Ernährungsexperte Sven-David Müller informiert in der "WISO"-Doku über mögliche Risiken von Nahrungsergänzungsmitteln. Foto: ZDF
Ernährungsexperte Sven-David Müller informiert in der "WISO"-Doku über mögliche Risiken von Nahrungsergänzungsmitteln. Foto: ZDF

Die Schadensfalle / Das Geschäft mit Nahrungsergänzungsmitteln

Zwei WISO-Dokumentationen

Zwei "WISO"-Dokumentationen im Oktober: Nach "Die Schadensfalle – wenn Versicherungen tricksen" geht es am Montag, 19. Oktober 2020, 19.25 Uhr im ZDF, um "Schön, schlank, stark – Das Milliardengeschäft mit Nahrungsergänzungsmitteln" – ein Geschäft, das auch von massiven Lücken im staatlichen Kontrollsystem profitiert.

  • ZDF, Montag, 12. Oktober 2020, 19.25 Uhr / Montag, 19. Oktober 2020, 19.25 Uhr
  • ZDF info, Mittwoch, 21. Oktober 2020, 18.00 Uhr
  • ZDF Mediathek, Montag, 12. Oktober 2020, 18.00 Uhr / Montag, 19. Oktober 2020, 18.00 Uhr

Texte

Sendetermine und Stab

Montag, 12. Oktober 2020, 19.25 Uhr, ZDF
Mittwoch, 21. Oktober 2020, 18.00 Uhr, ZDFinfo

WISO-Dokumentation:
Die Schadensfalle – wenn Versicherungen tricksen

Film von Andreas Baum

Produktion: EXIT-Film- und Fernsehproduktion
Redaktion: Cathérine Kipp, Kerstin Ripper
Länge: ca. 43 Minuten

 

Montag, 19. Oktober 2020, 19.25 Uhr, ZDF

WISO-Dokumentation:
Schön, schlank, stark – Das Milliardengeschäft mit Nahrungsergänzungsmitteln

Film von Christoph Brügmann und Stefan Hanf

Produktion: Cartagena Medien GmbH
Redaktion: Cathérine Kipp
Länge: ca. 43 Minuten

Die Schadensfalle – wenn Versicherungen tricksen

Die investigative "WISO"-Dokumentation entlarvt, wie Versicherungen bisweilen tricksen, um Ansprüche abzuwehren. Verbraucherschützer und Brancheninsider erklären, worauf Kunden achten sollten.

Ehemalige Mitarbeiter von Versicherungsunternehmen und andere Insider packen aus. Sie berichten von Maschen, die sie beobachtet hätten, mit denen Versicherungen tricksen – um möglichst wenig zahlen zu müssen und möglichst hohe Gewinne zu erzielen.

Sie berichten von Einsparvorgaben zulasten der Versicherten. Außerdem schildern Versicherungskunden ihre oft tragischen Fälle, bei denen es auch um Leben und Tod geht.

Mit jährlichen Beitragseinnahmen von rund 202 Milliarden Euro ist der Versicherungsmarkt eine der umsatzstärksten Branchen Deutschlands. Verbraucherschützer beklagen dennoch, dass so mancher Versicherer seine Kunden im Schadensfall bisweilen hängen lassen würde: So werde ihrer Erfahrung nach in solchen Fällen verzögert, verschleppt und verweigert. Auch Insider berichten davon, wie manche Unternehmen Versicherte mit ihrem Schaden alleinließen: Wenn Ansprüche geltend gemacht würden, wollten diese Versicherer plötzlich nichts mehr wissen von ihren Werbeversprechen, so die Brancheninsider.

Die "WISO"-Dokumentation von Andreas Baum will wissen, wie die Versicherungsbranche selbst ihre Schadensregulierungspraxis einschätzt. Und sie zeigt auf, worauf Versicherungsnehmer achten sollten, wie sie sich erfolgreich zur Wehr setzen können, mit welchen Maschen manche Versicherungen hierzulande bisweilen arbeiten – und was der Gesetzgeber tun muss, um die Rechte der Kunden zu stärken.

Schön, schlank, stark – Das Milliardengeschäft mit Nahrungsergänzungsmitteln

Mehr Wohlbefinden, einfacher Muskelaufbau, schneller Diäterfolg: Die Liste an Versprechungen ist lang – und noch viel größer ist die Zahl von angebotenen Produkten. Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist ein weltweit wachsendes Milliardengeschäft – ein Geschäft, das auch von massiven Lücken im staatlichen Kontrollsystem profitiert.

