"ZDF.reportage" über "Alle nach Malle – Urlaub trotz Corona". Foto: ZDF/Chris Koytek
"ZDF.reportage" über "Alle nach Malle – Urlaub trotz Corona". Foto: ZDF/Chris Koytek

ZDF.reportage

Alle nach Malle? Urlaub trotz Corona

Ostsee geht nicht? Dann eben Balearen! So denken viele Deutsche nach einem Jahr Pandemie. Kaum war die Reisewarnung für Mallorca aufgehoben, waren die Flüge ausgebucht. Der Ärger ließ nicht lange auf sich warten. Die einen befürchten ein Spreading-Event. Die anderen können nicht verstehen, warum eine Auslands-Flugreise möglich ist, eine Fahrt in eine Ferienwohnung im Inland jedoch nicht. Die "ZDF.reportage" erkundet die Stimmung an deutschen Flughäfen und unter den Urlaubern auf Mallorca.

  • ZDF, Sonntag, 25. April 2021, 17.55 Uhr
  • ZDF Mediathek, Freitag, 23. April 2021, 9.00 Uhr

Texte

Die nächsten "ZDF.reportagen" / Sendetermine und Stab

Sonntag, 25. April 2021, 17.55 Uhr, ZDF
Ab Sonntag, 25. April 2021, 9.00 Uhr, in der ZDFmediathek

ZDF.reportage: Alle nach Malle? Urlaub trotz Corona

Film von Oliver Koytek und Anna-Sofia Angelis

Produktion: real & fiction
Redaktion: Leo Spors
Leitung der Sendung: Bettina Warken
Länge: ca. 30 Minuten

 

Sonntag, 16. Mai 2021, 17.55 Uhr, ZDF
Ab Freitag, 14. Mai 2021, 16.00 Uhr, in der ZDFmediathek

ZDF.reportage: Deutschland, das kannst Du besser – Infrastruktur

Film von Natalie Hermann

Produktion: Rachals Film
Redaktion: Mike Stagneth
Leitung der Sendung: Bettina Warken
Länge: ca. 30 Minuten

 

Sonntag, 23. Mai 2021, 17.55 Uhr, ZDF
Ab Freitag, 14. Mai 2021, 16.00 Uhr, in der ZDFmediathek

ZDF.reportage: Deutschland, das kannst Du besser – Bürokratie

Film von Enrico Demurray

Produktion: wilde bilder
Redaktion: Rita Stingl
Leitung der Sendung: Bettina Warken
Länge: ca. 30 Minuten

 

Sonntag, 30. Mai 2021, 17.55 Uhr, ZDF
Ab Freitag, 14. Mai 2021, 16.00 Uhr, in der ZDFmediathek

ZDF.reportage: Deutschland, das kannst Du besser – Zukunftschancen

Film von Christoph Warneck

Produktion: ZDF Digital
Redaktion: Leo Spors
Leitung der Sendung: Bettina Warken
Länge: ca. 30 Minuten

ZDF.reportage: Alle nach Malle? Urlaub trotz Corona

Ostsee geht nicht? Dann eben Balearen! So denken viele Deutsche nach einem Jahr Pandemie. Kaum war die Reisewarnung für Mallorca aufgehoben, waren die Flüge ausgebucht.

Der Ärger lässt nicht lange auf sich warten. Die einen befürchten ein Spreading Event. Die anderen können nicht verstehen, warum eine Auslands-Flugreise möglich ist, eine Fahrt in eine Ferienwohnung im Inland jedoch nicht.

An deutschen Flughäfen ist die Stimmung angespannt. "Ich habe niemandem erzählt, dass wir nach Mallorca reisen", solche Sätze fallen oft im Gespräch. Rund 40 000 Deutsche haben über Ostern 2021 das streng kontrollierte Einreise-Prozedere mit negativem PCR-Test und Gesundheitsformular auf sich genommen. Für Frederick, Mediziner aus Bayern, ist die Reise mehr als Urlaub, geradezu "eine Therapie nach dem langen Corona-Winter". Auch Sina, Sonderpädagogin, findet die Situation unproblematisch: "Im Hotel und im Restaurant wird überall akribisch auf Hygiene geachtet. Gleichzeitig ist wenig los. Die Gefahr, mich hier anzustecken, ist definitiv geringer als daheim in Dresden."

Die Corona-Regeln auf Mallorca sind tatsächlich streng. Überall im öffentlichen Raum herrscht Maskenpflicht. Cafés und Restaurants müssen die Zahl ihrer Gäste pro Tisch auf maximal vier Personen beschränken und um 17.00 Uhr schließen. Stefan Zaelke, Besitzer des In-Restaurants "Lila" in Portals Nous, kann mit den Beschränkungen in seinem Lokal gut umgehen. "Auf unserer Terrasse ist genug Platz, um die Abstände einzuhalten. Und die meisten Gäste sind sehr kooperativ, selbst wenn es bei schönstem Wetter um 17.00 Uhr heißt: 'Sie müssen jetzt gehen.'" Die Polizei kontrolliert die Gastronomie unnachsichtig, bei den geringsten Verstößen werden für Gäste wie Restaurantbetreiber gleichermaßen hohe Strafen fällig. Nach 22.00 Uhr herrscht eine generelle Ausgangssperre. Wer dann noch ohne triftigen Grund unterwegs ist, riskiert bis zu 3000 Euro Bußgeld.

Von den angereisten deutschen Urlaubern hat kaum einer ein Problem mit der Ausgangssperre. Jana aus Bad Homburg ist mit ihren vier Kindern nach Mallorca gekommen. "Keiner von uns braucht Party am Ballermann. Alles, was wir uns wünschen, ist eine kleine Pause vom stressigen Mix aus Homeoffice und Homeschooling", sagt die 52-Jährige. Zusammen mit ihren Töchtern macht sie einen Tauchkurs in El Arenal.

