Copyright: ZDF/Bojan Ritan
Copyright: ZDF/Bojan Ritan

Terra X: Faszination Universum

Zwei neue Folgen

Warum der Mensch ohne Bildung verloren ist: Harald Lesch wagt in zwei Folgen
"Terra X: Faszination Universum" einen Blick in die Zukunft und zeigt, dass die weitreichenden Veränderungen in allen menschlichen Lebensbereichen nur dann bewältigt werden können, wenn Bildung breiter und grundsätzlicher aufgestellt wird. Dafür reist er in die Vergangenheit: zu bahnbrechenden technischen Errungenschaften, Entdeckungen und Erkenntnissen der Wissenschaft.

  • ZDF, Sonntag, 31. Oktober und 7. November 2021, jeweils 19.30 Uhr
  • ZDF Mediathek, Jeweils mittwochs vor TV-Ausstrahlung

Texte

Im Labyrinth des Wissens

Sonntag, 31. Oktober 2021, 19.30 Uhr

Autoren: Tobias Schultes, Tina Schrader
Produktion: Caligari Film
Redaktionsleitung: Christiane Götz-Sobel
Länge: 45 Minuten

Wir leben in einer Welt, in der Informationen zu jeder Zeit für alle verfügbar sind. Eine wahre Info-Flut droht uns zu ertränken, und sie wächst stetig weiter. Ein Gefühl der Überforderung macht sich breit. Doch es gibt ein Gegenmittel: Bildung.

Zu allen Zeiten gab es Herausforderungen, denen sich die Menschen nicht gewachsen fühlten. Und doch gab es immer wieder Persönlichkeiten, für die Unsicherheiten Motor für neue Entdeckungen und Erkenntnisse waren. Harald Lesch führt die Zuschauer*innen in die Vergangenheit und zeigt, wie sich Menschen der Herausforderung stellten, mit dem jeweiligen Wissensstand umzugehen: So weisen die Geschichten dreier Helden der Wissenschaft – Nikolaus Kopernikus, Charles Darwin und Sigmund Freud – den Weg in die Zukunft. Sie haben Revolutionen angestoßen, die die Welt veränderten.

Harald Lesch wagt auch einen Blick in die Zukunft und zeigt, dass aktuelle Entwicklungen, die unser Leben verändern werden, nur bewältigt werden können, wenn wir Bildung breiter und grundsätzlicher verstehen. Und wir die Voraussetzungen dafür schaffen.

Im Bann der Technik

Sonntag, 7. November 2021, 19.30 Uhr

Autoren: Tobias Schultes, Christina Schrader
Produktion: Caligari Film
Redaktionsleitung: Christiane Götz-Sobel
Länge: 45 Minuten

Wir sind umgeben von Technik, Maschinen bestimmen in vielen Bereichen das menschliche Leben. Der Blick in die Zukunft offenbart: Künstliche Intelligenz könnte das menschliche Leben tiefgreifender verändern als alle technischen Entwicklungen zuvor.

Mit Hilfe von Technik konnte der Mensch seine Grenzen immer weiter herausschieben. Einst betraf das die Entdeckung neuer Kontinente. Nächste Station: der Mars. Auch in früheren Zeiten schienen technische Entwicklungen die Menschen zu überfordern. Manche allerdings verstanden es, das Neue für ihre Ziele zu nutzen. Was war der Anlass, welche Motivation trieb die Pioniere an? Alexander von Humboldt weist uns den Weg, wie unterschiedlich der Umgang mit Technik aussehen kann. Harald Lesch führt uns zu technischen Errungenschaften der Vergangenheit, zu bahnbrechenden Entdeckungen und weltbewegenden Erkenntnissen der Wissenschaft.

Technische Errungenschaften als Werkzeug zu verstehen und sie bewusst zu nutzen, ist eine der Lehren aus den Erfahrungen der Vergangenheit. Auch, wenn moderne Computer schneller und leistungsfähiger als das menschliche Gehirn sind, gibt es eine Fähigkeit, die den Menschen unvergleichlich macht: vernetzt zu denken. Das menschliche Gehirn vereint logisches Denken mit Emotionen und vermag selbst unvorhersehbare überraschende Assoziationen zu erzeugen. Fähigkeiten, über die eine Maschine nicht verfügt. Es gilt diese besonderen und rein menschlichen Qualitäten zu schulen – Bildung bewahrt uns davor, von technischen Entwicklungen überwältigt zu werden.   

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über
https://presseportal.zdf.de/presse/faszinationuniversum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2021 ZDF

Kontakt

Name: Elisa Schultz
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: 089 99551349