WISO-Konsumagenten

Schnäppchen-Falle, Zucker-Falle, Vitamin-Falle

Anastasia Zampounidis und Wolfgang Trepper sind die "WISO-Konsumagenten". Im Namen der Verbraucher begeben sie sich auf investigative Recherche und entlarven Tricks und Täuschungsversuche von Industrie, Herstellern und Verkäufern. Zunächst suchen sie am Montag, 1. August 2016, 19.25 Uhr im ZDF nach Wegen, "Der Schnäppchen-Falle" zu entkommen, eine Woche darauf lockt "Der Zucker-Falle".

  • ZDF, Montag, 1. und 8. August 2016, 19.25 Uhr
  • ZDF info, Dienstag, 24. August 2016, 8.00 Uhr

Texte

Sendetermine und Stab

Dienstag, 26. Juli 2016, 8.00 Uhr, ZDFinfo
Montag, 1. August 2016, 19.25 Uhr, ZDF

WISO-Konsumagenten
Die Schnäppchen-Falle

 

Dienstag, 2. August 2016, 7.45 Uhr, ZDFinfo
Montag, 8. August 2016, 19.25 Uhr, ZDF

WISO-Konsumagenten
Die Zucker-Falle

 

Mittwoch, 24. August 2016, 8.00 Uhr, ZDFinfo

WISO-Konsumagenten
Die Vitamin-Falle

 

Stab:

Filme von Robert Hammerstingl und Ellen Günyil

Produktion: ITV Studios Germany
Redaktion: Claudia Davies, Kerstin Ripper, Marcus Niehaves
Länge: jeweils ca. 45 Minuten

Die "WISO-Konsumagenten": Anastasia Zampounidis und Wolfgang Trepper

Anastasia Zampounidis und Wolfgang Trepper sind die "WISO-Konsumagenten". Sie: charmant. Er: kratzbürstig. Zusammen: unschlagbar erfolgreich und extrem unterhaltsam. Sie sind im Namen der Verbraucher unterwegs. Ihr Auftrag: investigative Recherchen. Hartnäckig und mit viel Humor entlarven sie die Tricks und Täuschungsversuche der Industrie, der Hersteller und Verkäufer. Ihre Mission: hintergründiges Wissen liefern und hilfreiche Tipps zu unterschiedlichen Alltagsthemen geben. Nutzlose Pillen, vermeintliche Schnäppchen oder versteckter Zucker – die "WISO-Konsumagenten" suchen die Wahrheit jenseits der Werbung.

"WISO-Konsumagenten": Die Schnäppchen-Falle

Mit Sonderangeboten und Spottpreisen werden Kunden in die Geschäfte gelockt. Überall Rabatte, Neueröffnungsangebote, Räumungsverkäufe. Aber wann ist der Preis wirklich heiß?

Die "WISO-Konsumagenten" Anastasia Zampounidis und Wolfgang Trepper wollen wissen: Macht der Kunde hier wirklich ein Schnäppchen oder tappt er in die Falle? Mit versteckter Kamera entlarven sie Verkaufsmaschen und wollen wissen: Sind wir so leicht zu manipulieren?

Diese Frage führt Wolfgang Trepper sogar zu einem Neurologen: Im Kernspintomographen findet er heraus, wie Rabatte auf das menschliche Gehirn wirken und was diese mit Drogen gemeinsam haben.

Treuepunkte oder Payback-Karten lassen das Herz der Schnäppchen-Jäger und Sammler schneller schlagen. Fast jeder dritte Deutsche hat eine Payback-Karte und sammelt Punkte. Die "WISO-Konsumagenten" wollen wissen, ob sich das Sammeln wirklich lohnt: Anastasia möchte als Prämie ein Navigationsgerät. Dafür müsste sie zum Beispiel 27 270 Flaschen Shampoo einer Drogeriemarke kaufen. Umgerechnet müsste sie dort also erst einmal 14 999 Euro ausgeben, um eine Prämie zu erhalten, für die auch noch eine Zuzahlung fällig wird. Dieses Beispiel lohnt sich nicht. Ein Datenschützer klärt auf: Was steckt hinter dem Prinzip Kundenkarte? Welche Daten werden von wem gespeichert? Und was sind unsere Daten wert? Wer ist am Ende wirklich der Gewinner?

