Das Polizisten-Duo Miranda (Elen Rhys) und Max (Julian Looman) ermittelt auf Mallorca
Das Polizisten-Duo Miranda (Elen Rhys) und Max (Julian Looman) ermittelt auf Mallorca

The Mallorca Files

Zehnteilige Krimi-Serie - Deutsche Erstausstrahlung - neoriginal

"The Mallorca Files" ist eine Koproduktion von ZDFneo und BBC One.

Die Britin Miranda Blake (Elen Rhys) und der Deutsche Max Winter (Julian Looman) werden ganz unverhofft zu einem Ermittler-Duo auf der beliebten Urlaubsinsel Mallorca.

  • ZDF neo, Ab Freitag, 17. April 2020, 22.00 Uhr - Doppelfolgen
  • ZDF Mediathek, Alle Folgen ab Freitag, 17. April 2020, 10.00 Uhr, abrufbar.

    Texte

    Inhalt

    Malerisches Mallorca: Dort wo Briten und Deutsche besonders gerne Urlaub machen, spielt die neue ZDFneo-Krimiserie "The Mallorca Files". Auf der Baleareninsel herrscht jedoch nicht immer eitel Sonnenschein. Und so ermitteln die Engländerin Miranda Blake (Elen Rhys) und der Deutsche Max Winter (Julian Looman) als ungleiches Paar in Kriminalfällen, in die deutsche und englische Inselbesucher verwickelt sind. Ein Auge auf ihre Arbeit hat ihre spanische Chefin Inés Villegas (María Fernández Ache). Jede Folge zeigt einen abgeschlossenen Fall.

    Stab

    Buch: Dan Senfton (1, 3, 7, 10), Dan Muirden (2, 5), Alex McBride(3, 7), Rachel New (4, 8), Sarah-Louise Hawkins (6, 9),

    Schnitt: Mark Davis (1, 7, 8, 10) Xavier Russell (2, 4 ,5)Christian Sandino (3) Joris Brouwers (6,9)

    Kamera: Jan Jonaeus (1, 6, 7, 8, 9, 10), Kieran McGugigan (2, 4), Soren Bay (3, 5),

    Musik: Charlie Mole

    Produzent: Cosmopolitan Pictures, Clerkenwell Films

    Regie: Bryn Higgins (1, 7, 8, 10), Charlie Palmer (2, 4), Gordon Anderson (3, 5), Rob Evans (6, 9)

    Szenenbild: Michael Fleischer

    Ausführende Produzenten: Ben Donald, Dan Senfton, Murray Ferguson

    Palma Pictures: Trent Walton

    Producer: Dominic Barlow

    Redaktion: Annika Schmidt (ZDF), Helen Munson (BBC), Catherine Gaucher (France TV)

    Koordination: Carina Bernd (ZDFneo)

    Länge: 10 x 45 Minuten

    Die Folgen im Überblick 

    Episode 1: "Sag niemals goodbye, Compañero"

    Freitag, 17. April 2020, 22.00 Uhr

     

    Rolle: Darsteller/Darstellerin  

    Max Winter: Julian Looman

    Miranda Blake: Elen Rhys

    Inés Villegas: María Fernández Ache

    Federico Ramis: Nacho Aldeguer

    Carmen Lorenzo: Tábata Cerezo

    Christian: Denis Schmidt

    Superintendent Abby Palmer: Tanya Moodie

    Stella Taylor: Denise McCormack

    Claire Taylor: Tanya Reynolds

    Freddie Case: Robbie Gee

    Niall Taylor: Aiden McArdle

    Carmen Lorenzo: Tábata Cerezo

    Agent Hammond: Jethro Skinner

    Tony Rogan: Robert Cavanah

    u.a.  

     

    Der Folgeninhalt:

    Die britische Polizistin Miranda Blake (Elen Rhys) wird für die Überführung des Kronzeugen Niall Taylor (Aidan McArdle) nach Mallorca geschickt. Als sie von der mallorquinischen Polizei verfolgt werden, wird Taylor im Flughafengebäude erschossen. Der deutsche Polizist Max Winter (Julian Looman) kann gerade noch verhindern, dass auch Miranda von einer Kugel getroffen wird. Um den Fall zu lösen, soll das ungleiche Duo ab sofort gemeinsam auf der Insel ermitteln. Der ominöse Fall des toten Kronzeugen führt sie auf dessen Beerdigungsfeier. In einer Undercover-Aktion wollen die beiden herausfinden, wer Taylor erschossen hat und warum das geschehen ist. Als zwei weitere Tote gefunden werden, wird klar, Max und Miranda haben es mit einer Bande des organisierten Verbrechens zu tun.

