Mord im Mittsommer

Nach den Romanen von Viveca Sten

Drei neue Schwedenkrimis am Sonntag: ZDF und ZDFneo zeigen die Krimireihe "Mord im Mittsommer". Die schwedisch-deutsche Koproduktion nach den Romanen von Viveca Sten spielt in der schönen Inselidylle des Ferienorts Sandhamn, in die mit großer Vehemenz mysteriöse Mordfälle Einzug halten.

  • ZDF, ab Sonntag, 18. Mai 2014, 22.00 Uhr
  • ZDF neo, ab Mittwoch, 14. Mai 2014, 22.30 Uhr

    Texte

    Wenn die Postfrau zweimal klingelt

    Man stelle sich vor, die Chefjuristin der Deutschen Post würde in ihrer Freizeit Krimis über rätselhafte Todesfälle auf einer so überschaubaren Insel wie Baltrum schreiben. So ähnlich geschehen bei unseren schwedischen Nachbarn: Viveca Sten hat eine überaus erfolgreiche Laufbahn sowohl bei der schwedischen als auch der dänischen Post vorzuweisen, währenddessen sich ihre Autorenschaft zunächst alleine auf juristische Fachpublikationen bezog.

    Ihre Familie wiederum verbringt schon seit Generationen die Urlaube in einem Ferienhaus im sehr überschaubaren Inseldorf Sandhamn. Genau dieser idyllische Fleck inmitten des Schärengarten östlich von Stockholm ist seit 2008 der Handlungsort für ihre sehr erfolgreichen Kriminalromane. Und im Mittelpunkt dieser Bücher steht – wen sollte es überraschen – eine schöne, lebensfrohe Bankjuristin namens Nora Linde (Alexandra Rapaport), die mit Mann und Kindern soviel Zeit wie möglich im traumhaften Ferienhaus im verträumten Sandhamn verbringt.

    Nora ist mit ihrem angenehmen Leben scheinbar zufrieden, ihre Diabetes hat sie gut im Griff und nur manchmal nerven die wohlhabenden Schwiegereltern. Doch eines Morgens findet sie am Strand vom Sandhamn eine Leiche und nichts ist mehr wie es einmal war. Kommissar Thomas Andreasson (Jakob Cedergren) tritt in ihr Leben und Nora assistiert ihm mit ungewohnter Leidenschaft bei der Polizeiarbeit. Dafür ist es von großem Vorteil, dass sie fast jeden Einwohner der Insel kennt. Thomas, mit dem sie zur gleichen Schule ging, ist ein ruhiger, nachdenklicher, äußerst anziehender Mann, der sich jedoch nicht gerne in die Karten schauen lässt …

    Den besonderen Reiz, den diese Konstellation schon in den Romanen ausmacht, haben die drei Verfilmungen in die Fernsehwelt übersetzt. Wir erleben eine beneidenswert schöne Inselidylle mit charmantem und nicht weniger attraktivem Personal, in die immer wieder mit großer Vehemenz mysteriöse Mordfälle Einzug halten. Dabei werden anders als bei manch anderem skandinavischen Romancier nicht gesellschaftliche Großthemen in den Blick genommen, sondern private, aber umso fatalere Verstrickungen fokussiert.

    Bei der Regie ist nicht nur die Ähnlichkeit der Nachnamen verblüffend: Für die erste Folge "Tod im Fischnetz" konnte Marcus Olsson verpflichtet werden, der unter anderem für die Umsetzung der "Camilla Läckberg" – Verfilmungen zuständig war. Die Regie für die beiden weiteren Episoden ("Tod im Schärengarten" und "Die Toten von Sandhamn") übernehmen Niklas Olson und Mattias Ohlsson, die unter anderen drei Arne-Dahl-Verfilmungen realisierten.

    Ach ja, noch ein kleiner Nachtrag in Sachen Post: Viveca Sten hat mittlerweile ihren Karriereposten dort gekündigt, um mehr Zeit zum Schreiben zu haben.

