Wintersportsaison 2018/2019 im ZDF

Die Wintersportsaison 2018/2019 bietet mit zahlreichen Weltcups, den Weltmeisterschaften der alpinen und nordischen Skiläufer sowie weiteren attraktiven Wettbewerben Top-Ereignisse in großer Zahl. Das ZDF begleitet die gesamte Saison mit einem umfangreichen Programmangebot bis zu den Weltcup-Finals Mitte März 2019 – live, in Zusammenfassungen und online. Vom 24. bis 27. Januar 2019 steht das nächste lange Wintersport-Wochenende auf dem ZDF-Programm - u.a. mit den Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel und dem Biathlon-Weltcup in Antholz/Italien.

  • ZDF, Donnerstag, 24. Januar 2019, ab 14.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, Von November 2018 bis März 2019

    Texte

    Biathlon-Weltcup in Oberhof Highlight des Wintersport-Wochenendes im ZDF

    Pressemitteilung vom 8. Januar 2019

    "Wintersport satt" heißt es von Donnerstag, 10., bis Sonntag, 13. Januar 2019, bei "ZDF SPORTextra". Im Blickpunkt steht unter anderem der heimische Biathlon-Weltcup in Oberhof. Das ZDF überträgt alle Biathlon-Wettbewerbe aus dem Thüringer Wintersport-Mekka live: Los geht's am Donnerstag, 10. Januar 2019, um 14.15 Uhr mit Sprintrennen der Damen, gefolgt vom Herren-Sprint am Freitag sowie den Verfolgungs- und Staffel-Wettbewerben am Samstag beziehungsweise Sonntag – jeweils im Rahmen der langen Wintersport-Sendestrecken.

    Daneben präsentiert "ZDF SPORT extra" live und in Zusammenfassungen weitere spannende Rennen auf Eis und Schnee: unter anderem die Nordischen Wettbewerbe im italienischen Val di Fiemme, Skeleton und Bob am Königssee, Rodeln in Sigulda/Lettland, die Eisschnelllauf-EM in Klobenstein/Italien sowie die alpinen Wettbewerbe in Adelboden/Schweiz (Herren) und in St. Anton/Österreich (Damen). Spektakuläre Rennen verspricht auch der Langlauf-Weltcup mitten in der sächsischen Metropole Dresden.

    Die "ZDF SPORTextra"-Sendezeiten in der Übersicht:

    Donnerstag, 10. Januar 2019, 14.15 Uhr: Biathlon

    (im Anschluss um 18.00 Uhr Handball-WM Korea – Deutschland live)

    Freitag, 11. Januar 2019, 13.00 – 16.00 Uhr: Wintersport

    Samstag, 12. Januar 2019, 10.15 – 18.00 Uhr: Wintersport

    (im Anschluss um 18.00 Uhr Handball-WM Deutschland – Brasilien live)

    Sonntag, 13. Januar 2019, 10.15 – 17.00 Uhr: Wintersport

    Moderatorin im Studio des ZDF-Sendezentrums ist Katrin Müller-Hohenstein.

    Vierschanzentournee: Das Finale live im ZDF

    Pressemitteilung vom 3. Januar 2019

    Das Abschlussspringen der Vierschanzentournee 2018/2019 in Bischofshofen/Österreich ist der Höhepunkt des großen Wintersport-Wochenendes im ZDF. Kommt es am Dreikönigstag zum Showdown zwischen Markus Eisenbichler und Ryoyu Kobayashi? Das ZDF überträgt die Qualifikation am Samstag, 5. Januar 2019, ab 16.55 Uhr und das Springen am Sonntag, 6. Januar 2019, ab 16.45 Uhr live aus der 10.000-Einwohner-Stadt im Salzburger Land. Kommentator an der Paul-Außerleitner-Schanze ist Stefan Bier. Für Moderation und Analyse stehen Norbert König und ZDF-Experte Toni Innauer bereit.

    Die Berichterstattung von der Vierschanzentournee stellt nur einen kleinen Teil des ZDF-Sportprogramms an beiden Tagen dar, durch das Rudi Cerne die Zuschauer führt. Am Samstag, 5. Januar 2019, meldet sich "ZDF SPORTextra" ab 11.00 Uhr aus zahlreichen Weltcup-Hotspots in halb Europa. Dazu zählen unter anderem die Nordischen Wettbewerbe in Otepää/Estland, die Skeleton-, Bob- und Rodel-Weltcuprennen in Altenberg und am Königssee sowie die Slalom-Rennen der Damen und Herren in Zagreb/Kroatien. Weitere Übertragungen aus den genannten Wintersport-Orten folgen am Sonntag, 6. Januar 2019, ab 10.55 Uhr. Ein weiteres Highlight des Tages steht mit den spektakulären "Final-Climb-Rennen" (12.55 Uhr Damen, 14.40 Uhr Herren) im Rahmen der Tour de Ski im italienischen Val di Fiemme auf dem Programm. Die Skilangläufer müssen am gefürchteten Alpe Cermis auf den letzten drei Kilometern eine Höhendifferenz von nahezu 500 Metern bewältigen.