    ____________________________________________________________________________________  

     

    Episode 2 : "König der Berge"

    Freitag, 17. April 2020, 22.45 Uhr

     

    Rolle: Darsteller/Darstellerin

    Max Winter: Julian Looman

    Miranda Blake: Elen Rhys

    Inés Villegas: María Fernández Ache

    Federico Ramis: Nacho Aldeguer

    Carmen Lorenzo: Tábata Cerezo

    Joan Lorenzo: Carlos Olalla

    Clara Cicada: Lucía Guerrero

    Franko Martínez: Philippe Smolikowski

    Philippe Tromeur: Alaa Safi

    Davide/Esteban Domènech: Rafael Cebrián

    Terry Davies: Sean Campion

    Journalist: Dani Muriel

    u.a.

     

    Der Folgeninhalt:

    In Abwesenheit ihrer Chefin Inés Villegas (María Fernández Ache) übernehmen Max und Miranda den Fall um den verschwundenen Radrennfahrer Esteban Domènech (Rafael Cebrián). Ein Unbekannter in einem Van soll den berühmten Radrennfahrer während des Rennens angefahren haben. Allerdings gibt es keine Spur von Täter oder Opfer. Nur Estebans Blut wird am Tatort gefunden und sein zertrümmertes Fahrrad. Ein anonymer Anrufer fordert Clara (Lucía Guerrero), Estebans Ehefrau, auf, Lösegeld für ihren Mann zu zahlen. Max und Miranda suchen nach dem Vermissten und stoßen dabei auf einen Dopingskandal und eine verbotene Liebe.

    ____________________________________________________________________________________

     

    Episode 3: "Die Ikone des Oligarchen"

    Freitag 24. April 2020, 22.00 Uhr

     

    Rolle: Darsteller/Darstellerin

    Max Winter: Julian Looman

    Miranda Blake: Elen Rhys

    Inés Villegas: María Fernández Ache

    Federico Ramis: Nacho Aldeguer

    Carmen Lorenzo: Tábata Cerezo

    Christian: Denis Schmidt

    Blake Nardini: Louise Hilyer

    Kati Gorenka: Olivia Nita

    Yuri: Christian Hillborg

    Alexis: Dino Kelly

    Santiago: Antonio Gil

    César: Gustavo Salmerón

    Paco: Finbar Lynch

    u.a.   

     

    Der Folgeninhalt:

    Die reiche Russin Kati Gorenka (Olivia Nita) ist im Besitz der vor Jahrhunderten entwendeten Ikone des heiligen Nikolaus und möchte sie an ein mallorquinisches Kloster zurückgeben. Als die Ikone während der feierlichen Übergabe erneut gestohlen wird, setzen Max (Julian Loomann) und Miranda (Elen Rhys)alles daran, sie wiederzufinden. Allem Anschein nach, hat es der Dieb nicht geschafft, die Insel zu verlassen. Bei der Suche nach ihm, werden die Ermittler auf eine falsche Fährte gelockt.

    ___________________________________________________________________________

     

    Episode 4: "Das Ying und das Yang"

    Freitag 24. April 2020, 22.45 Uhr

     

    Rolle: Darsteller/Darstellerin

    Max Winter: Julian Looman

    Miranda Blake: Elen Rhys

    Inés Villegas: María Fernández Ache

    Federico Ramis: Nacho Aldeguer

    Richard Webb: Al Weaver

    Carmen Lorenzo: Tábata Cerezo

    Otto Caligari: Matthias Zera

    Azra Bolat: Hazar Ergüçlü

    Hades Jaffar: Paul Bazely

    Abe Steiner: John Schwab

    Mila Olsen: Cécile Fisera

    Schaffner: Santi López

    u.a.

     

    Der Folgeninnhalt:

    Ein berühmtes Model springt während einer privaten Feier in ihrer Villa aus einem fahrenden Zug, der nach Palma unterwegs ist und bleibt verschwunden. Ihre engsten Vertrauten stört das wenig, sie feiern einfach weiter. Steckt das Model selbst hinter ihrem Verschwinden oder wurde ihr nach dem Leben getrachtet? Zum Kreis der Verdächtigen gehört das Model Mila Olsen (Cécile Fisera). Privat sind die beiden zwar befreundet, aber beruflich sind sie Konkurrentinnen. Somit hätte Mila gute Gründe, ihre Freundin aus dem Weg zu räumen. Aber auch Richard Webb (Al Weaver), ein Stalker, der schwer verliebt in die Verschwundene ist, kommt als Verdächtiger in Frage. Aber kam es überhaupt zu einer Tat? Max und Miranda machen sich auf die Suche nach der verschwundenen Frau und lüften dabei einige pikante Geheimnisse.