An der berühmt-berüchtigten Partymeile, der Schinkenstraße, ist es ruhig. Alle großen Klubs, Bars und Diskotheken sind pandemiebedingt seit mehr als einem Jahr geschlossen. Viele von ihnen werden vermutlich auch nicht wieder aufmachen. Der wirtschaftliche Einbruch auf den Balearen ist enorm. 2020 kamen rund 80 Prozent weniger Touristen. Lluis Olivier vom Tourismusverband Soller ist überzeugt, dass Mallorca die Urlauber zum Überleben braucht, und engagiert sich in der Initiative "SOS Turismo". "Jetzt ist die Zeit gekommen, um endlich neue Konzepte umzusetzen. Sicherer Tourismus auf Mallorca ist möglich – und nötig."

Die Sicherheit ihrer Gäste hat auch für Ramona Koetting und Bruno Neuberger vom "Bikini Island & Mountain Hotel" in Port de Soller hohe Priorität. Deshalb haben sie die Belegung in ihrem Haus freiwillig auf 50 Prozent begrenzt. Das deutsche Paar leitet das Hotel seit 2018. Die beiden hatten gerade richtig losgelegt, als Corona kam. Der Einbruch 2020 war hart. Über Ostern 2021 war ihre 50-Prozent-Kapazität dann wieder schnell ausgebucht. Ramona und Bruno haben Hoffnung und sind sich dennoch sicher: Die Pandemie wird den Tourismus auf Mallorca nachhaltig verändern.

ZDF.reportage: Deutschland, das kannst Du besser – Infrastruktur

Brücken und Straßen bröckeln, Großprojekte verzögern sich, die Digitalisierung bleibt auf der Strecke – in Deutschland klafft die Sanierungslücke.

Der Investitionsstau in Städten und Kommunen erreicht mittlerweile den Rekordwert von 159 Milliarden Euro. Der Städte- und Gemeindebund beklagt: Deutschland lebt von der Substanz. Besonders groß ist der Sanierungsbedarf bei der Verkehrsinfrastruktur.

Beispiel: die A1 bei Leverkusen. Seit vielen Jahren ist die marode Autobahnbrücke über dem Rhein ein Nadelöhr. Pendler stehen auf der Brücke im Dauerstau. Lkw werden umgeleitet. Helmut Schmitz, Speditionsunternehmer aus Pulheim bei Köln, steht mit seinem Fahrer Thomas an der Deutschlandkarte in seinem Büro und plant die nächsten Routen. Genervt berechnet er die Kilometer der nächsten Speditionsfahrt. "Seit Jahren ist die Rheinbrücke wegen Einsturzgefahr für Lkw gesperrt. Das heißt, wir müssen dieses Verkehrsnadelöhr weitläufig umfahren. Wie viel Zeit und Geld mich das kostet, interessiert keinen!" Rund 10.000 Euro kosten Schmitz die Umfahrungen und der Mehraufwand pro Monat. "Diese Dauerbaustelle ist für mich schlichtweg geschäftsschädigend!"

Auch Matthias Spengler ist hinsichtlich der nicht endenden Baustelle fassungslos. Er sowie 18.000 weitere Menschen aus der Region arbeiten bei den Ford-Werken direkt an der A1. Und er steht jeden Morgen und Abend auf der Brücke im Stau, denn wie die meisten seiner Kollegen pendelt er mit dem Auto: "Hier herrscht eigentlich rund um die Uhr Chaos. Ein täglicher Wahnsinn." Wie viele Leverkusener kritisiert Matthias nicht nur die Bauumstände, sondern das komplette Projekt: "Anstelle Millionen in dieses Pfuschprojekt zu stecken, hätte man lieber in eine zukunftsorientierte Tunnellösung investieren sollen!"

Wie bei so vielen Autobahnbaustellen in Deutschland ist ein Ende erst mal nicht in Sicht. Das Land Nordrhein-Westfalen hatte der bisherigen Baufirma gekündigt, weil sie mangelhaften Stahl aus China bestellt hatte. Jetzt soll eine neue Baufirma ihr Glück versuchen. Die geplanten Kosten haben sich mittlerweile verdoppelt.

Auch in den Innenstädten gibt es Ärger mit dem Verkehr. Zum Beispiel in Esslingen, Baden-Württemberg. Wie viele Esslinger radelt Christian Henkel mit seiner kleinen Tochter im Anhänger täglich durch die Stadt zur KiTa – und dabei auch über die Pliensaubrücke. Nach 13 Monaten Sanierung wurde die historische Fahrradbrücke im April 2020 wiedereröffnet und im August wieder geschlossen, da die Brüstung zu niedrig ist. "Da werden drei Millionen investiert, und dann passiert so ein Skandal!", empört sich Henkel.

Doch nicht nur die Esslinger Radfahrer leiden im Verkehr. Sabine Riedl ist ambulante Altenpflegerin und täglich mit dem Auto in der Stadt unterwegs. "Ich wohne außerhalb und arbeite in der Stadt. Bei meinen Touren plane ich für Staus und Umwege inzwischen jeden Tag mindestens eine Stunde zusätzlichen Puffer ein. Zeit, die mir niemand bezahlt." Im Schritttempo passiert sie mit zig anderen Pendlern die Adenauerbrücke. Dort wurde aus Sicherheitsbedenken das Tempo auf 30 Stundenkilometer gedrosselt. Zwischenzeitlich war die Brücke ganz gesperrt. "Da ist diese wichtige Zubringerbrücke nicht mehr sicher, und die planen jetzt eine Sanierung ab 2024. Dieses Chaos geht jetzt also noch über Jahre. Das ist doch einfach nicht zu glauben!"

Wer vom Auto auf die Bahn umsteigen will, dem geht es kaum besser. In Deutschland sind 123 wichtige Städte und Gemeinden nicht an den Personenverkehr der Bahn angebunden. Mit der Neubelebung stillgelegter Eisenbahnstrecken könnten mehr als drei Millionen Menschen wieder ans Schienennetz angebunden werden. Laut einer "Reaktivierungsliste" vom "Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)" und der "Allianz pro Schiene e.V." lassen sich 238 Strecken mit insgesamt 4016 Kilometern Länge wieder nutzen.

