Copyright: ZDF / Aaron Rositzka
Copyright: ZDF / Aaron Rositzka

Bettys Diagnose

Klinikserie

"Bettys Diagnose" erzählt einen bunten Krankenhaus-Kosmos aus Sicht der Krankenschwestern. Die Krankheitsfälle sind mal dramatisch, spannend oder traurig, mal voller Humor erzählt, jedoch immer herzerwärmend. Und da­bei nicht zu vergessen: die Krankheitsdiagnose des zuständigen Arztes ist das eine, die Diagnose von Stations­schwester Betty das andere.

  • ZDF, ab 15. Dezember 2017, freitags, 19:25 Uhr
  • ZDF Mediathek, ab 8. Dezember 2017, 1 Woche vor dem Sendetermin

Texte

Bettys Diagnose - neue Folgen ab 15. Dezember 2017, freitags, 19.25 Uhr

Buch: Claudia Matschulla, Arnd Mayer, Bodo Grossmann, Isabel Martín, Julia Meimberg, Dennis Eick, Christine Drews, Klaus Rohne, Dietmar Geigle, Mandy Cankaya, Michaela Beck, Nina Jaud und Frederik König

Headautor: Michael Heilmeyer

Regie: Klaus Knoesel, Oliver Muth, Seyhan Derin und Jurij Neumann

Kamera: Till Müller, Theo Müller, Marc Stoppenbach und Kai Uwe

Musik: Philipp Noll, Axel Huber

Szenenbild: Tanja Feldrappe u.a.

Kostüm: Angela Neis

Produzent: Wolfgang Cimera

Producer: Nina Güde

Redaktion: Heike Lagé, Bastian Wagner

Länge: 15 x 45 Minuten

Eine Produktion der Network Movie, Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co KG in Zusammenarbeit mit ZDF Enterprises

Rollen/Darsteller

Bettina "Betty": Weiss Annina Hellenthal

Dr. Frank Stern: Max Alberti

Dr. Helena von Arnstett: Claudia Hiersche

Hanna Winter: Marie Zielcke

Talula Pfeifer: Carolin Walter

Dr. Tobias Lewandowsk: Eric Klotzsch

Prof. Dr. von Arnstett: Florian Fitz

Mechthild Puhl: Sybille J. Schedwill

Ava Edemir: Rona Özkan

Safi Edemir: Ercan Durmaz

Yannick Weiss: Alvar Goetze

Oliver Weiss: Alexander Koll

Allgemeiner Inhalt

"Bettys Diagnose" zeigt einen bunten Krankenhaus-Kosmos aus Sicht der kompetenten, resoluten und empathischen Krankenschwester Betty Weiss. Der Zuschauer begleitet sie durch den stressigen Klinikalltag, den sie mit ihren Kolleginnen Hanna, Talula und Ava jeden Tag aufs Neue bestreitet. Durch familiäre Turbulenzen, welche als Mutter eines Teenagers und Ehefrau eines Rettungssanitäters nie ausbleiben, ist sie auch von ihrer privaten Seite zu sehen. Auch der neue leitende Stationsarzt Dr. Stern bringt Betty immer wieder an ihre Grenzen – die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit, an die Betty nicht gerne erinnert wird. Die Krankheitsfälle sind mal dramatisch, mal traurig, mal voller Humor erzählt – jedoch immer herzerwärmend. Und dabei nicht zu vergessen: Die Krankheitsdiagnose der zuständigen Ärzte sind das eine, die Diagnose der unkonventionellen Stationsschwester Betty gern das andere. Betty sagt, was sie denkt, und sie tut, was sie sagt. Ärzte sind für sie keine Halbgötter in Weiß, und Patienten haben das Recht, neben einer medizinischen Behandlung auch in emotionalen Fragen Beistand zu erhalten.

