Jola und Veit. Copyright: ZDF/Anke Neugebauer
Jola und Veit. Copyright: ZDF/Anke Neugebauer

Weihnachtsprogramm für Kinder und Jugend

mit "Der süße Brei" und "Magische Momente: Pauls Weihnachtswunsch"

Magische Momente für die ganze Familie: Das ZDF zeigt an Weihnachten eine Reihe von Erstausstrahlungen und Free-TV-Premieren in Spielfilmlänge sowie bekannte Märchen und Klassiker.

 

 

Video 1: Trailer zu "Magische Momente: Pauls Weihnachtswunsch"

Video 2: Trailer zu "Der süße Brei"

Video 3: Hinter den Kulissen von "Der süße Brei"

Video 4: Trailer zu "Räuber Ratte"

  • ZDF, Ab Sonntag, 23. Dezember 2018, 15.30 Uhr

Texte

Magische Momente: Pauls Weihnachtswunsch

Erstausstrahlung

Sonntag, 23. Dezember 2018, 15.30 Uhr
Ab 22. Dezember 2018 in der ZDFmediathek

Spielfilm, Deutschland 2018

Regie   Vivian Naefe
DrehbuchSilke Zertz
ProduktionNeue Schönhauser Filmproduktion im Auftrag des ZDF
RedaktionIna Werner, Irene Wellershoff
Länge90 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Paul   Jeremy Miliker
Maya Petra Schmidt-Schaller
JuliusAxel Stein
MatzMatthias Koeberlin
Hausmeister EngelbrechtJörg Schüttauf
LillyNele Trebs
Elfriede RuppAnnekathrin Bürger

 

Durch die Trennung seiner Eltern scheint Weihnachten für Paul zu einer Katastrophe zu werden. Doch wie durch ein Wunder erhält er magische Kräfte: Er kann plötzlich durch Wände gehen. Dadurch ergeben sich für Paul ungeahnte Möglichkeiten. Nach Herzenslust kann er nun Geheimnisse ausspionieren und kleine Streiche spielen. Warum sollte er da nicht seine Fähigkeit für seinen größten Wunsch nutzen: Seine Eltern sollen wieder zusammenkommen.

Julius' Geschenk an Pauls Mutter Maya verschwindet, die Urlaubsreise von Pauls Vater Matz ist plötzlich storniert und Stiefschwester Lilly erlebt viele unliebsame Überraschungen. Doch Pauls Wunsch geht nicht in Erfüllung. Alle sind zerstritten und unglücklich. Pauls magische Fähigkeit scheinen genau das Gegenteil von dem zu bewirken, was er sich gewünscht hat: ein harmonisches Weihnachtsfest mit der ganzen Familie.

"Pauls Weihnachtswunsch" bildet den Auftakt zur neuen ZDF-Weihnachtsreihe "Magische Momente", die mit einem Augenzwinkern zeigen soll: Wunder können geschehen.

Der süße Brei

Erstausstrahlung

Montag, 24. Dezember 2018, 15.05 Uhr
Zeitgleich in der ZDFmediathek

Frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Märchenfilm, Deutschland 2018

Regie   Frank Stoye
DrehbuchAnja Kömmerling, Thomas Brinx
ProduktionKinderfilm GmbH im Auftrag von MDR und ZDF
RedaktionGötz Brandt (ZDF), Irene Wellershoff (ZDF), Adrian Paul (MDR)
Länge85 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Jola   Svenja Jung
Veit von HammerlitzMerlin Rose
Ruben von HammerlitzRoland Wolf
SchwarzrabeStipe Erceg
NaseMartin Winkelmann
BalduinLars Rudolph
WaldfrauMaria Mägdefrau
Jolas MutterChristina Große
und andere

 

Hunger herrscht im ganzen Land. Mit Wehmut erinnern sich die Menschen an einen Topf, der ihnen einst süßen Brei im Überfluss spendete. Doch in einem Lied heißt es, der Topf sei zerschlagen und seine Teile in alle Winde zerstreut. Nur das Mädchen Jola glaubt nicht an solche Geschichten. Bei ihrer verzweifelten Suche nach Essen für ihre Mutter und für ihre Geschwister begegnet sie einer geheimnisvollen Waldfrau, die ihr den magischen Topf verspricht, wenn sie Mut, Barmherzigkeit und Klugheit besitzt.

Jola macht sich auf den Weg, die Scherben zu finden. Schnell schließt sich ihr ein junger Mann namens Veit an, der zwar hilfsbereit wirkt, in Wahrheit aber ein Getriebener ist: Veit hat Schulden und wird von seinem Bruder, Graf Ruben, erpresst. Der Zaubertopf wäre eine Beute, mit der sich Veit seiner Sorgen schnell entledigen könnte.

