Zweimal "ZDF spezial" zur Wahl des neuen Staatsoberhaupts. Foto: ZDF
Zweimal "ZDF spezial" zur Wahl des neuen Staatsoberhaupts. Foto: ZDF

Wahl des neuen Staatsoberhaupts

Zweimal "ZDF spezial" und ein "Was nun?"

Das höchste Amt im Staat, das Amt des Bundespräsidenten, wird neu vergeben. Am 13. Februar 2022 entscheidet die Bundesversammlung, wer Deutschland in der Welt repräsentiert und die tagesaktuelle Politik der Bundesregierung kritisch begleitet. Bleibt Frank-Walter Steinmeier weiterhin der Hausherr in Schloss Bellevue und tritt eine zweite Amtszeit an? 1472 Wahlmänner und Wahlfrauen bestimmen das neue Staatsoberhaupt. In zwei "ZDF spezial"-Ausgaben, einer "Was nun?"-Sendung mit Fragen an das neue Staatsoberhaupt sowie in "heute", "heute journal" und dem Online-Nachrichtenangebot ZDFheute berichtet das ZDF über diesen Wahlsonntag.

  • ZDF, Sonntag, 13. Februar 2022, 11.50 Uhr, 14.05 Uhr, 19.10 Uhr
  • ZDF Mediathek, Sonntag, 13. Februar 2022, 11.50 Uhr

Texte

Sendetermine und Stab

Sonntag, 13. Februar 2022, 11.50 Uhr und 14.05 Uhr, ZDF

ZDF spezial: Wahl des neuen Staatsoberhaupts
Live aus dem ZDF-Wahlstudio in Berlin

Moderation: Matthias Fornoff

Produktion: ZDF
Redaktion: Ralph Schumacher
Länge: ca. 45 und 40 Minuten

 

Sonntag, 13. Februar 2022, 19.10 Uhr, ZDF

Was nun?
Fragen an das neue Staatsoberhaupt
von Peter Frey und Bettina Schausten

Produktion: ZDF
Redaktion: David Sauer, Julia Viegener
Länge: ca. 20 Minuten

ZDF spezial: Wahl des neuen Staatsoberhaupts

Das höchste Amt im Staat, das Amt des Bundespräsidenten, wird neu vergeben. Bleibt Frank-Walter Steinmeier weiterhin der Hausherr in Schloss Bellevue und tritt eine zweite Amtszeit an?

Am 13. Februar 2022 entscheidet die Bundesversammlung, wer Deutschland in der Welt repräsentiert und die tagesaktuelle Politik der Bundesregierung kritisch begleitet. 1472 Wahlmänner und Wahlfrauen bestimmen das neue Staatsoberhaupt.

Frank-Walter Steinmeiers fünfjährige Amtszeit als Bundespräsident ist zweigeteilt: vor und seit der Corona-Pandemie. Vor der Corona war der Schutz der Demokratie sein besonderes Anliegen. Mit Ausbruch der Pandemie wandte sich Steinmeier regelmäßig in Videobotschaften an das Volk, bat um Unterstützung für die Corona-Maßnahmen. Und er organisierte eine viel beachtete Gedenkfeier für die Verstorbenen. Er wolle das Land weiter durch die Pandemie begleiten, so Steinmeier im Mai zu seiner Bewerbung für eine zweite Amtszeit.

Bei der Wahl 2017 trat er gleich gegen mehrere Gegenkandidaten an. Wer das diesmal sein könnte, wen die anderen Parteien ins Rennen schicken, ist noch unklar. Viel wird darüber gesprochen, dass es Zeit sei für eine Frau an der Spitze der Republik.

Die Wahl im Februar haben 1472 Wahlmänner und Wahlfrauen. Die Bundesversammlung setzt sich zusammen aus den 736 Bundestagsabgeordneten und der gleichen Anzahl Delegierter, entsandt von den Landesparlamenten. Unter ihnen einige prominente Gesichter wie der Astronaut Alexander Gerst und der Fußballnationalspieler Leon Goretzka. Auch Angela Merkel wird wieder dabei sein, diesmal als einfache Delegierte der CDU Mecklenburg-Vorpommern.

Die Corona-Pandemie hat auch bei der Zusammensetzung der Bundesversammlung Spuren hinterlassen: Viele Landesparteien entsenden Pflegekräfte, Ärzte und Virologen nach Berlin. So wie die Tübinger Ärztin Lisa Federle und den Direktor des Instituts für Virologie der Charité, Christian Drosten.

Um Abstandsregeln und Hygienevorschriften einhalten zu können, wird die Wahl nicht wie gewohnt im Plenarsaal des Bundestages stattfinden. Die Bundesversammlung muss ausweichen ins Paul-Löbe-Haus, in dem normalerweise Abgeordnete ihre Büros haben und Ausschüsse tagen. Von dort berichtet das ZDF live am 13. Februar. ZDF-Politikchef Matthias Fornoff und Parteienforscher Karl-Rudolf Korte beobachten die Wahl des Bundespräsidenten oder der Bundespräsidentin. Das "ZDF spezial" startet um 11.50 Uhr.

Um 14.05 Uhr melden sich Matthias Fornoff, Hauptstadtstudioleiter Theo Koll und seine Stellvertreterin Shakuntala Banerjee wieder, mit interessanten Stimmen aus der Bundesversammlung und dem Ergebnis der Bundespräsidentenwahl.

Weitere Berichterstattung online

Auch im Online-Nachrichtenangebot ZDFheute und in der ZDFmediathek können die Nutzerinnen und Nutzer alles Wesentliche zur Wahl des neuen Staatsoberhaupts erfahren. Dort ist ab Anfang Februar zudem ein eigens für die ZDFmediathek produziertes Porträt von Frank-Walter Steinmeier zu sehen.

Was nun? Fragen an das neue Staatsoberhaupt

Wer wird neuer Bundespräsident oder neue Bundespräsidentin? Und was bedeutet das für Deutschland? Fragen an das neue Staatsoberhaupt im politischen Gesprächsformat "Was nun?".

Am 13. Februar 2022 wählt die Bundesversammlung den neuen Bundespräsidenten oder die neue Bundespräsidentin. Die Ampel-Parteien haben dort eine Mehrheit und die Chancen für Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier für eine zweite Amtsperiode stehen gut.

Dass das Staatsoberhaupt zwei Amtszeiten absolviert, ist eher die Ausnahme: Mit Theodor Heuss, Heinrich Lübke und Richard von Weizsäcker standen bisher nur drei Bundespräsidenten zehn Jahre an der Spitze des Staates. Horst Köhler trat während der zweiten Amtszeit zurück. Außerdem haben führende Unionspolitiker eine Frau als Gegenkandidatin ins Spiel gebracht.

Das neu gewählte Staatsoberhaupt stellt sich in der Interviewsendung "Was nun?" den Fragen von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und der stellvertretenden ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten.

Weitere Termine im Wahljahr 2022

27. März 2022: Landtagswahl im Saarland

8. Mai 2022: Landtagswahl in Schleswig-Holstein

15. Mai 2022: Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

9. Oktober 2022: Landtagswahl in Niedersachsen

Links zu den Biografien der ZDF-Moderatorinnen und -Moderatoren

Fotohinweis

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wahlen2022 

Weitere Informationen

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2022 ZDF

Kontakt

Name: Thomas Hagedorn
E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
Telefon: 06131/7013802