Copyright:  ZDF / Julia Dragosits
Copyright:  ZDF / Julia Dragosits

Landkrimis im ZDF

"Flammenmädchen" und "Vier"

Fortsetzung der Landkrimis im ZDF: "Flammenmädchen" heißt der dritte Fall für Postenkommandantin Franziska Heilmayr (Stefanie Reinsperger) und Kommissar Martin Merana (Manuel Rubey), der im Salzburger Land spielt. "Vier" ist ein Landkrimi aus Niederösterreich mit Julia Franz Richter als Gemeindepolizistin und Regina Fritsch als Kommissarin. Beide Filme sind ZDF/ORF-Koproduktionen.

  • ZDF, Montag, 23. Mai 2022, und Mittwoch, 25. Mai 2022, jeweils 20.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, Beide Filme vorab in der ZDFmediathek

Texte

Individualität und Innovation

Seit 2014 gibt der ORF unter dem Label "Landkrimi" regelmäßig bei herausragenden österreichischen Kreativen Einzelstücke in Auftrag, die – verortet in den verschiedenen österreichischen Bundesländern und Landschaften – mit den unterschiedlichsten filmischen Handschriften das Krimigenre regelmäßig bis an ihre Grenzen (und darüber hinaus) lustvoll ausloten und neu zu definieren versuchen.

Gesucht wird hier bewusst nach Individualität und Innovation im filmischen Erzählen, kombiniert mit einer eigenständigen Visualität und hoher Schauspielkunst. Da die Filme in der Regel Unikate, also nicht auf Reihe angelegt sind, gelingt es hier, auch Filmemacherinnen und Filmemachern zu gewinnen, die sonst fast ausschließlich auf Kino (Marie Kreutzer, Götz Spielmann) oder Streaming-Serien (Marvin Kren) abonniert sind. Im Rahmen einer Koproduktion beteiligt sich das ZDF seit 2017 an etwa zwei dieser besonderen Fernsehfilme pro Jahr.

Mit "Flammenmädchen" und "Vier" kommen hier gleich zwei spannende österreichische Regisseurinnen zum Zug: Marie Kreutzer und Catalina Molina – beide Absolventinnen der Filmakademie Wien. Während Catalina Molina sich ein Buch der Drehbuchautorin Sarah Wassermair angeeignet hat, zeichnet Marie Kreutzer als klassische Filmemacherin für Regie und Drehbuch gleichermaßen verantwortlich. Die Vielfalt des weiblichen, ja, des feministischen Blicks auf das immer noch viel zu häufig männlich geprägte Genre des Kriminalfilmes kommt hier vor und hinter der Kamera zum Tragen. Beiden Filmen gelingt es, das darunterliegende menschliche Drama in den Mittelpunkt ihres Erzählens zu stellen und im Umgang mit dem Genre Konventionen möglichst aus dem Weg zu gehen.

Kein Wunder also, dass beide Filme für den Wettbewerb des diesjährigen Deutschen FernsehKrimi-Festivals nominiert wurden. "Vier" wurde darüber hinaus bereits bei den Biberacher Filmfestspielen mit dem Biber für den besten Fernsehfilm ausgezeichnet.

Daniel Blum
Hauptredaktion Fernsehfilm/Serie I

Flammenmädchen

Montag, 23. Mai 2022, 20.15 Uhr

Landkrimi / Der Fernsehfilm der Woche

Buch       Sarah Wassermair; unter Mitarbeit von Catalina Molina
und nach Motiven und Figuren von Manfred Baumann
Regie   Catalina Molina
Kamera   Klemens Hufnagl
Schnitt    Julia Drack
Ton    Klaus Kellermann
Szenenbild    Bertram Reiter
Kostüm   Theresa Kopf
Maske   Regina Breitfellner, Markus Zenaty
Musik    Patrik Lerchmüller
Produktionsleitung   Karin Schmatz
Produzenten    Jakob Pochlatko, Dieter Pochlatko
Redaktion    Daniel Blum (ZDF), Klaus Lintschinger (ORF)
Länge     ca. 89 Minuten

 

Eine Koproduktion von ZDF, ORF und epo-film mit Unterstützung von Fernsehfonds
Austria und Land Salzburg.