"Der süße Brei" ist eine Verfilmung eines bekannten Grimm'schen Märchens innerhalb der Reihe "Märchenperlen". Gedreht wurde unter anderem im Freilichtmuseum Bleiberg und auf der Burg Kriebstein.

Pettersson und Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt

Free-TV-Premiere

Dienstag, 24. Dezember 2018, 9.15 Uhr
Ab 22. Dezember 2018 in der ZDFmediathek

Spielfilm, Deutschland 2016

Regie   Ali Samadi Ahadi
DrehbuchThomas Springer
ProduktionTradewind Pictures und Senator Film München in Koproduktion mit dem ZDF
RedaktionIrene Wellershoff, Götz Brandt
Länge74 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Pettersson   Stefan Kurt
BedaMarianne Sägebrecht
GustavssonMax Herbrechter
Stimme FindusRoxana Samadi

 

Pettersson und Findus sind zwei Tage vor Weihnachten auf ihrem kleinen Hof komplett eingeschneit. Es gibt im Haus nichts mehr zu essen, und ein Weihnachtsbaum fehlt ihnen auch noch. Der kleine Kater hat Angst, dass sie das Fest nun gar nicht feiern können. Als sie am nächsten Tag mit ihrem Schlitten in den Wald ziehen, um den Tannenbaum zu schlagen, verletzt sich
Pettersson auch noch so schmerzhaft am Fuß, dass er kaum noch gehen kann. Die Freunde kehren ohne Baum zurück, und der Einkauf all der Leckereien für Weihnachten muss ausfallen. Schlimmer noch: Pettersson weigert sich, seine Nachbarn Beda oder Gustavsson um Hilfe zu bitten. Da startet Findus einen gefährlichen Weihnachts-Rettungsversuch.

Der Familienfilm basiert auf den weltbekannten Kinderbüchern "Pettersson bekommt Weihnachtsbesuch" und "Morgen, Findus, wird's was geben" des schwedischen Autors Sven Nordqvist. Regie führte erneut Ali Samadi Ahadi, der bereits bei "Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft" Real- und Animationsfilm verknüpft hatte.

Timm Thaler oder das verkaufte Lachen

Free-TV-Premiere

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 15.05 Uhr
Ab 25. Dezember 2018 in der ZDFmediathek

Nach dem gleichnamigen Roman von James Krüss      
Spielfilm, Deutschland 2016

Regie   Andreas Dresen
DrehbuchAlexander Adolph
ProduktionConstantin Film
RedaktionCaroline von Senden, Irene Wellershoff
Länge94 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Timm Thaler   Arved Friese
Baron Lefuet Justus von Dohnányi
BehemothAxel Prahl
Belial Andreas Schmidt
Ida BebberJule Hermann
KreschimirCharly Hübner
Hausdame YvonneNadja Uhl
Lydia (Stiefmutter)Steffi Kühnert
Hans Thaler (Timms Vater)Bjarne Mädel
Frau Bebber (Idas Mutter)Fritzi Haberlandt
Sprecher RennplatzHarald Schmidt
SchuldirektorHeinz-Rudolf Kunze
GrabrednerMilan Peschel
ConciergeThomas Ohrner
ErwinEmil von Schönfels
ErzählerJoachim Król
und andere

 

Timm Thaler lebt in ärmlichen Verhältnissen, doch er lacht gern und viel. Sein Lachen ist so bezaubernd, dass der dämonische Baron Lefuet dieses um jeden Preis besitzen will. Und so macht der reichste Mann der Welt dem Jungen ein Angebot: Wenn Timm ihm sein Lachen verkauft, wird er in Zukunft jede Wette seines Lebens gewinnen. Timm unterschreibt den Vertrag. Ab sofort kann er sich jeden Wunsch erfüllen, doch ohne sein Lachen ist er ein anderer Mensch. Nur noch Timms Freunde Ida und Kreschimir halten zu ihm. Gemeinsam wollen sie Timm aus den Fängen des Barons befreien und sein ansteckendes Lachen durch eine List zurückgewinnen.

