Florian Silbereisen und Sascha Hehn. Fotocredit: ZDF/Dirk Bartling
Florian Silbereisen und Sascha Hehn. Fotocredit: ZDF/Dirk Bartling

Das Traumschiff: Tansania

Zum 35-jährigen Sendejubiläum geht die Reise für das Traumschiff in ein Land mit atemberaubenden Landschaften und faszinierender Tierwelt: Tansania.

  • ZDF, Sonntag, 16. April 2017, 20.15 Uhr

    Texte

    Stab

    Buch     Barbara Engelke
    Regie    Stefan Bartmann
    Kamera    Marc Prill
    Musik    Hans Günter Wagener
    Ausstattung    Nobuyuki Takayama
    Kostüme    Mechthild Baumsteiger
    Schnitt    Usch Born
    Ton    Rupert Medele
    Aufnahmeleitung     Mike Sauer, Skipper Norden
    Produktionsleitung     Christian Stocklöv
    Produktion     Polyphon
    Redaktion    Andrea Klingenschmitt
    Länge     ca. 89 Minuten

    Besetzung

    Kapitän Victor Burger                   Sascha Hehn
    Beatrice    Heide Keller   
    Dr. Sander    Nick Wilder  
    Oskar Schifferle     Harald Schmidt 
    Robin Schmelting    Sonsee Neu
    Kai Schmelting    André Röhner 
    Jörg Schröder      Hardy Krüger jr.
    Herbert Frohme    Dietrich Mattausch 
    Steffen Frohme    Gabriel Raab
    Justus Erbrecht     Heinrich Schafmeister  
    Felix Staudinger    Bernd Stegemann 
    Jake    Jonathan Kinsler
    Larissa Zimmermann   Sonja Bertram
    Florian Barner    Florian Silbereisen  
    Jan Smit   Jan Smit
    Christoff Engler       Christoff
    und andere

    Inhalt

    Das skurrile Freundespaar Felix Staudinger und Justus Erbrecht, Vorsitzende eines Hobbyfotografenvereins, reisen mit der MS Amadea nach Tansania. Obwohl die beiden seit Jahren befreundet sind, legen sie jährlich einmal ihre Freundschaft auf Eis und konkurrieren um das beste Foto.

    Robin Schmelting fährt mit ihrem Mann Kai nach Tansania, um dort der Testamentseröffnung ihres verstorbenen Vaters Herbert Frohme beizuwohnen. Robin und ihr Bruder Steffen haben seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater und konnten ihm bis heute nicht verzeihen, dass er sie nach dem Tod ihrer Mutter mit dem Schmerz alleine gelassen hat: Er steckte die Geschwister kurzerhand nach Deutschland ins Internat. Mit ein Grund, dass sich die Trauer um ihn in Grenzen hält.

    Doch Robin möchte die Reise auch nutzen, um ihre Ehe zu retten. Kai betrügt sie seit Jahren und hat auch aktuell wieder ein Verhältnis mit der weit jüngeren Frisörin Larissa. Dass sich diese kurzfristig einen Job an Bord besorgt hat, weiß selbst Kai nicht.

    Und noch eine Überraschung erwartet Robin an Bord: Ihr Bruder Steffen, den sie seit der Hochzeit mit Kai nicht mehr gesehen hat, befindet sich ebenfalls auf dem Schiff. Die Geschwister standen sich früher sehr nahe. Doch  nachdem Robin ihren Jugendfreund Jörg für Kai verlassen und in Steffens Wahrnehmung den völlig falschen Mann geheiratet hat, haben sie sich aus den Augen verloren. Das Wiedersehen verläuft entsprechend "holprig".

    Steffen hat aber noch ein weiteres Problem: Seiner Wurstfabrik droht die Insolvenz - er benötigt ganz schnell sehr viel Geld. Das will er mit dem Verkauf eines Nashorn-Horns auf dem Schwarzmarkt machen.

    Auch der junge Offizier Florian Barner hegt einen großen Traum: Im Gegensatz zu den ehrgeizigen Plänen, die Kapitän Burger mit ihm hat, hängt sein Herz an der Band, die er mit zwei weiteren Crewmitgliedern gegründet hat - und an der Chance, erstmals gemeinsam auf Tournee zu gehen.

    Noch fehlt Florian der Mut, den Kapitän von seiner Absicht, von Bord zu gehen, zu unterrichten. Florian und seine "Jungs" proben außerhalb ihrer Dienstzeiten so laut und beeindruckend, dass Kreuzfahrtdirektor Schifferle die Jungs vom Fleck weg für die bevorstehende Gala engagiert. Florian ist klar, dass jetzt die Stunde der Wahrheit gekommen ist...