Rollenprofile

Bettina "Betty" Weiss - Annina Hellenthal

Betty Weiss ist die neue leitende Stationsschwester der Aufnahmestation. Sie ist mit ihrer Jugendliebe, dem Rettungssanitäter Oliver, verheiratet und hat mit ihm einen gemeinsamen Sohn, Yannick. Betty ist eine toughe, wortgewandte Frau. Sie musste bereits früh im Leben Verantwortung übernehmen und steht mit beiden Beinen mitten im Leben. Betty würde alles für ihre Familie tun, doch auch ihre beste Freundin Hanna ist ein wichtiger Bestandteil in ihrem Leben. Hanna hilft ihr in jeder Lebenslage, auch wenn einmal dunkle Wolken über der Karlsklinik aufziehen.

Dr. Frank Stern - Max Alberti

Dr. Frank Stern ist leitender Stationsarzt der Karlsklinik. Er und Betty kennen sich bereits aus der Schule, was bei beiden nicht unbedingt positive Erinnerungen weckt. Stern ist ein gutaussehender und selbstbewusster Arzt, dabei aber überhaupt nicht unsympathisch. Durch seine Auslandserfahrung hat er gelernt, auch mal selbst mit anzupacken, anstatt Anweisungen zu geben. Er ist interessiert an seinen Patienten und sieht nicht nur die Krankheiten in ihnen, sondern den ganzen Menschen. Das macht ihn selbst sehr menschlich, bringt ihn aber auch gelegentlich in Schwierigkeiten.

Hanna Winter - Marie Zielcke

Hanna Winter ist Krankenschwester und die beste Freundin von Betty. Hanna ist eine Weltenbummlerin und nimmt das Leben, wie es kommt. Betty und sie kennen sich schon seit der Schwesternschule, und die beiden verbindet eine enge und ehrliche Freundschaft. Hanna hat einen guten Draht zu den Patienten, sie ist einfühlsam, versteht es aber auch, ihren Standpunkt klarzumachen. Sie vertritt zu jeder Zeit ihre Meinung, sei es gegenüber einem Patienten oder sei es gegenüber den Ärzten.

Talula Pfeifer - Carolin Walter

Talula ist die jüngste im Schwestern-Trio. Seit sie das Kind von Lewandowski zur Welt gebracht hat und Mutter von Baby Emil ist, hat sie auch eine erwachsene, verantwortungsbewusste Seite entwickelt. Dennoch bleibt sie die neugierige Talula, die für den Klatsch und Tratsch in der Klinik immer ein Ohr hat. Sie geht aufmerksam mit den Patienten um und interessiert sich besonders für deren Privatleben. In ihrem eigenen Privatleben geht es unterdessen sehr chaotisch zu.

Dr. Tobias Lewandowski - Eric Klotzsch

Lewandowski ist ein ehrgeiziger, etwas spröder Typ. Er ist überaus korrekt und strebsam, hat aber seit der Geburt seines Sohnes Emil eine weltoffenere Haltung eingenommen. Außerdem hat Lewandowski neben der Arbeit einen neuen Lebensmittelpunkt gefunden: die Familie. Das hat besonders für Talula Folgen.

Prof. Dr. Alexander von Arnstett - Florian Fitz

Alexander von Arnstett ist ein echter Halbgott in Weiß: gutaussehend, smart, kompetent und charmant. Als er den Chefarztposten antritt, sind die Erwartungen an ihn sehr hoch. Besonders die seiner Schwester, Helena von Arnstett, die sich selbst Hoffnungen auf diesen Posten gemacht hatte. Ihr Konkurrenzempfinden nimmt Alexander aber nur am Rande wahr. Für ihn ist sie einfach seine kleine Nana", die er beschützen muss. Helena entgeht nicht, dass sich der neue Chefarzt lieber hinter geschäftlichen Terminen versteckt, statt sich interessanten und komplizierten Patientenfällen zu widmen,. Zwar nimmt er an den obligatorischen Visiten teil, aber bei Operationen und der persönlichen Betreuung von Chefarztpatienten hält er sich auffällig zurück. Was ist aus dem großartigen Mediziner Alexander von Arnstett geworden? Hat er sein Berufsethos verloren und will sich auf dem Chefarztposten nur ausruhen? Doch der Schein trügt, denn hinter seinem Verhalten verbirgt sich ein delikates Geheimnis.

