Copyright: ZDF/Dirk Bartling
Copyright: ZDF/Dirk Bartling

40 Jahre "Das Traumschiff"

Am 22. November 1981 stach das "Traumschiff" erstmals in See. Seitdem steuerte es weltweit viele Traumziele und Sehnsuchtsorte an. 

  • ZDF, Sonntag, 26. Dezember 2021 und Sonntag, 1. Januar 2022, jeweils 20.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, Ab Freitag, 24. Dezember 2021

Texte

Das Traumschiff – Schweden

ZDF:  Sonntag, 26. Dezember 2021, 20.15 Uhr

ZDFmediathek: Ab Freitag, 24. Dezember 2021

Stab   
BuchBarbara Engelke  
RegieBerno Kürten 
KameraGeorgij Pestov
TitelmusikJames Last
MusikHans Günter Wagener
AusstattungNobuyuki Takayama 
KostümbildDaniela Thomas
SchnittClaudia Klook 
TonSiegfried Fischer
HerstellungsleitungManuel Schröder  
ProduktionsleitungChristian Stocklöv
ProduktionPolyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH, Berlin
ProduzentinBeatrice Kramm 
RedaktionAndrea Klingenschmitt
Länge

88'30 Minuten

Die Rollen und ihre Darsteller*innen
Kapitän Max Parger            Florian Silbereisen
Hanna Liebhold                  Barbara Wussow
Staffkapitän Grimm             Daniel Morgenroth
Dr. Jessica Delgado Collien Ulmen-Fernandes
Oskar Schifferle Harald Schmidt
Andrea Schmiede Ann Cathrin Sudhoff
Oliver SchmiedeThomas Scharff
Lena Schmiede Emilia Packard
Lisa Schmiede Claire Wegener
Björn Knud Riepen
Zara Svensson Barbara Prakopenka
Anton Straubinger  Joshua Grothe
Jarl SvenssonRolf Kanies
und andere
In Gastrollen Bülent Ceylan und Özcan Cosar

                   

Inhalt

Die Reiseroute des "Traumschiffs" unter der Führung von Kapitän Parger nimmt Kurs auf Stockholm. Den Gästen an Bord steht eine besondere Reise bevor, die sie durch die Schärenlandschaft führt.

Andrea und Oliver Schmiede geben sich, als sie an Bord gehen, gegenseitig ein Versprechen: Er sieht während der erstmaligen Schiffsreise ohne die beiden Töchter nicht auf sein Bürohandy, und Löwenmama Andrea ruft die Kinder nicht an. Andrea ist die Schwester von Staffkapitän Martin Grimm, die beiden freuen sich sehr, sich zu sehen. Und Martin legt beim ersten Abend gleich den Finger in die Wunde: Ja, Andrea und Oliver lieben sich noch, und eigentlich ist alles wieder in Ordnung, nachdem Oliver sie vor nicht allzu langer Zeit betrogen hatte – trotzdem wünscht sich Andrea von ihrem Mann, wieder mehr wahrgenommen zu werden und freut sich deshalb umso mehr auf die gemeinsamen Tage in Stockholm. Leider wird Oliver – kaum in Stockholm angekommen – von seinem Büro nach Bordeaux beordert. Um Andreas Enttäuschung zu mindern, organisiert er ihr last minute einen exklusiven Touristenführer – nicht ahnend, dass sich zwischen Andrea und Björn eine bittersüße Romanze entspinnen wird.

Ebenfalls ungewöhnlich verläuft die Liebesgeschichte zwischen Zara Svensson und Anton Straubinger – ihres Zeichens Holzwirtin und Umweltaktivist mit Schwerpunkt Baumschutz – die nach dem klassischen Magic Moment schmerzlich erleben müssen, dass sie politisch in so gegensätzlichen Lagern stehen und deshalb von ihrer entflammenden Liebe Abstand nehmen müssen. Kurz vor der Rückkehr aufs Schiff kommt es sogar zu einem Handgemenge zwischen Zaras Holzhändler-Vater Jarl und Anton. Erst durch Hannas Intervention begreifen die beiden Hitzköpfe, dass man sich trotz unterschiedlichster Lebenseinstellungen lieben kann und auch darf.

