Biografien

Alexander Freiherr von Sobeck-Skal

Alexander Freiherr von Sobeck-Skal
Copyright: ZDF/Leif Stange

Leiter des ZDF-Auslandsstudios Rom.

Das ZDF-Auslandstudio in Rom ist zuständig für die Bericht­erstattung aus Italien, Griechenland und Malta sowie dem Vatikan. Mit Reporta­gen, Hintergrundberichten und Analysen zu allen Themen dieser Regionen liefert das Studio Beiträge für das ZDF

Verantwortlich für die In- und Auslandsstudios des ZDF ist der ZDF-Chefredakteur.

Biografie:

12.12.1955 geboren in München 
1975 Abitur 
1975 bis 1984 Jurastudium in München 
1987 2. Juristisches Staatsexamen 
1975 bis 1979 Mitarbeiter beim Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart als Reporter, Senderegisseur und Redakteur in der Programmplanung 
1979 bis 1988 Wechsel zum Bayerischen Rundfunk nach München, mitverantwortlich u.a. für die Entwicklung eines eigenständigen Nachrichtenmagazins; 
 Einsatz als Reporter für die ARD-"Tagesschau", die ARD-"Tagesthemen" sowie für die Fern­sehre­daktion "Landespolitik" 
seit 1988 beim Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) 
1988 bis 1992 Redakteur im ZDF-Studio Bonn: Autor zahlreicher Fernsehberichte, u.a. für die ZDF-Sendungen "heute", "heute-journal", "Bonn direkt", "Studio1" und "aspekte"; 
 Einsätze als Sonderkorrespondent in der Auslandsberichterstattung 
1992 bis 1995 Leiter des ZDF-Studios für das südliche Afrika in Johannesburg 
März 1995 Stellvertretender Leiter des ZDF-Studios Bonn; 
 Redakteur und Moderator aktueller Sendungen sowie von "Bonn direkt" 
1998 bis 2001 Programmgeschäftsführer des Ereignis- und Dokumentationskanals "Phoenix" 
2001 bis 2003 Leiter des ZDF-Studios Tel Aviv. 
2003 bis 2014Leiter des ZDF-Studios Südwesteuropa mit Sitz in Paris. 
seit Juli 2014Leiter des ZDF-Auslandsstudios Rom

Alexander von Sobeck-Skal ist befugt, neben seiner Fernsehtätigkeit als Rechtsanwalt zu arbeiten. Er ist beim OLG München und bei den Landgerichten München I und II als Rechtsanwalt zugelassen.

Bereits 1982 erhielt er einen Lehrauftrag für Fernsehberichterstattung an der Deutschen Journalistenschule in München und war viele Jahre Mitglied der Aufnahmekommission.

Ausserdem unterrichtete er in der Volontärausbildung der Deutschen Welle und im Filmstudiengang der Universität Hamburg. 2004 wurde er in die Hauptjury des deutsch-französischen Journalistenpreises berufen.

Fernsehdokumentationen:

1982 "Kämpfer für den Glauben - der Malteserorden" 
1987 "Roter Stern im Kreuz des Südens - Beobachtungen aus Südafrika" 
1988 "Wendejahre" 
1993 "Sturm über Südafrika - der blutige Weg in die Freiheit" 
1994 "Jagd auf die Elfenbeinmafia" 
2001 „Davids Schleuder – Israels Streitkräfte“ 
2002 „Bruder lass mich Leben – 
2003 Beobachtungen aus dem Nahostkonflikt“ 
 „Friede ist mehr als nur ein Wort – Palästinenser und Israelis“ 
2003 „Wo ist das gelobte Land ?“ 
 „Wo die Götter baden gehen – Zypern, das geteilte Paradies“ 
2004 "Fiesta, Flamenco und Felipe – Spanien zelebriert Tradition und Zukunft“ 
 "Savoir vivre, Sonnenkönig, Supermacht“ - Frankreichs kultivierte Klischees“ 
 „Der fliegende Franzose – auf dem Flugzeugträger Charles de Gaulle im persischen Golf“ 
2005 „Der Bürgerkönig – 30. Thronjubiäum von Juan Carlos 
2007 „Charme gegen Populismus – Zeitenwende in Frankreich“ 
 „Wo Frankreichs Herz schlägt – Unsere Nachbarn vor der Wahl“ 
2008 „Der rasende Präsident – Nicolas Sarkozy zwischen Politik und Seifenoper“ 
 „Essen wie Gott in Frankreich – eine kulinarische Tour de France“ 
2010 „Eine kulinarische Reise durch Frankreich"
2011"Anatomie einer Revolution - Tunesien im Umbruch"
"Ketzer; Klöster, Kreuzfahrer - Auf den Spuren der Katharer durch Okzitanien"
2012"Eurotour Frankreich - Geschichten aus Paris und der Provinz"
"Blühende Geheimnisse - Die unentdeckten Gärten Frankreichs"
2013"Inseln im Strom - vergessenes paradies im Ärmelkanal"
"Kunst, Kriminalität und Kontraste - Kulturhauptstadt Marseille eine Zwischenbilanz"

Veröffentlichungen u.a.:

1993 Beitrag: "Elektronische Berichterstattung", in: "Fernsehjournalismus", 8. Auflage, hrsg. von Schult/Buchholz, Econ Verlag München 
2007 „Ist Frankreich noch zu retten? Hinter den Kulissen der Grande Nation“ Propyläenverlag, Berlin 
 sowie zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitungen, Zeitschriften und ZDF – Jahrbüchern 

Auszeichnungen:

2001 European Journalist Award der europäischen Journalistenverbandes und der European Taxpayers Association