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Franziska Heilmayr        Stefanie Reinsperger
Martin Merana    Manuel Rubey
Sophie Fenks    Annika Wonner
Theo Jagner     Nils Arztmann
Andreas Moser    Simon Schwarz
Marga Moser    Bettina Ratschew
Sanne Moser      Julia Rajsp
Kristina Merana       Christine Ostermayer
Marlies Hochgatterer     Christina Trefny
Ferdy Heilmayr      Peter Strauss
Hannes Fenks      Thomas Mraz
Peter Ankerl      Gerhard Greiner
und andere

 

Inhalt

Nach "Drachenjungfrau" und "Das dunkle Paradies" dritter Landkrimi aus dem Salzburger Land. Der Fernsehfilm ist ab 16. Mai 2022 sechs Monate lang in der ZDFmediathek zu sehen. Stefanie Reinsperger ist für ihre Rolle in "Flammenmädchen" mit der Romy 2022 als "Beliebteste Schauspielerin Serie/Reihe" ausgezeichnet worden. 

Erst brennen Scheunen, dann geht ein altes Haus in Flammen auf: Seit Monaten folgt ein Brandanschlag dem nächsten. Ein Feuerteufel, den alle fürchten und den bisher niemand fassen konnte, treibt sein Unwesen.

Als schließlich in den ausgebrannten Trümmern des verlassenen Hauses eine bis zur Unkenntlichkeit verkohlte Leiche gefunden wird, schaltet sich das LKA ein. Postenkommandantin Franzi Heilmayr und der LKA-Kriminalbeamte Martin Merana glauben zunächst an puren Zufall – bis Indizien plötzlich in eine ganz andere Richtung weisen, von der tödliche Gefahr ausgeht.

Vier

Mittwoch, 25. Mai 2022, 20.15 Uhr

Landkrimi

Buch und Regie     Marie Kreutzer
Kamera      Leena Koppe
Schnitt     Ulrike Kofler
Kostüme     Monika Buttinger
Ton      Claus Benischke-Lang
Szenenbild      Martin Reiter
Maske     Sam Dopona, Verena Eichtinger
Musik      Kyrre Kvam
Produktionsleitung       Robert Opratko, Viktoria Zellner
Produzenten     Alexander Glehr, Johanna Scherz
Redaktion        Daniel Blum (ZDF), Sabine Weber (ORF)
Länge       ca. 89 Minuten

 

Eine Koproduktion von ZDF, ORF und Film AG; hergestellt mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria sowie des Landes Niederösterreich, und nach den Richtlinien des österreichischen Umweltzeichens als "Green Producing" umgesetzt.

 

Die Rollen und ihre Darsteller*innen

Ulli      Julia Franz Richter
Marion     Regina Fritsch
Matthias      Laurence Rupp
Benjamin       Manuel Rubey
Georg      Oliver Rosskopf
Marlene      Susanne Michel
Deisenberger      Rainer Doppler
und andere

 

Inhalt

Nach "Die Frau mit einem Schuh" zweiter Landkrimi aus Niederösterreich. Der Fernsehfilm ist ab 24. Mai 2022 drei Monate lang in der ZDFmediathek zu sehen.

Hochwasser in Krumau am Kamp: Im Keller eines seit langem unbewohnten Hofes werden die sterblichen Überreste von drei Säuglingen entdeckt. Der Fund ruft Marion Reiter vom Morddezernat St. Pölten auf den Plan. Ihr wird die unerfahrene, aber hartnäckige Gemeindepolizistin Ulli Baumhackl zur Seite gestellt. Die beiden finden im Ort heraus, dass sich vor Jahren auf dem Hof eine Familientragödie zugetragen hat: Die Tochter ist als 11-Jährige spurlos verschwunden, daraufhin hatte sich der Familienvater erhängt. Die Mutter ist wenig später weggezogen, kein Mensch hat je wieder von ihr gehört. Nun treffen die Ermittlerinnen auf den Wiener Arzt Benjamin Ludwig, der als neuer Eigentümer des Hofs seine Praxis dort eröffnen will. Ihn und seinen Lebensgefährten Matthias scheint die düstere Vorgeschichte nicht zu stören – bis sie von der Vergangenheit eingeholt werden.

Impressum

Fotos über ZDF-Kommunikation
Telefon: (06131) 70-16100 oder
über https://presseportal.zdf.de/presse/landkrimi

ZDF-Kommunikation
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2022 ZDF

Kontakt

Name: Lisa Miller
E-Mail: miller.l@zdf.de
Telefon: (089) 9955-1962