    ___________________________________________________________________________

     

    Episode 5: "Saurer Wein"

    Freitag, 8. Mai 2020, 22.00 Uhr

     

    Rolle: Darsteller/Darstellerin:

    Max Winter: Julian Looman  

    Miranda Blake: Elen Rhys

    Inés Villegas: María Fernández Ache

    Federico Ramis: Nacho Aldeguer

    Carmen Lorenzo: Tábata Cerezo

    Joan Lorenzo: Carlos Olalla

    Rainer Schröder: Michael Epp

    Hans Weber: Wolf Kahler

    Yvonne Schröder: Silvina Buchbauer

    Emilio Byass: Simón Andreu

    Margalida Byass: Gabriela Montaraz

    Carlos: Cristóbal Pinto

    u.a.     

     

    Der Folgeninhalt:

    Eine deutsche Familie, die auf Mallorca ein Weingut führt, erhält einen Drohbrief, in dem steht, dass sie die Insel verlassen sollen. Oberhaupt der Winzerfamilie, Hans Weber (Wolf Kahler), fühlt sich allerdings nicht bedroht, ihm kommt die Aufforderung gerade recht. Der an Krebs erkrankte Mann möchte seinen Lebensabend in Deutschland verbringen und Mallorca den Rücken kehren. Doch sein Schwiegersohn Rainer (Michael Epp) will das Weingut keinesfalls aufgeben. Als der Hund der Webers erschossen wird, erkennt der Winzer den Ernst der Lage. Max und Miranda werden auf den Fall angesetzt. Bei ihren Ermittlungen finden die beiden heraus, dass es bei den Drohungen nicht nur um einen Konkurrenzkampf zwischen zwei Winzerfamilien geht.

    ____________________________________________________________________________________

     

    Episode 6: "Mord an einem Junggesellen"

    Freitag, 8. Mai 2020, 22.45 Uhr

     

    Rolle: Darsteller/Darstellerin

    Max Winter: Julian Looman

    Miranda Blake: Elen Rhys

    Inés Villegas: María Fernández Ache

    Federico Ramis: Nacho Aldeguer

    Christian: Denis Schmidt

    Carmen Lorenzo: Tábata Cerezo

    Karl: Leo Woodruff

    Danny: Clifford Samuel

    Vince: Michael A. Grimm

    Hans: Chris Rogers

    Torsten: Christoph Letkowski

    Lucita: Pia Laborde

    Carino De La Noche: Lauren Carse

    Chloe: Natalie Simpson

    u.a.

     

    Der Folgeninhalt:

    Max und Miranda suchen auf der Partymeile in Arenal nach einer Prostituierten, die ihre Opfer mit einem Elektroschocker betäubt und ausraubt. Dort läuft ihnen eine Gruppe Männer über den Weg, die den Junggesellenabschied von Karl Peterson (Leo Woodruff) feiert. Am nächsten Tag finden die Beamten Karl tot im Pool einer Villa. Er hat Wundmale am Hals, die darauf hindeuten, dass er von der gesuchten Prostituierten überfallen wurde. Seine vier Freunde Danny (Clifford Samuel), Vince (Michael A. Grimm), Hans (Chris Rogers) und Torsten (Christoph Letkowski) wollen von dem Vorfall jedoch nichts mitbekommen haben. 

    ____________________________________________________________________________________

     

    Episode 7: "Doppeltes Spiel"

    Freitag, 15. Mai 2020, 22:00 Uhr

     

    Rolle: Darsteller/Darstellerin:

    Max Winter: Julian Looman

    Miranda Blake: Elen Rhys

    Inés Villegas: María Fernández Ache

    Federico Ramis: Nacho Aldeguer

    Carmen Lorenzo: Tábata Cerezo

    Gardera: Francisco Denis

    María: Jane Chirwa

    Heinrich: Lucas Gregorowicz

    Ernesto: Jorge Suquet

    DJ Kurt Sommer: Maximilian Dirr

    u.a.

     

    Der Folgeninhalt:

    Max und Miranda überzeugen die Drogendealerin Maria (Jane Chirwa), als Informantin für sie zu arbeiten, um Beweise gegen den Drogenboss Gardera (Francisco Denis) zu sammeln. Eine Weile läuft alles nach Plan. Maria packt aus und die Chancen, Gardera das Handwerk zu legen, steigen. Doch dann gerät Maria in Lebensgefahr und Max und Miranda begreifen, dass sie von Anfang an manipuliert worden sind.