Mechthild Puhl - Sybille J. Schedwill

Mechthild ist eine gestandene Frau. Sie ist zufrieden mit ihrer beruflichen Position als Pflegedienstleiterin, ist sich aber nicht zu schade, selbst mal mit anzupacken, um den Schwestern zu helfen. Mechthild hält sich stets an die Vorschriften und setzt sich  immer für ihre Schwestern ein, da sie weiß, welches Arbeitspensum diese zu bewältigen haben. In manchen Momenten zeigt sich die überaus korrekte Pflegedienstleiterin auch mal von ihrer komödiantischen Seite.

Dr. Helena von Arnstett - Claudia Hiersche

Helena kommt aus gutem Hause und legt Wert auf eine steile Karriere. Sie ist die Schwester des Chefarztes, und obwohl sie selbst gerne seinen Job hätte, steht sie jederzeit hinter ihrem Bruder. Helena ist eine hübsche und selbstbewusste Frau, doch mit den Männern scheint es bei ihr nicht klappen zu wollen. Was für sie nicht allzu schlimm ist, denn ihre Karriere war ihr schon immer wichtiger. Empathie ist eher keine ihrer Stärken.

Safi Edemir - Ercan Durmaz

Safi Edemir ist Besitzer eines Kioskwagens, der seinen festen Standort im Park der Karlsklinik gefunden hat. In Safis Kiosk gibt es neben hervorragendem Kaffee, internationalen Snacks und natürlich Baklava irgendwie immer alles, was gerade gebraucht wird – vor allem ein offenes Ohr. Safi ist ein sehr warmer und herzlicher Charakter, was aber nicht heißt, dass er leichtgläubig oder dumm ist. Ganz im Gegenteil: Auch wenn er allen Menschen erst einmal unvoreingenommen gegenübertritt, verfügt er über eine große Menschenkenntnis und weiß in der Regel schon bald, mit wem er es zu tun hat. Da eigentlich alle früher oder später ihr Herz bei ihm ausschütten, weiß er am meisten über das gesamte Personal.

Oliver Weiss - Alexander Koll

Oliver ist ein grundsympathischer Typ. Durch seinen Dienst als Rettungssanitäter ist er regelmäßig in der Karlsklinik, um dort Patienten einzuliefern. Seinen Job nimmt er ernst und ist karrieretechnisch auf Augenhöhe mit seiner Ehefrau Betty. Er liebt seine kleine Familie über alles, ist aber auch nicht abgeneigt, zwischendurch mal ein Bierchen mit seinen Kumpels trinken zu gehen. Zusammen mit Betty und Sohn Yannick ist er in das geerbte Haus seiner Patentante in Aachen gezogen.

Ava Edemir - Rona Özkan

Ava ist eine aufgeweckte, manchmal ein wenig naive junge Frau. Sie wollte immer Youtube-Star werden, ist damit nur leider noch nicht sonderlich erfolgreich. Daher macht sie nun, dank Safis Hilfe, eine Ausbildung zur Krankenschwester – der große Youtube-Durchbruch kann ja immer noch kommen. Ava ist das Nesthäkchen der Klinik und muss den professionellen Umgang mit den Patienten noch lernen. Dennoch ist sie, auf ihre ganz eigene fröhliche Art, eine gute Krankenschwester, die ein Gespür für die Bedürfnisse ihrer Patienten hat. Und in schwierigen Momenten hat ihr Onkel Safi ein Ohr für ihre Sorgen.

Yannick Weiss - Alvar Goetze

Yannick Weiss ist Bettys und Olivers Sohn. Yannick ist ein eher introvertierter Teenager. Doch durch seine langwierige Krebserkrankung in seiner Kindheit, ist Yannick zu einem jungen Mann herangewachsen, der sein Glück selbst in die Hand nimmt. Er ist kein großer Poser, sondern ein ehrlicher Typ, dem man seine Gefühlslage ansehen kann.

