Terra X: Planet der Vulkane

Dokumentation

Jeden Tag brechen weltweit etwa 30 Vulkane aus. "Terra X" führt zu drei der aktivsten Feuerberge der Erde: zum Ambrym auf Vanuatu, dem Ätna auf Sizilien und dem Kilauea auf Hawaii. Anhand aktueller Forschung verdeutlicht die Dokumentation, welche Bedeutung Vulkane für die Entstehung von Leben auf der Erde haben. Das Filmteam um Autor Alex Ranken gelangt an Orte, von denen es teilweise bislang noch keine Filmaufnahmen gibt, und zeigt die faszinierende Welt der Vulkane mit beeindruckenden Naturaufnahmen aus dem Inneren der Feuerberge.

  • ZDF, Sonntag, 14. Juli 2019, 19.30 Uhr
  • ZDF Mediathek, ab Mittwoch, 10. Juli 2019, 10.00 Uhr

Texte

Sendedatum, Stab, Inhalt

Sonntag, 14. Juli 2019, 19.30 Uhr

Terra X: Planet der Vulkane

Dokumentation

Film von Alex Ranken

Unser Planet brodelt. Jeden Tag brechen etwa 30 Vulkane weltweit aus. Jeder Vulkan hat seinen eigenen Charakter, sein eigenes Temperament. Die Aktivität der Vulkane verdeutlicht immer wieder aufs Neue, wie sehr die Erde in Bewegung ist. Die Feuerberge entstehen dort, wo die Erdkruste instabil ist und Magma an die Oberfläche drängt. Sie sind die direkte Verbindung in das Erdinnere und offenbaren die extreme Energie, die dort tief unten arbeitet. Die Feuerberge zerstören und spenden Leben – in ihrer nächsten Umgebung bieten sie einzigartige Lebensbedingungen für seltene Pflanzen und Tiere.

Die "Terra X"-Dokumentation "Planet der Vulkane" führt zu drei der aktivsten Vulkane der Erde: zum Ambrym auf Vanuatu, dem Ätna auf Sizilien und dem Kilauea auf Hawaii. Zu Wort kommen Vulkanologen, die diese erforschen, und Menschen, die mit den Vulkanen in nächster Nachbarschaft leben.

Auf Ambrym begleitet das Kamerateam eine wissenschaftliche Expedition zu einem 1000 Grad Celsius heißen Lavasee in einem aktiven Vulkankrater. Der Geobiologe Dr. Jens Kallmeyer will dort herausfinden, ob einfachste Lebensformen unter solch extremen Bedingungen existieren können. Die Ergebnisse der Untersuchungen liefern neue Erkenntnisse, wie das Leben vor Millionen von Jahren auf der Erde entstanden sein könnte.

Am Ätna auf Sizilien haben es Wissenschaftler mit einem aktiven Vulkan in einem dicht besiedelten Gebiet zu tun. Der deutsche Vulkanologe Dr. Boris Behnke und sein Team vom Institut für Geophysik und Vulkanologie in Catania observieren den Ätna und die Menge der ausströmenden Gase rund um die Uhr, um möglichst präzise Vorhersagen über seine Aktivität treffen zu können.

Nach den verheerenden Ausbrüchen des Kilauea 2018 auf Hawaii ist auf der größten Insel, Big Island, wieder neues Leben entstanden – auch an der Küste: Die gewaltigen Lavaflüsse haben im Pazifischen Ozean die Produktion von Phytoplankton angeheizt. Phytoplankton bildet die Nahrungsgrundlage des marinen Ökosystems rund um Hawaii und sichert selbst großen Meerestieren wie dem Mantarochen sein Überleben.

Wissenschaftliche Untersuchungen legen nahe, dass auch Vulkane, die neben anderen Gasen jede Menge Wasserdampf ausstoßen, das Wasser einst auf die Erde befördert haben könnten. Vieles spricht mittlerweile dafür, dass die ersten Lebensformen in der Nähe von Vulkanen entstanden sind.

ZDFmediathek und YouTube

Die Dokumentation ist ab Mittwoch 10. Juli 2019, 10.00 Uhr, unter terra-x.zdf.de zu finden. Zur Dokumentation gibt es auch ein Webvideo, das am Samstag 13. Juli 2019, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek und am Sonntag, 14. Juli 2019, 10.00 Uhr, auf dem YouTube-Kanal veröffentlicht wird. Das Video ist zum Embedding mit Verweis auf "Terra X" für alle Interessierten freigegeben.

Fotos

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

Weitere Informationen

"Terra X" in der ZDFmediathek: terra-x.zdf.de

"Terra X" bei YouTube: https://www.youtube.com/c/terra-x

"Terra X" bei Facebook: https://facebook.com/ZDFterraX

"Terra X" bei Instagram: https://instagram.com/terraX

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2019 ZDF

Ansprechpartner

Name: Magda Huthmann
E-Mail: huthmann.m@zdf.de
Telefon: (06131) 70-12149