    Darüber hinaus können die Handballfans unter den ZDF-Zuschauern um zirka 18.00 Uhr – zwischen den beiden Springen beim Tourneefinale in Bischofshofen – eine Zusammenfassung des WM-Tests der DHB-Auswahl gegen Argentinien verfolgen. Das Spiel wird zudem ab 14.00 Uhr auf zdfsport.de im Livestream übertragen.

    Biathlon auf Schalke und Vierschanzentournee live im ZDF

    Pressemitteilung vom 27. Dezember 2018

    Zum Jahresausklang präsentiert "ZDF SPORTextra" mit dem Biathlon-Event aufSchalke (WTC) und dem Auftaktspringen der Vierschanzentournee 2018/2019 zwei Höhepunkte der noch jungen Wintersportsaison.

    Am Samstag, 29. Dezember 2018, kommt es zur 17. Auflage der Biathlon World Team Challenge (WTC) in der einmaligen Kulisse der Arena auf Schalke. Das ZDF überträgt live von 17.50 bis 20.15 Uhr. Wo sonst Fußball gelebt und zelebriert wird, steht für einen Abend die Biathlon-Elite im Blickpunkt. Die einzigartige Atmosphäre vor zigtausenden von Fans im Stadion stellt sowohl für die Zuschauer als auch für die Athleten ein besonderes Erlebnis dar. Erneut treten zehn Zweierteams mit je einer Biathletin und einem Biathleten an. Das Sieger-Duo wird durch ein Massenstart-Rennen und einen anschließenden Verfolgungswettbewerb ermittelt. Die Frauen laufen jeweils vier Runden, die Männer fünf Runden mit wechselndem Stehend- und Liegendschießen. Die Streckenlänge pro Runde beträgt zirka 1290 Meter.

    Top-Teams aus allen großen Biathlon-Nationen gehen in Gelsenkirchen an den Start. Besonders im Blickpunkt dürfte das "Traumpaar" des Biathlons stehen: Ole Einar Björndalen und Darja Domratschewa treten erstmals als Team an – und verabschieden sich gleichzeitig von der ganz großen Biathlon-Bühne. Der 44-jährige Norweger ist mit acht olympischen Goldmedaillen, 95 Weltcupsiegen, zahlreichen Weltmeistertiteln und als mehrfacher Gesamtweltcupsieger eine Biathlon-Legende. Auch Ehefrau Darja Domratschewa zählte viele Jahre zur absoluten Weltspitze in ihrer Sportart. Die WTC verspricht einen würdigen Schlusspunkt unter die großen Karrieren dieser beiden Ausnahmeathleten zu setzen. Für Deutschland gehen Denise Herrmann und Benedikt Doll sowie Franziska Preuß und Simon Schempp an den Start. ZDF-Reporter an der Stadionloipe ist Christoph Hamm, die Sendung moderiert Alexander Ruda, an seiner Seite ZDF-Experte Sven Fischer.

    Die Vierschanzentournee zählt seit Jahrzehnten zu den populärsten Events des Sportwinters. Das ZDF überträgt das Auftaktspringen der Tournee 2018/2019 am Sonntag, 30. Dezember 2018, ab 16.15 Uhrlive aus Oberstdorf. Das Qualifikationsspringen steht bereits am Samstag, 29. Dezember 2018, ab zirka 16.10 Uhr live auf dem ZDF-Programm. Die deutschen Starter um Olympiasieger Andreas Wellinger, Karl Geiger und Stephan Leyhe möchten dabei bestmöglich gegen die beiden Top-Favoriten Kamil Stoch (Polen) und Ryoyo Kobayashi (Japan) bestehen. Auch das Tourneefinale am Sonntag, 6. Januar 2019, überträgt das ZDF live aus Bischofshofen.

    Reporter an der Schattenbergschanze in Oberstdorf ist Stefan Bier, für Moderation und Analyse stehen Norbert König und ZDF-Experte Toni Innauer bereit.

