Copyright: ZDF/Loris Zambelli
Copyright: ZDF/Loris Zambelli

Europäisches Kino im ZDF

Acht Filme – vier Free-TV-Premieren

Zum zweiten Mal präsentiert das ZDF-Montagskino im Sommer eine Filmreihe mit ausgewählten europäischen Thrillern. Alle Filme sind nach ihrer TV-Ausstrahlung auch in der ZDFmediathek zu sehen.

  • ZDF, Ab Montag, 21. Juni 2021, 22.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, Alle Filme sind nach der Ausstrahlung in der ZDFmediathek abrufbar

Texte

Redaktionsstatement

Zum zweiten Mal präsentiert das ZDF-Montagskino eine europäische Filmreihe, die beweist, dass auch jenseits von Hollywood spannendes, mal raffiniert und leise, mal laut und spektakulär erzähltes Suspense-Kino entsteht. Dort, wo oft das US-Kino mit großen Hollywood-Stars den roten Teppich ausgerollt bekommt, zeigt das ZDF über sieben Wochen ausgewählte europäische Thriller. Parallel zur Fußball-Europameisterschaft im Juni und Juli sind acht internationale Spielfilme am Montagabend zu sehen. Und wer wegen des rollenden Balls keine Zeit für das Montagskino hat, kann alle Filme in der ZDFmediathek anschauen.

Der Nebelmann
Stab, Besetzung, Inhalt

Montag, 21. Juni 2021, 22.15 Uhr, im ZDF
Nach der Ausstrahlung 30 Tage in der ZDFmediathek

Der Nebelmann
Thriller, Italien 2017

Free-TV-Premiere

Montagskino im ZDF

Stab

Buch und Regie Donato Carrisi
nach einem Romanvon Donato Carrisi
KameraFederico Masiero
Schnitt Massimo Quaglia
Musik Vito Lo Re
Redaktion Beate Schaaf
Länge ca. 123 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Sonderermittler Vogel Toni Servillo
Prof. Loris Martini Alessio Boni
Augusto Flores Jean Reno
Borghi Lorenzo Richelmy
Stella Honer Galatea Ranzi
Beatrice Leman Greta Scacchi

 

Inhalt

Nachdem die 16-jährige sehr religiöse Anna Lou Kastner von einer Chorprobe nicht mehr nach Hause zurückkehrt, wird der landesweit bekannte Sonderermittler Vogel mit seinem ehrgeizigen Assistenten Borghi in das Südtiroler Alpendorf geschickt, um die dortige Untersuchung zu leiten. Wie so oft, stützt Vogel sich auch bei diesen Ermittlungen auf die Mitarbeit der Medien, in seinem Fall der Journalistin Stella Honer.

Durch Vogels zweifelhafter Methoden gibt es auch bald einen Hauptverdächtigen: den beliebten Lehrer Loris Martini, der Anna Lou zuletzt gesprochen hatte. Als immer mehr Indizien in seine Richtung deuten, scheint der Fall schon gelöst. Doch Anna Lous Leiche ist noch immer nicht gefunden – und die Indizienkette gegen Martini zu löchrig, um ihn auf Dauer festzuhalten. Eine neue Wendung nimmt der Fall, als Vogel von einer Journalistin auf eine Reihe ungelöster Morde an jungen Frauen vor 30 Jahren in derselben Region erfährt. Hat etwa der "Nebelmann", ein nie gefasster Serienmörder, nach längerer Pause erneut zugeschlagen?