Beispiel: der Regionalverkehr rund um Bad Sulza in Thüringen. Ende 2017 wurde die Bahnstrecke zwischen Buttstädt und Großheringen geschlossen. Seitdem braucht Elke Jung doppelt solange zur Arbeit. "Vor vier Jahren war das noch so einfach. Ich bin hier im Ort in Bad Sulza eingestiegen, einmal umsteigen in Großheringen, und dann war ich in 30 Minuten in Jena. Jetzt muss ich erst in den Westen nach Weimar." Auch wirtschaftlich haben Gewerbe in der Region durch die Stilllegung der Strecke Nachteile. Marion Schneider von der Therme in Bad Sulza sagt: "Wir haben eine Umfrage gemacht. Seit der Stilllegung haben wir hier im Bad wesentlich weniger Besucher aus Jena. Vielen ist es einfach zu umständlich, hierher zu kommen."

Viele Städte und Gemeinden in Deutschland kämpfen um den Anschluss. Ganze Stadtviertel verfallen, die Kassen der Kämmerer sind leer. Wichtige soziale Einrichtungen wie Schulen oder Schwimmbäder werden nur mühsam oder gar nicht mehr instand gesetzt. Und in vielen Fußgängerzonen sieht es auch trostlos aus. Geschäfte stehen leer, Plätze sind verwaist oder laden nicht zum Verweilen ein.

Auch Oldenburg litt wie viele andere Städte unter dem Leerstand in der Innenstadt. Besonders das ehemalige Hertie-Gebäude stand lange Zeit leer. Dann haben sich die Unternehmer der Stadt zusammengetan und in dem Gebäude im Zentrum das Core-Projekt gestartet.

"Der klassische Einzelhandel hat keine Zukunft mehr, das lockt die Menschen nicht mehr an. Das zeigt sich jetzt mehr denn je. Wir wollten für alle Oldenburger einen Ort für Innovation, Arbeit, Gastronomie und Erlebnis schaffen", erklärt Projektleiterin Lisa Bürger. "Wir haben hier im Zentrum jetzt einen Ort des Zusammenkommens, der die Leute, auch Unternehmer, wieder in die Innenstadt lockt." Das Projekt wird von vielen lokalen Unternehmern finanziell unterstützt. Auch über 100 Oldenburger haben sich bisher per Crowdinvesting an dem Projekt beteiligt.

Eine "ZDF.reportage", die zeigt, wo Deutschland es einfach besser machen kann.

ZDF.reportage: Deutschland, das kannst Du besser – Bürokratie

Vorschriften, Verordnungen, Gesetze – die Bürokratie hat uns Bürger fest im Griff: Wir stehen Schlange vor Schaltern, verzweifeln an Formularen. Regelwut statt Innovation bremst das Land.

Bürokratie schafft Ordnung, weil sich alle an dieselben Regeln halten müssen: von A wie Altersgeldgesetz bis Z wie Zweitwohnsteuer. Doch so mancher Behördengang wird zur Geduldsprobe: Nach Stunden auf dem Amt fehlt am Ende immer noch ein wichtiges Dokument.

Kein Wunder, dass viele Bürger einen Urlaubstag opfern, um ihr Auto anzumelden oder einen neuen Ausweis zu beantragen. Laufkundschaft ist bei den meisten Behörden nicht mehr gern gesehen. Auch eine Zulassung ist nur mit Terminvereinbarung möglich. Und das kann dauern.

Mehrere Wochen sind keine Seltenheit, also übt sich Autohändler Foti in Geduld, wie jedes Jahr im Frühling. Auf dem Hof stehen die verkauften Neuwagen – im Geschäft die verärgerten Kunden. Die Lage ist für den Händler doppelt misslich: Er bekommt sein Geld erst, wenn die Fahrzeuge zugelassen sind.

Die Bürokratie erstreckt sich auf alle Bereiche unseres Lebens. Vorschriften, Auflagen und Berichtspflichten sind allgegenwärtig. Oft wird in der Medizin mehr Aufwand für die Dokumentation als für Behandlung und Pflege betrieben: "Wenn ich mehr Geld dafür bekomme, einen Antrag für die Rentenversicherung auszufüllen, als einen Patienten zu Hause zu besuchen, dann stimmt da irgendwas nicht", erklärt Rainer Albrecht. Der 50-Jährige ist passionierter Landarzt, betreibt seine Praxis seit 17 Jahren. Die überbordende Bürokratie ist der Grund dafür, dass Albrecht seine Zulassung zurückgibt. 2023 sperrt er seine Praxis in Oberostendorf zu.

Auch das Handwerk klagt über eine allumfassende Dokumentations- und Nachweispflicht: Der Kassenbon beim Bäcker ist nur ein kleiner Teil der Pflichten und Regelungen. Tobias Exner verwaltet geradezu ein Aktenarchiv. Für jedes Backerzeugnis muss er die Zutaten dokumentieren und auch jedes Brot, das er der Tafel spendet, einzeln aufführen.

Gerade hat Exner einen Bußgeldbescheid von der Hygienebehörde auf dem Tisch, weil auf dem Etikett für einen Mohnstollen kleine Fehler sind: "Konservierungsmittel" anstatt "Konservierungsstoff" hätte dort stehen müssen. Dokumentation ist wichtig, das sieht auch Exner ein, "aber muss alles so penibel sein?"

Unsere Bürokratie ist teuer und langsam, bringt uns um Fortschritt und Wohlstand, so die Kritik. Das zeigt sich vor allem bei der erneuerbaren Energie. Deutschland hat eine hoch entwickelte Photovoltaik-Technik. Doch private Häuslebauer, die ihren Strom auf dem eigenen Dach gewinnen wollen, verzweifeln oft an bürokratischen Hürden. Je nach Größe der Anlage sind sie plötzlich Energieerzeuger. Als Bauherr ist man am besten auch noch Jurist und Steuerfachmann, um das Beamtendeutsch im Kleingedruckten zu verstehen: "Sich rechtskonform zu verhalten wird zur Wissenschaft", so die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

ZDF.reportage: Deutschland, das kannst Du besser – Zukunftschancen

Marode Schulen und ramponierte Universitäten, Fachkräftemangel in vielen Branchen und eine digitale Infrastruktur, die Bürger  und Unternehmer verzweifeln lässt. Deutschland 2021.

Bildungsweltmeister und Forschungschampion – das war einmal. Längst sind andere Länder weiter, ob bei der Internetgeschwindigkeit oder darin, neue Produkte und Ideen für die Zukunft zu entwickeln und sie erfolgreich zu vermarkten.