1,44 Milliarden Euro betrug laut Deutschem Lebensmittelverband der Umsatz mit Nahrungsergänzungsmitteln im Jahr 2018. Die Tendenz deutet bereits seit Jahren steil nach oben, zum Vergleich: 2010 lag der Umsatz in Deutschland noch bei 895 Millionen Euro. Doch Verbraucherschützer warnen: Die meisten Pillen und Pulver seien schlicht wirkungslos für Menschen, die sich normal ernähren. Bei Vorerkrankungen könnten einige Produkte sogar schaden. Ein Milliardengeschäft mit großen Versprechen und wirkungslosen oder gar gesundheitsschädlichen Produkten – wie ist das möglich?

Die "WISO"-Doku zeigt: Weil Nahrungsergänzungsmittel per Gesetz nicht zu den Arzneimitteln, sondern zu den Lebensmitteln gehören, finden hier deutlich schlichtere Kontrollen statt. So gibt es für Produzenten bloß eine Anzeigepflicht beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Danach darf das Produkt direkt verkauft werden. Ob wirklich drinsteckt, was draufsteht, bleibt oft unklar. Vereinzelte Stichprobenkontrollen durch Landesuntersuchungsämter und Zoll reichen bei Weitem nicht aus. In Zeiten eines immer weiter wachsenden Onlinehandels geradezu ein Offenbarungseid.

Die Dokumentation konzentriert sich auf die spezifischen Probleme von vier verschiedenen Nahrungsergänzungsmittel-Gruppen: mögliche Überdosierungen und fehlende Grenzwerte (Vitamine und Mineralstoffe), versteckte Dopingsubstanzen und illegale Inhaltsstoffe (Fitnessnahrung), unklare Wirkweisen und hohe Preise (Hanfprodukte) sowie gefährliche Nebenwirkungen (Diätmittel).

Dazu gibt der Film Antworten auf diese Fragen: Welche Regeln gelten für Nahrungsergänzungsmittel? Wieso wird der Markt nicht engmaschiger kontrolliert? Wie reagieren Kontrollinstanzen auf den wachsenden, länderübergreifenden Onlinehandel? Mit welchen Tricks arbeiten Produzenten, und wie umgehen sie mögliche Strafen? Zu Wort kommen unter anderen Konsumenten, Verbraucherschützer und Experten wie der Medizinjournalist Sven-David Müller.

Infos zu "WISO"

Das Wirtschafts- und Verbrauchermagazin "WISO" bietet jeden Montag um 19.25 Uhr 45 Minuten Service und Verbraucherinformationen. Das Magazin stellt die Auswirkungen politischer und wirtschaftlicher Entscheidungen für die Verbraucher verständlich dar und gibt konkrete und umsetzbare Tipps. Mit dem Test von Produkten und Dienstleistungen deckt es außerdem regelmäßig Missstände auf.

Bis zu 48 Mal im Jahr informiert "WISO" über wirtschafts- und sozialpolitische Themen, über Steuerfragen und Verbraucherrechte, gibt Tipps und Hinweise zu Fragen der Geldanlage oder Altersvorsorge, informiert über die neuesten Smartphones oder Tablets. Das Themenspektrum reicht zudem von Beruf und Gesundheit über Rente bis hin zur Pflege oder Unterhalt.

Seit November 2016 ist Marcus Niehaves Redaktionsleiter und Moderator von "WISO". Seit 2014 ist zudem Sarah Tacke als "WISO"-Moderatorin aktiv.

"WISO startete am 3. Januar 1984 als Nachfolgesendung von "Bilanz" und wird heute live, aber nicht mehr vor Studiopublikum produziert. Eine "WISO"-Sendung kostet zirka 105.000 Euro.  

 

"WISO"-Dokumentationen

Ergänzend zu den Magazin-Ausgaben realisiert die Redaktion seit 2008 zwei bis dreimal im Jahr "WISO"-Dokumentationen.

