Biografien

Dr. Frank-Dieter Freiling

Dr. Frank-Dieter Freiling
Copyright: ZDF/Rico Rossival

Leiter der Hauptabteilung Internationale Angelegenheiten des ZDF

Biografie:

12. Juni 1963 in Herborn (Hessen) geboren 
1983 bis 1989 1. Juristisches Staatsexamen
1987 bis 1993 Freiberuflicher Journalist für „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, „FAZ Magazin“, „Männer Vogue“ und „Welt am Sonntag“ 
1989 bis 1990 Dissertation in Internationalem Recht
1993 2. Juristisches Staatsexamen/Assessor-Examen, Land Hessen 
1993 bis 1995 Assistent des Vorstandsvorsitzenden, Gruner + Jahr AG, Hamburg 
1995 bis 1996 Stellvertretender Verlagsleiter, GALA, und Mitglied der Geschäftsleitung, Norddeutsche Verlagsgesellschaft, Hamburg 
1996 bis 1997 Verlagsleiter, GALA, Hamburg 
1997 bis 2000 Leiter Internationale Programmkoordination des ZDF, Mainz 
seit Februar 2000 Leiter der Hauptabteilung Internationale Angelegenheiten des ZDF 

Mitgliedschaften/Mandate:

seit 1981 Gründer und Vorstandsmitglied, IJP (Internationale Journalisten-Programme e.V.); Königstein/Ts.
seit 1988 Koordinator des „Arthur F. Burns-Fellowship Program“, Washington/Berlin
1990 bis 1993 Stadtverordneter, Stadt Königstein/Ts. 
seit 2000 Mitglied der Aufsichtsgremien von Arte Deutschland GmbH und Arte G.E.I.E. Straßburg 
 ZDF-Delegierter in den Aufsichtsgremien der European Broadcasting Union (EBU), Genf
seit 2002 Vizepräsident, Prix Europa; 
2002 bis 2005 Präsident des Prix Italia, seitdem Ehrenpräsident 
2003 / 2005 Vorsitzender des Aufsichtsgremiums GERMAN TV, Berlin 
seit 2004 Koordinator des „Middle East/Ernst Cramer Fellowship Program“, Berlin
2006 bis 2009 Vorstandsmitglied, INPUT 
seit 2007 Member, International Academy of Television Arts & Sciences, New York 
seit 2009 Vorsitzender der Reference Group bzw. des Boards, Eurovision Song Contest
2008Verleihung des Bundesveerdienstkreuzes am Bande

Veröffentlichungen:

„Deutschland und die Vereinten Nationen“ (1991);

„Junge Deutsche sehen Frankreich“ (1989);

„Heimat – Begriffsempfindungen heute“ (1981, dritte Auflage 1985)