Cem und Hassan Meierbrink sind zwei Brüder und gescheiterte Stand-up-Comedians, die sich ihren Lebensunterhalt als Küchenhilfen auf dem Traumschiff verdienen. Einzig Kreuzfahrtdirektor Schifferle erkennt deren Potenzial und setzt alles daran, die beiden unterschiedlichen Brüder auf seiner Showbühne zu haben. Cem findet parallel, kaum an Bord, einen Zeitungsartikel, der behauptet, dass eine schwedische Hausfrau in einem Fluss Gold gefunden hat – schon erliegt er dem Goldfieber und geht unter einem Vorwand in Schweden von Bord, um endlich reich zu werden. Dass daraus nichts wird, versteht sich von selbst, zurück an Bord willigen sie, auf Druck des Kapitäns, endlich ein, zusammen aufzutreten und werden so ein großer Erfolg.

Last but noch least macht die Crew auf Anordnung des Kapitäns einen Landausflug in die schwedischen Schären, zwecks Teambildung und gruppendynamischer Erfahrung, inklusive Zelten, Lagerfeuer und Kajakfahren.

Kreuzfahrt ins Glück – Hochzeitsreise in die Toskana

ZDF:  Sonntag, 26. Dezember 2021, 21.45 Uhr

ZDFmediathek: Ab Freitag, 24. Dezember 2021

Stab   
Buch Martin Wilke, Jochen S. Franken
RegieEva Wolf
KameraMarkus Selikovsky
MusikHans Günter Wagener
AusstattungLars Brockmann, Nobuyuki Takayama
KostümbildAnja Niehaus 
SchnittAnn-Sophie Schweizer
TonUwe Keilmann
ProduktionsleitungMike Sauer
ProduktionPolyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH, Berlin
ProduzentinBeatrice Kramm
Redaktion Andrea Klingenschmitt
Länge 

88'30 Minuten

Die Rollen und ihre Darsteller*innen
Tom Cramer Jan Hartmann
Kapitän Max Parger  Florian Silbereisen
Hanna LiebholdBarbara Wussow
Martin GrimmDaniel Morgenroth
Gaby Wuschansky Marion Kracht
Anne BuschPia Stutzenstein
Moni MüllerElisabeth Kanettis
Manuela MüllerYasmina Filali
Jürgen Kretschmer Jochen Horst
"Lou" König Uwe Fellensiek
Alex Busch Varol Sahin
Enrico SchusterJens Kipper
und andere

                    

Inhalt

Die Reise des "Traumschiffs" führt die Crew um Max Parger und den Hochzeitsplaner Tom in die Toskana. Eine besondere Reise, denn an Bord findet zum ersten Mal eine Promihochzeit statt.

Kurz vor dem Ablegen bekommt Manuela, die Partnerin des berühmten Schlagersängers "Lou" König, kalte Füße. So verlässt das Schiff den Hafen mit einem frustrierten Sänger, der durch diesen Vorfall auch um sein Ansehen in der Öffentlichkeit bangt. Ein Problem hat nun auch seine langjährige Managerin Gaby Wuschansky, die mit gezielt platzierten Berichten über die Hochzeit die ins Stocken geratene Karriere ihres Klienten ankurbeln wollte: Wie soll sie die plötzliche Absage dem mitgereisten Exklusiv-Berichterstatter und Klatschreporter Enrico Schuster verkaufen? Lous spontane Lösung, sie solle ihn heiraten, lehnt sie zunächst ab. Doch Lou bekommt Gaby, die heimlich schon seit Jahren in ihn verliebt ist, schließlich doch rum. Bei der Trauung realisiert Gaby, dass diese Scheinehe mehr für sie bedeutet. Als dann bei der Hochzeitsreise an Land die eifersüchtige Freundin auftaucht, sich für ihre Torschlusspanik entschuldigt und Lou nun doch heiraten will, steht dieser unverhofft zwischen zwei Frauen und muss eine Entscheidung treffen.