    Zudem berichtet "ZDF SPORTextra" von Freitag, 28. Dezember, bis Sonntag, 30. Dezember 2018, live und umfangreich von den Rennen der Alpinen in Bormio/Italien und Semmering/Österreich sowie von den Langlaufwettbewerben der Tour de Ski in Toblach/Italien.

    Wintersport im ZDF: Biathlon, Ski alpin, Bob und Skispringen

    Pressemitteilung vom 11. Dezember 2018

    Das kommende lange Weltcup-Wochenende im ZDF verspricht spannende Wettbewerbe auf Eis und Schnee. Im Blickpunkt von "ZDF SPORTextra" stehen unter anderem die Biathlon-Rennen im österreichischen Hochfilzen und die Speedrennen auf der legendären Saslong-Piste von Gröden. Los geht der Wintersport-"Marathon" bereits am Donnerstag, 13. Dezember 2018, um 14.00 Uhr mit der Übertragung des 7,5-km-Sprints der Damen aus der Biathlon-Hochburg in Tirol. Das Sprint-Rennen der Männer folgt am Freitag, 14. Dezember, in der Sport-Sendestrecke von 12.00 bis 16.00 Uhr. An diesem Tag stehen allerdings zunächst der Super-G der Alpin-Herren in Gröden und der Skeleton-Weltcup in Winterberg auf dem Programm.

    Das ZDF überträgt alle Biathlon-Wettbewerbe aus Hochfilzen live: am Samstag, 15. Dezember 2018, die Verfolgungsrennen und am Sonntag, 16. Dezember 2018, die Staffeln der Damen und Herren. Daneben gibt es an beiden Tagen – Samstag von 11.15 bis 18.05 Uhr und Sonntag von 10.15 bis 17.00 Uhr – zahlreiche weitere Höhepunkte des Sportwinters zu sehen. Dazu zählen der Abfahrtsklassiker von Gröden, der Bob-Weltcup in Winterberg, das Skispringen in Engelberg/Schweiz und der stimmungsvolle Eisschnelllauf-Weltcup im niederländischen Heerenveen. Dazu der Riesenslalom im italienischen Alta Badia, bei dem Felix Neureuther zu alter Klasse zurückfinden möchte.

    Doch das ZDF präsentiert in den kommenden Tagen nicht nur Wintersport. Am Mittwoch, 12. Dezember 2018, können die Handball-Fans ab 18.50 Uhr das WM-Testspiel der DHB-Auswahl gegen Polen im ZDF-Livestream verfolgen. Und am Samstag, 15. Dezember, steht das Premiere-Rennen der 5. Formel-E-Saison an – unter zdfsport.de ab 12.55 Uhr im ZDF-Livestream.

    Von Lake Louise bis Lillehammer: Das Weltcup-Wochenende im ZDF

    Pressemitteilung vom 27. November 2018

    Eine lange Wintersportreise mit Stationen in Norwegen, Kanada, USA, Russland und Slowenien erwartet die Zuschauer am kommenden Wochenende im ZDF.

    Los geht's im ZDF-Hauptprogramm am Samstag, 1. Dezember 2018, um 12.05 Uhr im norwegischen Lillehammer mit dem Massenstart der Nordischen Kombinierer, gefolgt von 15 Kilometer der Herren und 10 Kilometer der Damen im Langlauf-Weltcup. Im Verlauf des Nachmittags berichtet "ZDF SPORTextra" in Zusammenfassungen von den Ski-alpin-Rennen aus Lake Louise, Kanada, und Beaver Creek, USA, bevor es erneut nach Lillehammer zum Springen der Nordischen Kombinierer geht. Nach einem Abstecher zum Rodel-Weltcup im kanadischen Whistler meldet sich ZDF-Live-Reporter Stefan Bier aus Nischni Tagil in Russland, wo er beide Durchgänge des Weltcup-Skispringens kommentieren wird.

    Wer möchte, kann auch am Sonntag, 2. Dezember 2018, ab 10.15 Uhr mit "ZDF SPORTextra" in die Welt des Wintersports eintauchen. Neben den genannten Stationen Lillehammer mit den Nordischen Disziplinen, Beaver Creek und Lake Louise mit den Wettbewerben der Alpinen und Nischni Tagil mit dem Skisprung-Wettbewerb steht an diesem Tag vor allem der erste Biathlon-Weltcup der Saison im slowenischen Pokljuka im Blickpunkt. Ab 11.45 Uhr überträgt das ZDF die Single-Mixed-Staffel, um zirka 14.30 Uhr folgt die Live-Übertragung der Mixed-Staffel.