Räuber Ratte

Erstausstrahlung

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 8.20 Uhr

Nach dem Kinderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler
Animationsspecial, Großbritannien 2017

Regie   Jeroen Jaspaert
ProduzentMagic Light Pictures in Koproduktion mit BBC und ZDF
RedaktionNicole Keeb
Länge25 Minuten
Die Trickfiguren   mit der Stimme von
Räuber RatteJürgen Vogel
Erzähler/PferdHerbert Knaup
KaninchenAnja Topf
EichhörnchenFlemming Stein
EnteKristina von Weltzien
KatzeSophie Lechtenbrink
AmeiseIsabel Artl
AmeiseFinja Harder
AmeiseStefan Weißenburger

 

Kein Reisender ist sicher, so lange "Räuber Ratte" die Landstraßen kontrolliert. Der immer hungrige Dieb stiehlt das Futter der Tiere des Waldes, sogar die Strohballen seines eigenen Pferdes.

Wie seine Suche nach Süßigkeiten zu einem gefährlichen Abenteuer wird und er sich im Laufe der Geschichte von der ruchlosen Ratte zum niedlichen Nagetier wandelt, wird in dem aufwändig animierten CGI-Special erzählt. "Räuber Ratte" ist nach "Der Grüffelo", "Das Grüffelokind", "Für Hund und Katz ist auch noch Platz", "Stockmann" und "Es war einmal … nach Roald Dahl" der nächste Film nach Julia Donaldson und Axel Scheffler. Das Animationsspecial war unter anderem auf dem Annecy Animationsfestival 2018 in mehreren Kategorien nominiert und gewann im September die Rose d'Or 2018 in der Kategorie Kinder und Jugend.

Bibi & Tina – Tohuwabohu total

Free-TV-Premiere

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 10.15 Uhr
Ab 24. Dezember in der ZDFmediathek

Spielfilm, Deutschland 2016

Regie   Detlev Buck
DrehbuchBettina Börgerding, Detlev Buck
ProduktionDCM Pictures in Koproduktion mit KIDDINX/Boje Buck und ZDF
RedaktionIrene Wellershoff
Länge103 Minuten

 

Die Rollen und ihre Darsteller

Bibi   Lina Larissa Strahl
TinaLisa-Marie Koroll
AlexanderLouis Held
Frau Martin Winnie Böwe
Graf FalkensteinMichael Maertens
Adea/AladinLea van Acken
TarikEmilio Sakraya
DagobertMartin Seifert
Holger Fabian Buch
Onkel AddiAlbert Kitzl
Dirk TrumpfJoachim Meyerhoff
und andere

 

Aufregung auf Schloss Falkenstein: Bibi und Tina bringen ein Mädchen in Sicherheit, das vor seinem Onkel flieht. Er möchte seine Nichte zwangsverheiraten und lässt nicht locker. Auch viele andere haben Unterschlupf auf dem Schloss gefunden. Mit ihrer Unterstützung organisiert Alex ein Musikfestival gegen den Willen seines Vaters, der lieber seine Ruhe hätte. Als Tina gekidnappt wird, sind ihre Freunde Bibi und Alex zur Stelle.

Die vier "Bibi & Tina"-Filme gehören mit jeweils rund fünf Millionen Zuschauern zu den erfolgreichsten deutschen Kinofilmen der letzten Jahre. Sie vereinen Humor, Lebensenergie und mitreißend inszenierte Songs. Die Regiehandschrift von Detlev Buck macht die Filmreihe unverwechselbar.

Weitere Verfilmungen nach Julia Donaldson und Axel Scheffler

Samstag, 22. Dezember 2018

7.30 Uhr
Für Hund und Katz ist auch noch Platz
Großbritannien 2013
Nach dem Buch "Room on the broom" von Julia Donaldson und Axel Scheffler, adaptiert von Julia Donaldson und Max Lang
Der mit einem BAFTA ausgezeichnete Animationsfilm, 2014 für den Oscar nominiert, begleitet die abenteuerliche Reise einer Hexe, die immer mehr Passagiere auf ihrem Besen mitnimmt.

 

Montag, 24. Dezember 2018

10.30 Uhr
Stockmann

Animationsfilm, Großbritannien 2015
Die Trickfiguren werden gesprochen von Christoph Maria Herbst, Armin Rohde, Barbara Auer und anderen. Der Film wurde beim Shanghai Television Festival mit einem "Magnolia Award", beim Banff World Media Festival mit dem "Rockie Award" sowie in Annecy mit einem "Cristal" ausgezeichnet.

10.55 Uhr
Der Grüffelo

Großbritannien 2010
Oscarnominierte Adaption des Kinderbuchklassikers mit den Stimmen von Christian Ulmen, Wolfgang Hess, Heike Makatsch, Otto Sander, Gert Voss und Edgar Selge

11.25 Uhr
Das Grüffelokind

Großbritannien 2012
Auch in der zweiten Donaldson-Scheffler-Verfilmung leihen Prominente wie Heike Makatsch, Christian Ulmen und Wolfgang Hess den computeranimierten Protagonisten ihre Stimmen.