    Frank Seyberth
    Hauptredaktion Spielfilm

    Mord im Mittsommer - Stab und Besetzung

    ab Mittwoch, 14. Mai 2014, 22.30 Uhr, ZDFneo
    ab Sonntag, 18. Mai 2014, 22.00 Uhr, ZDF

    Mord in Mittsommer

    Nach den Romanen von Viveca Sten
    Drei neue Schwedenkrimis am Sonntag

     

    Regie      Marcus Olsson (Folge 1),
    Niklas Olson & Mattias Ohlsson (Folgen 2 und 3)
    Buch       Sara Heldt & Thomas Borgström (Folge 1),
    Hans Rosenfeldt & Camilla Ahlgren (Folgen 2 und 3)
    Kamera      Jonas Alarik (Folge 1),
    Trolle Davidson (Folgen 2 und 3)
    Musik      Johan Testad (Folge 1),
    Fredrik Emilson (Folgen 2 und 3)
    Szenenbild       Peter Bävman (Folge 1),
    Olle Remaeus (Folgen 2 und 3)
    Ausführende Produzenten      Lars Blomgren, Josefine Tengblad (TV 4)
    Produzenten      

    Martin Cronström, Anders Landström

    Redaktion      Wolfgang Feindt, Frank Seyberth
    Länge      3 x ca. 104 Min.

    Eine Koproduktion von Filmlance International AB in Zusammenarbeit mit TV4 AB, Ljud & Bildmedia, Europa Sound Production, Filmgate, Kameraten, YLE, TV2 Norge DR, ZDF und ZDF Enterprises

     

    Die durchgehenden Rollen und ihre Darsteller

    Thomas Andreasson      Jakob Cedergren
    Nora Linde      Alexandra Rapaport
    Henrik Linde       Jonas Malmsjö
    Carina Persson       Sofia Pekkari
    Signe Brandt       Harriet Andersson
    Margit Grankvist       Anki Lidén
    Harald Linde        Lars Amble
    Monica Linde        Louise Edlind
    Simon       Lion Mon H Wallén
    Anna        Ping Mon H Wallén
    und viele andere

    Folge 1: Tod im Fischnetz

    Mittwoch, 14. Mai 2014, 22.30 Uhr, ZDFneo
    Sonntag, 18. Mai 2014, 22.00 Uhr, ZDF

    Weitere Rollen und ihre Darsteller:

    Jonny       Andreas Kundler
    Ellen      Eva Stellby
    Kicki      Lena Nilsson
    Krister       Anders Sparring
    Erik       Lasse Petterson
    Blom      Tore Persson
    und viele andere

    Inhalt:

    Nora Linde verbringt gemeinsam mit ihren zwei Kindern einen wunderschöner Sommermorgen am Strand. Dann der Schock: Nora findet eine Leiche im Wasser und schafft es gerade noch, ihre Kinder vor dem Anblick zu schützen. Sie benachrichtigt umgehend die Polizei. Auf den ersten Blick scheint es sich um einen Unfall zu handeln, aber Kommissar Thomas Andreasson, der den Fall untersucht, wird schnell klar, dass es um Mord geht. Nora unterstützt Thomas, den sie noch aus Schultagen kennt – auch gegen den Widerstand ihres eifersüchtigen Ehemanns Henrik. So findet Nora heraus, wem das Fischnetz gehört, in das die Leiche eingewickelt wurde. Doch bevor sie den Fall gemeinsam mit Thomas lösen kann, gilt es auch noch einen weiteren Mord aus der Vergangenheit aufzuklären.

    Folge 2: Tod im Schärengarten

    Mittwoch, 21. Mai 2014, 22.30 Uhr, ZDFneo
    Sonntag, 25. Mai 2014, 23.00 Uhr, ZDF

    Weitere Rollen und ihre Darsteller:

    Isabell       Anna Sinisalo
    Hans        Gustav Levin
    Sylvia      Catherine Hansson
    Ingmar            Thomas Hanzon
    Britta      Ylva Lööf
    Martin      Bengt Braskered
    und viele andere

    Inhalt:

    Auf der Terrasse von Nora Lindes Haus findet im Rahmen der alljährlichen Segelregatta, die auf Sandhamn endet, ein großes Fest statt. Noras Ehemann Henrik fährt selbst auf der neuen Yacht von Oscar Juliander, einem bekannten Insolvenzanwalt, mit. Wie erwartet gewinnen die Mitglieder des könglichen Yacht-Clubs das Rennen. Doch der Jubel dauert nur kurz, denn noch bevor das Boot im Hafen anlegen kann, fällt Juliander tot um. Erschossen! Kommissar Thomas Andreasson hatte sich darauf gefreut als Zuschauer, bei der bekannten Segelregatta hautnah dabei zu sein – doch nun ist er Zeuge eines Mordes.