    Katrin Müller-Hohenstein führt die ZDF-Zuschauer an beiden Tagen durch das Wintersportprogramm.

    Auf zdfsport.de können die Zuschauer bereits am Freitag, 30. November 2018, die Wettbewerbe in Lillehammer (Nordische Kombination, 11.00/14.30/17.30 Uhr), Beaver Creek (Super-G Herren, 18.45 Uhr) und Lake Louise (Abfahrt Damen, 20.30 Uhr) im Livestream verfolgen. Auch am Samstag, 1. Dezember, und Sonntag, 2. Dezember 2018, stehen unter anderem die Abfahrts- und Super-G-Rennen der Damen und Herren am Abend auf dem Livestream-Programm von zdfsport.de.

    ZDF startet in die Wintersport-Saison 2018/2019

    Pressemitteilung 19. Oktober 2018

    Nach dem Ski-Weltcup-Opening auf dem Gletscher von Sölden im Oktober 2018 nimmt die Wintersportsaison 2018/2019 nun richtig Fahrt auf – und das ZDF ist live dabei. Den Auftakt der ZDF-Wintersportberichterstattung bilden die Übertragungen am Samstag, 24., und Sonntag, 25. November 2018. Moderator Rudi Cerne führt die ZDF-Zuschauer an beiden Tagen – ab 11.15 Uhr beziehungsweise 10.15 Uhr – durch die langen Sportsendestrecken. Im Fokus von "ZDF SPORTextra" stehen die Nordischen Wettbewerbe im finnischen Ruka, die Übersee-Rennen der alpinen Damen (Lake Louise/Kanada) und Herren (Mount Killington/USA) sowie der Rodel-Weltcup in Innsbruck-Igls. Dazu kommen Zusammenfassungen vom Eisschnelllauf-Weltcup in Tomakomai/Japan.

    Ski alpin live aus Lake Louise und Mount Killington heißt es auch auf zdfsport.de: Am Samstag können Interessierte ab 19.15 Uhr den zweiten Lauf im Riesenslalom der Damen und das Abfahrtsrennen der Herren ab 20.15 Uhr im Livestream verfolgen. Am Sonntag folgen um 16.00 und 19.00 Uhr die beiden Läufe des Damen-Slaloms sowie ab 20.00 Uhr der Super-G der Herren.

    Das ZDF begleitet die gesamte Saison bis zu den Weltcup-Finals Mitte März 2019 mit einem umfangreichen Programmangebot – live, in Zusammenfassungen und online. ZDF und ARD berichten in bewährter Form abwechselnd von den Höhepunkten des Sportwinters. "ZDF SPORTextra" heißt es demnach an zehn Weltcup-Wochenenden – samstags und sonntags in der Regel ab ca.10.15/11.00 Uhrbis in den frühen Abend. Biathlon-Weltcuprennen sowie einige Alpin-Wettbewerbe stehen häufig bereits mittwochs bis freitags jeweils am Nachmittag auf dem ZDF-Programm. In Ergänzung zum Hauptprogramm präsentiert das ZDF auch in der Saison 2018/2019 ein umfangreiches Online-Angebot mit exklusiven Livestreams auf zdfsport.de.

    Zu den Höhepunkten der ZDF-Übertragungen zählen die Weltmeisterschaften der Biathleten in Östersund/Schweden, die Ski-alpin-WM im schwedischen Åre und die Nordische Ski-WM in Seefeld/Österreich. Spektakuläre Bilder versprechen auch die Abfahrtsklassiker von Kitzbühel und Gröden, der stimmungsvolle Biathlon-Weltcup in Oberhof sowie das Skisprung-Event im hessischen Willingen. Eines der außergewöhnlichsten Wintersport-Ereignisse steht erneut auf dem Programm des ZDF: Am Samstag, 29. Dezember 2018, kommt es zur 17. Auflage der Biathlon World Team Challenge (WTC) in der einmaligen Kulisse der Arena auf Schalke. Nicht nur der dortige Abschied von Ole Einar Björndalen und Darja Domratschewa von der großen Biathlon-Bühne wird die Zuschauer in den Bann ziehen. Auch die Vierschanzentournee rund um den Jahreswechsel fasziniert die Fans nach wie vor. Das ZDF überträgt das Auftaktspringen in Oberstdorf und das Finale in Bischofshofen.

    Am Start ist das eingespielte ZDF-Wintersportteam – inklusive der Expertenmannschaft um die ehemaligen Weltklasse-Athleten Toni Innauer (Skispringen), Marco Büchel (Ski alpin) und Sven Fischer (Biathlon).