Spooks – Verräter in den eigenen Reihen
Stab, Besetzung, Inhalt

Montag, 28. Juni 2021, 23.30 Uhr, im ZDF
Nach der Ausstrahlung sieben Tage in der ZDFmediathek

Spooks – Verräter in den eigenen Reihen
Spionagethriller, Großbritannien 2015

Montagskino im ZDF

Stab

RegieBharat Nalluri
BuchJonathan Brackley, Sam Vincent
KameraHubert Taczanowski
Schnitt Jamie Pearson
MusikDominic Lewis
RedaktionDoris Schrenner
Längeca. 95 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Will Holloway Kit Harington
Harry Pearce Peter Firth
Geraldine Maltby Jennifer Ehle
Adem Qasim Elyes Gabel
MI5-Chef MaceTim McInnerny

 

Inhalt

Harry Pearce leitet die Anti-Terror-Abteilung des MI5 und ist verantwortlich für die Sicherheit des meistgesuchten Terroristen Adem Qasim, der bei einem Transport entkommen konnte. Dadurch gerät der MI5 ins Zentrum der Kritik – durch die einheimische Presse, aber auch den CIA.

Harry entwickelt einen abenteuerlichen Plan. Er beschließt, seinen Suizid vorzutäuschen, um auf eigene Faust weiter zu ermitteln. Harry ist überzeugt, dass es einen Verräter in den eigenen Reihen gibt, der dem britischen Secret Service systematisch schaden will. Der Leiter der Anti-Terror-Einheit taucht ab, kann Qasim finden und lässt sich von dessen Leuten gefangen nehmen, um mit dem Terroristen zu verhandeln. Qasim soll den Namen des Verräters nennen. Der stellt dafür Bedingungen: die Auslieferung seiner Frau als Gegenleistung.

In der Zwischenzeit wurde der ehemalige Agent Will Holloway vom MI5 beauftragt, Harry ausfindig zu machen, denn niemand glaubt an dessen Selbstmord. Die beiden standen sich einmal sehr nah, und der MI5 erhofft sich deshalb einen schnellen Erfolg. Auch Harry sucht den Kontakt zu Will, und beide treffen sich zunächst ohne Wissen des MI5. Harry muss Will von seiner Theorie des Verräters in den eigenen Reihen überzeugen. Will muss entscheiden, ob er Harry vertraut oder ihn an den MI5 ausliefert. Er entschließt sich für einen Alleingang mit seinem früheren Mentor und setzt alles auf eine Karte, um eine Katastrophe in London zu verhindern.

Entscheidung in der Tiefe
Stab, Besetzung, Inhalt

Montag, 5. Juli 2021, 22.15 Uhr, im ZDF
Nach der Ausstrahlung 30 Tage in der ZDFmediathek

Entscheidung in der Tiefe
Katastrophenfilm, Frankreich 2019

Free-TV-Premiere

Montagskino im ZDF

Stab

Buch und Regie Antonin Baudry
Kamera Pierre Cottereau
Schnitt Nassim Gordji Tehrani, Saar Klein
Musik tomandandy
Redaktion Christian Krusche
Länge ca. 105 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Chanteraide François Civil
GrandchampReda Kateb
D'Orsi Omar Sy
Admiral Alfost Mathieu Kassovitz
Kommandant Cira Jean-Yves Berteloot
Diane Paula Beer

 

Inhalt

Der junge Chanteraide ist Sonar-Akustiker an Bord des französischen Atom-U-Boots Titane. Bei einer geheimen Mission vor Syrien muss ein undeutliches Signal schnellstens analysiert werden, und der Spezialist klassifiziert es als Pottwal. Doch dann wird plötzlich ein feindliches U-Boot geortet. Erst in letzter Sekunde gelingt es Kommandant Grandchamp, die Titane samt Besatzung in Sicherheit zu bringen.

Zurück in Frankreich wird Chanteraide unter Arrest gestellt. Sein Vorgesetzter ist sicher, dass es sich bei dem mysteriösen Signal um eine Drohne gehandelt hat. Der Analytiker will sich rehabilitieren und recherchiert. Tatsächlich kann er das Signal dem russischen U-Boot Timour III zuordnen, das eigentlich nicht mehr im Dienst sein sollte.