    ____________________________________________________________________________________ 

     

    Episode 8: "Tod im Morgengrauen"

    Freitag, 15. Mai 2020, 22.45 Uhr

     

    Rolle: Darsteller/Darstellerin

    Max Winter: Julian Looman

    Miranda Blake: Elen Rhys

    Inés Villegas: María Fernández Ache

    Federico Ramis: Nacho Aldeguer

    Leanne Mountford: Amy Beth Hayes

    Vicotor Alzamora: Jan Cornet

    Manu Alzamora: Pablo Scola

    Cati Herrero: Nuri Levi

    Roberta Garcia: Olga Hueso

    Nicholas Mountford: Richard Cunningham

    u.a.

       

    Der Folgeninhalt:

    Als ein Schriftsteller außerhalb von Palma in einer Stierkampfarena ermordet wird, sollen Max und Miranda ermitteln. Der Fall hat eine gewisse politische Brisanz, da sich Tierschützer auf der einen und Einheimische auf der anderen Seite gegenüber stehen. Völlig unerwartet wird die Lage für die beiden Polizisten auch persönlich brisant.

    ____________________________________________________________________________________

     

    Episode 9: "Mallorcas meistgesuchter Mann"

    Freitag, 22. Mai 2020, 22.00 Uhr

     

    Rolle: Darsteller/Darstellerin:

    Max Winter: Julian Looman

    Miranda Blake: Elen Rhys

    Inés Villegas: María Fernández Ache

    Federico Ramis: Nacho Aldeguer

    Carmen Lorenzo Tábata Cerezo

    Ramón Hernandez Juan Pablo Shuk

    Rob King Charlie Anson

    Charlie King Ben Dilloway

    Mike Fowler Toby Williams

    Miguel Gonzalo Ramos

    Pepe German Torres

    Jimmy Alex Austin

    u.a.

     

    Der Folgeninhalt:

    Charlie King (Ben Dilloway) ist der meistgesuchte Mann Mallorcas. Und das schon seit vier Jahren. Der Sohn eines Clubbetreibers wird verdächtigt, seine Geliebte Gabriela ermordet und dann fluchtartig das Land verlassen zu haben. Jetzt liegt sein Vater im Sterben, und es gelingt der Polizei, Charlie auf dem Weg zu seinem kranken Vater zu verhaften. Der Verdächtige will ausschließlich mit Miranda sprechen, zu der er Vertrauen hat. Charlie ist überzeugt davon, dass einer von Mirandas Kollegen in den Mord an Gabriela verwickelt ist. Als sie der Spur nachgeht, gerät Miranda selbst in Lebensgefahr.

    ___________________________________________________________________________

     

    Episode 10: "Mallorca hat den Superstar"

    Freitag, 22. Mai 2020, 22.45 Uhr

     

    Rolle: Darsteller/Darstellerin

    Max Winter: Julian Looman

    Miranda Blake: Elen Rhys

    Inés Villegas: María Fernández Ache

    Federico Ramis: Nacho Aldeguer

    Carmen Lorenzo: Tábata Cerezo

    Christian: Denis Schmidt

    Vinzenz Wagner: Carlos Olalla

    Jens Schmidt: Victor von Schirach

    Jürgen Kuhl: Tobias Licht

    Superintendent Abbey Palmer: Tanya Moodie

    Greta: Carmen Molinar

    Tina: Lorna Ishema

    Aaron: Marian Meder

    Tommy: Peter M. Marton

    u.a.   

     

    Der Folgeninhalt:

    Max und Miranda werden zur Villa eines Mannes aus dem Showgeschäft geschickt. Dem Musik-Verleger Jürgen Kuhl (Tobias Licht) wurden teure Geräte gestohlen. In seinem Haus hält sich eine Gruppe mehr oder minder begabter Musiker auf, die bei einem Talent-Wettbewerb des Geschäftsmannes auftreten sollen. Auch Jens Schmidt (Victor von Schirach), ein eher unbegabter Sänger, soll auftreten und die Lachnummer des Abends werden. Als Jens zufällig von diesem Plan erfährt, will er sich mit der Dienstwaffe von Max an Kuhl rächen. 

    Elen Rhys (DC Miranda Blake) im Interview

    Elen Rhys ist in Aberystwyth, Wales, geboren und stand bereits auf zahlreichen Theaterbühnen sowie in Fernseh- und Filmproduktionen vor der Kamera. Sie ist bekannt für ihre Rolle der Petra Brattle in der Fox-Serie "The Bastard Executioner" oder Caz aus der BBC Serie "Ordinary Lies". Weitere TV-Rollen spielte sie in "Keeping Faith", "Broadchurch", "Atlantis" und "Silent Witness". Im Kino war sie in "Panic Button", "Crow – Rächer des Waldes", "The Rezort – Willkommen auf Dead Island" und "World War Z" zu sehen, außerdem spielte sie in "Apostle".

     

    Was hat Sie an The Mallorca Files gereizt?