"Schweren Herzens, aber frohen Mutes"  – Maximillian Grill zu seinem Abschied

Nach drei Jahren und 48 Folgen verlasse ich "Bettys Diagnose" schweren Herzens, aber frohen Mutes, um mich neuen Aufgaben und Herausforderungen zu stellen, und darauf freue ich mich. Von Herzen Danke, dass ich die Serie von Anfang an mit meinem Dr. Behring mitprägen durfte. Danke für diese wunderschöne und sehr lustige Zeit mit allen vor und hinter der Kamera und Danke an die Zuschauer und Fans für ihre Begeisterung. Ich werde alle vermissen. Aber wir sehen uns wieder!

"Ein Kind der Sonne" - Max Alberti als Stationsarzt Dr. Frank Stern

Bevor der neue Stationsarzt Dr. Frank Stern seinen Dienst in der Karlsklinik antreten kann, muss er bei einem Verkehrsunfall Erste Hilfe leisten. Wie gut sind Ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse? Könnten Sie im Notfall einen Druckverband anlegen oder eine Cervicalstütze basteln?

Ganz ehrlich? Nein. Ich glaube, meine Erste-Hilfe-Kenntnisse lassen zu wünschen übrig. Natürlich habe ich auch schon ein paar Kurse belegt, aber das ist Jahre her, und so etwas muss eigentlich immer wieder aufgefrischt werden, damit es im Ernstfall sitzt. Wenigstens habe ich bei "Bettys Diagnose" schon gelernt, eine Wunde zu nähen.

Dr. Stern erfüllt schon ein wenig das Klischee vom gutaussehenden Stationsarzt, der einem Flirt mit den Schwestern nicht abgeneigt ist, oder täuscht der erste Eindruck?

Nee, das ist schon so! Der lässt nichts anbrennen, hat gerne Affären und erfreut sich an schönen Frauen. Aber es ist, wie so oft, auch nur der erste oberflächliche Eindruck. Natürlich fehlt ihm auch etwas bei diesem Lifestyle, und auch wenn er sich das selbst nicht gerne eingesteht, gibt es durchaus Themen, die ihn berühren. Insgeheim sehnt er sich danach, sich wirklich mal ernsthaft zu verlieben, er steht sich dabei halt selbst im Weg.

Welche Charaktereigenschaften mögen Sie an Dr. Stern, welche sind Ihnen eher fremd?

Dr. Stern ist ein Lebemann, nimmt alles nicht so ernst und die Regeln auf so einer Station erst recht nicht. Er ist ein Kind der Sonne und geht surfen. Stern sammelt seine medizinischen Erfahrungen auf Reisen durch Südamerika. Und kümmert sich rührend um seine Großmutter. Das alles liegt mir selbst auch. Aber Dr. Stern ist auch ein Kind der Schulmedizin, und meiner Ansicht nach in seinen Diagnosen dort oftmals etwas zu verankert. Ich selbst bin da etwas offener.

Haben Sie persönliche Erfahrungen mit Krankenhäusern und Ärzten? Wenn ja, wie waren Ihre Erfahrungen?

Zum Glück halten sich meine Krankenhausbesuche bisher stark in Grenzen. Ich hab mir noch nie etwas gebrochen und alles andere konnte ich bisher ganz gut aus eigener Kraft oder mit meinem Homöopathen heilen. Vom Zahnarzt, dem ich regelmäßig eher ängstlich begegne, einmal abgesehen. Ja, und natürlich war ich bei den Geburten meiner beiden Töchter im Krankenhaus.

Sie haben schon mehrfach in Serien mitgewirkt. Was mögen Sie an der Arbeit bei einer Serie?

Ich bin ein sehr geselliger Mensch und mag es, wenn ich ans Set komme und mich zuhause fühle! Das passiert natürlich viel eher, wenn ein und dasselbe Team für Monate oder gar Jahre zusammenarbeitet. Man kennt sich, man mag sich, man ist aufeinander eingespielt. Das ist viel wert und überträgt sich auch oft aufs Spiel an sich. Man kann sich ausprobieren und dem Charakter immer mal wieder eine neue Facette hinzufügen. Das Bild der Rolle geht über die Momentaufnahme hinaus und kann sich über einen längeren Zeitraum entwickeln. Außerdem gibt es speziell bei "Bettys Diagnose" in jeder Folge eine Handvoll brillant besetzter Episodenrollen, die das Ensemble erweitern, es wird also auch nicht langweilig.