Weitere Märchenperlen im Dezember

Samstag, 8. Dezember 2018

12.15 Uhr
Dornröschen

Tschechoslowakei 1990
Mit Gedeon Burkhard als Prinz und Judy Winter als Königin

13.45 Uhr
König Drosselbart

CSSR 1984
Mit Maria Schell in der Rolle der Fürstin Maria

 

Samstag, 22. Dezember 2018

12.15 Uhr
Frau Holle

BRD 1984

13.40 Uhr
Schneewittchen und das Geheimnis der Zwerge

Deutschland 1991
Mit Gudrun Landgrebe als Königin, Eberhard Feik als Pater und Dietmar Schönherr als König

 

Sonntag, 23. Dezember 2018

12.30 Uhr
Rübezahls Schatz

Deutschland/Tschechien 2017
Mit Sabin Tambrea, Henriette Confurius, Catherine Flemming, David Schütter und Thorsten Merten

14.05 Uhr
Aschenputtel

Deutschland 2010
Mit Emilia Schüle als Aschenputtel und Simone Thomalla als böse Stiefmutter

 

Montag, 24. Dezember 2018

16.30 Uhr
Die Schöne und das Biest

Deutschland/Österreich 2012
Mit Cornelia Gröschel als die Schöne, Maximilian Simonischek als Biest und Jürgen Tarrach als Vater

 

Dienstag, 25. Dezember 2018

5.30 Uhr
Hänsel und Gretel

Deutschland 2005
Mit Sibylle Canonica als Hexe und Henning Peker als Vater

9.20 Uhr
Rumpelstilzchen

Österreich 2006
Mit Katharina Thalbach, Marie-Christine Friedrich und Sebastian Fischer

 

Montag, 31. Dezember 2018

9.50 Uhr
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
Deutschland 2009

11.10 Uhr
Die Goldene Gans

Deutschland 2013

12.40 Uhr
Der Froschkönig

Deutschland 1991
Mit Iris Berben als Königin und Michael Degen als König

 

Dienstag, 1. Januar 2019

8.45 Uhr
Die Schneekönigin

Deutschland/Finnland 2014

Alle Programmhighlights im Überblick

Samstag, 22. Dezember 2018

9.15 Uhr   Die Legende vom Weihnachtsstern
12.15 Uhr Frau Holle
13.40 UhrSchneewittchen und das Geheimnis der Zwerge

 

Sonntag, 23. Dezember 2018

12.30 Uhr   Rübezahls Schatz
14.05 UhrAschenputtel
15.30 UhrMagische Momente: Pauls Weihnachtswunsch

 

Montag, 24. Dezember 2018

5.30 Uhr   Morgen, Findus, wird's was geben
7.55 UhrNiko – Ein Rentier hebt ab
9.15 UhrPettersson und Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt
10.30 UhrStockmann
10.55 UhrDer Grüffelo
11.25 UhrDas Grüffelokind
11.55 Uhr Pippi Langstrumpf
13.25 UhrMichel in der Suppenschüssel
15.05 UhrDer süße Brei
16.30 Uhr Die Schöne und das Biest

 

Dienstag, 25. Dezember 2018

5.30 Uhr   Hänsel und Gretel
8.00 UhrPippi geht von Bord
9.20 UhrRumpelstilzchen

                          

Mittwoch, 26. Dezember 2018

7.10 Uhr   Niko 2 – Kleines Rentier, großer Held
8.20 UhrRäuber Ratte
8.50 UhrPippi in Taka-Tuka-Land
10.15 UhrBibi & Tina – Tohuwabohu total
12.05 Uhr Michel muss mehr Männchen machen
13.30 UhrMichel bringt die Welt in Ordnung
15.05 UhrTimm Thaler oder das verkaufte Lachen

 

Montag, 31. Dezember 2018

8.15 Uhr   Bibi & Tina – Der Film
9.50 UhrDer Teufel mit den drei goldenen Haaren
11.10 UhrDer Goldene Gans
12.40 UhrDer Froschkönig

 

Dienstag, 1. Januar 2019

5.30 Uhr   Es war einmal... nach Roald Dahl
6.25 UhrDer Grüffelo
6.50 UhrDas Grüffelokind
7.15 UhrMichel muss mehr Männchen machen
8.45 UhrDie Schneekönigin

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über
https://presseportal.zdf.de/presse/kinderweihnachten

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2018 ZDF

Ansprechpartner

Name: Elisa Schultz
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: 089 99551349