    Die Wintersportsaison 2018/2019 im ZDF

    Die Wintersportsaison 2018/2019 bietet mit zahlreichen Weltcups, den Weltmeisterschaften der alpinen und nordischen Skiläufer sowie weiteren attraktiven Wettbewerben erneut Top-Ereignisse in großer Zahl. Das ZDF begleitet die gesamte Saison – beginnend mit dem alpinen Weltcupauftakt in Sölden Ende Oktober 2018 bis zu den Weltcup-Finals Mitte März 2019 – mit einem umfangreichen Programmangebot: live, in Zusammenfassungen und online .

    ARD und ZDF berichten in bewährter Form abwechselnd von den Höhepunkten des Sportwinters. „ZDF SPORTextra“ heißt es demnach an zehn Weltcup-Wochenenden – samstags und sonntags in der Regel ab ca.10.15/11.00 Uhr bis in den frühen Abend. Biathlon-Weltcuprennen sowie einige Alpin-Wettbewerbe stehen häufig bereits mittwochs bis freitags – jeweils am Nachmittag – auf dem ZDF-Programm.

    Highlights

    Zu den Highlights der Saison zählen die Weltmeisterschaften der Biathleten in Östersund/Schweden, die Ski-alpin-WM im schwedischen Åre und die Nordische Ski-WM in Seefeld/Österreich. Spektakuläre Bilder versprechen auch die  Abfahrtsklassiker auf der Kitzbüheler Streif und der Saslong-Piste von Gröden, der stimmungsvolle Biathlon-Weltcup in Oberhof sowie das Skisprung-Event im hessischen Willingen. Traditionell stehen rund um den Jahreswechsel auch die Vierschanzentournee sowie das Biathlon-Event in der Arena auf Schalke im Blickpunkt.

    In Ergänzung zum Hauptprogramm stellt das ZDF auch in der Saison 2018/2019 ein umfangreiches Online-Angebot mit exklusiven Livestreams auf zdfsport.de zur Verfügung. Das betrifft vor allem Ski alpin und Nordische Kombination.

    Team

    Erfahrung zeichnet das gesamte ZDF-Wintersportteam aus, das über mehr als vier Monate die Berichterstattung bestreitet. Mit den ehemaligen Weltklasse-Athleten Toni Innauer (Skispringen), Marco Büchel (Ski alpin) und Sven Fischer (Biathlon) ist erneut die kleine, aber feine ZDF-Expertenmannschaft für drei der populärsten Sportarten im Einsatz.

    Höhepunkte im ZDF-Wintersport-Programm 2018/2019

    Saison-Auftakt Ski alpin, Sölden
    27./28. Oktober 2018

    Ski alpin
    15. Dezember 2018
    Abfahrt Herren, Gröden/Südtirol

    Biathlon: World Team Challenge (WTC) auf Schalke
    29. Dezember 2018

    Vierschanzentournee
    29. / 30. Dezember 2018
    Qualifikation / Springen Oberstdorf

    5. / 6. Januar 2019
    Qualifikation / Springen Bischofshofen/Österreich

    Tour de Ski
    5. / 6. Januar 2019
    Massenstartrennen / Final Climb Damen und Herren

    WM Rennrodeln
    25. – 27. Januar 2019
    Winterberg/Sauerland

    Ski alpin
    26. Januar 2019
    Abfahrt Herren, Kitzbühel/Österreich
    Abfahrt Damen, Garmisch-Partenkirchen

    WM Ski alpin
    12. – 17. Februar 2019
    Åre/Schweden

    WM Ski nordisch
    27.Februar – 3. März 2019
    Seefeld/Österreich

    Biathlon-WM
    13. – 17. März 2017
    Östersund/Schweden

    Weltcup-Finale Ski alpin
    13. – 17. März 2017
    Soldeu/Andorra

    Weltcups 2018/2019
    Biathlon
    Bob / Skeleton
    Eisschnelllauf
    Nordische Kombination
    Rodeln
    Ski alpin
    Skilanglauf
    Skispringen
    Skicross
    u.v.m  

    Die Wintersport-Wochenenden 2018/2019 im ZDF

    24./25. November 2018

    30. November - 2. Dezember 2018

    13. - 16. Dezember 2018 (mit Biathlon-Weltcup Hochfilzen)

    28. bis 30. Dezember 2018 (mit Vierschanzentournee Oberstdorf)

    5./6. Januar  2019 (mit Vierschanzentournee Bischofshofen)

    10. - 13. Januar 2019 (mit Biathlon-Weltcup Oberhof)

