Copyright: ZDF/Studio Zentral
Copyright: ZDF/Studio Zentral

ZDF für KiKA - Programmhighlights

Herbst 2020

ZDF-Produktionen für den KiKA: Im Herbst 2020 präsentiert das ZDF im Kinderkanal von ARD und ZDF neben einer Reihe neuer Produktionen einen Programmakzent zum Thema Kindeswohl in Zeiten der Corona-Pandemie - der Kinderfilm "@Kalinka08 - Melde Dich bitte" soll betroffenen Kindern und Jugendlichen Mut machen, sich anderen anzuvertrauen. Der Film wird ergänzt durch die "PUR+"-Sendung "Corona macht mir Stress"sowie den "Kummerkasten", und einen Beitrag bei "logo!".

  • KIKA, Ab 11. Oktober 2020, 20.10 Uhr

Texte

Programmakzent "Kindeswohl" am 11. Oktober 2020
      Statement von Michael Stumpf

Unmittelbar zu Beginn des Lockdowns im März waren viele Expertinnen und Experten in Sorge, dass es auf Grund der Umstände zu einer Zunahme an Gewalterfahrung in Familien kommen könnte. Erste Studien und Rückmeldungen der entsprechenden Anlaufstellen bestätigen heute leider diese Befürchtungen. Die Tatsache, dass Zuhause nicht für alle Kinder ein sicherer Ort ist, hat uns bereits vor Corona umgetrieben. Als öffentlich-rechtlicher Sender sehen wir es als unsere Aufgabe, ein solch gesellschaftlich unbequemes Thema aufzugreifen, es besprechbar zu machen und Lösungen anzubieten. Die Pandemie hat unsere Pläne massiv beschleunigt und dazu geführt, dass wir das Thema Gewalterfahrung in Familien zeitnah aufgegriffen haben.

Mit Lasse Scharpen und seinem Team sowie unserem Wunschregisseur Axel Ranisch haben wir schnell die passenden Partner gefunden, um dieses Thema fiktional umzusetzen. Als Ergebnis erzählen wir die Geschichte des Mädchens Lilja in "@Kalinka08 – melde dich bitte" – mit großem Engagement aller Beteiligten und in Absprache mit Kinder- und Jugendpsychologinnen und -psychologen, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern sowie Beratungsinstitutionen wie "Die Nummer gegen Kummer". Unser Film soll betroffenen Kindern und Jugendlichen Mut machen, sich anderen anzuvertrauen, soll ihnen Hoffnung und Selbstvertrauen geben. 

Zusammen mit der Redaktion von "PUR+" wurde eine dazu passende Wissenssendung "Corona macht mir Stress" erarbeitet. Darüber hinaus bietet das "Kummerkasten"-Team von KiKA zur Ausstrahlung einen Live-Chat mit Beratungsexpertinnen und -experten an. So rahmen wir die Geschichte, zeigen vertiefende Hintergründe und bieten Kindern die Möglichkeit, sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen oder die von uns empfohlenen Anlaufstellen für Hilfe zu kontaktieren.

Gewalt an Kindern beginnt weit vor dem ersten Schlag. Gemeinsam müssen wir dafür Sorge tragen, dass das Zuhause für alle Kinder ein sicherer Ort ist.

Michael Stumpf, Hauptredaktionsleiter Kinder und Jugend

@Kalinka08 – Melde dich bitte

Kinderfilm, Deutschland 2020

Sonntag, 11. Oktober 2020, 20.10 Uhr
Ab Freitag, 9. Oktober 2020, in der ZDFmediathek

Autorin   Ipek Zübert
RegieAxel Ranisch
Kamera Manuel Ruge
ProduktionsleitungHenning Falk
ProduktionStudio Zentral
ProduzentenLasse Scharpen, Darina Seng,
Christine Hartmann
Redaktion Carmen Daut, Jens Ripke
Länge45 Minuten

  

Die Rollen und ihre Darsteller

Sofia   Sue Moosbauer
EliLeonard Rosnik
LiljaCloé Heinrich
Joha Claude Heinrich
Ceylan Elif Meller
NickiLilli Jellinek
PhillipFabian Busch
YacineKarim Chérif
Sonja Milena Dreißig

                               

Inhalt

Wer ist "Kalinka08"? In einer Chatnachricht berichtet sie über Gewalterfahrungen in der Familie. Ein Fake? Oder braucht sie dringend Hilfe? Sofia und ihre Freundinnen sind beunruhigt.