    Die Ermittlungen führen ihn ins Milieu der Vornehmen und Reichen, der Yachtbesitzer und Adeligen. Warum musste Juliander sterben? Motive gibt es viele: Juliander betrog seine Ehefrau, er düpierte seine Partner und spielte mit Mandanten Katz und Maus. Während sich Thomas an der großbürgerlichen Gesellschaft die Zähne ausbeißt, hat Nora, die als Juristin bei einer Bank arbeitet, andere Probleme: Sie möchte das gerade geerbte Haus auf Sandhamn behalten, das ihr Mann unbedingt verkaufen will. Während ihre Ehe zu zerbrechen droht, geschieht ein neuer Mord – und Nora und Thomas kommen sich während der gemeinsamen Ermittlungen immer näher.

    Folge 3: Die Toten von Sandhamn

    Mittwoch, 28. Mai 2014, 22.30 Uhr, ZDFneo
    Sonntag, 1. Juni 2014, 22.00 Uhr, ZDF

    Weitere Rollen und ihre Darsteller:

    Pernilla      Ane Dahl Torp
    Jakob      Sebastian Hjort af Ornäs
    Bengt       Kenneth Milldoff
    Sara       Mikaela Knapp
    Göran        Tomas Norström
    Hanna      Angela Kovács
    Marianne       Marie Delleskog
    Claire Andersson        Lotta Tjle
    und viele andere

    Inhalt:

    Ein junges Mädchen verschwindet spurlos aus Sandhamn, ver­mutlich Selbstmord. Doch als Noras Kinder mit ihren Freunden im Wald spielen, machen sie einen makabren Fund: Ein abgetrennter Arm. Kommissar Thomas Andreasson übernimmt die Ermittlungen und beginnt zunächst ohne Erfolg im Umfeld des Opfers zu ermitteln. Da verschwindet ein zweites Mädchen und die Polizei­arbeit konzentriert sich nun auf die Gemeinsamkeiten der beiden Tatorte. Mit ihrer detaillierten Kenntnis von Sandhamn hilft Nora Thomas erneut bei der Aufklärung des Falls. Nach wie vor fühlen sich beide zueinander hingezogen. Doch da taucht Thomas’ Ex-Frau wieder auf und möchte mit ihm einen Neuanfang wagen. Die beiden hatten sich vor einigen Jahren getrennt, als ihr gemeinsa­mes Kind starb. Daraufhin war Thomas von Sandhamn weggezo­gen, jedoch wiedergekehrt, nachdem er auf der Insel seinen ers­ten Fall gelöst und Nora in sein Leben trat.

    "Ich bin sehr glücklich mit den Filmen"

    Interview mit Autorin Viveca Sten

    Sandhamn erscheint als ein so schöner und friedlicher Ort. Welche Erlebnisse haben dazu geführt, dass Sie ihn als Schauplatz für Morde (neu) erfunden haben?

    Ich habe seit meiner Kindheit alle Sommerferien auf der Insel verbracht, da meine Familie dort seit knapp 100 Jahren ein Haus besitzt. Als ich mit dem Schreiben anfing, wollte ich meinen Lieblingsort in den Mittelpunkt meiner Geschichten stellen.
    Außerdem bin ich überzeugt, dass die Mischung aus einer idyllischen Landschaft und den furchtbaren Verbrechen die Fantasie der Leser fesselt. Sandhamn hat eine lange und abwechslungsreiche Geschichte: Die Insel wurde schon im Jahr 1282 durch den schwedischen König Magnus Ladulås einem Kloster vermacht. Als im 17. Jahrhundert der Handel zwischen Schweden, Deutschland und dem Baltikum zunahm, wurde sie ein Zentrum der Flottenkapitäne. Auch die Gründung des Königlichen Yachtvereins 1897 unter dem Schutz von König Oscar II trug weiter zu dem Ruhm der Insel bei.