    24. - 27. Januar 2019 (mit Biathlon-Weltcup Hochfilzen)

    14. - 17. Februar 2019 (mit WM Ski alpin)

    27. Februar - 3. März 2019 (mit WM Ski nordisch)

    13. - 17. März 2019 (mit WM Biathlon, Weltcup-Finals Ski alpin / Nordische Kombination)

    ZDF-Livestreams

    Zahlreiche Weltcup-Rennen und -Wettbewerbe werden exklusiv im ZDF-Livestream übertragen. Eine Übersicht der jeweils aktuell geplanten Livestreams findet sich unter
    https://www.zdf.de/sport/sport-im-zdf-livestream-live-100.html

    Das ZDF-Wintersport-Team

    Moderation im Studio
    Katrin Müller-Hohenstein
    Kristin Otto
    Rudi Cerne

    Biathlon
    Moderation: Alexander Ruda
    Experte: Sven Fischer
    Reporter: Christoph Hamm/Herbert Fritzenwenger

    Ski alpin
    Moderation: Katja Streso
    Experte: Marco Büchel
    Reporter: Aris Donzelli (Damen), Michael Pfeffer (Herren)

    Skispringen (Herren)
    Moderation: Norbert König
    Experte: Toni Innauer
    Reporter: Stefan Bier

    Skispringen (Damen)
    Moderation: Sven Voss oder Norbert König
    Reporter: Martin Hüsener

    Nordische Kombination
    Moderation: Norbert Lehmann oder Yorck Polus
    Reporter: Volker Grube

    Langlauf
    Moderation: Yorck Polus
    Reporter: Peter Leissl

    Bob/Skeleton
    Moderation: Sven Voss
    Reporter: Michael Kreutz, Martin Wolff

    Rodeln
    Moderation: Kristin Otto oder Florian Zschiedrich
    Reporter: Norbert Galeske

    Eisschnelllaufen
    Reporter: Hermann Valkyser

    Skicross
    Reporter: Marc Windgassen

    Biathlon auf Schalke (WTC) live im ZDF
    Abschied von Ole Einar Björndalen und Darja Domratschewa

    Eines der außergewöhnlichsten Wintersport-Events steht erneut auf dem Programm des ZDF: Am Samstag, 29. Dezember 2018, kommt es zur 17. Auflage der Biathlon World Team Challenge (WTC) in der einmaligen Kulisse der Arena auf Schalke. Das ZDF überträgt live von 18.05 bis 20.15 Uhr.
    Wo sonst Fußball gelebt und zelebriert wird, steht für einen Abend die Biathlon-Elite im Blickpunkt. Die einzigartige Atmosphäre vor zigtausenden von Fans im Stadion stellt sowohl für die Zuschauer als auch  für die Athleten ein ganz besonderes Erlebnis dar.

    Erneut treten zehn Zweierteams mit je einer Biathletin und einem Biathleten an. Das Sieger-Duo wird durch ein Massenstart-Rennen und einen anschließenden Verfolgungswettbewerb ermittelt. Die Frauen laufen jeweils vier Runden, die Männer fünf Runden mit wechselndem Stehend- und Liegendschießen. Die Streckenlänge pro Runde beträgt zirka 1290 Meter.

    Top-Teams aus allen großen Biathlon-Nationen werden erwartet.Besonders im Blickpunkt dürfte das „Traumpaar“ des Biathlons stehen: Ole Einar Björndalen und Darja Domratschewa treten erstmals als gemeinsames Team an – und verabschieden sich gleichzeitig von der ganz großen Biathlon-Bühne. Der 44-jährige Norweger ist mit acht olympischen Goldmedaillen, 95 Weltcupsiegen, zahlreichen Weltmeistertiteln und als mehrfacher Gesamtweltcupsieger eine Biathlon-Legende. Auch Ehefrau Darja Domratschewa zählte viele Jahre zur absoluten Weltspitze in ihrer Sportart. Die „Heldin“ Weißrusslands ist mit vier Goldmedaillen die bis dato erfolgreichste Olympiateilnehmerin des Biathlonsports. Die WTC verspricht einen würdigen Schlusspunkt unter die großen Karrieren dieser beiden Ausnahmeathleten zu setzen. Für Deutschland gehen Denise Herrmann und Benedikt Doll sowie Franziska Preuß und SimonSchempp an den Start.

    Das ZDF überträgt dieses Sportereignis mit hohem technischen Aufwand. Zahlreiche Kameras entlang der Strecke liefern attraktive Bilder und bieten den TV-Zuschauern einen optimalen Überblick in allen Phasen des Rennverlaufs.