    Das großartige Drehbuch. Dan Sefton schafft es, in seine Bücher alles hineinzupacken: Er verwebt Drama, Komödie und Action miteinander und lässt so keine Wünsche offen. Die Bücher haben das alles. Es ist so ein spannendes Projekt, und ich bin sehr froh, dass ich dabei sein darf.

    Hat Sie auch Mirandas Charakter angezogen?

    Absolut! Sie ist so eine komplexe Persönlichkeit mit vielen Eigenheiten. Sie ist besessen von ihrer Arbeit und geht mit ihrem starken Gerechtigkeitssinn sogar ihren Bossen auf die Nerven. Sie kann Dinge nicht auf sich beruhen lassen. Ich konnte mich direkt mit ihr identifizieren und wusste sofort, dass ich diese Rolle spielen kann.

    Wie haben Sie die Rolle bekommen?

    Es war eigentlich kein gutes Timing. Ich war hochschwanger, als ich ein Video für das Casting aufgenommen habe. Mit Kind und Dreh zeitgleich zu jonglieren, war nicht immer einfach. Aber ich bin sehr glücklich, an einem solch tollen Set gedreht zu haben. Das Produktionsteam war ganz reizend zu mir, alle haben mich sehr unterstützt.

    Gibt es Ähnlichkeiten zwischen Ihnen und Miranda?

    Ich bin sieben Monate lang zwölf Stunden am Tag in die Rolle von Miranda geschlüpft, da verwischen die Grenzen schon mal. Manchmal habe ich mich dabei ertappt, mich zu fragen "Wer bin ich?" Wir sind beide sehr leidenschaftlich und ein bisschen getrieben. Ich glaube, dass ich, ähnlich wie Miranda, einen guten moralischen Kompass besitze – auch wenn einige Leute da sicher anderes behaupten würden.

    Bestehen weitere Ähnlichkeiten?

    Wir sehen beide in Anderen immer das Beste. Außerdem hat sie einen starken Gerechtigkeitssinn – den habe ich auch. Zusätzlich sind wir beide Läufer, auch wenn es in der letzten Zeit schwierig ist, Zeit dafür zu finden, da ich nach dem Dreh versuche, so schnell wie möglich nach Hause zu kommen, um Zeit mit der Familie zu verbringen. Irgendwas bleibt dann auf der Strecke. Aber als Miranda bin ich die ganze Zeit auf den Beinen und jage Kriminelle, das hält mich fit.

    Wie findet Miranda Max zu Beginn?

    Die beiden sind total gegensätzlich, und sie haben komplett unterschiedliche Herangehensweisen an Dinge. Sie verstehen sich zu Beginn überhaupt nicht, aber die Stärke des einen ist die Schwäche des anderen und so ergänzen sie sich. Im Grunde geht es in der Serie um die Beziehung zwischen Miranda und Max. Julian und ich haben versucht, diese Momente zwischen den beiden zu finden und zu zeigen.

    Wie entwickelt sich die Beziehung zwischen den beiden?

    Immer wieder kommt es in der Serie zu Schwierigkeiten, und Miranda und Max geraten in eine Zwickmühle. Sie sind gezwungen, sich darüber klar zu werden, wer sie eigentlich sind. In einer Folge etwa bemerkt der Zuschauer, dass Miranda unter Klaustrophobie leidet. Das stellt sich heraus, weil sie sich gemeinsam in einem Tunnel befinden und Mirandas Verhalten vor Ort eine Gefahr für Max darstellt. Sie lässt ihn im Stich und fühlt sich gezwungen, ihm von ihren Angstzuständen zu erzählen. Sie hätte es nie freiwillig preisgegeben. Jede Folge offenbart eine weitere neue Facette der Charaktere und lässt den Zuschauer mit dem Gefühl zurück, immer mehr wissen zu wollen.

    Spielt die Serie mit dem Gefühl, dass man als Zuschauer nie genau weiß, ist da vielleicht auch mehr zwischen den beiden?

    Auf jeden Fall! Aber das Schöne daran ist, dass immer wieder Hindernisse auftauchen. Würden sie zusammenkommen, wäre die Serie vorbei. Miranda und Max dabei zuzusehen, wie sie sich immer näher kommen, wird die Zuschauer jede Woche wieder zurück vor den Fernseher bringen. Werden sie sich verlieben? Man muss weiterschauen, um es herauszufinden.

    Wie war die Zusammenarbeit mit Julian?

    Wir haben super zusammengearbeitet und das ist auch wirklich wichtig. Es ist unerlässlich, dass die Chemie zwischen uns stimmt, weil sich die ganze Serie um unsere Beziehung zueinander dreht. Bei den Castings wurden vier unterschiedliche "Mirandas" mit vier unterschiedlichen "Max‘" getestet, um diese perfekte Chemie zu finden. Das war das Wichtigste für die Serie. Und glücklicherweise stimmt die Chemie zwischen mir und Julian total.