Bei ihren Recherchen stoßen die "WISO-Konsumagenten" immer wieder auf scheinbar willkürliche Preisgestaltungen. Wie bei einem Online-Dating-Portal: Hier hängt der Preis für die Mitgliedschaft offenbar von Einkommen, Wohnort und Hobbies ab. Sind stabile Preise von gestern? Werden wir in Zukunft überhaupt noch Preise vergleichen können?

"WISO-Konsumagenten": Die Zucker-Falle

In Kuchen, Eis und Säften – sogar in Chips, Ketchup und Fertigsoßen – steckt Zucker. Die WHO schlägt Alarm – wir essen viel zu viel Zucker. Die "WISO-Konsumagenten" starten den Selbstversuch.

Im Kampf gegen die "Zuckerverseuchung": Wolfgang Trepper soll laut Empfehlung maximal 31 Gramm Zucker am Tag essen. Schnell stoßen er und Anastasia Zampounidis an ihre Grenzen. Denn Zucker versteckt sich in fast allen industriell verarbeiteten Lebensmitteln.

Auch unter anderen Namen zu finden: Fruktose, Dextrose, Maltose oder Glukose sind am Ende nichts anderes als Zucker. Der Grund: Lebensmitteltechnologen lieben Zucker. Er ist billig, konserviert Marmelade, lässt Hefeteig aufgehen und sorgt für eine knusprige Bratenkruste. Und er schmeckt. Wolfgang und Anastasia finden heraus, wie man seiner Sucht nach Süßem entkommen kann und welche Vorteile ein Leben mit weniger Zucker hat.

Kein leichtes Projekt für die "WISO-Konsumagenten", denn die menschliche Vorliebe für Süßes ist angeboren. Das macht sich die Lebensmittelindustrie zunutze und steckt jährlich rund 2,7 Milliarden Euro in die Werbung von Süßwaren, die schon Kindern Appetit machen soll. Gezielt werden Verkaufstricks angewendet, um die junge Kundschaft an bestimmte Marken zu binden. Ohne Rücksicht auf die Gesundheit. Zu hoch sind die Gewinnspannen. Die "WISO-Konsumagenten" klopfen unangemeldet beim Ministerium für Ernährung an, um die Politik an ihre Verpflichtung gegenüber den Verbrauchern zu erinnern.

Könnten Zuckeralternativen eine Lösung sein? Ob Stevia, Kokosblütenzucker, Aspartam und Xylit schmecken und auch im Alltag wirkliche Alternativen zum gewöhnlichen Haushaltszucker sein können, klären Wolfgang Trepper und Anastasia Zampounidis beim großen Backexperiment.

"WISO-Konsumagenten": Die Vitamin-Falle

Gesund und fit sollen sie machen: Nahrungsergänzungsmittel. Was bringen Vitamin-Pillen und Co. und braucht man sie wirklich? Die "WISO-Konsumagenten" wollen es genau wissen und machen den Test.

Nahrungsergänzungsmittel sollen das Immunsystem stärken, den Körper optimieren und auch noch schöner machen. Feste Nägel, wallendes Haar und reine Haut durch Biotin, Vitamin D und Co. Aber haben Vitamine wirklich Superkräfte?

Wie wichtig sind Vitamine für den Menschen und wie viel davon benötigen wir wirklich? Die "WISO-Konsumagenten" Anastasia Zampounidis und Wolfgang Trepper wollen es genau wissen und untersuchen den Markt der Nahrungsergänzungsmittel.

Das Duo findet eine riesige Auswahl an wundersamen Pillen zu unterschiedlichsten Preisen. Ergibt es Sinn, zu teuren Produkten zu greifen oder kann man getrost ein beliebiges Billigpräparat verwenden. Und wie sicher ist Ware aus dem Internet? Eine Laboranalyse gibt Aufschluss. Außerdem wird klar, dass es durchaus einen Unterschied zwischen natürlichen und künstlichen Vitaminen gibt.

Anastasia und Wolfgang decken bei ihrer Recherche auf, wie simpel es ist ein Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt zu bringen. Billiges Pulver in Kapseln gefüllt, ein paar Klicks im Onlineformular, Logo und Etikett für Wolfgangs Vitaminwunder drauf und schon ist das Produkt fertig für den Markt.

