Biografien

Renate Lintz-Berkessel

Renate Lintz-Berkessel
Copyright: ZDF/

Redaktionsleiterin „drehscheibe“

Biografie:

15. Mai 1957 in Edenkoben /Pfalz geboren, verheiratet, ein Kind
1963 bis 1968 Volksschule Edenkoben 
1968 bis 1976 Staatliches Max-Slevogt-Gymnasium in Landau, Abitur 1976 
1976 bis 1983 Studium der Germanistik, Anglistik und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 
Nov. 1983 Erstes Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien in Germanistik und Politikwissenschaft 
1984 bis 1986 Lehrerausbildung für das Lehramt an Gymnasien am Studienseminar Darmstadt I
März 1986 Zweites Staatsexamen für Deutsch und Sozialkunde 
1987 bis 1989 Aufbaustudium Journalismus an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 
seit 1981 für das ZDF tätig, zunächst als studentische Aushilfskraft 
ab 1986 freie Mitarbeiterin in der Bildredaktion der HR Aktuelles 
1988 bis 1989 freie Redakteurin in der Videotext-Redaktion des SWR in Mainz
1989 bis 1990 Reporterin beim ZDF-Landesstudio Rheinland-Pfalz; Filmbeiträge für die HR Aktuelles, HR Innenpolitik und 3sat
1991 freie Mitarbeiterin für die HR Aktuelles in der Redaktion „länderjournal“ als Ablaufredakteurin und Planerin 
1992 redaktionelle Planung und Durchführung von Außenübertragungen des „länderjournals“ als CvD 
1993 bis 1995 Konzeptionelle Mitarbeit und Mitgestaltung des „Abendmagazins“; Entwicklung der Rubrik „Service“ als Planerin 
1996 bis 1998 Planerin beim „ZDF-länderreport“ 
1998 Planerin und CvD in der „drehscheibe“ 
Okt. 2004 Abwesenheitsvertretung der Redaktionsleitung in der „drehscheibe“ 
2008 bis 2010 kommissarische Leiterin „Zentrale Aufgaben“ in der HR Aktuelles 
seit April 2011 Redaktionsleiterin „drehscheibe“ 
2012 bis 2013Elternzeitvertretung Leiterin "Zentrale Aufgaben" der HR Aktuelles

Seit 1. Juni sendet die „drehscheibe“ mit neuem Konzept: Näher dran sein an den Menschen und ihren Lebenswirklichkeiten. Wir wollen mehr Miterlebens-Fernsehen bieten auf aktuelle und unterhaltsame Weise mit vielen Service-Elementen. Die neue „drehscheibe“ soll die Zuschauer aktuell, emotional und unterhaltsam informieren und sich deutlich von den Nachrichten unterscheiden. Wir zeigen, „was die Menschen in Deutschland bewegt“.