Grandchamp hat mittlerweile das Kommando auf dem U-Boot Effroyable übernommen und gibt Chanteraide die Chance auf einen Einsatz. Doch als in dessen Urin Spuren von Cannabis gefunden werden, darf er den Dienst nicht antreten. Kurz darauf wird Alarm ausgelöst: Die Timour III hat eine R-30-Rakete in Richtung Frankreich abgeschossen. Ein Abfangversuch scheitert, und der befehlshabende Admiral beauftragt die Effroyable mit dem Gegenschlag. Akribisch analysiert Chanteraide das Abschussgeräusch der Rakete und macht eine unerwartete Entdeckung: Anscheinend wurde die R-30 ohne Sprengköpfe abgefeuert. Sofort wird der Gegenschlag widerrufen, doch die Effroyable ist bereits auf Kurs und hat, gemäß den Protokollen, den Funkverkehr komplett eingestellt.

Halt nicht an!
Stab, Besetzung Inhalt

Montag, 12. Juli 2021, 22.15 Uhr, ZDF
Nach der Ausstrahlung 30 Tage in der ZDFmediathek

Halt nicht an!
Psychothriller, Niederlande 2019

Free-TV-Premiere

Montagskino im ZDF

Stab

Buch und RegieLodewijk Crijns
Kamera Bert Pot
Schnitt Bert Jacobs
Musik Steve Willaert
Redaktion Christian Krusche
Länge ca. 80 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Hans Jeroen Spitzenberger
Diana Anniek Pheifer
Ed Willem de Wolf
MilouRoosmarijn van der Hoek
Robine Liz Vergeer
Trudy Truus te Selle
Joop Hubert Fermin

 

Inhalt

Hans macht sich mit seiner Frau Diana und den beiden Töchtern auf den Weg, um seine Eltern zu besuchen. Da sie sich schon verspätet haben, lässt er sich auf der Autobahn ungern von langsamen Fahrern ausbremsen. Als er von einem weißen Lieferwagen aufgehalten wird, wechselt Hans wütend die Spur, um diesen rechts überholen zu können.

Als die Familie zum Tanken anhält, treffen sie auf Ed, den Fahrer des Vans. In der Raststätte beginnt er, Diana und ihre Kinder Milou und Robine zu belästigen, um danach den Vater eindringlich zu belehren. Da dieser sich aber im Recht fühlt und eher dickköpfiger Natur ist, verzichtet er auf eine Konfliktlösung und lässt die geforderte Entschuldigung ausbleiben. Hans setzt die Fahrt fort, doch plötzlich taucht der Lieferwagen erneut im Rückspiegel auf. Und es bleibt nicht bei einer simplen Verfolgung, zunehmend beginnt Ed, die Familie zu nötigen. Aus einem geplanten Familienausflug wird ein Alptraum, bei dem die Familie von einem gefährlichen Psychopathen regelrecht gejagt wird.

Jeder gegen Jeden
Stab, Besetzung, Inhalt

Montag, 26. Juli 2021, 22.30 Uhr, im ZDF
Nach der Ausstrahlung 30 Tage in der ZDFmediathek

Jeder gegen Jeden
Thriller, Spanien 2016

Free-TV-Premiere

Montagskino im ZDF

Stab

RegieDaniel Calparsoro
Buch Jorge Guerricaechevarría
Kamera Josu Inchaustegui
Schnitt Antonio Frutos
Musik Julio de la Rosa
Redaktion Doris Schrenner
Länge ca. 88 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

El Uroguayo Rodrigo de la Serna
Gallego Luis Tosar
Ferrán Raúl Arévalo
Mellizo José Coronado
Sandra Patricia Vico
Loco Joaquín Furriel

 

Inhalt

Unter der Leitung eines Mannes namens El Uroguayo plant eine Gruppe von Bankräubern das perfekte Verbrechen: Sie wollen die Tresore einer Bank in Valencia leerräumen und anschließend unbemerkt durch einen Fluchttunnel verschwinden, der direkt in eine stillgelegte U-Bahn-Station mündet.

Zunächst scheint alles gut zu gehen, doch dann bekommen es El Uruguayo und seine Komplizen Gallego, Loco und Varela mit unvorhergesehenen Problemen zu tun: Durch einen plötzlichen Wetterumschwung wird der Fluchttunnel überflutet, und die Räuber sind daher gemeinsam mit ihren Geiseln in der Bank gefangen. Unter diesen befindet sich auch die frisch gekündigte Bankangestellte Sandra. Sie beschließt, gemeinsame Sache mit den Bankräubern zu machen, um auf diesem Wege an etwas Geld zu kommen.

