraft, ein un­beugsamer Wille und die Gewissheit, überle­ben zu können.

Polizeihauptmeisterin Claudia Fischer (Janette Rauch)

Claudia ist eine attraktive, gestandene Frau, die schon viel gese­hen hat. Sie ist ein echtes Kiez-Kind. Ihre Eltern hatten eine gut laufende Kneipe auf St. Pauli. Zwischen Stammgästen, Touristen und Kiezgrößen hat Claudia ihre Schulaufgaben gemacht und später hin und wieder am Tresen ausgeholfen. So hat sie schon früh alles gelernt, was man fürs Leben braucht. Ihre Erfahrungen haben sie in dem Entschluss bestärkt, Polizistin zu werden. Ord­nung und Sicherheit sind für sie keine hohlen Worte, sondern ge­lebte Ideale. Zusammen mit ihrem zweiten Ehemann Tom wohnt Claudia etwas außerhalb von Hamburg. Ihre erwachsenen Söhne sind schon aus dem Haus. In Polizeikreisen ist Claudia für ihre Schießkünste be­kannt. Seit Jahren führt sie die "Treffertabelle" in Norddeutschland an, was die Kollegen natürlich beeindruckt. Mit ihrem trockenen Humor und ihrem rauen Charme verschafft sie sich schnell Respekt bei den Kollegen. Und die bösen Jungs vom Kiez beißen bei Claudia auf Granit.

Polizeimeister Tarik Coban (Serhat Cokgezen)

Tarik ist ein smarter, gutgelaunter Typ mit einer großen Klappe. Mit der toughen, gerad­linigen Claudia an seiner Seite kann es manchmal zu Reibungen kommen, doch in Wahrheit können sich beide das Streifefahren ohne einander nicht mehr vorstellen. Tarik hat ein Händchen für Menschen. Je nach Situation gibt er auch mal den "Klischee-Türken" - wickelt die Leute ein und zieht ihnen die Fakten aus der Tasche, ohne dass sie es merken. Au­ßerdem ist der Deutsch-Türke ein ausgeprägter Familienmensch. Für ihn war der Tod seines Vaters vor einigen Jahren ein ein­schneidendes Erlebnis. Er zog zurück in die große Familienwoh­nung, denn seitdem fühlt er sich für seine Mutter und seine jün­gere Schwester verantwortlich. Mit der Journalistin Pauline Becker hat Tarik einen dreijährigen Sohn (Lukas), der auch bei Pauline lebt, zusammen mit deren Freund. Für Tarik ist der Um­stand, Teil dieser Patchwork-Familie zu sein, ein täglicher Kampf. Doch er ist für seinen Sohn da - ohne Kompromisse.

Wachhabender "Wolle" Wollenberger (Harald Maack)

Wolle ist ein gemütlicher Mensch, immer guter Laune, eine Froh­natur. Er hat viele Jahre Polizeidienst auf dem Buckel - davon 25 Jahre auf Streife. Wolle hat so gut wie alles gesehen und erlebt, was man als Polizist auf der Straße erleben kann. Jetzt sitzt er am Funk im Revier und koordiniert die Einsatzteams. Wenn es ernst wird, dann kann man auf Wolle zählen. Er kennt alle Poli­zisten und weiß meistens auch etwas über ihr Privatle­ben. Er ist so etwas wie die "gute Seele" des Reviers, und sein Funktresen ist Umschlagplatz für alle Informationen. Privat mag Wolle Kunst und Kultur, aber auch Klatsch und Tratsch ist er nicht abgeneigt.