    Können Sie das näher beschreiben?

    Julian und ich verstehen uns so gut, dass wir einander nach einiger Zeit fragen konnten: "Was meinst Du, wie soll ich diese Szene spielen?". Wir wollten einfach nur das Beste füreinander. Es hat großen Spaß gemacht, mit ihm zu drehen. Es wären sehr lange sieben Monate geworden, hätte man sie mit jemandem verbringen müssen, den man nicht leiden kann.

    Haben Ihnen die Actionszenen Spaß gemacht?

    Ja, ich habe es geliebt! Es macht so viel Spaß, Bösewichte zu jagen. Wir waren wie spielende Kinder. Ich kann gar nicht glauben, dass das wirklich mein Job ist.

    "The Mallorca Files" hat etwas sehr Kosmopolitisches.

    Ja, diese internationale Luft zu schnuppern, war eine sehr angenehme Erfahrung. Es spielen viele verschiedene Nationalitäten in der Serie mit. Am Set hat man am Tag zwischen sechs und zehn unterschiedliche Sprachen gehört, das macht das Format so besonders.

    Was macht Mallorca als Kulisse für diese Serie so besonders?

    Mallorca ist wirklich eine der Hauptfiguren der Serie. Es ist so ein schöner Ort und wirklich die perfekte Kulisse. Die Insel macht die Geschichte reicher und bietet unglaubliche Hintergründe für die Geschehnisse. Die Landschaft ist episch und die Berge zum Teil wirklich hoch. Wir haben in einem wunderschönen Weinberg gedreht und in einer fantastischen Villa. Es war toll, so viel Zeit hier zu verbringen, und ich war sehr traurig, als ich die Insel verlassen musste.

    Haben Sie es genossen, um sich herum, so viel Spanisch zu hören?

    Ja, wir waren die ganze Zeit von der spanischen Sprache umgeben, weil die Hälfte der Crew aus Spanien kam. Ich habe mir vorgenommen, zur zweiten Staffel Spanisch zu lernen, um mich in der Landessprache zu unterhalten oder vielleicht nur ihren Gesprächen zu lauschen, um herauszufinden, was sie über mich sagen.

    Was hoffen Sie, werden die Zuschauer von "The Mallorca Files" mitnehmen können?

    Ich wünsche mir, dass sie, sobald die Titelmelodie erklingt, entspannen können. Ich hoffe, das Zuschauen macht genauso viel Spaß, wie uns das Drehen gemacht hat. Mit jeder Folge nehmen wir die Zuschauer mit an die unglaublichsten Orte. Die Sonne scheint, den Leuten geht es gut, die Serie ist wirklich ein leichter Spaß. Es geht nicht darum, ein intensives Crimespektakel zu inszenieren. Ich hoffe, dass die Zuschauer am Ende jeder Episode ein breites Grinsen im Gesicht haben.

    Interview: BBC

    Julian Looman (DC Max Winter) im Interview

    Julian Looman ist in Wien geboren und aufgewachsen und studierte Schauspiel, Gesang und Tanz am Konservatorium der Stadt Wien. Er war in Deutschland, Österreich und den Niederlanden in vielen Serien in der Haupt- oder Nebenrolle zu sehen, so z.B. in "Der Pass", „Nightlife", "CopStories", "Marie fängt Feuer", "Beatrix, Oranje onder vuur" und "SOKO Kitzbühel". Er spielte außerdem die Hauptrolle in Dick Maas' Spielfilm "Prooi". Auch sein Bühnenrepertoire ist vielfältig und reicht von "Soldier of Orange", in dem er die Titelrolle des Widerstandskämpfers Erik Hazelhoff Roelfzema spielte, über "Sunset Boulevard", "Anna Karenina" bis zu "Cabaret". Seine Rolle als Emcee brachte ihm den Aachener Theaterpreis als bester Schauspieler und den Publikumspreis als bester Nachwuchsschauspieler ein.

     

    Was hat Sie an "The Mallorca Files" gereizt?

    Was mir besonders gut gefallen hat, als ich das Drehbuch gelesen habe, ist, dass nicht nur Kriminalgeschichten erzählt werden, sondern es auch darum geht, wie eine Beziehung zwischen zwei Menschen entsteht. Man sieht, wie sich die Beziehung zwischen Max und Miranda entwickelt, und man weiß nicht, wohin sie führt.

    Können Sie das erläutern?