Beim zweiten Paar handelt es sich um Anna und Alex Busch, beide Anfang 30 und gewillt, eine Familie zu gründen. Zur Feier aufs Schiff bringt Annas verwitweter Vater Jürgen überraschend Annas beste Freundin Moni mit. Anna ist gerührt und kommt nicht auf die Idee, dass ihr Vater und Moni ein Paar sein könnten. Jürgen verpasst den Zeitpunkt, seine Tochter aufzuklären. Als dann die Wahrheit während der Hochzeitsreise ans Licht kommt, fühlt Anne sich hintergangen und versucht, ihren Vater von seinem "Liebeswahn" zu heilen. Als Moni sich dann von Jürgen trennt, wird Anne klar, dass ihre Eifersucht das Glück ihres Vaters zerstört. Hochzeitsplaner Tom ist gefordert, das zerschlagene Porzellan zu kitten, damit auch diese Reise im Glück endet. 

Das Traumschiff-Spezial – 40 Jahre auf See

ZDF:  Sonntag, 26. Dezember 2021, 23.15 Uhr

ZDFmediathek: Ab Donnerstag, 25. November 2021, 23.15 Uhr 

Stab   
Buch und RegieMichael Petsch
KameraRalph Zeilinger
Kameraassistenz und Ton Marcus Becker
Schnitt Ute Rübesamen
Produktion Christian Stachel
Redaktion  Georg Graffe
Länge  43'30 Minuten

 

Inhalt

Seit 40 Jahren ist das Traumschiff auf den Weltmeeren unterwegs. Dieser Film wirft einen exklusiven Blick hinter die Kulissen und auf die Geschichte der legendären TV-Serie.

Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Macher berichten von kuriosen Erlebnissen, die sie an Bord und an Land hatten. Entstanden sind daraus rund 45 Minuten mit vergnüglichen, nachdenklichen und einzigartigen Einblicken: eine Zeitreise und ein Blick auf die aktuellen Dreharbeiten.

Auch "Das Traumschiff-Spezial" ist mittlerweile schon Tradition – und eine ganz außergewöhnliche dazu: Nur dem Team dieser Dokumentation ist es gestattet, bei den Dreharbeiten an Land und auf hoher See dabei zu sein. Festgehalten wird, was man im Spielfilm nie zu sehen bekommt. Etwas völlig Unerwartetes erlebt beispielsweise Florian Silbereisen. In einer Szene singen Schüler eines der traditionellen Lieder der Khoisan, der Ureinwohner im Süden Afrikas. Als Musiker ist Florian Silbereisen davon so begeistert, dass ihn die eingängige Melodie spontan zu einer Idee für einen neuen Top-Hit inspiriert. Anstrengend wird es hingegen für Staff-Kapitän Martin Grimm alias Daniel Morgenroth. In einem namibischen Dorf soll er in einer Szene eine uralte Wasserpumpe wieder zum Laufen bringen. Aber anders als geplant streikt der riesige Dieselmotor wirklich, die Dreharbeiten in sengender Hitze mit einer 30-köpfigen Crew, mit Schauspielern und über 70 Komparsen müssen gestoppt werden – und der Schauspieler verletzt sich auch noch bei dieser Aktion.

Die feinen Beobachtungen von Kameramann Ralph Zeilinger fangen zahlreiche Momente ein, die zeigen, mit welchen Herausforderungen die Schauspieler und die Crew an jedem neuen Drehort zu kämpfen haben und wie sich die Akteure auf ihre Rolle vorbereiten. Manchmal auch mit vermeintlich kleinen Dingen: Collien Ulmen-Fernandez als Schiffsärztin will lernen, wie man professionell eine Spritze setzt – mit einem echten Probanden, einer echten Arzthelferin und einer präparierten Filmspritze.

