Copyright: ZDF / Thomas Kost
Copyright: ZDF / Thomas Kost

Wilsberg: Alles Lüge

Samstagskrimireihe

Höhepunkt des nächsten "Wilsberg"-Falls: der Auftritt von Overbeck (Roland Jankowsky) als "Ovinator" in Oliver Welkes "heute-show".

  • ZDF, Samstag, 28. November 2020, 20.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, ab Freitag, 27. November 2020, 10.00 Uhr

Texte

Stab

BuchSönke Lars Neuwöhner, Natalia Geb
RegieHansjörg Thurn
KameraUwe Schäfer
SchnittOllie Lanvermann
MusikIngo Ludwig Frenzel
ProduzentAnton Moho
RedaktionMartin R. Neumann, Florian Weber

 

Eine ZDF-Auftragsproduktion der Warner Bros. ITVP Deutschland

Die Rollen und ihre Darsteller

Georg Wilsberg    Leonard Lansink
Kommissarin SpringerRita Russek
OverbeckRoland Jankowsky
Ekki TalkötterOliver Korittke
Alexandra HoltkampIna Paule Klink
GrabowskiVittorio Alfieri
Britta LüdersBrigitte Zeh
Paul SchlächterWolfgang Maria Bauer
Schwester Irma  Doris Plenert
Nico Nikolay Sidorenko
BeiderbekeAndreas Pietschmann
Hartung Johannes Zeiler
MavieAmelie Plaas-Link
ValerieValerie Stoll
Dr. Wotan Nied-Cremer Martin Horn
und andere
sowie als Gast:
Oliver WelkeOliver Welke

Inhalt

Georg Wilsberg und Ekki werden unversehens in einen Fall von Cybermobbing und Fake News verstrickt. Es geht um Verleumdungen, bezahlte Lügenkampagnen und verletzte Gefühle.

Auf dem Wochenmarkt wird Ekki von einem säumigen Steuerzahler angegriffen. Der Zeuge Paul Schlächter stürzt bei dem Versuch, Ekki zu helfen, und verletzt sich leicht. Wilsberg bringt ihn kurzerhand zu der Ärztin Dr. Britta Lüders.

Sie bittet Wilsberg um Hilfe. Ein ehemaliger Patient verbreitet im Netz Lügen über die Ärztin. Wilsberg verspricht, den Fall unter die Lupe zu nehmen. Doch als er die Wohnung des Enthüllungsjournalisten und Ex-Junkies betritt, ist dieser tot. Neben dem leblosen Körper findet Wilsberg Spritzbesteck und einen Laptop, auf dem ein Hass-Text gegen die Ärztin geöffnet ist. Er glaubt nicht an den offensichtlich inszenierten Selbstmord.

In der Zwischenzeit wird Ekki im Internet als Schläger diffamiert, obwohl er doch das Opfer war. Wilsbergs Kumpel braucht dringend Hilfe – von Rechtsanwältin Alex Holtkamp.

Overbeck entdeckt unterdessen die Freuden des Influencer-Daseins in sozialen Netzwerken, als ihm eine versehentlich ins Netz geladene Brandrede gegen Anna Springer den Ruf des "Ovinators" und zahlreiche Likes einbringt. Seine rasant wachsende Bekanntheit im Netz verschafft ihm schließlich sogar einen Auftritt in der "heute show" mit Oliver Welke.

Statements von Oliver Welke, Roland Jankowsky und der ZDF-Redaktion

"Als gebürtiger Bielefelder war es mir natürlich eine große Ehre, bei 'Wilsberg' dabei zu sein. Für meinen ersten Auftritt in einer Krimiserie bin ich schauspielerisch absolut ans Limit gegangen und rechne jetzt fest mit weiteren Rollenangeboten."

Oliver Welke

 

"Zwei Kultsendungen im ZDF treffen aufeinander – welch ein Ereignis! Und ich mittendrin –die Zusammenarbeit mit Herrn Welke war äußerst unterhaltsam und inspirierend … Zunächst erliegt auch meine Figur dem Hype in sozialen Medien, aber am Ende erkennt Overbeck, dass der Weg dieser zweifelhaften Berühmtheit in die Sackgasse führt."  

Roland Jankowsky

 

"'Wilsberg' hat sich über all die Jahre in die Herzen der Zuschauer gespielt – vor allem durch seinen gepflegten Schabernack im Umgang mit zeitgenössischen Themen und gesellschaftlichen Strömungen. Da lag es nahe, die Kollegen der "heute show" zu fragen, ob wir ihnen nicht auch mal den übergriffigen Kriminalkommissar Overbeck vorbeischicken könnten. In seiner Rolle sowie als Influencer wider Willen schien uns das eine gute Idee. 
Ich erinnerte mich zudem an ein lustiges Gespräch mit Oliver Welke vor langer Zeit bei der Verleihung zum 'Deutschen Fernsehpreis'. Dort stellten wir fest, dass wir beide gebürtig aus Bielefeld stammen. Die Erwähnung der freundlichen Stadt am Teutoburger Wald war in 'Wilsberg'-Krimis damals schon Kult, und es lag nahe, Oliver Welke eine kleine Rolle in unserem schönen Format anzubieten. Nun hat es endlich geklappt. Und zwar so gut, dass Oliver Welke mit Nachfolgeengagements rechnen muss …"

Martin R. Neumann, verantwortlicher ZDF-Redakteur

Fotohinweis

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über https://presseportal.zdf.de/presse/wilsberg

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2020 ZDF

Ansprechpartner

Name: Christian Schäfer-Koch
E-Mail: schaefer-koch.c@zdf.de
Telefon: 06131-70 1 5380