Unterdessen hat sich vor dem Bankgebäude unter der Leitung von Mellizo eine Einsatztruppe positioniert, die mit den Geiselnehmern verhandeln will, um Menschenleben zu retten. Geleitet wird der Einsatz vom undurchsichtigen Mellizo, der die Bankräuber um jeden Preis stoppen will.

Non-Stop
Stab, Besetzung, Inhalt

Montag, 19. Juli 2021, 22.15 Uhr, ZDF
Nach der Ausstrahlung sieben Tage in der ZDFmediathek

Non-Stop
Thriller, USA/Frankreich 2014

Montagskino im ZDF

Stab

RegieJaume Collet-Serra
Buch Christopher Roach, John W. Richardson, Ryan Engle
KameraFlavio Labiano
Schnitt Jim May
Musik John Ottman
RedaktionAndrea Bette
Länge ca. 95 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Bill MarksLiam Neeson
Jen Summers Julianne Moore
NancyMichelle Dockery
Gwen Lupita Nyong'o
Zack White Nate Parker
Tom BowenScott McNairy

 

Inhalt

Bill Marks besteigt in New York ein Flugzeug, das ihn nach London bringen soll. 150 Menschen sind mit an Bord, die Flugzeit beträgt sechs Stunden. Bill ist kein normaler Passagier: Er ist ein Air-Marshall. Noch am Boden beobachtet er alle Passagiere sehr genau. Auch die allein reisende Becca, die ihren Teddy auf dem Weg ins Flugzeug fallen lässt.

Kurz nachdem Start erhält Bill eine Textnachricht. Ein Unbekannter teilt ihm mit, dass er alle 20 Minuten einen Passagier erschießen wird, falls man ihm nicht 150 Millionen US-Dollar auf ein bestimmtes Konto überweist. Bill versucht, den Erpresser unter den Passagieren ausfindig zu machen.

Er weiht zunächst nur die Stewardessen Nancy und Gwen sowie den Flugkapitän David McMillan, den Copiloten Kyle Rice und eine Mitreisende namens Jen Summers in die Geschehnisse ein. Am Boden ist die NSA (National Security Agency) involviert. Dort werden die Passagiere anhand der Passagierlisten überprüft.

Der Erpresser ist raffiniert. Das Konto, auf das die Millionen überwiesen werden sollen, läuft auf Bills Namen. Die Glaubwürdigkeit des Air-Marshalls soll erschüttert werden, Bill selbst als Schwerverbrecher dastehen. Er verdächtigt zunächst einen Kollegen, Jack Hammond ebenfalls Air-Marshall und mit an Bord. Bei einem Zweikampf der beiden Männer auf der Toilette tötet Bill den Kollegen in Notwehr. Doch das ist erst der Auftakt zum Kampf mit einem Verbrecher, der Bill immer einen Schritt voraus zu sein scheint.

Bastille Day
Stab, Besetzung, Inhalt

Montag, 2. August 2021, 22.30 Uhr, im ZDF
Nach der Ausstrahlung sieben Tage in der ZDFmediathek

Bastille Day
Thriller, USA/Frankreich/Luxemburg 2016

Montagskino im ZDF

Stab

Regie James Watkins
Buch Andrew Baldwin, James Watkins
Kamera Tim Maurice-Jones
SchnittJon Harris
Musik Alex Heffes
Redaktion Doris Schrenner
Längeca. 82 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Sean Briar Idris Elba
Michael MasonRichard Madden
Zoe NevilleCharlotte Le Bon
Karen DacreKelly Reilly
Victor GamieuxJosé Garcia
Rafi BertrandThierry Godard

 

Inhalt

Der junge Amerikaner Michael Mason lebt in Paris und hält sich durch Taschendiebstähle über Wasser. Allerdings sucht er sich eines Tages das falsche Ziel aus: Er beklaut die Aktivistin Zoe und muss zunächst enttäuscht feststellen, dass der Inhalt ihrer Tasche wertlos ist. Doch es kommt noch schlimmer: Er trägt nun eine Bombe mit sich herum, die Zoe im Auftrag ihres Liebhabers in einem Bürogebäude platzieren sollte. Mason stellt die Tasche mit dem gefährlichen Inhalt nichtsahnend an einem öffentlichen Platz ab, und die Bombe detoniert. Vier Menschen sterben, und der verwirrte Mason ist fortan ein Terrorverdächtiger.