Doch diese Ausgabe von "Das Traumschiff-Spezial" wird nicht nur über die aktuellen Dreharbeiten berichten. Das 40-jährige Bestehen der TV-Serie ist Anlass, zurückzublicken: auf Wolfgang Rademann zum Beispiel, dem legendären Begründer des Traumschiffs oder auch auf Schauspielerin Heide Keller, die langjährige Chefhostess an Bord. Beide sind verstorben, aber Zeitzeugen, Schauspieler und Mitglieder des Filmteams erinnern sich an Erlebnisse mit ihnen. Sie sind es auch, die Anekdoten erzählen können. Wie etwa Barbara Wussow, die berichtet, dass sie bei ihrer Anreise auf die Kapverden auf der falschen Insel abgesetzt wurde und nur mit Mühe an Bord des Traumschiffs gebracht werden konnte. Und Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle kann sich als Harald Schmidt so einige bissige Kommentare natürlich nicht verkneifen. Dass er nur deshalb mitwirkt, weil er gerne die Uniform trägt, wie er im Interview sagt, ist sicherlich eher Seemannsgarn. Ganz ernst fasst er den Erfolg der Reihe knapp zusammen: "'Traumschiff' ist wirklich Eskapismus pur!". Und während Medienwissenschaftler in Studien darüber sinnieren, weshalb diese Reihe nach so langer Zeit noch immer so erfolgreich ist, war Wolfgang Rademanns Analyse der heilen "Traumschiff"-Welt sehr pragmatisch. In einem Interview bei Markus Lanz im November 2014 sagte er: "Ihr sollt Euch alle unterhalten, 90 Minuten sollt Ihr Spaß haben, und danach kommen sowieso die Regenwolken."

Das Traumschiff – Namibia 

ZDF:  Sonntag, 1. Januar 2022, 20.15 Uhr

ZDFmediathek: Ab Freitag, 24. Dezember 2021

Stab   
BuchJürgen Werner
RegieHelmut Metzger  
KameraHelmut Metzger  
TitelmusikJames Last
MusikHans Günter Wagener
AusstattungNobuyuki Takayama
KostümbildClaudia Kühlke  
SchnittBiljana Brezo 
TonRupert Medele 
Herstellungsleitung Manuel Schröder 
ProduktionsleitungChristian Stocklöv
Produktion Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH, Berlin
ProduzentinBeatrice Kramm
Redaktion Andrea Klingenschmitt
Länge

88'30 Minuten

Die Rollen und ihre Darsteller*innen
Kapitän Max Parger Florian Silbereisen
Hanna Liebhold Barbara Wussow
Martin GrimmDaniel Morgenroth
Dr. Jessica DelgadoCollien Ulmen-Fernandes
Tanja Lohmaier Sarah Lombardi
Paulina Winter  Caro Daur
Friedemann Blum Alexander Prince Osei
Sandra Winkler Julia Malik
Carola AlbrechtEva Habermann
Oliver Botten  Francis Fulton-Smith
Elias MartenLeo Reisinger
Leonie Parger Louise Sophie Arnold
Tayo BalewaTidiane Jamayn Diallo
Mike Völker Vinzenz Kiefer
und andere

                                                                                       

Inhalt

Mit an Bord sind unter anderem die Freundinnen Sandra Winkler und Carola Albrecht. Ausgemacht war, dass die beiden in Namibia für Carolas Boutique shoppen gehen. Doch was Carola nicht weiß, ist, dass Sandra Bargeld in Höhe von 5000 Euro mit an Bord hat. Dieses Geld möchte Sandra aus einem besonderen Grund geheim halten. Denn das Geld ist für ihre Internetbekanntschaft Elias Marten. Sie hat sich in ihn verliebt und möchte ihn in Namibia überraschen. Doch dann entdeckt das Zimmermädchen Tanja Lohmaier das Geld. Auch wenn Hanna Liebhold die Situation aufklären kann, muss Sandra ihrer Freundin Carola nun doch alles beichten. Auch, dass sie Elias bereits 5000 Euro vorab überwiesen hat, da er angeblich finanzielle Unterstützung für seine Forschungsstation braucht. Auch wenn Carola so ihre Zweifel an der Geschichte hat, möchte sich die Freude an der Reise nicht verderben lassen. Nach ihrer Scheidung möchte sie Spaß auf dem Schiff haben und flirtet dabei das Schiffspersonal an, besonders Schiffsoffizier Oliver Botten.