Und nicht nur High-Tech-Unternehmen klagen. Installateur- und Heizungsbauermeister Christian Klemm in Düsseldorf macht sich Sorgen. "Uns fehlen Leute, ausbildungsfähige Schüler. Die Schulen entwickeln sich in die falsche Richtung, gleichzeitig werden die Berufe immer anspruchsvoller." Statt nur Muskeln, um die Badewanne in den dritten Stock zu tragen, brauchen die Azubis heute viel mehr technisches Verständnis, zum Beispiel um ein vernetztes Haus zu programmieren. 

Klempner, Sanitärinstallateure und Heizungs- und Klimatechniker sind schon jetzt die begehrtesten Arbeitskräfte in Deutschland. In keiner anderen Branche dauert es so lange, freie Stellen zu besetzen. Aber auch viele anderen Branchen sind betroffen. 56 Prozent der Unternehmen in Deutschland sehen den Fachkräftemangel als das größte Geschäftsrisiko. 

Zukunftsfähig sein, das ist auch für die Firmen im südhessischen Rimbach an der Bergstraße seit Jahren ein Thema. Dort hat unter anderem das Schwertransportunternehmen von Volker Bäuml seinen Sitz. Der ländliche Standort wird mehr und mehr zum Nachteil für den Unternehmer, denn Internet gibt es dort bislang nur im Schneckentempo. "Oft müssen wir Dateien über Nacht verschicken oder mit nach Hause nehmen, wenn wir dort eine bessere Verbindung haben! Die Politik hat jahrelang verschlafen und verkannt, wie wichtig das Thema ist!“ Unternehmer Bäuml ist darauf angewiesen, große Datenmengen fristgerecht zu verschicken, "wenn das nicht klappt, verliere ich im schlimmsten Fall Aufträge." 

Auch in Sachen Bildung spielt Deutschland längst nicht mehr überall oben mit. Die "ZDF.reportage" besucht Schulen und lernt die Sorgen von Eltern, Schülern und Lehrern kennen. Die größten Probleme neben der Digitalisierung: Lehrermangel, marode Gebäude und schlechte Ausstattung. 

Diese Sorgen kennt aber auch Volker Epping. Der Präsident der Leibniz-Universität in Hannover beklagt den massiven Sanierungsstau in Niedersachsen. Er zeigt uns bröckelnde Fassaden, eine abgenutzte Mensa und Labore, die so baufällig sind, dass sie aus Sicherheitsgründen geschlossen werden mussten. "Das größte Problem ist, dass wir unseren Wissenschaftlern und den Studierenden nicht die notwendigen Einrichtungen zur Verfügung stellen können", so Epping. Allein der Leibniz-Universität fehlen laut Epping rund 420 Millionen Euro, um alle Gebäude zu sanieren.

Lange galt Deutschland als ein weltweit angesehener Innovationsstandort, immer öfter hört man aber inzwischen kritische Stimmen: Die "ZDF.reportage" ist zu Besuch in der Werft Hermann Barthel in Derben, dort entsteht derzeit unter der Leitung von Gerd Holbach, Professor am Institut für Land- und Seeverkehr der TU Berlin, ein weltweit einzigartiger Prototyp: ein Wasserstoff-Schubboot. Zukunftstechnologie pur: "Wir sind weltweit die ersten, die ein solches Schiff bauen." Technisch eine riesige Herausforderung für Schiffsbauer und Ingenieure.

Mindestens genauso steinig aber ist der Weg bis zum Projektstart. Anderthalb Jahre lang versuchen Professor Gerd Holbach und sein Team eine Zulassung zu bekommen. "Versuchen sie mal in Deutschland etwas zuzulassen, was es nicht gibt. Das ist quasi unmöglich! Alle fanden die Idee super, aber zulassen wollte das Schiff niemand. Typisch deutsches, regulatives Denken, was uns immer wieder behindert." 

Die Folge der deutschen Fortschrittsfeindlichkeit: Top-Leute aus den Naturwissenschaften, der Medizin oder aus Ingenieurs-Berufen kehren dem Land den Rücken und suchen ihr Glück im Ausland, wo bessere Arbeitsbedingungen herrschen oder die Löhne höher sind. Innerhalb des vergangenen Jahrzehnts haben im Durchschnitt pro Jahr rund 180.000 Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit ihre Heimat verlassen. Laufen Deutschland die schlauen Köpfe davon? Klar ist: Dreiviertel der Auswanderer sind Akademiker. Beliebtestes Land bei den Auswanderern ist die Schweiz. Für Experten wie Gabriel Felbermayr, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel, ist das ein großes Problem: Für eine Volkswirtschaft wie die deutsche, die stark auf gut ausgebildete Menschen angewiesen ist, sei das keine gute Nachricht.

Infos zur "ZDF.reportage"

Die "ZDF.reportage" berichtet immer sonntags, 18.00 Uhr, aus der Alltagswirklichkeit der Zuschauer. Sie greift Themen auf, die aktuell und brisant sind und setzt sie spannend und emotional um. Dabei erzählt die "ZDF.reportage" immer aus der Perspektive der Betroffenen, von Menschen, ihren Lebenswegen und Schicksalen, ihren Konflikten, ihren Hoffnungen und Träumen. Die meisten Reportagen spielen in Deutschland, bei Auslandsthemen ist stets ein deutscher Bezug vorhanden. 

Die Redaktion der "ZDF.reportage" wird seit dem 1. April 2020 von Bettina Warken geleitet.

Die "ZDF.reportage"-Sendungen von 2015 bis heute

Mit der "Reportage am Montag" ging es im Januar 1984 los, viele Jahre – bis Ende 2002 – hatte "die ZDF-reportage" dann ihren Sendeplatz freitags um 21.15 Uhr im ZDF. Von November 2002 bis Mai 2011 war die "ZDF.reportage" sonntags um 18.30 Uhr im ZDF zu sehen. Mit dem Start von "Terra Xpress" rückte die "ZDF.reportage" eine halbe Stunde nach vorne und ist seit bald acht Jahren sonntags um 18.00 Uhr im ZDF zu sehen.

