Biografien

Gert Anhalt

Gert Anhalt
Copyright: ZDF/Carmen Sauerbrei

Reporter und Redakteur der Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen

Biografie:

2. Januar 1963Bad Wildungen geboren
1984 bis 1988Studium der Japanologie in Marburg und Tokio
1986Researcher im ARD Studio Tokio
1987Hospitant, dann freier Mitarbeiter beim zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF), zahlreiche Hörfunkreportagen für HR, BR und NDR
1989verkürztes ZDF-Volontariat
1989 bis 1993Redakteur in der ZDF-Hauptre­daktion "Aktuelles", Reporter für das ZDF-"heute-journal"
1993 bis 1998Leiter des ZDF-Studios in Peking
1998 bis 2000im Reporterpool des ZDF
2000 bis 2005Leiter des ZDF-Studios in Tokio
2005 bis 2011Autor und Redakteur für Sonderprojekte in der Redaktion Zeitgeschichte/Zeitgeschehen
seit 2011Reporter und Redakteur der HR Politik und Zeitgeschehen

Veröffentlichungen:

1991 Okinawa zwischen Washington und Tokyo 
1999  Chinas nackte Fallschirmspringer 
2002  Tote mögen keine Sushi 
2004  Für eine Hand voll Yen 
2005  Zeit für Japan 
2007  Sayonara für eine Leiche 
2007  Japan – Reports from an Enigmatic Land  

Als Raymond A. Scofield:

1997 Gelber Kaiser 
1998  Das schwarze Thangka 
1999  Babylon 
2002  Unternehmen Hydra 
2002  Die Krallen des Tigers 
2005  Der Jadepalast 

Filme u.a.:

2008eine Folge aus der Doku-Serie "Chinas Schätze"
2008die "Anhaltspunkte" zu den Olympischen Sommerspielen in Peking
2009die zweiteilige Reportage "Indien – Zwischen Hunger und Überfluss"
2011 und 2013"Bin mal kurz …"-Dokumentations-Reihe für ZDFkultur

Auszeichnungen: 

1996  Goldener Kompass, Prix ITB Berlin 
1996  Silberner Schuss, Sportfeature, Portoroz 
1998 Goldener Kompass, Prix ITB Berlin