Die "WISO"-Dokumentationen in der Übersicht (mit Erstsende-Datum)

Die Ebay-Falle – Ein Auktionshaus, die Gauner und die Opfer (16. Juni 2008)
Die Weihnachts-Falle – Das große Geschäft mit kleinen Spenden (22. Dezember 2008)

Die große Gier – Wie die Banken unsere Zukunft verspielen (29. Juni 2009)
Aufgetischt und abserviert – Die Tricks der Lebensmittelindustrie (14. Juni 2010)
Verirrt im Telefondschungel – Wie DSL & Co. uns das Leben schwer machen (21. Juni 2010)

Alles lecker, oder was? – Lebensmittel zwischen Werbung und Wahrheit (27. Juni 2011)
Albtraum Traumreise – Die Tricks der Urlaubsbranche (4. Juli 2011)
Die Bank gewinnt immer! Von Krise, Kunden und Krediten (11. Juli 2011)

WISO-Duell: Kreuzfahrt gegen Cluburlaub (16. Juli 2012)
WISO-Duell: Ist Bio besser? (23. Juli 2012)

Weg mit dem Speck – Die beliebtesten Diäten im WISO-Test (7. Januar 2013)
Ich mach mein Ding! – Deutscher Gründerpreis 2013 (25. Juni 2013)
Die 10 größten Urlaubsfallen – WISO-Tipps für perfekte Ferien (15. Juli 2013)
Die 10 besten Kontaktbörsen – WISO-Tipps für die Partnersuche (22. Juli 2013)

Die Maschen der Wellness-Branche – Das Geschäft mit dem Wohlfühlen (16. Juni 2014)
Die Maschen der Banken – Fragwürdige Geschäfte mit Zinsen und Gebühren (23. Juni 2014)
Die Maschen der Handwerker – Schlechter Service, hohe Rechnungen (18. August 2014)

Kein Anschluss unter dieser Nummer – Ärger mit Telekom & Co. (10. August 2015)
Abzocke in Deutschland – Kartelle auf Kosten der Kunden (17. August 2015)

Weltmacht Google – Wie ein Konzern unser Leben bestimmt (4. Januar 2016)
Die Schnäppchen-Falle (1. August 2016)
Die Zucker-Falle (8. August 2016)

Traumurlaub Kreuzfahrt – Sonnendeck mit Schattenseiten (1. Mai 2017)
Mein Traumurlaub – Wie die Deutschen verreisen (17. Juli 2017)
Verliebt, verheiratet, verklagt – Wenn Familien auseinanderbrechen (24. Juli 2017)
Amazon – gnadenlos erfolgreich (18. Dezember 2017)

Patienten im Visier – Ärzte zocken ab (18. Juni 2018)
Wenn Eltern alt werden – Beratung, Betreuung, Bezahlung (1. Oktober 2018)
Falsche Versprechen – So lassen wir uns manipulieren (8. Oktober 2018)

Mit 500 PS durch Europa – Unterwegs mit dem WISO-Truck (20. Mai 2019)
Kunden in der Warteschleife – Die langen Leitungen von Telekom, Vodafone & Co. (24. Juni 2019)
Fake Food – Das Geschäft mit dem Etikettenschwindel (22. Juli 2019)
Gekaufte Sterne – Das Geschäft mit den Internetbewertungen (29. Juli 2019)

Wir sind Wirtschaft – Wie Corona den Job verändert (13. Juli 2020)
Ein Ex-Einbrecher packt aus – Wie das eigene Zuhause sicher wird (20. Juli 2020)
Die Inkasso-Falle – Geldeintreibern auf der Spur (27. Juli 2020)

 

"WISO" im Netz

"WISO"-Informationen sind seit Mitte 1996 auch im Internet verfügbar – unter wiso.de.

 

"WISO"-Redaktion

Marcus Niehaves leitet die "WISO"-Redaktion, seine Stellvertreterin ist Catherine Kipp. Marcus Niehaves moderiert die Sendung, zweite Moderatorin ist Sarah Tacke.

 

Die "WISO"-Moderatoren seit 1984

1984 bis 1986: Friedhelm Ost (Moderator und Redaktionsleiter)

1986 bis 1992: Hans-Ulrich Spree (Moderator und Redaktionsleiter)

1986 bis 2002: Michael Jungblut (Moderator und Leiter der ZDF-Hauptredaktion Wirtschafts-, Sozial- und Umweltpolitik)

1992 bis 2014: Michael Opoczynski (Moderator und Leiter der ZDF-Hauptredaktion Wirtschaft, Recht, Soziales, Service und Umwelt)

2003 bis 2004: Angela Elis (Moderationsvertretung)

2004 bis 2011: Valerie Haller (Moderationsvertretung)

2011 bis 2016: Martin Leutke (Moderator und Reaktionsleiter)

seit 2014: Sarah Tacke (Moderationsvertretung

seit 2016: Marcus Niehaves (Moderator und Redaktionsleiter)

Fotohinweis

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/wiso

Weitere Informationen

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2020 ZDF

Ansprechpartner

Name: Thomas Hagedorn
E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
Telefon: 06131/7013802