In Namibia angekommen, überrascht Sandra schließlich Elias auf der Forschungsstation, der sie jedoch nicht kennt. Sollte Carola tatsächlich recht behalten und Sandra auf einen Betrüger hereingefallen zu sein? Währenddessen bietet sich Schiffsoffizier Oliver Botten an, Carola beim Landgang und Shoppen zu begleiten. Doch Oliver tut dies nicht ohne Hintergedanken. Kurz vorm Anlegen hat er erfahren, dass sein Bruder in der Klemme steckt und seine Hilfe benötigt. In Namibia soll Oliver kleine mit Nashornpulver gefüllte Tütchen von einem Unbekannten erhalten, die er dann mit an Bord schmuggeln soll. Doch da auf einigen anderen Kreuzfahrtschiffen bereits Schmuggelvorfälle bekannt wurden, hat Kapitän Max Parger angewiesen, dass alle Passagiere und die Besatzungsmitglieder nach ihrem Landgang gründlich kontrolliert werden sollen. Mit diesem Wissen versucht Oliver die Schmuggelware in Carolas Handtasche zu verstecken. Mit Erfolg, aber wie kommt Oliver nun an Carolas Handtasche? Vor allem weil Carola die Tasche mittlerweile ihrer Freundin Sandra geschenkt hat.

Mit an Bord sind außerdem die bekannte Schauspielerin Paulina Winter und Buchhändler Friedemann Blum. Beide lernen sich auf dem Schiff kennen und flirten heftig miteinander. Da Friedemann schon seit einiger Zeit die Medien meidet, weiß er nichts von Paulinas Berühmtheit. Daher ist er sehr verwundert über die große Nachfrage nach Selfies mit ihr. Paulina findet die Situation sehr amüsant, klärt Friedemann aber auf und bittet ihn, sie in Namibia zum Filmset zu begleiten. Auf dem Weg dorthin werden sie von einem Fotografen bei einer innigen Umarmung fotografiert. Die Schlagzeile am nächsten Morgen ist groß. Obwohl Friedemann sich in dieser Situation nicht wohl fühlt, begleitet er Paulina zum Filmset. Und auch hier erwartet ihn eine Überraschung: Ein fremder Mann erzählt ihm, dass Paulina einen Freund hat und kurz vor einer Verlobung steht. Zutiefst verletzt und enttäuscht verlässt er Paulina und kehrt vorzeitig zurück an Bord.

Kapitän Max Parger erfährt auf der Reise nach Namibia, dass seine Nichte Leonie, die dort ein Auslandspraktikum gemacht hat, nicht mehr zurück zu ihrer Familie nach Deutschland kommen will. Max hat die Aufgabe, mit der 18-Jährigen zu reden und sie zur Vernunft zu bringen. In Namibia ist jedoch schnell klar, warum Leonie ihre Entscheidung bereits für sich getroffen hat: Sie stellt ihrem Onkel Max ihren Freund Tayo vor. Max versucht sie davon zu überzeugen, dass sie erst einmal ihr Studium in Deutschland beenden soll, bevor sie sich ein Leben mit Tayo in Namibia aufbaut. Seine Worte scheinen Leonie überzeugt zu haben. Doch kurz vor ihrer Abreise macht Tayo ihr einen Heiratsantrag. Kann Max sie doch noch zur Heimkehr bewegen?

Staff-Kapitän Martin Grimm ist in Namibia auf Entdeckungstour und macht dabei unfreiwillig Bekanntschaft mit den Wilderern. Sein Einsatz zur Rettung eines Nashorns bringt ihn in eine lebensgefährliche Situation.