Trotz des Corona-Lockdowns verabreden sie sich und schmieden einen Plan, um Kalinka zu finden. Als Joha, Sofias Schwarm, dazu stößt, wird es kniffelig. Er bemerkt, es geht um seine Schwester Lilja. Geschickt verwischt er die Spuren. Doch Sofia bleibt hartnäckig.

Schließlich wollen sie, Ceylan, Nicki und ihr kleiner Bruder Eli nur helfen! Ob sie jedoch Yacine, Sofias liebevollem Vater, das Geheimnis hätten anvertrauen sollen?

Währenddessen spitzt sich die häusliche Situation der Kinder Lilja und Joha weiter zu. Die Stimmung kippt vollends als Phillip, der Vater der beiden, die Beherrschung verliert. Lilja hält es zu Hause nicht mehr aus und haut ab. Die Mutter, Sonja, tröstet Joha. Gemeinsam beschließen sie: So kann es nicht mehr weitergehen.

"Wie schnell Kinder ins Schussfeld geraten"

Statement von Regisseur Axel Ranisch

Ich bin ein Herdentier. Nichts ist mir so wichtig, wie meine Familie. Sie gibt mir Kraft, sie erdet und inspiriert mich. Deshalb bewegt mich in besonderem Maße, wie die Familien – hierzulande und weltweit – mit den Herausforderungen des Corona-Lockdowns umgegangen sind. Soziale Isolation, plötzliche Arbeitslosigkeit, Zukunftsängste haben viele Emotionen hochkochen lassen. Wut lässt man, das kenne ich aus eigener Erfahrung, meistens bei jenen ab, die einem am nächsten stehen, oft aber am wenigsten dafür können: bei der eigenen Familie.

Ich will ein Bewusstsein dafür schaffen, wie schnell Kinder ins Schussfeld geraten können und wie schnell es zu Gewalt in der Familie kommen kann. Denn Gewalt bedeutet nicht nur geschlagen zu werden. Gewalt beginnt schon viel früher: beim Anschreien, bei Beleidigungen… Wir alle üben Gewalt aus und wir alle sind ihr ausgesetzt. Das zu realisieren ist ein erster wichtiger Schritt. Der zweite Schritt ist, sich Hilfe zu suchen. Wenn es uns gelingt, diese Botschaft zu vermitteln und obendrein auch noch einen bewegenden, spannenden und auch lustigen Film für die ganze Familie zu schaffen, platze ich vor Stolz.

"Es ist wichtig, sich Hilfe von außen zu holen"

Statement der Produzenten Lasse Scharpen, Darina Seng und Christine Hartmann

Wir bei Studio Zentral sehen es als unsere Aufgabe, Filme und Serien zu produzieren, die schwierige oder tabuisierte Themen verhandeln. In "@Kalinka08- melde dich bitte" sehen wir das große Potenzial, zum einen eine berührende und mitreißende Geschichte zu erzählen und zum anderen besonders Kindern aber auch Erwachsenen einen Zugang zum Thema Gewalt in der Familie zu vermitteln. Unsere Recherche hat ergeben, wie wichtig es ist, Betroffenen und Angehörigen zu zeigen, was nicht sein darf und wie ebenso wichtig es ist, sich Hilfe von außen zu holen. Wir wünschen uns, dass der Film hier einen Beitrag leistet.

PUR+: "Corona macht mir Stress"

Sonntag, 11. Oktober 2020, 19.25 Uhr
Ab Freitag, 9. Oktober 2020, in der ZDFmediathek

Autoren   Ilka Wensing, Monika Guggi,
Nina Suweis
RegieNina Suweis
KameraBjörn Schneider
Schnitt Bernd Schulze
RedaktionWolfgang Pruss
RedaktionsleitungSilke Penno, Eva Radlicki
ModeratorEric Mayer
Länge 24 Minuten

            

Inhalt

Wir tragen Masken, halten Mindestabstand, Ausflüge oder Klassenfahrten finden nicht statt und bei Menschenansammlungen bekommen wir ein mulmiges Gefühl. Für viele Kinder und ihre Familien ist die Coronapandemie ein Stresstest. Das Leben hat sich verändert, vieles ist nicht mehr wie vorher. Was macht das mit uns allen und mit Familien, die während der Ausgangssperren wochenlang aufeinander hockten, Ängste, Probleme und Streit hatten und dazu kaum soziale Kontakte? Wie gravierend kann Stress werden, wenn er in einer Ausnahmesituation wie Corona wie unter einem Brennglas verstärkt wird?