Rank und schlank – auch dafür gibt es Pillen! Appetithemmer, Kohlenhydratblocker und Fettbinder. Wie wirkungsvoll sind diese Produkte? Der schnelle Weg zur Traumfigur – schadet er am Ende der Gesundheit? Experten warnen: Immer wieder werden gefährliche Stoffe wie Sibutramin oder Ephedrin in Diätmitteln gefunden. Anastasia und Wolfgang wollen es genau wissen und testen, wie einfach Pillen mit gefährlichen Inhaltsstoffen zu kaufen sind. Die "WISO-Konsumagenten" machen sich im Namen der Verbraucher auf die Suche nach der Antwort.

Infos zu Wolfgang Trepper und Anastasia Zampounidis

Wolfgang Trepper hat mit Anastasia Zampounidis bereits für ZDFneo die Dokutainment-Reihe "Da wird mir übel" präsentiert.

Wolfgang Trepper  (Jahrgang 1961) arbeitete nach einer Ausbildung zum Kaufmann zunächst in den großen Stahlhäusern des Ruhrgebiets. 1992 machte er seine Leidenschaft zum Beruf und wurde beim OSC Rheinhausen Deutschlands erster hauptamtlicher Manager eines Handball-Bundesligavereins. Nach diesem Engagement begann Treppers Laufbahn bei Radio Duisburg, wo er von 1997 bis 2006 verschiedene Sendungen moderierte. In den Jahren 1998 bis Juni 2007 war er als Chef vom Dienst des Senders tätig. 2003 begann Trepper seine Karriere als Kabarettist. Seit 2006 steht er auch außerhalb des Ruhrgebiets auf den Bühnen der Nation. Inzwischen brachte Wolfgang Trepper zahlreiche Kabarett-Soloprogramme auf die Bühne, gewann mehrere Comedy-Preise und tritt seit 2006 bundesweit auf. 2011 spielte er an der Seite von Dirk Bach im Musical “Kein Pardon“ von Thomas Hermanns und Hape Kerkeling. Von Januar bis März 2013 führt er seinen 'traditionellen' Jahresrückblick "Dinner for DU" auf vielen deutschen Bühnen auf. Seit 2013 tritt Trepper auch im rheinischen Karneval auf, in der Session 2013/2014 hatte er allein knapp 100 Auftritte. In TV-Sitzungen wie "Wider den tierischen Ernst", "Typisch Kölsch" und "Düsseldorf Helau" war er zu sehen. 2013 und 2014 moderierte er die große Hamburger Benefiz-Gala "Nacht der Legenden".

 

Anastasia Zampounidis hat zusammen mit Wolfgang Trepper bereits für ZDFneo die Dokutainment-Reihe „Da wird mir übel“ präsentiert.

Anastasia Zampounidis (Jahrgang 1968) baute sich neben ihrem Studium der Kommunikationswissenschaften eine Karriere als Redakteurin und Moderatorin bei diversen Radiosendern in Berlin auf und arbeitete als DJane. National bekannt wurde sie 1999 durch Moderationen beim Musiksender MTV, bei dem sie mehrere Jahre lang täglich zu sehen war. Von 2001 bis 2003 machte  Anastasia Zampounidis außerdem durch ihre Live-Moderationen der Außenwetten bei "Wetten, dass..." von sich reden, bei denen sie durch ihre Schlagfertigkeit auffiel. Von 2006 bis 2010 hat sie das Musikformat "PopXport" bei Deutsche Welle Fernsehen moderiert und von 2010 bis 2013 war sie beim TV-Sender Sixx tätig. Privat engagiert sich Anastasia gegen Tierversuche.

Infos zu "WISO"

Das Wirtschafts- und Verbrauchermagazin "WISO" bietet jeden Montag um 19.25 Uhr 45 Minuten Service und Verbraucherinformationen. Das Magazin stellt die Auswirkungen politischer und wirtschaftlicher Entscheidungen für die Verbraucher verständlich dar und gibt konkrete und umsetzbare Tipps. Mit dem Test von Produkten und Dienstleistungen deckt es außerdem regelmäßig Missstände auf. 

Fotohinweis und Impressum

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wiso

Impressum 

ZDF-Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
Copyright: ZDF 2016  

Weitere Informationen

Impressum

Ansprechpartner

Name: Thomas Hagedorn
E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
Telefon: 06131/7013802