Kreuzfahrt ins Glück – Hochzeitsreise nach Kreta 

ZDF:  Sonntag, 1. Januar 2022, 21.45 Uhr

ZDFmediathek: Ab Freitag, 24. Dezember 2021

Stab   
BuchBarbara Engelke
RegieLaura Thies
KameraMarkus Selikovsky
MusikHans Günter Wagener
AusstattungKarin Wilpert, Nobuyuki Takayama
KostümbildAnja Niehaus 
SchnittTobias Peper
TonUwe Keilmann
ProduktionsleitungMike Sauer
ProduktionPolyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH, Berlin
ProduzentinBeatrice Kramm
RedaktionAndrea Klingenschmitt
Länge

88'30 Minuten

Die Rollen und ihre Darsteller*innen
Tom Cramer  Jan Hartmann
Kapitän Max Parger Florian Silbereisen
Hanna Liebhold  Barbara Wussow
Martin GrimmDaniel Morgenroth
Kerstin Cramer Gila von Weitershausen
Achim VormannKrystian Martinek
Martina ArmedisMichaela May
Caroline ArmedisJulie Engelbrecht
Fotini Panagolis Yeliz Simsek
Alexis PanagolisFelix Everding
Odysseus Hansa Czypionka
MariaLilay Huser
Christina Tamara Romera Ginés
DulaJosephine Becker
Mike Jonathan  Kwesi Aikins
Orkan Jawad Rajpoot
und andere

 

Inhalt

Zusammen mit zwei Brautpaaren nimmt die Crew um Max Parger und den Hochzeitsplaner Tom Kurs auf die größte griechische Insel: Kreta. Unter den Brautpaaren ist auch Toms Mutter Kerstin Cramer. Doch dieser ist im Gegensatz zur restlichen Crew nicht in ihr Vorhaben eingeweiht. Daher ist Tom wie vom Donner gerührt, als er seine Mutter in Weiß auf der Treppe über dem Hochzeitsdeck erblickt. Toms Begeisterung über seinen neuen Vater Achim hält sich in Grenzen. Denn wie sich herausstellt, trifft Achim sich auf Kreta mit seiner alten Freundin Martina wieder, mit der er seine "wilden Jahre" verbracht hat. Aus dieser Beziehung ging auch Tochter Caroline hervor, in die sich Tom vor einem Jahr verliebt hat.

Trotz der widrigen Umstände schlägt sich Tom wacker und verliert dabei weder das Wohl seiner Mutter Kerstin noch das des zweiten Brautpaares aus den Augen. Denn auch Fotini und Alexis haben ihr Päckchen zu tragen: Fotinis Vater Odysseus träumt schon seit jeher davon, seine älteste Tochter vor den Altar einer kleinen griechischen Kapelle zu führen. Dass die beiden nun an Bord und dann auch noch ohne die griechische Großfamilie geheiratet haben, ist ein Schuss vor den Bug des sympathischen Patriarchen. Odysseus testet Alexis auf seine Ehetauglichkeit, bei der dieser kläglich versagt.

Weitere "Traumschiff"-Sendetermine im Jubiläumsjahr

Noch bis Ende 2021 werden im ZDF folgende Highlight-Folgen der "Traumschiff"-Reihe wiederholt:

Sonntag, 14. November 2021, 10.15 Uhr:   "Kilimandscharo-Malediven-Indien"
Sonntag, 21. November 2021, 02.10 Uhr: "Antigua"
Sonntag, 21. November 2021, 03.40 Uhr: "Kolumbien"
Montag, 22. November 2021, 01.50 Uhr:"Marokko"
Montag, 22. November 2021, 03.20 Uhr:"Kapstadt"
Samstag, 25. Dezember 2021, 12.45 Uhr:"Los Angeles"
Samstag, 25. Dezember 2021, 14.15 Uhr:"Malediven"

 

Alle Folgen sind seit dem 23. Oktober 2021 für zwei Jahre in der ZDFmediathek abrufbar.