"PUR+"-Moderator Eric Mayer geht diesen Fragen auf den Grund und macht die Auswirkungen von Stress sichtbar. Er begleitet die elfjährige Charlotte, die während der Coronapandemie mit ihrer Familie wegziehen musste und keine Chance hatte, sich von ihren Freunden zu verabschieden. Lange macht sie ihre Sorgen und Ängste mit sich alleine aus, bis der Stress auch körperliche Auswirkungen zeigte und sie Hilfe brauchte.

Eric Mayer trifft die Traumatherapeutin Kessia Schmitz, die Kindern wie Charlotte und Familien in Krisensituationen hilft. Sie weiß: Der Stress durch eine Ausnahmesituation kann zu gravierenden Problemen führen. Die Belastung durch Corona ist auch ein Grund, warum die Gewalt gegen Kinder häufiger geworden ist: Fast jedes zehnte Kind unter 10 Jahren ist Opfer von häuslicher Gewalt.*

Mit diesem Thema beschäftigt sich auch der ZDF-Kinderfilm "@Kalinka08" beschäftigt. "PUR+" blickt hinter die Kulissen der Dreharbeiten und bietet Tipps und Handlungsmöglichkeiten für Kinder und Familien, die in einer solchen Krisensituation stecken.

Auf den "PUR"+-Online-Seiten finden Betroffene und Kinder, die helfen wollen, weitere Infos und praktische Hilfe. Der Programmakzent rund um den Film "@Kalinka08 – Melde dich bitte" wird ergänzt durch die "PUR+“-Sendung "Corona macht mir Stress"sowie den "Kummerkasten“, der auch einen Online-Chat zum Thema anbietet, und einen Beitrag bei "logo!".

*Cobsy Studie

Petronella Apfelmus

Zeichentrickserie

Ab Sonntag, 11. Oktober, täglich 18.35 Uhr bei KiKA

Buch   Jan Strathmann, Heike Sperling, Sarah M. Kempen, Eckart Fingberg und andere
RegieEmilie Rimetz
ProduktionAkkord Film Produktion GmbH in Koproduktion mit SERU Animation und ZDF
RedaktionMarcus Horn
Länge26 Folgen à 11 Minuten

                  

Inhalt

Die neue Animationsserie basiert auf den erfolgreichen Büchern von Sabine Städing.

Petronella Apfelmus ist eine schrullig-fröhliche, nicht ganz zauberspruchfeste Apfelhexe. Sie wohnt standesgemäß in einem Apfel – hoch oben in einem Obstbaum inmitten eines verwunschenen Gartens. Das allerschönste an Petronellas Garten ist, dass sie dort nicht allein lebt sondern zusammen mit vielen zauberhaften Wesen, mit denen der Hexenalltag nie langweilig wird: mit dem Hirschkäfer Lucius, den drei arbeitsamen Apfelmännchen, dem wasserspeienden Moosling, dem frechen Wichtel Nisse, dem missmutigen Heckenschrat Dornwald und natürlich mit den neunjährigen Zwillingen Lea und Luis, die gleich nebenan im Müllerhaus wohnen und Petronella jeden Tag besuchen.

Die Geschichten erzählen vom Zusammenleben dieser außergewöhnlichen Gemeinschaft, wie es Petronella immer wieder schafft, mit verrückten Zaubersprüchen und Hexenhumor diese magische Gemeinschaft im Gleichgewicht zu halten, verborgen vor der Menschenwelt – denn außer Lea und Luis weiß niemand von der Existenz von Petronella und ihren magischen Freunden.

logo! extra zur US-Wahl

Freitag, 23. Oktober 2020, 19.30 Uhr bei KiKA

In einem "logo! extra" wird Moderator Sherif Rizkallah der Frage nachgehen, wie gespalten die amerikanische Gesellschaft ist. Anhand von verschiedenen Beispielen (Rassismus, Gesundheitssystem) wird erklärt, welche großen Aufgaben der neu gewählte US-amerikanische Präsident in seiner kommenden Amtszeit bewältigen muss.