Neben Ihrer Arbeit als Schauspieler spielen Sie in der Band "Jamaram", die Sie 2000 mitgegründet haben. Welchen Stellenwert hat die Musik in Ihrem Leben?

Musik begleitet mich seit den Kinderschuhen, genau wie der Traum von einer Band und der Wunsch, mit ihr auf Tour zu gehen und Konzerte zu spielen. Als ich mit 17 Jahren "Jamaram" mitgründete, hatte ich von Anfang an das Gefühl, diesem Traum nähergekommen zu sein, und so kam es dann auch … Wir spielen jedes Jahr um die 100 Konzerte in Deutschland und Europa, aber machen eben auch mal eine Tour durch Uganda, Zimbabwe, Brasilien oder Kolumbien. Als reisende Band lernt man diese Länder und ihre Menschen ganz anders kennen als der normale Tourist. Man ist sofort mittendrin. Musik ist für mich die Sprache, die über alle Landes- und Kulturgrenzen generationsübergreifend funktioniert, und mit "Jamaram" habe ich das große Glück, diese Erfahrung immer wieder machen zu können. Musik ist Magie und macht die Welt besser!

 Das Interview führte Ellen Wirth

Auftaktfolge: Bettys Diagnose – Neustart, Freitag, 15. Dezember 2017, 19.25 Uhr

Betty möchte Yannick bei seiner Beziehung zu Ava helfen, was bei diesem allerdings auf wenig Gegenliebe stößt. Talula versucht herauszufinden, wer der neue Kollege auf der Station wird. Mira kümmert sich unterdessen um den Patienten Uwe Specht, bei dem sie eine seltene Krankheit diagnostiziert, die sie gerade auch in einer wichtigen Studie untersucht. Helena von Arnstett zweifelt an diesem Zufall und stößt auf Ungereimtheiten in der Studie. Helena informiert Chefarzt Prof. Dr. Alexander von Arnstett, sodass dieser im Streit zwischen seiner Schwester und der aufstrebenden Assistenzärztin Mira Stellung beziehen muss.

Die einzelnen Folgen, Sendetermine, Titel, Episodendarsteller

Freitag, 15. Dezember 2017, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Neustart

Buch: Isabel Martin und Bodo Grossmann 

Regie: Klaus Knoesel

Episodenrollen/Darsteller

Prof. Uwe Specht: Jan Henrik Stahlberg

Anneliese Specht: Angelika Thomas

Nicolette Kriebig: Liza Tzschirner

Christian Leyendecker: Jochen Nickel

Manni Kahle: Stefan Rudolf

Freitag, 22. Dezember 2017, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Herzklopfen

Buch: Julia Meimberg und Kristin Schade

Regie: Klaus Knoesel

Episodenrollen/Darsteller

Fiona Blum: Luise Bähr

Sven Brockner: Moritz von Zeddelmann

Henning Scholz: Arne Lenk

Claudia Seidel: Sarah Bauerett

Annica Gerber: Anna Hausburg

Freitag, 29. Dezember 2017, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Grenzüberschreitung

Buch: Dennis Eick

Regie: Klaus Knoesel

Episodenrollen/Darsteller

Marlene Stockmann: Franziska Schlattner

Jutta Selig: Franziska Kruse

Petra Hienzsch: Brigitte Kren

Jörg Hienzsch: Siemen Rühaak

Freitag, 5. Januar 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Gebrochene Herzen

Buch: Claudia Matschulla und Arnd Mayer

Regie: Klaus Knoesel

Episodenrollen/Darsteller

Ilse Stern: Monika Lennartz

Simone Wirtz: Daniela Schulz

Leyla Schmidt: Charley Ann Schmutzler

Rainer Junghans: Marian Kindermann

Freitag, 12. Januar 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Verletzte Gefühle