Dr. Jasmin Jonas (Gerit Kling)

Jasmin ist Ärztin in der Notaufnahme im Elbkrankenhaus und kümmert sich dort mit vollem Einsatz um ihre Patienten. Sie nutzt gerne mal den kleinen Dienstweg in das angrenzende Kommissa­riat, um die Hilfe der Polizei in Anspruch zu nehmen. Doch auch umgekehrt hilft sie mit ihrer scharfsinnigen Beobachtungsgabe und psychologischem Einfühlungsvermögen immer wieder bei Polizeifällen. Jasmin wird auch von den Kollegen des PK 21 als Ärztin akzep­tiert, die ihr Terrain im Elbkrankenhaus verteidigt und sich von niemandem 'reinreden lässt. Auch dann nicht, wenn es sich bei den Patienten um Straftäter handelt. Sie hat ihre Grundsätze, und Vorrang hat immer die medizinische Versorgung ihrer Patienten. Durch ihr intensives Berufsleben und soziales Engagement lässt Jasmin sich selbst wenig Raum für Privatleben.

Dr. David Lindberg (Hardy Krüger Jr.)

David Lindberg ist der ärztliche Direktor im EKH. Vorher war als Rechtsmediziner tätig – ein Mann mit Stil, Erfolg im Beruf und bei den Frauen. Dann stellte ein Unfall sein Leben auf den Kopf, seit­dem sitzt er im Rollstuhl. Seine Stelle als Rechtsmediziner hat er gekündigt, als ihm klar wurde, dass sie ihn zu sehr mit seinen körperlichen Grenzen konfrontiert. Nun stellt er sich seiner Aufgabe im EKH. Er ist ein eitler Ego­zentriker, präziser Analyst und distanzierter Chef. Sein rechtsme­dizinischer Hintergrund lässt ihn hin und wieder den Fall hinter der medizinischen Fassade wittern. Dabei verfolgt Lindberg auch Methoden, die Dr. Jasmin Jonas nicht immer gutheißen kann. Als ärztlicher Direktor fordert er von seinen Mitarbeitern Höchstleis­tungen. Um sein Gegenüber aus der Reserve zu locken, greift er gerne zu strategischer Provokation. Dr. Lindberg ist kein Gut­mensch.

Notarzt Dr. Philipp Haase (Fabian Harloff)

Ursprünglich hat Haase Medizin studiert, um sich niederzulassen und viel Geld zu verdienen. Irgendwie ist er dabei als Notarzt auf dem NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) "hängengeblieben". Immer wie­der behauptet er, dass das Ganze nur eine Zwischenstation ist, aber ihm ist anzumerken, dass er Notarzt mit Leib und Seele ge­worden ist: Er liebt das Adrenalin, die Extremsituationen und die Abwechslung mehr, als er offen zugeben würde. Im EKH geraten sich der Notarzt und Empfangsdame Frauke Prinz öfter mal in die Quere. Das macht seinen Berufsalltag zwar nicht leichter, aber mit Sicherheit bunter.

EKH Rezeptionistin Frauke Prinz (Manuela Wisbeck)

Frauke ist der Dreh- und Angelpunkt am Empfang des Elbkran­kenhauses und dabei alles andere als auf den Mund ge­fallen. Sie ist herzlich, laut und hält ihre Meinung nicht gern zu­rück, was ihre Kollegen täglich zu spüren bekommen. Unange­brachten Anwei­sungen von oben zeigt sie gern die kalte Schulter. Doch für ihre Patienten hat die freche Dame von der Rezeption immer ein offe­nes Ohr. Wenn sie dabei noch den einen oder an­deren Hinweis aufschnappen kann, der den Kollegen vom PK 21 zur Lösung ei­nes Falles verhilft, ist Frauke vollkommen zufrieden.