Auf logo.de und auf dem Instagram-Kanal @ZDFlogo gibt es zudem Videos, die aktuelle Themen rund um die Wahl aufgreifen und erklären.

Magische Freundschaften – Das Hexenwochenende bei KiKA und im ZDF

Ab Freitag, 30. Oktober 2020 bei KiKA und im ZDF

Anlässlich 40 Jahre "Bibi Blocksberg" rufen KiKA und ZDF am Halloween-Wochenende ein Hexenwochenende aus. Unter dem Motto "Magische Freundschaften" laufen die Premieren des 45-minütigen Halloween-Specials von "Bibi Blocksberg" sowie das Finale der vierten Staffel von "Eine lausige Hexe". Außerdem können sich die jungen Zuschauerinnen und Zuschauer auf die vier "Bibi & Tina"-Kinofilme und zahlreiche Folgen der Zeichentrickserien "Bibi Blocksberg" und "Bibi und Tina" freuen. Ergänzt wird das Programm durch die Premiere des Spielfilms "Meine teuflisch gute Freundin".

 

Freitag, 30. Oktober 2020

KiKA

15.00 Uhr  "Eine lausige Hexe" (drei neue Folgen)
19.25 Uhr  "Meine teuflisch gute Freundin" (Spielfilm-Premiere)

 

Samstag, 31. Oktober 2020

ZDF

5.55 Uhr  "Bibi Blocksberg" (drei Folgen)
7.10 Uhr  "Bibi Blocksberg: Halloween mit Hex-hex!" (Premiere)
8.00 Uhr  "Bibi und Tina" (zwei Folgen)
8.55 Uhr  "Bibi & Tina – Der Film"

KiKA

12.00 Uhr  "Bibi und Tina" (drei Folgen)
13.15 Uhr  "Bibi & Tina – voll verhext! "
15.00 Uhr  "Eine lausige Hexe" (drei Folgen, Premieren, Finale
der Staffel 4)
16.15 Uhr  "Bibi Blocksberg: Halloween mit Hex-hex!"
17.05 Uhr  "Bibi Blocksberg" (zwei Folgen)

 

Samstag, 1. November 2020

ZDF

06.00 Uhr  "Bibi Blocksberg" (zwei Folgen)
06.50 Uhr  "Bibi und Tina" (eine Folge)
07.15 Uhr  "Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs"

KiKA

09.25 Uhr  "Bibi und Tina" (eine Folge)
09.50 Uhr  "Bibi Blocksberg" (zwei Folgen)
13.10 Uhr  "Bibi & Tina – Tohuwabohu total"
14.55 Uhr  "Meine teuflisch gute Freundin"

1, 2 oder 3: Elton & Friends – Die große Überraschungsshow

10 Jahre "1, 2 oder 3" mit Elton

Freitag, 6. November 2020, 19.30 Uhr bei KiKA

Buch   Franziska Diesbach, Kurt Feyerabend
RegieDirk Nabersberg
Produktionsleitung  Thorsten Saalmann
Produktion Nord Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH
ProduzentDieter Joite-Wuttke
Leitung der SendungDorothee Herrmann (ZDF und KiKA)
RedaktionKathrin Abler, Anke Hornung
ModerationElton
Länge60 Minuten

 

Inhalt

Seit zehn Jahren moderiert Elton "1, 2 oder 3" und dieses Jubiläum wird mit einer Menge Überraschungen gefeiert: Zu Gast im Studio sind die "Physikanten", die zusammen mit Elton ein wahres Wissenschaftsspektakel veranstalten. Für die musikalische Untermalung sorgt Max Mutzke, während die Ehrlich Brothers eine geballte Ladung Magie ins Studio zaubern.

Es warten gute Freunde und Bekannte auf Elton und auch für die Kandidatinnen und Kandidaten gibt es eine Überraschung – sie werden diesmal durch prominente Paten unterstützt. Wer das sein wird, das weiß noch nicht mal Elton. Nur Piet Flosse ist eingeweiht und gibt Elton Hinweise auf die geheimen Promis. Ob Elton das Rätsel lösen kann?

Ein Blick zurück in die vergangenen zehn Jahre enthüllt nicht nur die lustigsten und schrägsten Kostüme von Elton, sondern auch zwei Orte, die ihm sehr am Herzen liegen. Die Reporterkinder besuchen Eltons Lieblingsverein, den FC St. Pauli, und schauen Elton und Piet backstage bei einem ihrer berüchtigten Märchen-Drehs zu.