    "35 Jahre Traumschiff das hätte ich mir nicht vorstellen können!" - Interview mit Heide Keller

    Dieses Jahr verlassen Sie das Traumschiff. Ist Ihnen diese Entscheidung schwer gefallen?

    Ich habe lange darüber nachgedacht, bevor ich entschieden habe. Aber dann habe ich es nicht mehr zur Verhandlung frei gegeben. Es ist schön gehen zu können wenn man es selbst entschiedet, dafür bin ich sehr dankbar. Ich bin sehr glücklich über die Zeit, die ich hatte bevor ich das entschieden habe. Ich habe viele wunderbare Kollegen kennen gelernt, Freunde gefunden. Ich hab die ganze Welt gesehen, hab viel gelacht und viel dummes Zeug eingekauft.

    Wenn Ihnen jemand am Anfang gesagt hätte,  dass Sie 35 Jahre lang auf dem Traumschiff drehen, hätten Sie das geglaubt?

    Das hätte ich mir gar nicht vorstellen können - 35 Jahre!

    Ist es als Schauspieler Fluch oder Segen, eine Rolle so lange begleiten zu dürfen?

    Ich habe das nie eine Sekunde bedauert. Mir wird manchmal die Frage gestellt: "Was hättest du denn sonst für Rollen gespielt?" Ich weiß es nicht, ich hab davor ja auch kaum TV gemacht.

    Kann man Sie denn im Theater sehen, wenn Sie das Traumschiff abgedreht haben?

    Wenn ich jetzt nach Hause komme, dann will ich erstmal richtig durchatmen. Ich denke mal, es wird mir nicht lange gefallen, dass ich erstmal gar nichts zu tun habe. Aber ich möchte, dass ich das erlebe und dann sage: "So, jetzt muss ich wieder was machen, sonst werd ich verrückt!"

    Die Fragen stellte Yvette Kampfmann

    Facts and Figures

    Reiseziele

    Das Traumschiff stach erstmals am 22. November 1981 in See und steuerte die Bahamas an. Seitdem wurden 78 Episoden gedreht, die in über 50 verschiedenen Ländern spielen. Das einzige europäische Reiseziel war Norwegen im Jahr 1992.

     

    Crew

    Als Chefhostess Beatrice ist Heide Keller bereits seit der ersten Folge an Bord des Traumschiffs. In dieser Rolle wird sie bis zur 80. Traumschiff-Folge, die am Neujahrstag 2018 ausgestrahlt wird, zu sehen sein.

    Das Traumschiff steuerten bereits vier Kapitäne: In den ersten sechs Folgen verkörperte Günter König Kapitän Braske. Auf ihn folgte 1983 Heinz Weiß als Kapitän Heinz Hansen. In Folge 34 nahm Siegfried Rauch als Kapitän Jakob Paulsen 1999 erstmals das Steuer in die Hand. 37 Folgen und 14 Jahre später übernahm Sascha Hehn 2013 als Viktor Burger den Kapitänsposten auf dem Traumschiff.

    Die Zahl der Schiffsärzte hingegen beschränkt sich auf die Hälfte: Bevor Nick Wilder seit 2011 als Dr. Wolf Sander für die gesundheitliche Versorgung an Bord sorgte, war Horst Naumann als Dr. Horst Schröder für das Wohl der Passagiere verantwortlich.

    Seit 2008 gibt Harald Schmidt den Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle.

     

    Schiffe

    Fünf Schiffe dienten seit Beginn der Traumschiff-Dreharbeiten bereits als Schauplatz der Reihe: die MS Vistafjord (1981 - 1982), die MS Astor (1983 - 1984), die MS Berlin (1985 - 1999, 33 Folgen), die MS Deutschland (2000 - 2015) und seit 2016 die MS Amadea.

     

    Ausblick

    An Weihnachten 2017 und Neujahr 2018 geht es für das Traumschiff nach Südamerika und in die USA.

    Fotohinweis

    Fotos über ZDF Presse und Information
    Telefon: (06131) 70-16100 oder über
    presseportal.zdf.de/presse/dastraumschiff  

    Weitere Informationen

    Impressum

    ZDF Hauptabteilung Kommunikation
    Presse und Information

    Verantwortlich: Alexander Stock
    Fotos: ZDF/Dirk Bartling
    E-Mail: pressedesk@zdf.de
    © 2017 ZDF

    Ansprechpartner

    Name: Anja Scherer
    E-Mail: scherer.an@zdf.de
    Telefon: (06131) 70-12154