 

Auflistung der Sendungen von 2015 bis heute (mit Nennung des Erst-Sendedatums)

 

2015 (41 Sendungen)

GSG 9 – Training für Personenschützer
(8. Januar 2015)

Die Trucker: Immer gegen die Uhr
(11. Januar 2015)

Die Trucker: Schwere Last auf Achse
(18. Januar 2015)

Die Trucker: Mit Vollgas zur Hochzeit
(25. Januar 2015)

Die Lasten-Flieger – Fünf Tonnen unter dem Helikopter
(1. Februar 2015)

Der Superflieger: A 380 – ein Riese hebt ab
(22. Februar 2015)

Der Superflieger: A 380 – Turbulenzen am Boden
(1. März 2015)

Skizirkus Tirol – Jobs zwischen Berg und Tal
(8. März 2015)

Skizirkus Tirol – Urlaub zwischen Luxus und Low Budget
(15. März 2015)

Die Strombauer – Monteure am Hochspannungsmast
(22. März 2015)

Gleisbruch und Kabelsalat – Bahnprofis im Einsatz
(12. April 2015)

Wer pflegt unsere Eltern? Personalnotstand im Seniorenheim
(19. April 2015)

Den Tätern auf der Spur – Einsatz für den Kriminaldauerdienst
(26. April 2015)

SOKO Grenze – Autodieben auf der Spur
(3. Mai 2015)

Der Hausmeister – Handwerker, Ordnungshüter und Seelentröster
(17. Mai 2015)

Nordseepiloten – Sonne, Wind und Seehundbabys
(24. Mai 2015)

Nordseepiloten – Tiefflug, Touchdown, Turbulenzen
(31. Mai 2015)

Die Abschlepper – Guido räumt ab
(7. Juni 2015)

Die Abschlepper – Immer Ärger im Autoknast
(14. Juni 2015)

Die Fahrschule – Aller Anfang ist schwer
(28. Juni 2015)

Die Griechenland-Tragödie – Land und Leute im Schuldenstaat
(5. Juli 2015)

Die Kleingärtner – Zwischen Schreberglück und Spatenfrust
(12. Juli 2015)

Die Kleingärtner – Neue Feinde und wilde Beete
(19. Juli 2015)

Urlauber auf Kreuzfahrt – Per Schiff durch die Fjorde Norwegens
(26. Juli 2015)

Urlauber auf Kreuzfahrt – Mit dem Flussdampfer die Donau entlang
(2. August 2015)

SOS auf der Ostsee – Einsatz für die Seenotretter
(16. August 2015)

Polizei an der Grenze – Flüchtlinge, Schleuser, Schicksale
(23. August 2015)

Sonne, Strand und Stress – Reiseleiter auf Mallorca
(30. August 2015)

Sturmwarnung am Bodensee – Unterwegs mit der Wasserschutzpolizei
(13. September 2015)

An der Grenze – Flüchtlingsdrama in Deutschland
(20. September 2015)

Die Bergwacht – Rettungseinsatz am Watzmann
(27. September 2015)

Rübergemacht – Umzug in ein unbekanntes Deutschland
(4. Oktober 2015)

Die Plattmacher – Abriss-Spezialisten bei der Arbeit
(11. Oktober 2015)

Die Fahrschule – Prüfungsangst und Stoßgebete
(18. Oktober 2015)

Wilde Tiere vor der Haustür – Waschbär, Wildschwein und andere Nachbarn
(25. Oktober 2015)

Flüchtlinge: Willkommen oder unerwünscht? Alltag in der Erstaufnahme Ingelheim
(1. November 2015)

Flüchtlinge: Willkommen oder unerwünscht? Zuflucht in der Multi-Kulti-Stadt Duisburg
(8. November 2015)

Flüchtlinge: Willkommen oder unerwünscht? Berlin – Konflikte in der Warteschlange
(22. November 2015)

Flüchtlinge: Willkommen oder unerwünscht? Schlotheim – Eine Kleinstadt am Limit
(6. Dezember 2015)

Flüchtlinge: Willkommen oder unerwünscht? Integration – Pflichtfach für alle
(13. Dezember 2015)

Flüchtlinge: Willkommen oder unerwünscht? Illegal durch Deutschland
(20. Dezember 2015)

 

2016 (35 Sendungen)

Wilde Tiere vor der Haustür – Tierische Plagen in der Stadt
(3. Januar 2016)

Was geschah in der Silvesternacht? Spurensuche um den Kölner Hauptbahnhof
(10. Januar 2016)

Die Trucker: Heißes Pflaster Autobahn
(17. Januar 2016)

Die Trucker: Knochenjob hinterm Steuer
(24. Januar 2016)

Die Trucker: Mit 80 Sachen gegen die Uhr
(31. Januar 2016)

Polizei zwischen den Fronten – Demos in der Flüchtlingskrise
(14. Februar 2016)

Der Erlkönig-Jäger: Geheime Autos im Visier
(21. Februar 2016)

Der Erlkönig-Jäger: Mit Vollgas den Prototypen hinterher
(28. Februar 2016)

Willkommen in der Realität – Deutschland und die Flüchtlinge
(6. März 2016)

Die Jetpiloten – Bundeswehr-Flieger im Prüfungsstress
(20. März 2016)

Schwere Fracht für große Pötte – Die Ladeprofis vom Hamburger Hafen
(3. April 2016)

Stress im Kiez – Die Antänzer vom Kottbusser Tor
(10. April 2016)

3 – 2 – 1 – Zündung! Spreng-Profis im Einsatz
(17. April 2016)

Die Brückenbauer – Stress, Stau, genervte Autofahrer
(24. April 2016)

Deutsche Polizisten an Europas Grenzen – Im Einsatz entlang der Flüchtlingsroute
(1. Mai 2016)

Deutsche Polizisten an Europas Grenzen – Dramatische Rettung in der Ägäis
(8. Mai 2016)

Laut, rechts, sächsisch? Eine Spurensuche bei den Wutbürgern
(15. Mai 2016)

Regen, Sturm, Chaos – Extrem-Wetter in Deutschland
(5. Juni 2016)

Der Wolf vor der Haustür – Ein Raubtier kehrt zurück
(19. Juni 2016)

Sommer auf Griechisch – Urlaub zwischen Idyll und Insolvenz
(3. Juli 2016)

