Komödien im ZDF

Einer für alle, alles im Eimer

Lust auf lustig? Das ZDF zeigt seit 30. Juli 2015 jede Menge Komödien. Zehn an der Zahl, fast alles Erstausstrahlungen. "Einer für alle, alles im Eimer" unter anderen mit  Hans Sigl und Sebastian Bezzel ist als nächste Komödie am Donnerstag, 15. Oktober 2015, um 20.15 Uhr zu sehen. 

  • ZDF, Donnerstag, 15. Oktober 2015, um 20.15 Uhr

Texte

Filmtitel und Sendetermine

Bandidas (Wh.)Donnerstag, 30. Juli 2015, 20.15 Uhr 
Was passiert, wenn's passiert istDonnerstag, 6. August 2015, 20.15 Uhr
Rubbeldiekatz (Wh.)Donnerstag, 13. August 2015, 20.15 Uhr
König von DeutschlandDonnerstag, 20. August 2015, 20.15 Uhr
Lotta & das ewige WarumDonnerstag, 3. September 2015, 20.15 Uhr
Heiraten ist nichts für FeiglingeDonnerstag, 10. September 2015, 20.15 Uhr
(Neuer Sendetermin folgt)
Die InsassenDonnerstag, 17. September 2015, 20.15 Uhr
Das Kloster bleibt im DorfDonnerstag, 24. September 2015, 20.15 Uhr
600 PS für zweiDonnerstag, 22. Oktober 2015. 20.15 Uhr
Einer für alle, alles im Eimer

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 2015 Uhr

Einer für alle, alles im Eimer - Stab, Besetzung und Inhalt

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 20.15 Uhr

Stab

Buch: Stefan Vögel

Regie:  Maurus vom Scheidt

Produzentin:  Susanne Freyer

Produktion:  Akzente Film

Redaktion: Nele Willaert

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Ingo Bäumler:  Hans Sigl

Paul Ochsner:  Sebastian Bezzel

Sebastian Martens: Heiko Pinkowski

Egon Schäfer: Simon Schwarz

Sandra Bäumler: Lisa Werlinder

Direktor Schlüter: Thomas Limpinsel

Kommissar Wegener: Adnan Maral

und andere

 

Inhalt

Drei alte Kumpels, unangenehme Wahrheiten und die Frage, was Freundschaft alles aushält.

Ingo (Hans Sigl), Paul (Sebastian Bezzel) und Sebastian (Heiko Pinkowski) sind Sandkastenfreunde. Seit frühester Kindheit halten sie zusammen wie Pech und Schwefel. Nichts konnte sie jemals wirklich trennen, nicht die Ehe von Ingo, nicht die ständig wechselnden Beziehungen von Paul.

Jahre später sind die Drei immer noch beste Kumpels und stehen sich näher denn je: Denn seit kurzem wohnen sie zusammen in einer Single-Männer-WG in München. Die Wohnung gehört eigentlich Sebastian, Paul steigt bei ihm ab, wenn er in der Stadt ist, und Ingo zieht ein, weil sich seine Frau von ihm getrennt hat. Aber damit nicht genug: Ingo ist in einer prekären Lage. Er braucht dringend Geld, um das Heim seiner Familie zu sichern, sonst sitzt sein Sohn bald auf der Straße. Sebastian, der Banker, und Paul, der Anwalt, sind nicht so hilfreich, wie Ingo sich das wünscht. Nach einem dilettantischen Bankraubversuch bleibt ihm nur eine Chance: Er meldet das Trio zur biestigen TV-Show "Ware Freundschaft – wir killen jede Beziehung" an. Frei nach dem Motto: „Einer für alle und alle für einen“ ist er sich sicher, dass ihre Freundschaft die harte Probe übersteht und er am Ende das Preisgeld von 300.000 Euro einstecken kann. Doch die Wahrheiten, die im Laufe der Woche ans Tageslicht gezerrt werden, bringen nicht nur die Freundschaft, sondern auch das Leben der Drei völlig ins Wanken. Es ist fraglich, ob die „drei Musketiere“ diese Prüfung bestehen ...

600 PS für zwei - Stab, Besetzung und Inhalt

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 20.15 Uhr

600 PS für zwei

 

Stab

Buch: Daniel Scotti-Rosin

Regie:  Sophie Allet-Coche

Kamera: Christian Paschmann

Produktion: Wiedemann & Berg Television GmbH & Co. KG, München

Redaktion: Axel Laustroer

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Hartmut: Walter Sittler

Lorenz: Herbert Knaup

Katrin:  Sabine Vitua

Olivia: Lilli Meinhardt

Margot: Martina Eitner-Acheampong

und andere

 

Inhalt

Vor fünf Jahren wurde der hochdotierte Marketingchef Hartmut Sprenger (Walter Sittler) von dem ehrgeizigen Personalchef Lorenz Hoffmann (Herbert Knaup) aus seinem Job gefeuert – fristlos, anonym, ohne persönliches Gespräch. Doch heute – Hartmut immer noch arbeitslos und verbittert, Lorenz trotz Erfolgs in der Mitte der Midlife-Crisis und kurz vor dem Burnout – führt das Schicksal die beiden Männer zusammen und schickt sie auf eine turbulente Spritztour quer durch Deutschland. Lorenz nimmt Hartmut als Anhalter mit – und hat so plötzlich einen Beifahrer, mit dem ihn mehr verbindet als beide ahnen, in einem Sportwagen, der ihm nicht gehört.

Zwar gelingt es Lorenz zunächst, seine wahre Identität geheimzuhalten, doch als sich den beiden auch noch Hartmuts pubertierende Tochter Olivia (Lilli Meinhardt) anschließt und sich Lorenz bei einem Zwischenstopp in Hartmuts charmante Ex-Frau verliebt, die beide keine Ahnung von der finanziellen Situation des Vaters bzw. Ex-Mannes haben, überschlagen sich die Ereignisse – und die gemeinsame Autofahrt der beiden Männer gerät auf einen waghalsigen Schlingerkurs.

Bildhinweis und Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über presseportal.zdf.de/presse/komoedien

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
Copyright: 2015 ZDF

Impressum

Ansprechpartner

Name: Güngör Öztürker
E-Mail: oeztuerker.g@zdf.de
Telefon: (06131) 70-12145