Überblick der Sendetermine und Folgentitel

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Die Nervensäge"

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Fremder Vater"

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Versager"

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – The bigger picture"

Donnerstag, 2. November 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – 666"

Donnerstag, 9. November 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Notwehr"

Donnerstag, 16. November 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Ein neuer Anfang“

Donnerstag, 23. November 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Gestohlenes Leben"

Donnerstag, 30. November 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Schweigen ist Gold"

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Amok"

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Kopfgeld"

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Mörder meiner Tochter"

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Innere Werte"

Donnerstag, 4. Januar 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Zwischen Leben und Tod"

Donnerstag, 11. Januar 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Jasmins längste Schicht"

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Der doppelte Victor"

Donnerstag, 25. Januar 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Matrjoschka"

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Die Tirana-Connection"

Donnerstag, 8. Februar 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Fremdes Land"

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Die Schwiegermutter (AT)"

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Du gehörst mir (AT)"

Donnerstag, 1. März 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Sugardaddy (AT)"

Donnerstag, 8. März 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Wölfe und Giraffen (AT)"

Donnerstag, 15. März 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Dornröschen (AT)"

Donnerstag, 22. März 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Verbotene Liebe"

Donnerstag, 29. März 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Vom verlorenen Glück"

Donnerstag, 5. April 2018, 19.25 Uhr, "Notruf Hafenkante – Der Superheld"

Die Auftaktfolgen

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 19.25 Uhr - "Notruf Hafenkante - Die Nervensäge"

Gastrollen

Dustin Neumann: Jeremias Meyer

Gernot Bahnsen: Horst-Günter Marx

Paul Bahnsen: Noah Wiechers

Jan Mazinger: Dirc Simpson

Christiane Effinger: Barbara Sotelsek

Inhalt

Claudia und Tarik werden zu einem Wohnungseinbruch gerufen und finden vor Ort statt der Einbrecher nur noch Paul, den ver­ängstigten 14-jährigen Sohn des Hauses vor. Doch bald stellt sich heraus, dass der Junge in Wirklichkeit Dustin heißt, nicht zur Fa­milie gehört und selbst der Einbrecher ist. Haller verdonnert Claudia und Tarik dazu, auf Dustin aufzupassen. Der geht den beiden mit immer neuen Lügengeschichten auf die Nerven. Dustin, der in Wirklichkeit in einem Heim lebt und aus zerrütteten familiären Verhältnissen stammt, behauptet, erpresst zu werden. Der Eigentümer des Einbruchshauses, Gernot Bahnsen, engagiert sich für benachteiligte Jugendliche, unter anderem auch für Dustin. Gibt es eine Verbindung zwischen dessen Sohn Paul und dem Einbrecher Dustin?

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19.25 Uhr - "Notruf Hafenkante - Fremder Vater"

Gastrollen

Malte Lampert: Jörg Witte

Karen Jensen: Helene Grass

Till Jensen: Moritz Jahn

Uwe Bachmann: Jörg Pose

Inhalt

Bei einem Routineeinsatz auf einem Ausflugsboot werden Claudia und Tarik von dem ehemaligen Entwicklungshelfer Malte Lampert als Geiseln genommen. Maltes Bedingung für ihre Freilassung: Er will mit seinem 17-jährigen Sohn Till sprechen, zu dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Der ist geschockt, als er von Franzi und Hans erfährt, dass sein Vater wieder in Hamburg ist und will nicht mit ihm reden. Was Till nicht weiß: Seine Mutter Karen hat ihn angelogen, was seinen Vater betrifft. Dieser hat regelmäßig versucht,  zu seinem Sohn Kontakt aufzunehmen, was Karen verhindert hat. Sie konnte es Malte nie verzeihen, dass er sich für ein Leben in Afrika und gegen seine Familie entschieden hatte. Als Till sich auf dem Poli­zeirevier weigert, mit seinem Vater in Funkkontakt zu treten, es­kaliert die Situation auf der Barkasse. Malte glaubt an eine Finte der Polizei und ist kurz davor durchzudrehen. Können Tarik und Claudia ihn doch noch zur Vernunft bringen?

Fotohinweis

Fotos über ZDF Presse und Information

Telefon: 06131 70-16100 oder über

 

https://presseportal.zdf.de/presse/notrufhafenkante

Impressum

Ansprechpartner

Name: Christiane Diezemann
E-Mail: presse.hamburg@zdf.de
Telefon: (040) 66985 171