Schon bald nimmt der amerikanische Geheimdienst Masons Fährte auf, der knüppelharte CIA-Agent Sean Briar wird mit der Verfolgung beauftragt. Nach einem rasanten Katz-und-Maus-Spiel landet Mason dann auch tatsächlich in den Händen des Agenten. Allerdings zweifelt Briar schließlich an der Schuld seiner Zielperson, und die beiden suchen fortan gemeinsam nach den Hintermännern des Anschlags. Sie kommen einer Verschwörung auf die Spur, die bis nach ganz oben reicht.

Verräter wie wir
Stab, Besetzung, Inhalt

Montag, 9. August 2021, 22.15 Uhr, im ZDF
Nach der Ausstrahlung sieben Tage in der ZDFmediathek

Verräter wie wir
Thriller, Großbritannien 2015

Montagskino im ZDF

Stab

RegieSusanna White
Buch Hossein Amini nach einem Roman von John le Carré
KameraAnthony Dod Mantle
Schnitt Tariq Anwar, Lucia Zucchetti
Musik Marcelo Zarvos
Redaktion Christian Krusche
Länge ca. 97 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

PerryEwan McGregor
Hector Damian Lewis
DimaStellan Skarsgård
Gail Naomie Harris
Aubrey LongriggJeremy Northam
Luke Khalid Abdalla
Billy Matlock Mark Gatiss

 

Inhalt

Während seines Urlaubs in Marrakesch lernt das englische Pärchen Perry und Gail einen Mann namens Dima kennen, der sich ihnen gegenüber als russischer Geschäftsmann ausgibt. Sie können nicht ahnen, dass er in Wirklichkeit im Dienste der russischen Mafia steht und als Geldwäscher arbeitet. Nach einem Attentat auf einen seiner Kollegen fürchtet Dima auch um sein eigenes Leben und das seiner Kinder. Er möchte deshalb sein bisheriges Leben hinter sich lassen und mit dem britischen Geheimdienst kooperieren.

Den ebenso harmlosen wie unauffälligen Perry hat er sich dazu als Mittelsmann ausgesucht. Der Brite soll Dima bei der Kontaktaufnahme helfen und einen USB-Stick mit geheimen Daten von Mafia-Mitgliedern an den MI6 übergeben. Perry willigt ein, muss aber schnell feststellen, dass seine Aufgabe mit der Übergabe des Sticks keineswegs beendet ist: Dima will nur mit dem MI6 verhandeln, wenn Perry ebenfalls anwesend ist.

Perry und Dima lernen bald ihren Kontaktmann Hector kennen, der die Operation leiten soll. Die beiden wissen nicht, ob sie dem Agenten überhaupt trauen können, aber er ist die einzige Option, um Dima unversehrt nach London zu bringen. Schrittweise geraten Perry und seine Frau Gail immer mehr zwischen die Fronten der russischen Mafia und des MI6.

Das Skript zu "Verräter wie wir" stammt aus der Feder von Hossein Amini, der in seiner Karriere die Drehbücher zu Filmen wie "Drive", "Snow White and the Huntsman" oder "Die zwei Gesichter des Januars" geschrieben hat. Für "Die zwei Gesichter des Januars" nahm er außerdem auf dem Regiestuhl Platz.

Fotos

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/montagskino 

Weitere Informationen

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2021 ZDF

Kontakt

Name: Cordelia Gramm
E-Mail: gramm.c@zdf.de
Telefon: (06131) 70-12145