Copyright: ZDF/Katrin Knoke
Copyright: ZDF/Katrin Knoke

Ein starkes Team – Tödlicher Seitensprung

ZDF-Samstagskrimi

Das "starke Team", Linett (Stefanie Stappenbeck) und Otto (Florian Martens), ermittelt in der Welt der professionellen Seitensprünge, nachdem in einem Hotel die Leiche einer leichtbekleideten Frau aufgefunden wurde.

  • ZDF, Samstag, 20. Oktober 2018, 20.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, ab 19. Oktober 2018, 10.00 Uhr

Texte

Stab und Besetzung

Stab:
Buch_____Leo P. Ard
Regie_____Johannes Grieser
Kamera_____Wolf Siegelmann
Musik_____Jens Langbein, Robert Schulte Hemming
Schnitt_____Philipp Schmitt
Kostüm_____Anneke Troost
Szenenbild_____Anette Kuhn
Ton_____Karl Laabs
Casting_____Nina Haun                              
Produktionsleitung_____Milena Baumann
Produktion_____UFA Fiction GmbH
Produzentin_____Lena Kraeber
Redaktion_____Günther van Endert
Länge_____ca. 89 Minuten

Die Rollen und ihre Darsteller:
Linett Wachow_____Stefanie Stappenbeck
Otto Garber_____Florian Martens
Reddemann_____Arnfried Lerche
Sebastian Klöckner_____Matthi Faust
Sputnik_____ Jaecki Schwarz
Dr. Gabriele Simkeit_____Eva Sixt
Michael Sanders_____Andreas Pietschmann
Peter Blank_____Max Herbrechter
Miriam Kaiser_____Anouschka Renzi
Sandra Sabrowski_____Katja Bürkle
Alexander Behrens_____Michael A. Grimm
Tobias Kimmlinger_____Alexander Finkenwirth
Fabian Frey_____Jan Henrik Stahlberg
Julia Sanders_____Vivien Bullert
und andere

Inhalt

In einem Berliner Hotel wird die Leiche der leichtbekleideten Julia Sanders aufgefunden. Die Architektin wurde erwürgt. Linett, Otto und Sebastian nehmen die Ermittlungen auf und finden schnell heraus, dass Julia Sanders, über eine Seitensprungagentur vermittelt, häufiger fremde Männer traf. Ihr Ehemann Michael hingegen ging davon aus, dass seine Frau immer mit ihrer besten Freundin bei einem Mädelsabend war. Das "starke Team" taucht in die Welt der professionellen Seitensprünge ein. Ist der Täter in diesem Umfeld zu finden, oder hatte sonst jemand Grund, die junge Frau zu töten? Sebastian stößt auf einen sehr ähnlichen Fall in Potsdam, bei dem sich das spätere Opfer über dieselbe Seitensprungagentur mit einem Mann getroffen hatte und umgebracht wurde. Um an vertrauliche Daten der Agentur zu gelangen, schleusen die Kommissare Linett als Lockvogel in die Kartei ein und erstellen ein Profil, das dem von Julia ähnelt. Es beginnt ein Psychokampf um Leben und Tod.

Fragen an die Schauspielerin Eva Sixt

Als neue Gerichtsmedizinerin Dr. Gabriele Simkeit springen Sie gleich in Ihrer ersten Szene nicht sehr zimperlich mit dem "starken Team" Otto und Linett um. Wie war es für Sie, zu einem so eingespielten Gespann dazuzustoßen?

Das war sehr gut, denn je stärker das Team ist, zu dem man stößt, desto besser kann man eine eigene Position entwickeln.

Vor allem zum Berliner Original Otto Garber scheinen Sie im Film schnell eine ganz besondere Beziehung aufzubauen. Wie fühlten Sie sich in Berlin und wie waren die Dreharbeiten mit Florian Martens?

Florian Martens kenne ich schon lange. Wir haben vor zwanzig Jahren einmal miteinander gedreht. Die Zusammenarbeit war sehr angenehm, die Atmosphäre fast familiär, jedenfalls sehr kollegial. Von Berlin habe ich nicht gar so viel gesehen. Es ging vom Bahnhof direkt zum Hotel dann zum Drehort und wieder zurück nach Regensburg.

Wissen Sie schon, wie es mit der Konstellation weitergehen soll? Was würden Sie sich wünschen?

Wie es mit der Rolle der Dr. Simkeit weitergeht, weiß ich noch nicht. Aber natürlich wünsche ich mir, dass sich diese Figur im Lauf der Zeit entwickelt und auch genügend Raum für eigene Akzente bekommt; so dass sie nicht nur Stichwortgeberin bleibt, die das Team und den Zuschauer mit mehr oder weniger exotischen Untersuchungsergebnissen verblüfft. Vielleicht steckt in Ihrer Beobachtung, Dr. Simkeit sei nicht sehr zimperlich mit dem starken Team umgegangen, schon die ein oder andere Entwicklungsmöglichkeit für diese Figur.

Hatten Sie schon vor dem "starken Team" einmal mit dem Thema Gerichtsmedizin zu tun? Wie haben Sie sich auf die Rolle vorbereitet? Wie war Ihre Herangehensweise?

Jeder, der regelmäßig deutsche Fernsehkrimis schaut, ist ja schon ein kleiner Gerichtsmediziner – jedenfalls in seiner Vorstellung. Aber Spaß beiseite. Ich habe tatsächlich, als mir die Rolle angeboten wurde, versucht mich durch Lektüre und Gespräche kundig zu machen. Und vor langer, langer Zeit hab ich auch schon mal eine Gerichtsmedizinerin gespielt. In einem Frankfurter "Tatort".

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2018 ZDF

Ansprechpartner

Name: Maike Magdanz
E-Mail: presse.berlin@zdf.de
Telefon: (030) 20991093