Am Freitag, 19. November 2021, ab 02.35 Uhr, werden im Hauptprogramm außerdem fünf "Das Traumschiff – Spezial"-Sendungen aus den Jahren 2010, 2011, 2014, 2015 und 2016 gesendet.

 

In ZDFneo werden 20 Retro-"Traumschiff"-Folgen ausgestrahlt: 

Sonntag, 21. November 2021, 11.20 Uhr:   "Brasilien"
Sonntag, 21. November 2021, 12.50 Uhr:"Mexiko"
Sonntag, 21. November 2021, 14.15 Uhr: "Florida"
Sonntag, 21. November 2021, 15.45 Uhr:"Norwegen"
Sonntag, 28. November 2021, 11.25 Uhr:"Südafrika"
Sonntag, 28. November 2021, 12.55 Uhr: "Ägypten"
Sonntag, 28. November 2021, 14.30 Uhr:"Dubai"
Sonntag, 28. November 2021, 16.00 Uhr:"Tasmanien"
Sonntag, 05. Dezember 2021, 11.20 Uhr:"Sydney"
Sonntag, 05. Dezember 2021, 12.50 Uhr: "Karibik"
Sonntag, 05. Dezember 2021, 14.25 Uhr: "Argentinien"
Sonntag, 05. Dezember 2021, 15.55 Uhr:"Galapagos / Jamaika"
Sonntag, 12. Dezember 2021, 11.25 Uhr: "Namibia"
Sonntag, 12. Dezember 2021, 12.55 Uhr: "Tahiti"
Sonntag, 12. Dezember 2021, 14.25 Uhr: "Bali"
Sonntag, 12. Dezember 2021, 15.55 Uhr:"Neuseeland"
Sonntag, 19. Dezember 2021, 11.10 Uhr: "Seychellen"
Sonntag, 19. Dezember 2021, 12.40 Uhr: "Mexiko"
Sonntag, 19. Dezember 2021, 14.10 Uhr:"Bermuda"
Sonntag, 19. Dezember 2021, 15.50 Uhr:"Thailand"

 

Alle Folgen sind bereits in der ZDFmediathek abrufbar.

Facts und Figures

Die Reiseziele von 2001 bis 2021

Das Traumschiff stach erstmals am 22. November 1981 in See und steuerte die Bahamas an. Seitdem wurden 93 Folgen gedreht, die in über 70 verschiedenen Ländern spielen:

Ägypten, Amazonas, Antigua, Argentinien, Australien, Bahamas, Bali, Barbados, Bermuda, Bora Bora, Botswana, Brasilien, Chile, Cook Islands, Dubai, Florida, Galapagos Inseln, Hawaii, Hongkong, Indien, Indien, Jamaika, Japan, Kambodscha, Kanada, Kapstadt, Karibik, Kenia, Kilimandscharo, Kolumbien, Kuba, Las Vegas, Los Angeles, Macau, Malaysia, Malediven, Marrakesch, Marokko, Mauritius, Mexiko, Miami, Myanmar, Namibia, Neuseeland, New Orleans, New York, Norwegen, Oman, Osterinsel, Palau, Panama, Papua Neuguinea, Perth, Peru, Puerto Rico, Rio de Janeiro, Sambia, Samoa, San Francisco, Schweden, Seychellen, Shanghai, Singapur, Sri Lanka, St. Lucia, Südafrika, Südsee, Sydney, Tahiti, Tansania, Tasmanien, Thailand, Uruguay, Vancouver, Vereinte Arabische Emirate, Vietnam

 

Die Crew

Das Traumschiff steuerten bislang fünf Kapitäne: In den ersten sechs Folgen verkörperte Günter König Kapitän Braske. Auf ihn folgte 1983 Heinz Weiß als Kapitän Heinz Hansen. In Folge 34 nahm Siegfried Rauch als Kapitän Jakob Paulsen 1999 erstmals das Steuer in die Hand. 37 Folgen und 14 Jahre später übernahm Sascha Hehn 2013 als Victor Burger den Kapitänsposten auf dem Traumschiff. In der Folge "Das Traumschiff – Sambia" übernahm Daniel Morgenroth als Erster Offizier Martin Grimm das Ruder. Seit Weihnachten 2019 hat Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger das Kommando.