Schönheitskur für Queen Mary II – Ein Kreuzfahrtschiff wird überholt
(17. Juli 2016)

Zwischen Halbmond und Bundesadler – Deutschtürken im Zwiespalt
(24. Juli 2016)

Bratwurst, Bier und Bella Italia – Deutsche Urlauber im Camping-Himmel
(31. Juli 2016)

Auf Rügen ist die Hölle los! Ein Urlaubsparadies im Ferienstress
(28. August 2016)

Miet-Wahnsinn in Deutschland – Ist Wohnen unbezahlbar?
(11. September 2016)

Volksmusik 3.0 – Neuer Wind im alten Stadl
(25. September 2016)

Faszination Zugspitze – Zwischen Natur und Touristenboom
(2. Oktober 2016)

Kein Weg nach Europa – Die Balkanroute ein Jahr danach
(9. Oktober 2016)

Drehkreuz Flughafen Frankfurt – Wo Fische fliegen und Mangos landen
(16. Oktober 2016)

Die Multi-Kulti-Cops – Auf Streife mit Atakan und Nadja
(23. Oktober 2016)

Tatort Wohnzimmer – Einbruchsermittler auf Spurensuche
(30. Oktober 2016)

Eisenbahnstraße Leipzig – Crimespot oder Multikulti-Wunderland?
(6. November 2016)

Unser Bürgermeister kriegt Hartz IV – Ehrenamt mal anders
(20. November 2016)

Angekommen oder immer noch fremd? Junge Flüchtlinge ein Jahr in Deutschland
(11. Dezember 2016)

Der Baumflüsterer – Peter Wohlleben und die Geheimnisse des Waldes
(18. Dezember 2016)

 

2017 (35 Sendungen)

Die Elbphilharmonie – Hamburgs Jahrhundertbauwerk
(8. Januar 2017)

Armes reiches Deutschland: Kein Geld für Kinder
(15. Januar 2017)

Armes reiches Deutschland: Rentner in Not
(22. Januar 2017)

Armes reiches Deutschland: Wohlstand in Gefahr?
(29. Januar 2017)

Armes reiches Deutschland: Wenn ein Job nicht reicht
(5. Februar 2017)

Stress auf Streife – Wenn Polizisten zur Zielscheibe werden
(12. Februar 2017)

Illegale Autorennen – Mit Tempo 100 durch die Stadt
(19. Februar 2017)

Der Austauschcop – Ein US-Polizist in Hamburg
(5. März 2017)

Piste, Party, Pulverschnee – Der harte Job der Wintermacher
(12. März 2017)

Diebstahl, Drogen und Gewalt – Wie gefährlich ist die Nordafrikaner-Szene in Deutschland?
(19. März 2017)

Luxus, Land und Leute – Zwischen Glamour und Kuhstall
(2. April 2017)

Fern der Heimat – fremd in Deutschland: Die Deutschtürken und das Referendum
(9. April 2017)

Trecker, träumen, tanzen – Das junge Leben auf dem Land
(23. April 2017)

Kumpel, Kohle, Krise – Der Pott kämpft um seine Identität
(30. April 2017)

Vorsicht, Taschendiebe! Fahnder im Einsatz
(21. Mai 2017)

Mein Viertel, mein Leben: Giovannis Entscheidung – Drogen oder Familie
(28. Mai 2017)

Mein Viertel, mein Leben: Stress mit den neuen Nachbarn
(4. Juni 2017)

Mein Viertel, mein Leben: Tommy fliegt von der Schule
(11. Juni 2017)

Abgelehnt und abgeschoben – Asylbewerber auf dem Weg zurück
(2. Juli 2017)

Kreuzfahrt XXL: Unterwegs auf dem größten Schiff der Welt
(23. Juli 2017)

Kreuzfahrt XXL: Freizeitstress in der Karibik
(30. Juli 2017)

Sommer, Sonne, Superstau – Chaos auf deutschen Autobahnen
(13. August 2017)

Treffpunkt Kiosk – Wo das Herz des Viertels schlägt
(20. August 2017)

Fischer ohne Fang – Existenzkampf an der Ostsee
(3. September 2017)

Mallorca vor dem Kollaps – Ansturm auf die Urlaubsinsel
(10. September 2017)

Alles anders auf dem Land – Reise durch die Provinz
(17. September 2017)

Schrottplatz XXL – Deutschlands größter Auto-Verwerter
(1. Oktober 2017)

Rhein, Wein und harte Arbeit – Alltag auf Deutschlands längstem Fluss
(8. Oktober 2017)

Jagd aufs Unwetter – Die Stormchaser
(22. Oktober 2017)

Aufgehebelt und ausgeraubt – Der Kampf gegen Einbrecher
(29. Oktober 2017)

Im Visier der Fahnder – Die Jagd nach Schleusern und Schmugglern
(5. November 2017)

Trachten, Tradition und Trump – Deutsche Auswanderer in den USA
(19. November 2017)

Die Haushaltsauflöser – Was vom Leben übrig bleibt
(26. November 2017)

Bescherung auf Bestellung – Paketzusteller im Weihnachtsstress
(10. Dezember 2017)

Oh Tannenbaum – Unser Wald zwischen Mythos und Motorsäge
(17. Dezember 2017)

 

2018 (41 Sendungen)

Abenteuer Hurtigruten: Winterzauber am Polarkreis
(7. Januar 2018)

Abenteuer Hurtigruten: Eine Reise ans Ende der Welt
(14. Januar 2018)

Die Wintercamper – Ein Stellplatz zwischen Eis und Schnee
(21. Januar 2018)

Berghüttenzauber – Winter in den Alpen
(28. Januar 2018)

Deutschland, Deine Ämter: Die Fahnder vom Zoll
(4. Februar 2018)

Deutschland, Deine Ämter: Die Kontrolleure vom Verbraucherschutz
(11. Februar 2018)

Deutschland, Deine Ämter: Die Berater vom Jobcenter
(18. Februar 2018)

Deutschland, Deine Ämter: Die Betreuer vom Sozialamt
(25. Februar 2018)

Geld oder Gefängnis? Wenn der Gerichtsvollzieher klingelt
(4. März 2018)