    Sie kennen wahrscheinlich die meisten Bewohner von Sandhamn. Wie waren deren Reaktionen in Bezug auf Ihre Romane?

    Bisher scheinen sie ganz stolz zu sein. Ich habe sehr viel Unterstützung von meinen Nachbarn und Freunden auf der Insel bekommen. Viele der Einwohner haben die Bücher gelesen und sind sehr angetan. Zudem ist der Tourismus lebensnotwendig für die Region und die Lektüre weckt den Wunsch nach einem Besuch. Obwohl auch einige meiner Nachbarn, die früher nachts ihre Haustüren nicht verschlossen haben, dies nun tun.

    Dürfen eigentlich Ihre Kinder Ihre Bücher lesen?

    Natürlich! Es ist sogar so, dass meine Tochter, die 21 Jahre alt ist, eine meiner größten Unterstützerinnen ist und all meine Texte als erstes liest. Meine Söhne hingegen sind völlig desinteressiert. Sie haben kein einziges meiner Bücher gelesen. Vielleicht ändert sich das, wenn sie etwas älter sind ...

    In welcher Hinsicht unterscheiden sich die Adaptionen von Ihren geschriebenen Werken?

    Mir war von Anfang an klar, dass die Fernseh-Umsetzung sich von meinen Büchern unterscheiden würde. Es ist unmöglich, alles innerhalb von 90 Minuten unterzubringen, wofür ich 450 Seiten benötigt habe. Aber ich bin sehr glücklich mit den Filmen. Für mich war es das Wichtigste, dass "look and feel" der Bücher erhalten bleibt. Das magische Gefühl von Sandhamn und der Morde in den Schären. Ein Großteil der Dreharbeiten fand an den Originalschauplätzen auf der Insel statt, was aus meiner Sicht sehr wichtig, wenn nicht sogar entscheidend war.

    In Ihrem nächsten Leben: Wollen Sie als Anwalt, Schriftsteller oder lieber als Kommissar wiedergeboren werden?

    Wie wäre es mit einer Reinkarnation als Katze? Wir haben eine sibirische Katze, die den Großteil ihrer Zeit schlafend auf dem Sofa verbringt. Sieht sehr entspannt aus!

    Haben Sie eine Lieblingsserie im Fernsehen?

    Kommissarin Lund.

    Ist Ihre Arbeit durch Kino und Fernsehen beeinflusst?

    Nicht wirklich – ich bin mehr durch Literatur und andere Schriftsteller geprägt.

    Gibt es dann einen Autor, den sie als Vorbild benennen würden?

    Das ist eine häufige Frage, die ich aber nur sehr schwer beantworten kann. Ich habe so viele Lieblingsbücher und genauso natürlich auch zahlreiche Lieblingsautoren. Elisabeth George hat einige wunderbare Krimis geschrieben. Außerdem finde ich "Shutter Island" von Dennis Lehane hervorragend. So gut, dass ich wünschte, es wäre von mir ... (lacht)

    Wie geht es weiter zwischen Nora und Thomas? Wird es ein Happy-End geben?

    Gefährliche Frage. Viele wüssten gerne die Antwort hierauf. Sie müssen sich gedulden und abwarten, was passiert.

    Das Interview führte Frank Seyberth

    Viveca Stens fünfter Roman "Beim ersten Schärenlicht" ist gerade auf dem deutschen Markt bei Kiepenheuer & Witsch erschienen.

    Bildhinweis und Impresseum

    Fotos über ZDF Presse und Information
    Telefon: (06131) 70-16100 oder über
    pressefoto.zdf.de/presse/mordimmittsommer

    ZDF Hauptabteilung Kommunikation
    Presse und Information

    Verantwortlich: Alexander Stock
    Foto: ZDF/ Fredrik Ottosson
    E-Mail: pressedesk@zdf.de
    © 2014 ZDF

    Impressum

    Ansprechpartner

    Name: Lisa Miller
    E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
    Telefon: (089) 9955-1962