In der 81. "Traumschiff"-Folge, die das ZDF 2018 ausstrahlte, hatte Barbara Wussow ihren ersten Auftritt als Hoteldirektorin Hanna Liebhold. Zuvor war Heide Keller von der ersten bis zur 80. Folge als Chefhostess Beatrice zu sehen.

Die Zahl der Schiffsärzte beschränkt sich auf zwei: Bevor Nick Wilder seit 2011 als Dr. Wolf Sander für die medizinische Versorgung an Bord sorgte, war Horst Naumann als Dr. Horst Schröder für das Wohl der Passagiere verantwortlich.

Seit 2008 gibt Harald Schmidt den Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle. 

 

Die Besetzungs-Hitliste

Maria Sebaldt (7x) Gila von Weitershausen (6x), Gerit Kling (5x), Christine Mayn (5x), Dietrich Mattausch (7x), Marek Erhardt (5x), Jochen Horst (4x).  

 

Die Schiffe

Fünf Schiffe dienten seit Beginn der Traumschiff-Dreharbeiten als Schauplatz der Reihe: die MS Vistafjord (1981 - 1982), die MS Astor (1983 - 1984), die MS Berlin (1985 - 1999, 21 Folgen), die MS Deutschland (2000 - 2014) und seit 2015 die MS Amadea.

 

Hitliste der Wiederholungen

"Karibik" (Folge 1), "Kenia"" (Folge 7), "Amazonas" (Folge 11),
Las Vegas (Folge 40), Chile Osterinsel (Folge 42) mit jeweils sieben Ausstrahlungen.

Die Quoten der letzten zehn Jahre 

01. Januar 2011: "Bora Bora"    8,94 Millionen
06. November 2011: "New York, Savannah, Salvador da Bahia/Brasilien"  8,34 Millionen
26. Dezember 2011: "Kambodscha" 7,03 Millionen
01. Januar 2012:"Bali"8,36 Millionen
26. Dezember 2012: "Singapur/Bintan"   7,39 Millionen
01. Januar 2013: "Puerto Rico"8,61 Millionen
26. Dezember 2013:"Malaysia"   6,82 Millionen
01. Januar 2014:   "Perth"  8,68 Millionen
26. Dezember 2014: "Mauritius" 6,90 Millionen
01. Januar 2015: "Kanada" 7,67 Millionen
26. Dezember 2015:"Macau"6,26 Millionen
01. Januar 2016:"Cook Islands"  7,06 Millionen
26. Dezember 2016:"Palau"6,03 Millionen
01. Januar 2017:"Kuba" 7,52 Millionen
16. April 2017:"Tansania"   6,80 Millionen
26. Dezember 2017:"Uruguay"    5,56 Millionen
01. Januar 2018: "Los Angeles"   6,78 Millionen
01. April 2018:  "Malediven"   6,43 Millionen
26. Dezember 2018: "Hawaii" 5,39 Millionen
01. Januar 2019:"Japan"  6,88 Millionen
21. April 2019: "Sambia"5,36 Millionen
26. Dezember 2019:"Antigua"   7,92 Millionen
01. Januar 2020:   "Kolumbien"  7,96 Millionen
12. April 2020:  "Marokko" 6,58 Millionen
26. Dezember 2020:"Kapstadt" 6,93 Millionen
01. Januar 2021:"Seychellen" 7,71 Millionen
04. April 2021:"Malediven/Thaa Atoll"   6,71 Millionen

                

Weitere Informationen

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information

Telefon: (06131) 70-16100 oder über

https://presseportal.zdf.de/presse/kreuzfahrtinsglueck

https://presseportal.zdf.de/presse/dastraumschiff

 

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock

E-Mail: pressedesk@zdf.de

© 2021 ZDF

Kontakt

Name: Susanne Priebe
E-Mail: presse.hamburg@zdf.de
Telefon: (040) 66985 180