    Es hat dieses "Werden sie zusammenkommen, werden sie nicht zusammenkommen?"-Element, das es wirklich faszinierend macht. Es ist großartig, dass sich die Beziehung zwischen Miranda und Max wie ein Bogen durch die ganze Serie zieht. Im besten Fall baut das Publikum eine starke emotionale Bindung zu den Figuren au.

    Es handelt sich um eine sehr internationale Produktion.

    Auf jeden Fall. Zunächst einmal ist es die Geschichte eines deutschen Polizisten und einer britischen Polizistin, die auf einer spanischen Insel zusammenarbeiten. Und darüber hinaus arbeiten viele verschiedene Nationalitäten an dieser Produktion mit. Wir hatten Menschen aus 16 verschiedenen Ländern am Set. Es ist eine durch und durch europäische Produktion.

    Wie würden Sie die Atmosphäre der Serie beschreiben?

    Die Serie ist ein langes "feel good"-Roadmovie und es macht einfach Spaß, zuzugucken, ohne dass es dabei zu platt wird. Auf eine gute Art und Weise strahlt "The Mallorca Files" ein gewisses Retrogefühl aus.

    Wie würden Sie die Serie noch beschreiben?

    Sie ist sehr abwechslungsreich und spielt mit verschiedenen Genres, von Westernanklängen über "Heat" und "The French Connection" bis hin zu "Ocean's 11" und "The Hangover". Ich denke, diese Vielseitigkeit macht es wirklich spannend.

    Spiegelt sich diese Bandbreite auch in den Episoden wider?

    Auf jeden Fall. Die Episoden sind total unterschiedlich, und man taucht jedes Mal in eine andere Welt ein.

    "The Mallorca Files" lebt wirklich von der großen Vielfalt.

    Wie haben Sie die Zusammenarbeit mit Elen Rhys empfunden?

    Das war in jeder Hinsicht ein Glücksfall. Wir befinden uns beide in sehr ähnlichen Lebenssituationen, verstehen uns, vor und hinter der Kamera, blendend und ergänzen uns sehr gut.

    Wussten Sie vor Beginn der Dreharbeiten, dass Sie und Elen sich gut verstehen würden?

    Beim Vorsprechen in London haben wir verschiedene Sachen ausprobiert, um zu schauen, ob die Chemie zwischen den Charakteren stimmt. Wir haben schon beim Casting gemerkt, dass die Chemie mit Elen am besten war. Sobald wir das Drehbuch zusammen gelesen hatten, passte alles zusammen.

    Macht es Ihnen Spaß, Ihre eigenen Stunts zu machen?

    Auf jeden Fall. Ich liebe die Actionsequenzen. Es war relativ schnell klar, dass ich keinen Stuntfahrer brauche. Der BMW von Max und ich sind richtige Kumpel geworden. Und es macht mir einfach so viel Spaß, diese Szenen zu drehen. Der größte Stunt für mich ist allerdings, dass ich auf Englisch drehe.

    Glauben Sie, dass die Serie dazu beitragen kann, die öffentliche Wahrnehmung von Mallorca zu verändern?

    Ja. Ich glaube, die Serie hat wirklich das Potenzial, Klischees zu entkräften. Ich hatte vor den Dreharbeiten auch Vorurteile in Bezug auf Mallorca. Ich dachte, es gäbe nur Junggesellenabschiede und den Ballermann. Aber ich habe festgestellt, dass Mallorca wirklich ein toller Ort ist. Es ist unglaublich, dass eine so kleine Insel so viel zu bieten hat.

    Können Sie uns einige Beispiele nennen?

    Die Natur hier ist unglaublich. Es gibt Weinberge, die Sierra Tramuntana, das Meer. Das Essen ist wunderbar und Palma ist eine so kosmopolitische Stadt, die fantastische Kunst zu bieten hat – Künstler wie Joan Miro und Robert Graves haben hier gelebt. Viele Menschen kommen auf die Insel, um durch diese herrlichen Landschaften zu radeln und zu wandern. Ich habe mich auf jeden Fall in Mallorca verliebt. 

    Was unterscheidet "The Mallorca Files" von den üblichen Krimi-Serien?

    Die Serie frischt das Krimi-Genre ein bisschen auf. Ein weiterer Bonus besteht darin, dass die Insel der dritte Protagonist ist. Es ist ein wunderschöner Ort und gibt der Serie so viel. Ich glaube, viele Zuschauer – auch Nicht-Krimi-Fans – werden einschalten, weil die Serie auf Mallorca spielt und sie sich sagen können: "Und jetzt 45 Minuten Urlaub in meinem Wohnzimmer." Genau das werden sie bekommen.

    Interview: BBC

    Zusätzliches Interview mit Julian Looman (DC Max Winter) als Audiodatei

    Hier finden Sie ein zusätzliches Interview mit Julian Looman als Audiodatei und die dazugehörige pdf-Datei.