KiKA Award

Live-Show am internationalen Tage der Kinderrechte

Freitag, 20. November 2020, 19.30 Uhr, bei KiKA

Buch Dieter Ochs
Regie Marc Achterberg
Herstellungsleitung   Jonny Eilers
Executive ProducerAndrea Partscht
Producer Jasmin Hahn, Nico Wörmann
ProduktionBavaria Entertainment
ProduzentenAlessandro Nasini, Arne Merten
Redaktion ZDF Corinna Miagtchenkov, Gordana Großmann (Federführung)
Redaktion ARD/rbbAnke Sperl
Redaktion KiKATina Wilß
ModerationJess Lange
Länge   90 Minuten

       

Inhalt

Der "KiKA Award" feiert junge Helden, Tüftlerinnen und Tüftler, Forscherinnen und Forscher, Künstlerinnen und Künstle. Kurz: Alle Kinder und Jugendliche, die sich für unsere Umwelt engagieren, sich für andere Menschen einsetzen, die gerne kreativ performen oder die Welt ein bisschen besser machen.

In Deutschland werden jährlich über 700 Preise für soziales Engagement an Erwachsene vergeben. Aber auch viele Kinder und Jugendliche bewirken auf verschiedene Art Gutes und machen sich für andere stark. Diesem Einsatz möchte KiKA gemeinsam mit ARD und ZDF in diesem Jahr erstmalig eine große Bühne bieten und das Engagement mit einer besonderen Auszeichnung würdigen.

Außergewöhnlichen Projekten aus den Bereichen Wissenschaft, Medien, Kultur, Nachhaltigkeit und Soziales wird eine Plattform geboten, um die gesellschaftliche Relevanz und zukunftsorientierte Bedeutung des Engagements von Kindern und Jugendlichen in den Fokus zu rücken. KiKA-Moderatorin Jess wird die glamouröse Verleihung im November moderieren. Eine zehnköpfige Kinderjury nominiert die besten Projekte für folgende sechs Award-Kategorien:

·      "KiKA Young Science Award" für die nützlichste Erfindung

·      "KiKA Clever Online Award" für verantwortungsvolle Mediennutzung

·      "KiKA For our Planet Award" für nachhaltiges Engagement

·      "KiKA Make a Change Award" für sozial-politisches Engagement

·      "KiKA Arts Award" für Kinder- und Jugendkultur

·      "KiKA Kinder für Kinder Award" für das Engagement von Kindern für Kinder

Stellvertretend für eine jeweilige Kategorie stehen prominente Patinnen und Paten, die den hoffnungsvollsten Visionärinnen und Visionären beistehen und deren Projekte vorstellen:

Nikeata Thompson konnte für die Kategorie "Arts Award" gewonnen werden, Michael Patrick Kelly unterstützt in der Kategorie "Kinder für Kinder Award". Die Astrophysikerin Dr. Suzanna Randall steht Patin für den "KiKA Young Science Award" sowie der Rapper und Schauspieler Eko Fresh für den "Make a Change Award".

Dein Song für Warschau

Zweiteilige Dokumentation zum Junior Eurovision Song Contest

Mittwoch, 25. November und  Donnerstag, 26. November 2020, jeweils 20.10 Uhr, bei KiKA

Buch und Regie    Andreas Simon
Produzent bsb Film- & TV- Produktions GmbH
Redaktion ZDFGordana Großmann
Leitung der Sendung ZDF   Dorothee Herrmann
Länge2 x 25 Minuten

            

Inhalt

Das ZDF produziert für KiKA eine zweiteilige Dokumentation: "Dein Song für Warschau" zeigt die spannende Entwicklung von der Komposition des deutschen Beitrags zum Junior Eurovision Song Contest durch Levent Geiger. Die Doku führt über die Suche nach der passenden Interpretin oder dem passenden Interpreten bis hin zur Reise nach Warschau zum Song Contest. Der erste Teil der Dokumentation erzählt den kreativen Prozess des Songwritings und der Songproduktion aus der Perspektive des 17-jährigen "Dein Song"-Finalisten Levent. Der zweite Teil porträtiert die Interpretin Susan, die am 29. November 2020 beim Junior Eurovision Song Contest für Deutschland antreten wird. Aus ihrer persönlichen Sicht werden die Hürden und Höhepunkte vor der großen Show erzählt.