    ZDF-Reporter an der Stadionloipe ist Christoph Hamm. Die Sendung moderiert Alexander Ruda, an seiner Seite ZDF-Experte Sven Fischer. Regie führt Andreas Lauterbach.

    Live-Sendezeit WTC im ZDF:
    Samstag, 29. Dezember 2018, 17.50 bis 20.15 Uhr, dazw. „heute“-Nachrichten

    Auftakt und Finale: Die Vierschanzentournee im ZDF

    Die  deutsch-österreichische Vierschanzentournee zählt seit Jahrzehnten zu den populärsten Events des Sportwinters. Auch 2018/2019 wird das international bedeutendsten Skisprung-Ereignis wieder Zehntausende an die Schanzen und Millionen vor die TV-Bildschirme locken. Aus deutscher Sicht werden vor allem Olympiasieger Andreas Wellinger, Karl Geiger und Stephan Leyhe im Blickpunkt stehen. Ein Fragezeichen steht noch hinter Severin Freund und Richard Freitag, die in dieser Saison noch nicht zu früheren Topform gefunden haben.

    ZDF und ARD berichten im Wechsel von den vier Stationen der Tournee: Der Tourneeauftakt in Oberstdorf und das Finale in Bischofshofen stehen auf dem Programm des Zweiten, aus Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck berichtet das Erste.

    Die ZDF-Live-Übertragungen versprechen stimmungsvolle und spektakuläre TV-Bilder. Die Große Schattenbergschanze in Oberstdorf zählt zu den bedeutendsten Skisprung-Schanzen der Welt (HS 137). Jedes Jahr kommen bis zu 40 000 Skisprung-Fans zum Auftakt der Vierschanzentournee in die WM-Skisprung-Arena des renommierten Wintersport-Ortes im Allgäu. Mindestens genauso imposant ist die Paul-Außerleitner-Schanze von Bischofshofen im Salzburger Land, wo traditionell am Dreikönigstag das große Finale der Vierschanzentournee ansteht. Sie ist mit Hillsize 140 und dem Schanzenrekord von 143 Metern eine der größten Schanzen im Skisprung-Weltcup der FIS.

    Moderation und Analyse liegen in den Händen von Norbert König und Experte Toni Innauer. Die Springen kommentiert StefanBier.

    ZDF-Sendetermine Vierschanzentournee:
    Samstag, 29. Dezember 2018
    16.30 Uhr: Qualifikation Oberstdorf
    Sonntag, 30. Dezember 2018
    16.30 Uhr: Springen Oberstdorf

    Samstag, 5. Januar 2019
    17.00 Uhr: Qualifikation Bischofshofen
    Freitag, 6. Januar 2019
    17.00 Uhr: Dreikönigsspringen Bischofshofen

    Alpine Ski-WM in Åre/Schweden

    Die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2019 finden vom 5. bis 17. Februar im mittelschwedischen Åre statt. Der renommierte Wintersport-Ort ist nach 1954 und 2007 zum dritten Mal Gastgeber der Welttitelkämpfe im alpinen Skirennsport und regelmäßig Station im Ski-Weltcup-Zirkus.

    Das ZDF überträgt in der zweiten WM-Woche die technischen Disziplinen Slalom, Riesenslalom sowie den spektakulären Teamwettbewerb der Damen und Herren live. Der Mannschaftswettbewerb verspricht besondere Spannung: Jede teilnehmende Nation stellt ein gemischtes Viererteam bestehend aus zwei Damen und zwei Herren. Im K.o.-Modus treten die Athletinnen und Athleten im Parallel-Slalom gegen die Konkurrenz an.

    Die deutschen WM-Hoffnungen ruhen vor allem auf Viktoria Rebensburg, die nicht nur im Riesenslalom zum Favoritenkreis zählt. Auch Felix Neureuther könnte in Bestform noch für Top-Platzierungen in Slalom oder Riesenslalom gut sein.

    Livereporter sind Aris Donzelli (Damen) und Michael Pfeffer (Herren). Katja Streso und Experte Marco Büchel stehen für Moderation und Analyse bereit.