    Showrunner und Hauptautor Dan Sefton im Interview

    Wie kamen Sie auf die Idee von "The Mallorca Files"?

    Ich habe einen Artikel über britische Polizisten gelesen, die im Sommer nach Magaluf fahren, weil britische Lagerbier-Rüpel nicht auf die spanischen Polizisten hören. Ich dachte, das wäre eine sehr starke Idee, die die Leute sofort verstehen würden. Es gibt hunderttausende Polizistenduos in Serien und Filmen, aber diese Idee, einen deutschen und einen britischen Polizisten zusammenzubringen, gefiel mir sofort. Es ist etwas, das man nicht erwartet. Die Deutschen, die ich kennengelernt habe, waren lustig und offen und lieben das Leben. Ich wollte einen solchen Charakter entstehen lassen und ihn neben eine sehr verklemmte britische Polizisten stellen. Ich dachte, das wäre ein guter Ausgangspunkt.

    Wie würden Sie den Ton der Serie charakterisieren?

    Der Ton ist sehr klar. Als wir die Serie schufen, wussten wir, dass es kein Sexualverbrechen oder vermisste Kinder geben wird. Die Serie ist trotzdem voller interessanter Themen – Drogen, Tod und Stierkampf. Es ist nicht alles harmlos, aber wir sind nicht an die Orte gegangen, an die andere Crimeserien gehen würden – das ist einfach nicht mein Ding.

    Wie sind Sie bei der Entwicklung der Hauptfiguren vorgegangen?

    Man braucht Figuren, die klar und deutlich erkennbar sind, sonst riskiert man, in Stereotypen abzugleiten. Bei Max zum Beispiel hatte ich die Idee eines total lockeren Typen, der das Leben liebt und sich in alles hineinstürzt. Julian, der den Max spielt, sieht sehr gut aus und ist einfach perfekt für die Rolle.

    Wie würden Sie die Beziehung zwischen Miranda und Max beschreiben?

    Die Dynamik zwischen ihnen ist ganz anders als bei herkömmlichen Ermittlerduos. Ich fände es toll, wenn wir mit der Serie an die Atmosphäre in "Moonlightning" ("Das Model und der Schnüffler") anknüpfen könnten. Elen erinnert mich auch ein bisschen an Cybill Shepherd aus der Serie. "Moonlighting" hat Humor, Sexualität und Witz. Wenn wir uns dem annähern könnten, wäre ich sehr stolz.

    Wie sind Sie an die Besetzung von "The Mallorca Files" herangegangen?

    Auf jeden Fall war klar, dass jeder nach seiner Nationalität besetzt wird. Es sollten also "echte Menschen" spielen, wir wollten nicht die britische Vorstellung davon, wie ein Spanier oder ein Deutscher aussieht. Wir wollten es authentisch.

    Warum haben Sie Mallorca als Schauplatz gewählt?

    Ich war schon ein paar Mal auf der Insel und wusste, wie schön es hier ist. Die Grundidee ist natürlich auch, dass die Deutschen das Gefühl haben, Mallorca gehöre ihnen und die Briten denken, es sei eine britische Insel. Mallorca ist in zwei Hälften geteilt. Aber Mallorca hat natürlich ganz viele unterschiedliche kulturelle Aspekte – hier kommen viele Kulturen zusammen. Wir wussten auch, dass wir an vielen verschiedenen Orten filmen können und so eine große Auswahl an Drehorten und Geschichten haben.

    Können Sie uns einige Beispiele nennen?

    Unsere Bandbreite reicht von britischen Gangstern über deutsche Urlaubsressorts, von Weinbergen bis zum Tramuntana-Gebirge, vom Zug in Soller bis zu Drogen in Palma, von Models und Künstlern in Villen bis hin zu Figuren, die man dem "Eurokitsch" zurechnen kann. Die letzte Episode ist eine Art "The X Factor meets Love Island" – und alles geht furchtbar schief. Wir haben uns sehr bemüht, alles zu zeigen, was Mallorca zu bieten hat. Diese Insel bietet eine so wunderbare Vielfalt. Ich hoffe, das Publikum wird sich in sie verlieben.

    Interview: BBC

    Bildhinweis

    https://presseportal.zdf.de/presse/themallorcafiles

    Weitere Informationen

     

     

     

    Impressum

    ZDF Hauptabteilung Kommunikation
    Presse und Information
    Verantwortlich: Alexander Stock
    E-Mail: pressedesk@zdf.de
    © 2020 ZDF

     

    Ansprechpartner

    Name: Christina Betke
    E-Mail: betke.c@zdf.de
    Telefon: 06131 - 70 12717