Biografien

Cherno Jobatey

Cherno Jobatey
Copyright: ZDF/Svea Pietschmann

Reporter beim „ZDF-Morgenmagazin“

Das ZDF-Morgenmagazin wird von montags bis freitags zwischen 5.30 und 9 Uhr aus Berlin gesendet - im wöchentlichen Wechsel mit der ARD. Das aktuelle Programm liefert die neuesten Informationen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur vom Vorabend und aus der Nacht. Die Nachrichten aus der „heute“-Redaktion in Mainz und ein ausführlicher Wetterbericht jeweils zur vollen und zur halben Stunde erlauben dem Zuschauer immer wieder einen neuen Einstieg in die Sendung

Zwischen zweieinhalb und drei Millionen Zuschauer schalten das Morgenmagazin täglich ein und verfolgen die Sendung in der Regel zwischen 30 und 45 Minuten. Im ZDF-Programm setzt das Morgenmagazin einen kräftigen Akzent aus der Hauptstadt Berlin. Berichte und Reportagen aus den neuen Ländern spielen im Programm eine große Rolle. Zum Profil der Sendung tragen vor allem die Inter­views zum Tagesgeschehen mit Politikern, Wirtschaftsführern und Fachleu­ten bei, die das Morgenmagazin zu einer wichtigen Nachrichtenquelle machen. Servicethemen aus den Bereichen Gesundheit, Recht oder Freizeit runden die Palette ab. Ein ständiger Bestandteil ist auch die „Presseschau“, die Chefredakteure und Korrespondenten führender nationaler und internationaler Zeitungen um 7.45 Uhr präsentieren

Das „ZDF-Morgenmagazin“ ist direkt dem Chefredakteur unterstellt

Biografie:

1965 geboren in Berlin 
 Studium der Amerikanistik, Publizistik und Politologie in Berlin; Studium der Politik und Musik in Los Angeles 
seit 1987 Freier Mitarbeiter bei RIAS und SFB, sowie für Zeitungen wie taz, Tagesspiegel, Zeit und Spiegel; Fernsehreporter für die „Abendschau“ des SFB, Reporter bei der ARD-Sendung „ZAK“ 
1990 Moderator u.a. von „Kopfball“, „Berlin, Berlin“ und des Jugendmagazins „Voll drauf“ 
1991 Reporter und Researcher im ARD-Studio Washington 
Juli 1992 bis Januar 2013Moderator des „ZDF-Morgenmagazins“
1997 Moderator des ZDF-Unterhaltungs- und Informationsjournals „Leute heute“ in Vertretung von Nina Ruge. 
seit 1998 Gelegentliche Auslandseinsätze als Reporter 
1998 bis 2002 Moderator des Klassikers „Verstehen Sie Spaß“ in der ARD 
seit 2000 Kolummnist für die Zeitschriften Wirtschaftswoche und Cosmopolitan 
2000 bis 2002 „Chernos TurnShow“ auf Radio Eins 
1999 bis 2002 Monatliche Personality-Talkshow „Cherno“ im ORB 
2005Mitwirkung (in der Rolle eines Pferdepflegers) im Spielfilm "Löwenzahn - Die Reise ins Abenteuer" zum 25. Jubiläum der Reihe "Löwenzahn"
seit 2013Gesellschaftsreporter für das "ZDF-Morgenmagazin"
seit Oktober 2013Herausgeber (Editorial Director) der deutschen Ausgabe der Huffington Post