Buch: Christine Drews

Regie: Oliver Muth

Episodenrollen/Darsteller

Achim Mergen: Simon Böer

Peter Schmidt: Johannes Zirner

Julius Siegmann: Stefan Murr

Kerstin Müller: Friederike Linke

Anabell Mergen: Jamie Bick

Freitag, 19. Januar 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Loslassen

Buch: Klaus Rohne

Regie: Oliver Muth

Episodenrollen/Darsteller

Silvia Mertens: Lore Stefanek

Günther Mertens: Gerhard Garbers

Hildegard Freitag: Bärbel Röhl

Julia Bernhofer: Anja Schiffel

Thomas Wagner: Tilo Nest

Freitag, 26. Januar 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Bewährungsprobe

Buch: Claudia Matschulla und Arnd Mayer

Regie: Oliver Muth

Episodenrollen/Darsteller

Rick Costa: René Steinke

Janine Kaufmann: Judith Neumann

Hilde Rosenbauer: Caroline Schreiber

Heiner Rosenbauer: Axel Siefer

Freitag, 2. Februar 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Von Liebe und Leid

Buch: Claudia Matschulla und Arnd Mayer

Regie: Oliver Muth

Episodenrollen/Darsteller

Wiebke Bonus: Julia Bremermann

Ilse Stern: Monika Lennartz

Marlies Benz: Margot Gödrös

Klaas Vogt: Gerrit Klein

Julia Bonus: Barbara Prakopenka

Freitag, 9. Februar 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Aufbruch

Buch: Claudia Matschulla und Arnd Mayer

Regie: Seyhan Derin

Episodenrollen/Darsteller

Roland Hellberg: Patrick von Blume

Laura Hellberg: Felina Czycykowski

Jonathan Brunner: Matti Schmidt-Schaller

Kerstin Hellberg: Caro Scrimali

Freitag, 16. Februar 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Ganzer Kerl

Buch: Mandy Cankaya

Regie: Seyhan Derin

Episodenrollen/Darsteller

Ralf Sänger: Stephan Grossmann

Thomas Feldmann: Christoph Mory

Caro Prinz: Greta Sophie Schmidt

Finn Sänger: Jakob Schmidt          

Freitag, 23. Februar 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Ungeahnte Perspektiven

Buch: Michaela Beck

Regie: Seyhan Derin

Episodenrollen/Darsteller

David Hofmann: Ryan Wichert

Josephine Herz: Jytte-Merle Böhrnsen

Freitag, 2. März 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Zweite Chance

Buch: Christine Drews

Regie: Jurij Neumann

Episodenrollen/Darsteller

Claudia Steiner: Charlotte Schwab

Julian Steiner: Florens Schmidt

Lukas Bartnik: Louis Nitsche

Ella Bäumer: Eva Nürnberg

Freitag, 9. März 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Eigentor

Buch: Frederik König

Regie: Jurij Neumann

Episodenrollen/Darsteller

Franzi: Speyer Sonja Baum

Susanne Kolbe: Winnie Böwe

Fritz Kolbe: Thomas Balou Martin

Thomas Speyer: Götz Otto

Markus Speyer: Lukas Karlsch

Freitag, 16. März 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Weiße Mäuse

Buch: Nina Jaud

Regie: Jurij Neumann

Episodenrollen/Darsteller

Babsi: Salvatis Julia Stinshoff

Gunther Salvatis: Hanno Friedrich

Kathrin König: Greta Galisch de Palma

Peter König: Daniel Aichinger

Freitag, 23. März 2018, 19.25 Uhr: Bettys Diagnose – Neues Leben

Buch: Isabel Martin und Bodo Grossmann

Regie: Jurij Neumann

Episodenrollen/Darsteller

Adelheid Weller: Grit Boettcher

Ken Meier: Julius Forster

Evelin Bach: Monika John

Fotohinweis

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information

Verantwortlich: Alexander Stock

Foto: ZDF/ Willi Weber

E-Mail: pressedesk@zdf.de

© 2017/2018 ZDF

Impressum

Ansprechpartner

Name: Christiane Diezemann
E-Mail: presse.hamburg@zdf.de
Telefon: (040) 66985 171