Deutschland hat Grippe – Schlange stehen im Wartezimmer
(11. März 2018)

Urlaubsgrüße aus dem Ruhestand – Rentner auf Reisen
(18. März 2018)

Ohne Zuhause – Wohnungslos in Berlin
(25. März 2018)

Die Tierretter – Im Einsatz für Federn, Fell und Flossen
(1. April 2018)

Trödler, Sammler, Schnäppchenjäger – Flohmarktprofis machen Kasse
(8. April 2018)

Nachwuchs für die Bundespolizei – Zwischen Schulbank und Schießstand
(15. April 2018)

Nachwuchs für die Bundespolizei – zum ersten Mal auf Streife
(22. April 2018)

Klagen über Klagen – Verwaltungsgerichte am Limit
(29. April 2018)

Bedroht, beschimpft, beleidigt – Wenn Rettungskräfte zu Opfern werden
(4. Mai 2018)

Deutschland XXL: München – Bahnhof der Superlative
(13. Mai 2018)

Deutschland XXL: Frankfurt – Flughafen der Superlative
(20. Mai 2018)

Deutschland XXL: Hamburg – Hafen der Superlative
(27. Mai 2018)

Alles koscher? Deutsche Juden verstehen ihr Land nicht mehr
(3. Juni 2018)

Mission Weltall – Das harte Training der Astronauten
(10. Juni 2018)

Partyzone Innenstadt – Lärm, Müll und Alkohol
(8. Juli 2018)

Sommer, Sonne, Stress – Die Bademeister vom Mühltalbad
(29. Juli 2018)

Camper aus Leidenschaft – Von der Freiheit auf Rädern
(12. August 2018)

Sonne, Strand und Schwarzes Meer – Schnäppchenurlaub in Bulgarien
(19. August 2018)

Die Trucker – Leben auf der Autobahn
(26. August 2018)

Die Trucker – Stress hinterm Steuer
(2. September 2018)

Wir sind die Mitte – Chemnitz jenseits von links oder rechts
(9. September 2018)

Die Erben-Ermittler – Wenn der Nachlass-Detektiv klingelt
(16. September 2018)

Nirgendwo willkommen – Roma in Deutschland
(23. September 2018)

Vorsicht Ladendiebe! Einzelhändler schlagen Alarm
(30. September 2018)

Spurensuche – Wenn Angehörige plötzlich verschwinden
(7. Oktober 2018)

Die Schiffsbauer – Vom Stahlklotz zum Luxusliner
(21. Oktober 2018)

Chefin im Rathaus – Bürgermeisterinnen in Deutschland
(4. November 2018)

Das Auge des Gesetzes – Mit Bodycam auf Streife
(11. November 2018)

Erst frei, dann pleite – Selbstständige in Not
(18. November 2018)

Zu alt zum Fahren? Senioren am Steuer
(9. Dezember 2018)

Kein Geld für’n Supermarkt – Der schwere Gang zur Tafel
(16. Dezember 2018)

Christkind ahoi – Leinen los zum Weihnachtsendspurt
(23. Dezember 2018)

 

2019 (40 Sendungen)

Winter extrem – Eingeschneit und abgeschnitten
(13. Januar 2019)

Abenteuer Donaukreuzfahrt: Von Passau bis zum Eisernen Tor
(20. Januar 2019)

Abenteuer Donaukreuzfahrt: Vom Schwarzen Meer nach Budapest
(27. Januar 2019)

Zu kalt gibt's nicht – Wintercampen im Schnee
(3. Februar 2019)

Reicht die Rente? Was vom Arbeitsleben übrig bleibt
(10. Februar 2019)

Schwarzkittelalarm – Wildschweine im Küstenland
(24. Februar 2019)

B96 – Roadtrip auf der Straße der Träume. 1.: Von der Oberlausitz bis nach Berlin
(3. März 2019)

B96 – Roadtrip auf der Straße der Träume. 2.: Von Berlin bis an die Ostsee
(10. März 2019)

Wohnstress: Mieterangst
(24. März 2019)

Wohnstress: Eigenheim
(31. März 2019)

Wohnstress: Baupfusch
(7. April 2019)

Deutschland pendelt – Der tägliche Stress auf dem Weg zur Arbeit
(14. April 2019)

Wie sicher sind unsere Städte – Zwischen gefühlter und echter Bedrohung
(28. April 2019)

Wo die Rente noch reicht! – Lebensabend am Balaton
(5. Mai 2019)

Demos, Fußball und Randale – Bereitschaftspolizei am Limit
(12. Mai 2019)

Ohne geht's nicht – Europäische Arbeitnehmer in Deutschland
(19. Mai 2019)

Letzter Ausweg Pfandleihhaus – Wenn das Geld knapp wird
(2. Juni 2019)

Die Müllhelden – Transportieren, Sortieren, Kontrollieren
(16. Juni 2019)

Rennstrecke Autobahn – Zoff ums Tempolimit
(23. Juni 2019)

Brüllend heiß! – Ganz Deutschland schwitzt
(30. Juni 2019)

Wolf im Fadenkreuz – Zwischen Wut und Gelassenheit
(14. Juli 2019)

Partydorf Willingen – Ein Urlaubsort kämpft ums Image
(21. Juli 2019)

Bierverbot am Ballermann – Wie sich Mallorca verändern will
(28. Juli 2019)

Schwitzen, schwimmen, feiern – Sommer in der Stadt
(11. August 2019)

Ferien in Deutschland – Personal dringend gesucht
(18. August 2019)

Treffpunkt Imbiss – Mehr als nur Currywurst
(25. August 2019)

Sammeln, betteln, musizieren – Der harte Alltag der Straßenkünstler
(8. September 2019)

Dauerbaustelle Fachwerk – Fachleute dringend gesucht
(15. September 2019)

Die Jahrmarkt-Profis – Zwischen Zuckerwatte und Riesenrad
(22. September 2019)

Füttern verboten! – Wilde Tiere in der Stadt
(29. September 2019)

Wahnsinn oder Wellness? Hinter den Kulissen der größten Therme der Welt
(13. Oktober 2019)

Krumme Tour Kaffeefahrt – Zwischen Heizdecke und Einsamkeit
(20. Oktober 2019)

