Copyright: ZDF/Nadine Rupp
Copyright: ZDF/Nadine Rupp

Vorsicht, Falle!

"Vorsicht, Falle!" ist zurück: In der Neuauflage der Präventionssendung zeigt Moderator Rudi Cerne anhand konkreter Fälle, wie man sich vor Betrug, Abzocke und Einbruchskriminalität schützen kann.

  • ZDF, Ab Samstag, 3. November 2018, 15.15 Uhr

Texte

Es ist wieder Zeit für "Vorsicht, Falle!"

In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Zahl der Betrugsdelikte in Deutschland verfünffacht, das Spektrum ist laut Kriminalstatistik breit wie nie zuvor. Im Bereich Einbruchskriminalität sehen sich die Ermittler mit hochprofessionellen Tätern und zunehmend mit organisierter Kriminalität konfrontiert. Genug Gründe für ein Comeback von "Vorsicht, Falle!". Eduard Zimmermann erfand das Magazin 1964 – noch vor "Aktenzeichen XY... ungelöst" – nachdem er selbst einmal Opfer eines Betruges geworden war. Schnell stellte sich heraus, dass Prävention und Schutz vor Verbrechen jeden angeht. 37 Jahre lang gehörte "Vorsicht, Falle!" zu den erfolgreichsten Sendungen des ZDF. Mit Rudi Cerne als Moderator ist das Format nun wieder zurück.

Roman Beuler, HR Fernsehfilm/Serie

Stab und Sendungskonzept

Regie Einspielfilme   Rudi Schweiger
StudioregieUtz Weber
ProduktionSecuritel Film + Fernsehproduktions- und Verlagsgesellschaft m.b.H.
ProduzentMartin Groß
Redaktionsleitung DKFIna-Maria Reize-Wildemann (Redaktion Eduard Zimmermann – DKF Deutsche Kriminalfachredaktion GmbH)
Redaktion DKF Nicola Haenisch-Koros
Redaktion ZDFRoman Beuler
ModeratorRudi Cerne
Länge45 Minuten

Sendungskonzept

Prävention, Tipps und Tricks: "Vorsicht, Falle!" zeigt anhand konkreter Fälle, wie man sich vor Betrug, Abzocke und Einbruchskriminalität schützen kann. In Einspielfilmen werden die Betrugsmaschen ausführlich geschildert, die Opfer kommen ebenfalls zu Wort. Moderator Rudi Cerne zeigt im Studio mit Präventionsexperten von Polizei und Verbraucherschutz, wie man betrügerische Straftaten erkennt und gibt Tipps für Vorsichtsmaßnahmen im Alltag.

Das ZDF strahlt drei Sendungen im Herbst 2018 aus, im Frühjahr 2019 folgen weitere Ausgaben.

"Ich bin auch schon auf einen Betrug hereingefallen"
Drei Fragen an Rudi Cerne

Sie moderieren seit mehr als 15 Jahren "Aktenzeichen XY… ungelöst". Was unterscheidet "Vorsicht, Falle!" aus Ihrer Sicht von "XY"?

In "Vorsicht, Falle!" geht es ausschließlich um Prävention. Vor allem ist uns wichtig, die Menschen vor fiesen Maschen, Tricks und Betrügereien zu schützen und sie zu warnen. In erster Linie wollen wir also mithilfe der Sendung aufklären, damit es zu vielen Verbrechen und der Abzocke unschuldiger Opfer erst gar nicht kommt.

Warum ist Prävention so wichtig?

Sehr viele Menschen fallen auf Betrugsmaschen herein und oft sagen sie hinterher: "Das ist mir gar nicht aufgefallen, das habe ich nicht gewusst. Wie kann man sich davor schützen?" Betrügereien werden zudem immer moderner – Stichwort: Internetkriminalität. Man klickt einen falschen Button oder will eine Seite weg klicken, und schon hat man ein Abo auf dem Smartphone.  

Sind Sie auch schon einmal auf eine Betrugsmasche hereingefallen?

Ja, ich bin einmal auf einen Zweitanbieter auf meinem Festnetz hereingefallen und habe mich gewundert, warum ich plötzlich stets eine um 40 bis 50 Euro höhere Telefonrechnungen hatte. Es war sehr kompliziert, das wieder abzubestellen. Aber ich habe mich jetzt insofern gerüstet, als dass ich von einem Angebot meines Telefonanbieters Gebrauch gemacht und einen Blocker für solche Fälle habe einbauen lassen.

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über
https://presseportal.zdf.de/presse/vorsichtfalle

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2018 ZDF

Ansprechpartner

Name: Elisa Schultz
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: 089 99551349