Der 18. Junior Eurovision Song Contest wird am 29. November 2020 in Warschau vom polnischen Sender TVP ausgetragen und live ab 17.00 Uhr vom NDR bei KiKA und auf kika.de übertragen.

Mumintal

Animationsserie (Originaltitel: Moominvalley)

Ab Mittwoch 25. November 2020, 18.15 Uhr 

Buch   Steve Box, Mark Huckerby, Nick
Ostler und andere
Regie Steve Box, Nigel Davies
ProduktionGutsy Animations in Zusammenarbeit mit: Yle und SKY
Redaktion Jutta Trauer
Länge26 Folgen à 24 Minuten

                       

Inhalt

Die finnisch-britische Animationsserie "Mumintal" basiert auf den Werken der skandinavischen Schriftstellerin und Illustratorin Tove Jansson. Sie begann bereits 1945 ihre Geschichten um die Mumins, weiße nilpferdartige Trolle, zu veröffentlichen.

Das idyllische Mumintal mit seinem schönen blauen Muminhaus ist ein Ort der Geborgenheit, aber auch des Aufbruchs und gelegentlicher Katastrophen, denen die Muminfamilie mit Gelassenheit, Humor und Ideenreichtum entgegentritt. Mumintroll, der Sohn der gutmütigen Muminmama und dem etwas verschrobenen Muminpapa, ist die Hauptfigur des Remakes der Serie "Mumins" aus den 90er Jahren. Er wartet jedes Frühjahr sehnsüchtig auf seinen Freund Snufkin, einen Freigeist und Eigenbrötler, der durch die Wälder wandert und das Alleinsein liebt. Daneben gibt es Snorkfräulein, Mumintrolls liebste Freundin, die kleine tyrannische Mü, die sich in der Familie sehr wohlfühlt und Sniff, ein lustiger etwas undisziplinierter Freund von Mumin.

Sie alle und noch viel mehr rätselhafte und fantastische Figuren aus Tove Janssons Feder wurden von der finnischen Produktionsfirma Gutsy gemeinsam mit Sky und dem britischen Oskarpreisträger Steve Box (Wallace & Gromit) zu neuem Leben erweckt. Janssons kluger Humor, ihre Liebe zur kindlichen Natur, aber auch ihr Faible für Fantastisches werden in dieser hochwertigen 3-D-Animationsserie besonders deutlich. Die Dialoge bleiben nah am Ton der Bücher und öffnen damit diesen Schatz der skandinavischen Literatur für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. "Mumintal" wird untermalt von einem hinreißend frischen Soundtrack, den Musikerinnen wie First Aid Kit oder Mø eigens für die einzelnen Episoden geschrieben haben.

Mister Twister

Zweite Staffel

Ab Dienstag, 3. November 2020, montags bis freitags, 13.45 Uhr

Fortsetzung der Serie um einen jungen Referendar, der mit ungewöhnlichen Lehrmethoden seine Schüler begeistert.

"Mister Twister" ist zurück: Nach preisgekrönten, erfolgreichen Kinofilmen und einer ersten Serienstaffel  um den jungen Referendar Mister Twister und seine Klasse 6b wird er seine Schüler nun in weiteren 24 Folgen mit Witz, Charme und Einfühlungsvermögen durch das Schuljahr begleiten. Die turbulenten und humorvollen Geschichten basieren, wie die Filme, auf der beliebten niederländischen Buchreihe "Mees Kees" von Mirjam Oldenhave.

Herr Kees ist ein ungewöhnlicher Lehrer mit etwas skurrilen Unterrichtsmethoden – doch gerade deshalb ist er bei seinen Schülerinnen und Schülern sehr beliebt. Das macht die gestrenge Direktorin Dreus misstrauisch und sie hat stets ein wachsames Auge auf ihn und seinen Unterricht. Mit viel Fantasie und großer Empathie gelingt es ihm, seinen Schülern nicht nur die Unterrichtsinhalte so lebendig wie möglich zu vermitteln, sondern auch wie man das Leben am besten meistern kann.

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über
https://presseportal.zdf.de/presse/zdffuerkika

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2020 ZDF

 

Ansprechpartner

Name: Elisa Schultz
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: 089 99551349