Post von drüben – Von grenzenloser Freundschaft
(3. November 2019)

Stöbern, Sammeln, Schnäppchen jagen – Das Geschäft mit dem Trödel
(10. November 2019)

Helfer in der Not – Katastrophenhilfe weltweit
(17. November 2019)

Brücke XXL – Mega-Bauwerk Hochmoselbrücke
(24. November 2019)

Speed-Dating im Alter – Senioren suchen Anschluss
(8. Dezember 2019)

Zwischen Baum und Borkenkäfer – Einsatz im kranken Wald
(15. Dezember 2019)

Kreuzfahrt in die Karibik – Weihnachten unter Palmen
(22. Dezember 2019)

Kreuzfahrt in die Karibik – Silvester fern der Heimat
(29. Dezember 2019)

 

2020 (44 Sendungen)

Die Trucker – Gehetzt, gestoppt, geliefert
(12. Januar 2020)

Die Trucker – Volle Ladung Stress
(19. Januar 2020)

Die Trucker – Tag und Nacht auf Achse
(26. Januar 2020)

Wutsache: Abstiegsangst
(2. Februar 2020)

Wutsache: Mindestlohn
(9. Februar 2020)

Wutsache: Miete
(16. Februar 2020)

Abenteuer Zugspitze – Ansturm auf Deutschlands höchsten Berg
(1. März 2020)

Vorsicht, Ansteckungsgefahr! – Deutschland in der Corona-Krise
(8. März 2020)

Die Virus-Krise – Deutschland stemmt sich gegen Covid-19
(15. März 2020)

Die Virus-Krise – Abstand halten und weitermachen!
(22. März 2020)

Wegen Corona geschlossen – Leben in der Viruskrise
(29. März 2020)

Mit Herz und Verstand – Wie Deutschland gegen das Virus kämpft
(5. April 2020)

Räum dein Leben auf! – Wenn Profis Ordnung machen
(19. April 2020)

Neustart mit Maske – Deutschland lockert die Regeln
(26. April 2020)

Justiz im Ausnahmezustand – Strafgerichte im Dauerstress
(3. Mai 2020)

Die Abschlepper – Pannen, Wracks und Brummi-Bergung
(10. Mai 2020)

Letzte Rettung Pfandleihhaus
(17. Mai 2020)

Airlines am Boden – Luftfahrt in der Corona-Krise
(24. Mai 2020)

Robben, Schnaps und keine Gäste – Helgoland in der Krise
(7. Juni 2020)

Deutschland kocht – Zwischen Gulaschkanone und Sternestress
(14. Juni 2020)

Müllhelden im Einsatz – Homeoffice unmöglich
(21. Juni 2020)

Der Brenner – Freie Fahrt nach Süden
(28. Juni 2020)

Freiheit mit Vorzelt – Camping trotz Corona
(5. Juli 2020)

Ferien im Garten – Parzelle statt Malle
(12. Juli 2020)

Mit Maske nach Mallorca – Das neue Urlaubsgefühl
(19. Juli 2020)

Die neuen Macher – Aufbruch im Handwerk
(26. Juli 2020)

Ein Sommer wie er früher einmal war - Von Sylt bis an die Zugspitze
(2. August 2020)

Sommer, Sonne, Sicherheit – Strandleben in Corona-Zeiten
(16. August 2020)

Party-Sommer in der Stadt: Feierlust – Anwohnerfrust
(23. August 2020)

Einfach abtauchen – Ferien im Freibad
(30. August 2020)

Wilde Sau – Grenzschutz gegen Borstenvieh
(6. September 2020)

Küchenkontrolle! – Unterwegs mit Lebensmittelprüfern
(13. September 2020)

Landfrust – Bauern unter Druck
(20. September 2020)

Die neue Lust am Radfahren
(27. September 2020)

Wir bauen selbst – Eigenheim zum Schnäppchenpreis
(4. Oktober 2020)

Pfusch am Bau – Abenteuer Eigenheim
(11. Oktober 2020)

Bahnhofsviertel Frankfurt – Rotlicht, Drogen und Prosecco
(18. Oktober 2020) 

Flughafen Berlin – Der Pannen-Airport BER geht an den Start
(25. Oktober 2020)

Kaffee, Kippe, Kult – Leben am Kiosk
(1. November 2020)

Verbrechern auf der Spur – Einsatz am Tatort
(8. November 2020)

Notfall Krankenhaus – Ärzte dringend gesucht
(15. November 2020)

Polizei gegen Raser – Illegale Autorennen
(22. November 2020)

Christbaum und Corona – Wer rettet Weihnachten?
(6. Dezember 2020)

Das Christkind kommt per Post
(20. Dezember 2020)

 

2021 (13 Sendungen)

Prunk, Protz und Preußen – Das Berliner Schloß
(3. Januar 2021)

Piste ohne Party – Skifahren trotz Corona
(17. Januar 2021)

Impfen bitte – Der harte Kampf gegen Corona
(24. Januar 2021)

Alltag Kinderarmut – Kein Geld – Keine Chance?
(31. Januar 2021)

Schätze, Schrott und Schicksale – Die Entrümpler kommen
(7. Februar 2021)

Wir machen weiter – trotz Corona! Freizeit mit Maske
(14. Februar 2021)

Wir machen weiter – trotz Corona! Arbeit mit Abstand
(21. Februar 2021)

In der Schuldenfalle – Die Angst vor dem Gerichtsvollzieher
(28. Februar 2021)

Lockern oder Lockdown – Kippt die Stimmung?
(7. März 2021)

Die Aufpasser – Das Geschäft mit der Sicherheit
(21. März 2021)

Minijobber in Not – Armutsfalle Shutdown
(28. März 2021)

Geld, Glück und Geschäfte – Millionär aus eigener Kraft
(4. April 2021)

Schönheit, Selfies, Selbstkontrolle – Die Suche nach dem perfekten "Ich"
(11. April 2021)

Zuhause in der Platte – Ein Dorf auf 20 Stockwerken
(18. April 2021)

Fotohinweis

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfreportage 

Weitere Informationen

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2021 by ZDF

Kontakt

Name: Thomas Hagedorn
E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
Telefon: 06131/7013802