    ZDF-Sendetermine WM Ski alpin Åre:

    Dienstag, 12. Februar 2019
    15.55 – 18.00 Uhr: Team-Event

    Donnerstag, 14. Februar 2019
    17.10 – 19.00 Uhr: Riesenslalom Damen (2. Lauf)
    1. Lauf: ZDF-Livestream ab 14.15 Uhr

    Freitag, 15. Februar 2019
    17.10 – 19.00 Uhr: Riesenslalom Herren (2. Lauf)
    1. Lauf: ZDF-Livestream ab 14.15 Uhr

    Samstag, 16. Februar 2019
    11.00/14.30 Uhr: Slalom Damen (1.+2. Lauf)

    Sonntag, 17. Februar 2019
    11.00/14.30 Uhr: Slalom Herren (1.+2. Lauf)

    Nordische Ski-WM 2019 Seefeld/Tirol

    Seefeld ist ein renommiertes Skizentrum im Herzen der Tiroler Alpen. Das auf  zirka 1200 Meter liegende Hochplateau der Olympiaregion eignet sich hervorragend für den Nordischen Skisport: 1964 und 1976 war Seefeld Austragungsort der nordischen Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen von Innsbruck und bereits 1985 Gastgeber der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften.
     
    Die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften zählen zu den wichtigsten Events des nicht-olympischen Sportwinters und werden alle zwei Jahre ausgetragen. 2019 gehen zwischen dem 19. Februar und 3. März rund 700 Athleten aus 60 Nationen in Seefeld und am geschichtsträchtigen Bergisel in Innsbruck (Großschanze) in zahlreichen Disziplinen des Skilanglaufs, beim Skispringen und in der Nordischen Kombination an den Start.

    Das ZDF berichtet in der zweiten WM-Woche vom 27. Februar bis 3. März 2019 live aus Seefeld. Zu den Höhepunkten an den ZDF-Sendetagen zählen u.a. der Teamwettbewerb in der Nordischen Kombi¬nation, das Skispringen von der Normalschanze, der Staffelwettbewerb der Herren sowie das abschließende 50-km-Massenstartrennen.

    ZDF-Sendetermine Nordische Ski-WM Seefeld:

    Mittwoch, 27. Februar 2019
    14.00 – 15.30 Uhr: Langlauf 15 Kilometer klassisch Herren
    16.10 – 18.00 Uhr: Skispringen Damen

    Donnerstag, 28. Februar 2019
    11.00 Uhr: Nordische Kombination Springen / ZDF-Livestream
    13.00 Uhr: Langlauf Staffel Damen
    15.15 Uhr: Nordische Kombination 10 Kilometer Gundersen

    Freitag, 1. März 2019
    13.00 – 15.05 Uhr: Langlauf Staffel Herren
    15.50 – 18.00 Uhr: Skispringen Normalschanze Herren

    Samstag, 2. März 2019 (ZDF-Sportstrecke 9.30 – 18.05 Uhr)
    11.00/14.45 Uhr: Nordische Kombination Teamwettbewerb
    12.15 Uhr: Langlauf 30 Kilometer Massenstart Damen

    Sonntag, 3. März 2019 (ZDF-Sportstrecke 10.15 – 15.15 Uhr)
    13.00 Uhr: Langlauf 50 Kilometer Massenstart Herren

    Den Weltcup-Winter online erleben: zdfsport.de

    Im Livestream, im Liveticker oder über die Social-Media-Angebote bei Facebook und Twitter die Wettbewerbe verfolgen, kommentieren und diskutieren: Das alles geht problemlos auf zdfsport.de. Die ZDF-Online-Angebote bieten eine optimale Versorgung mit allen Informationen – ob am Desktop-PC, Tablet oder Smartphone. Unter zdfsport.de sind zudem alle Wettbewerbe in voller Länge live zu erleben – viele davon exklusiv. Auch Zusammenfassungen der Live-Ereignisse sind online abrufbar.

    News und Ergebnisse zu den Rennen auf Eis und Schnee finden Zuschauer nicht nur auf zdfsport.de, sondern auch im ZDFtext ab Seite 200. Und wer die Live-Übertragungen von „ZDF SPORTextra“ verpasst hat, wird in der ZDFmediathek bestens bedient: Die Highlights, Interviews und einzelnen Wettbewerbe stehen in voller Länge zum Abruf bereit – auch mobil in der ZDFmediathek-App.

    https://zdfsport.de
    https://twitter.com/zdfsport
    https://facebook.com/zdfsport

    Weitere Informationen

    Ansprechpartner:

    Thomas Stange
    stange.t@zdf.de
    Telefon: 06131 / 70-15715

    Thomas Hagedorn
    hagedorn.t@zdf.de
    Telefon:06131 / 70-13802

    Impressum

    ZDF Hauptabteilung Kommunikation
    Presse und Information
    Verantwortlich: Alexander Stock
    © 2018 by ZDF